Berlin/Brandenburger-Bellyboattreffen 2012

Berlin/Brandenburger-Bellyboattreffen 2012

Am 3.06.2012 war es endlich soweit. 13 Bellyboatfahrer haben sich an einem kleinen brandenburgischen See versammelt um gemeinsam einen hoffentlich fischreichen Vormittag zu erleben. Der Startschuss wurde auf 8 Uhr gelegt, damit es dann 9 Uhr zum Angeln gehen kann. Einige konnten es jedoch gar nicht erwarten und waren schon gegen 7 Uhr vor Ort. Etwa zu dieser Zeit kamen auch die Organisatoren des Treffens, die zudem noch ein wenig was vorzubereiten hatten. Der Rest ließ sich auch nicht lumpen und so waren alle Teilnehmer, die sich angemeldet hatten pünktlich zum Treffen erschienen. Das Wetter spielte auch mit und so kam einer (inklusive Belly) sogar in einem offenen Cabrio an.

Nachdem bereits einige heitere Gespräche geführt wurden, war es Zeit die aufgeregte Meute zum Bellyaufbau zu bewegen, der ja auch ein wenig Zeit in Anspruch nimmt. Wer fertig war, konnte dann noch einen Kaffee aus der eigens bereit gestellten fahrbaren „Bar“ bekommen.

Nachdem nun auch der letzte seinen fahrbaren Untersatz für diesen Tag aufgepumpt hatte,…

…gab es ein kleines Starterpaket, welches extra auf das Gewässer zugeschnitten war.

Anschließend gab es eine kleine Ansprache und der Ablauf des Tages wurde besprochen: Das Angeln geht von 9-13 Uhr und im Anschluss gibt es eine kleine Auswertung inklusive Vergabe einiger kleiner Preise.

Nun ging es ab auf Wasser und an der Bellyslipstelle entstand ziemlich schnell ein Stau.

So kam es auch dazu, dass die ersten Fische bereits gefangen wurden, obwohl eine Handvoll Angler noch unverrichteter Dinge am Ufer standen. Schon bald hatten es alle aufs Wasser geschafft und der recht übersichtliche See geriet nun in die Hand der Bellyboatfahrer.

Es schwärmten alle aus und schnell wurden die vermeintlich besten Spots besetzt.

Bereits nach kurzer Zeit hatte jeder Teilnehmer einige Fische landen können.

Dafür wurde dieser See im Übrigen auch ausgewählt. Der See hat ein extrem großes Aufkommen an Weißfisch und Barsch. Jedem sollte somit möglich sein einige Gestreifte ans Band zu bekommen. Bei der Durchschnittsgröße mussten jedoch Abstriche gemacht werden.

Man kann eben nicht alles haben. Das tat der hervorragenden Stimmung auf dem Wasser aber auch keinen Abbruch. Es konnte so nebenher auch viel gefachsimpelt werden. Außerdem tat das Ambiente mit den vielen ins Wasser gefallenen Bäumen sein Übriges. Neben den vielen Barschen gab es auch die ein oder andere Überraschung in Form eines räuberischen Friedfisches. So konnte eine Rotfeder beispielsweise nicht von einem 10cm langen Wurm im Geäst lassen.

Das machte natürlich hungrig und so kam auch das extra angereiste Verpflegungs- und Presseboot zum Einsatz. Neben einer Auswahl gekühlter Getränke bestand auch die Möglichkeit, hängen gebliebene Wobbler durch einen an Board befindlichen Wobblerretter zu bergen. Wer ansonsten Probleme mit der Luft seines Bellys hatte, konnte auch auf eine Reservepumpe zurückgreifen.

Natürlich wurde weiterhin geangelt. Eine sehr gute Stelle war die Verbindung zu einem angrenzenden Fluss und einer dort befindlichen Brücke wo es wie überall Fisch auf Fisch gab.

Gegen 11.30 kam der erste Hunger bei den Teilnehmern auf und sofort war die Verpflegungsstation vor Ort. Es gab eine Bratwurst im Brot. Wahlweise mit Ketchup bzw. Senf.

Nachdem die hungrigen Mäuler gestopft waren, ging es auf zur letzten Runde des Fischens. Mittlerweile wurde sich mit der Fischgröße abgefunden, was der Stimmung immer noch keinen Abbruch tat.

Schlussendlich hatte jeder seinen Spaß inklusive jeder Menge Fische. Kurz nach 13Uhr hatten sich dann auch alle Teilnehmer zu einem gemeinsamen Gruppenfoto eingefunden.

Anschließend gab es die Auswertung. Dabei wurden unter anderem noch die beiden Bellyboatfahrer mit dem größten Barsch und Hecht ausgezeichnet. Sie erhielten neben einer Mütze einen Chubby und einen Chatterbeast von Illex.

Bonus:

Im Anschluss mussten viele der anwesenden Teilnehmer nach Hause und nachdem ein Großteil weg war, blieben 5 Bellys übrig die schließlich die letzte Runde einläuten wollten. Gesagt getan. Der aufkommende Regen schien auf einmal die Fische ganz munter zu machen. Der Gewinner der Hechtauswertung konnte mit seinem 15cm Oberflächenköder, den er zuvor gewonnen hatte, sofort einen halbstarken Barsch dingfest machen.

Kurz im Anschluss meldete sich ein anderer Teilnehmer mit einem ansehnlichen Hecht zu Wort.

Den Schlusspunkt setzte aber dann wieder unser Hechtkönig. Ein ruf hallte über den See. „50er Barsch“ und schnell paddelten alle zu ihm, um die Granate anzusehen. 50cm hatte der Streifenträger nicht, aber wer will ihm das verdenken nach den vielen kleineren Barschen kommt so ein Ding zum Vorschein. Das Maßband blieb trotzdem bei 40cm stehen und bildete somit den krönenden Abschluss dieses gelungenen Tages dar.

Das Orgateam möchte sich hiermit auch noch einmal bei allen Anwesenden bedanken und hofft ein solches Event in der Zukunft wiederholen zu können. Beim nächsten Mal gibt’s auch ein Gewässer wo die Fische noch größer sind, denn alle Teilnehmer haben gezeigt, wie gut sie angeln können.

Tight Lines wünscht euch das Orgateam

Kategorien: Fangberichte

Kommentare

  1. dietel
    dietel 14 Juni, 2012, 06:00

    schöner bericht, schöne bilder, immerhin hattet ihr nen haufen fische, ein paar schöne waren auch dabei. klasse orga! insgesamt eine runde sache. gratuliere zu der gelungenen veranstaltung!

  2. Krüppelschuster
    Krüppelschuster 14 Juni, 2012, 07:30

    Es war richtig geil durchgeplant und alles hatte Hand und Fuß! Wenn ein zweites Treffen an den Start geht bin ich definitiv wieder am Start und werde dann vielleicht wieder Brandenburgs bester Bellyboatbarschangler 😉 nur mit vernünftigen Barschen.
    Der besondere dank geht an Stefan und Rainer, welche das Treffen zu dem gemacht haben, was es war.

  3. DerNico
    DerNico 14 Juni, 2012, 07:48

    Das Treffen war sehr geil und der Bericht ist auch gut geworden. 😀

    Der Chatterbeast hat aber bis heute nichts mehr an die Angel gebracht 😛

  4. HG_Horny
    HG_Horny 14 Juni, 2012, 08:30

    wär ich mal bei euch mitgekommen 😀

    naja, nächstes Jahr bin ich dabei

  5. cybershot
    cybershot 14 Juni, 2012, 13:22

    War ein Klasse Tag,
    ich bin das nächste Mal wieder mit dabei.
    Captura Y Suelta,
    Uwe

  6. FishinTom
    FishinTom 16 Juni, 2012, 06:04

    Toller Bericht von einem Super-Event.
    Stefan und Rainer, Euch beiden noch mal den wärmsten Dank!
    lg, Tommi

  7. z_hunter
    z_hunter 16 Juni, 2012, 10:59

    War ja eine gelungene Sache wie man sehen konnte.
    Das nächste Mal bin ich bestimmt dabei.
    Und es hat allen Teilnehmern sichtlich Spaß gemacht, was will man mehr!

Nur registrierte Benutzer können ein Kommentar verfassen.