Fangberichte

Zurück zur Startseite
Fangberichte

Streetfishing, Wolfsbarscheln und Bellyaction in Nordholland

Kann man von etwas wirklich genug bekommen? Ich meine, gibt es wirklich eine persönliche Sättigungsgrenze für die Dinge, die einem Spaß machen? Die einen so permanent mit Glücksgefühl erfüllen, dass

Fangberichte

Die „Hoe“ im Sommerkleid (Teil 2)

Nun also die Fortsetzung des ersten Teils: Wie undankbar Ansitzangeln auf Zander im Stillwasser sein kann, ist den meisten von euch sicher bekannt. „Jaaa kein Widerstand darf er spüren… Einzelhaken…

Fangberichte

Die „Hoe“ im Sommerkleid (Amsti die Zweite)

Das für gummikind obligatorische, zu lange, kurze Intro: Das Schöne an Holland – außer dem Fischreichtum – ist die Nähe zu Deutschland. Noch während unserer Rückfahrt beim letzten Besuch, wurde

Fangberichte

Stachelritter-Cup 2017: 46, 47, 120 und noch viel mehr…

Wie der eine oder andere Barsch-Alarmer ja weiß, veranstalten die Team-Bodden-Jungs um Matze Fuhrmann jedes Jahr am letzten Augustwochenende ein Zielfischangeln auf meinen Lieblingsfisch, den Barsch. Da kommen die Gestreiften

Fangberichte

Dickbarsch-Dienstag

Wenn die Mefo nicht beißt und dafür ein Dickbarsch reinknattert, gibt’s eigentlich keinen Grund zum Hadern. Einen Grund zum Ausflippen – bzw. über 20 – hatte Boardie Elite-Fiete, als ihm

Fangberichte

Holy „Hoe“-lland

Im Leben eines jeden Raubfischanglers ist es irgendwann soweit: Die obligatorische Holland-Reise steht vor der Tür. Zugegeben, eigentlich schlägt mein Herz eher für unberührte und verwilderte Gewässer, an denen man

Fangberichte

WPC 2017: Unser Weg zum Titel

Ein Teil von euch ist ja richtig heiß auf die Schilderung der Geschehnisse rund um den WPC-Gewinn vom Angelduo Schöne/Dietel. Ich bin – ehrlich gesagt – noch ziemlich platt und

Fangberichte

WPC – alles ist möglich…

Heute ist Ruhetag bei der WPC – der oder dem World Predator Classic? Ein groß aufgezogenes Wettfischen jedenfalls. Alle, die das nicht interessiert, drücken bitte nicht auf „weiterlesen“. Ich brauche

Fangberichte

Wenn (fast) alles Basst – Die Revanche (III): Keine Gnade!

Nach einer erwartungsgemäß beschissenen Nacht – in der jede Beinbewegung mit qualvollem Aufwachen bestraft wurde – und einem ausgewogenen Frühstück, das aus Ibu 600, Instantkaffe und Zigaretten bestand, ging‘s dem

Fangberichte

Wenn (fast) alles Basst – Die Revanche (II): Na Als(eri)o, geht doch!

Und weiter geht’s. Nach unterschiedlichen Erfahrungen am ersten Tag unsrer Bass-Tour starteten wir am zweiten Tag voll durch, wenn auch 3 Stunden später als geplant. Der verkorkste Schlafrhythmus lag uns