Die Relaunch-Barsch-Tour

Die Relaunch-Barsch-Tour

Ich muss zugeben: der Relaunch hat mich ganz schön geschafft. Tagelang in Bereitschaft hinterm Rechner zu sitzen, um die Techniker zu koordinieren, Gestaltungswünsche zu äußern, Fehlerquellen aufzudecken und das System zu konfigurieren – das macht manchmal ein bisschen Spaß, spielt sich aber auch ziemlich weit weg vom Fisch ab. In weiser Voraussicht habe ich mir und meinen Kumpels deshalb schon lange vor der heißen Phase für das Wochenende nach dem Umzug ein Boot und eine Wohnung am Peenestrom gemietet. Leider hat sich das Relaunchen dann etwas hingezogen und so kam’s, dass ich einen Tag nach dem der neue Barsch-Alarm online ging, das Weite gesucht habe und die Sache hier dem Thorsten (PaintSplasher) und den Mods überlassen habe.

Ein bisschen unwohl war mir dabei. Aber spätestens als wir in Zecherin eingeritten sind, konnte ich die Barsch-Alarm-Thematik ausblenden und mich volle Kanne aufs Angeln einlassen. Ohne schlechtes Gewissen. Schließlich wollte ich als allerersten Report für die neue Seite, einen Kracher-Fischbericht anbieten. Schon allein als gutes Omen für die nächsten 10 Jahre Barsch-Alarm. Die zweite Mission war, einen Film fürs Fishkino zu produzieren. Deshalb war neben Veit und Jochen auch Fishkino-Ronny Cameraman mit an Bord.

Die Wetteraussichten waren so medium. Freitag gutes Wetter mit wenig Wind. Samstag Sturm. Sonntag weniger Wind, dafür aber Regen. Die Geschichte dieser Tage ist auch einigermaßen schnell erzählt: Am Freitag haben wir kaum mal drei Würfe ohne Fischkontakt geschafft. Am Samstag hatten wir bei „fliegendem Wasser“ größte Probleme, das Boot zu verankern und dann doch noch ganz ordentlich Fische verhaftet. Und am Sonntag haben wir bei schlechtem Wetter ganz gut gefangen. Es gab Hechte, Barsche und Zander. Im Nebenboot sogar eine 2kg-Quappe.

Hier ein paar Bilder. Zuviel möchte ich allerdings nicht vorwegnehmen. Schließlich soll es ja auch demnächst mal einen Fishkino-Streifen geben. (Weitere gemeinsame Projekte sind angedacht.)

Und dann? Dann war Sonntagabend. Während die anderen alle abreisen mussten, blieb ich noch einen Tag länger. Für Montag hatten sich Felix und gutes Wetter (wenig Wind, erst Wolken, dann Sonnenschein) angesagt.

Wir waren das erste Boot auf dem Wasser und hatten diesmal freie Auswahl, was den Spot anging. Das war ein Novum. Der Angeldruck ist ansonsten echt enorm und es bleibt zu hoffen, dass die Bestände davon unbeeindruckt bleiben. Wir also ran an den Barsch. Den Anker geschmissen. Dann die Gummis aufgeschraubt und losgefischt. Dritter Wurf. Auf einmal heult Felix weich eingestellte Bremse beim Anhieb auf. Dickbarsch! Und noch einer. Und dann war kurz mal eine Moped-Party angesagt, wie ich sie mir fürs WE und den Film gewünscht hätte. Eine gute halbe Stunde lang war jeder Wurf ein Treffer. Ein Fisch schöner als der andere. Bisse wie beim Hechtangeln.

Dann war Pumpe am Spot. Aus die Maus. Zu viele Angler? Zu viel Sonne? Jedenfalls gaben wir den Platz dann auf und verfolgten die Strategie der 1000 Ankerplätze. Also immer ankern, 5 Wurf machen und weiter, wenn nix zuckt.

So konnten wir uns noch ein paar Fische erangeln.

Das große Beißen war aber vorbei. Also beschlossen wir, uns schon um 14 Uhr auf den Heimweg zu machen. Ich war satt. Felix auch. Und wenn die Fotos kein gutes Omen für die Barsch-Alarm-Zukunft sind, ist den Schicksalsverwaltern auch nicht mehr zu helfen…

Kategorien: Barsch, Fangberichte

Kommentare

  1. MorrisL
    MorrisL 12 November, 2013, 17:40

    Janz großet Petri !! Schöner Report .

    Grüße Morris

  2. MaFu
    MaFu 12 November, 2013, 17:53

    Gutes Ding. Petri.
    Seh ich da etwa nen Walley Assassin auf einem der letzten Bilder? Du Schlingel!!!

  3. dietel
    dietel 12 November, 2013, 18:13

    Die hatte Felix im Gepäck. Und Tatsache: Die fangen auch!

  4. zeefix
    zeefix 12 November, 2013, 18:16

    Schöner Bericht, schön was von Fängen zu lesen…bei uns ist Schonzeit und Schnee;)

  5. z_hunter
    z_hunter 12 November, 2013, 18:46

    Manno der Wind war ja wieder sehr heftig!
    Wie immer schön geschrieben!

  6. MaFu
    MaFu 12 November, 2013, 19:40

    [QUOTE=dietel;298463]Die hatte Felix im Gepäck. Und Tatsache: Die fangen auch![/QUOTE]

    :p Sehr schön!

  7. makomatic
    makomatic 12 November, 2013, 19:45

    Was mir direkt eingefallen ist: „Der Kahn is auch einfach so geil…“ 😀 Petri!

  8. PharmaMan
    PharmaMan 13 November, 2013, 12:16

    Der Molch ist zurück! Ich glaub´s nicht! 😀

  9. dietel
    dietel 13 November, 2013, 13:14

    [QUOTE=PharmaMan;298555]Der Molch ist zurück! Ich glaub´s nicht! :grin:[/QUOTE]

    Da kannst Du Dich dran erinnern 🙂 Ist ja sensationell! Ja. war sein erster Angelausflug in diesem Jahr. Aber das mit dem Barscheln ist wie Fahrradfahren…

  10. fischi78
    fischi78 14 November, 2013, 18:42

    Petri, wie immer ein schöner Bericht, ick globe ick muss dieses Jahr nochmal an die Peene …….8-)

  11. Bari05
    Bari05 15 November, 2013, 09:18

    Fettes petri schönes fotos top fische.

  12. potsdam-rockt
    potsdam-rockt 15 November, 2013, 19:32

    Peene is immer geil 🙂 schöne Fische und krasser Wind auf dem einem Bild 😯 aber ich finde das gehört an so nem Gewässer irgendwie dazu!
    @Dietel-Was hast du für ne blaue Schnur drauf?

  13. Bernie
    Bernie 15 November, 2013, 20:11

    wenn meine Bilder nur halb so schön wären …………ach wie wär das toll 😉 weiter so
    sehr schön und übersichtlich.. selbst ich komme zurecht………
    gruss

  14. dietel
    dietel 16 November, 2013, 08:27

    [QUOTE=potsdam-rockt;299000]@Dietel-Was hast du für ne blaue Schnur drauf?[/QUOTE]

    Das ist ne 13er Power Pro Super8Slick – für den Fall, dass mal ein Großhecht rangeht, hab ich die mit einem Meter 30er FC und einem 9 kg-Titan-Vorfach kombiniert.

  15. potsdam-rockt
    potsdam-rockt 20 November, 2013, 12:13

    warum gibs die blaue immer nur als Großspule 😕

  16. BremerBarsch
    BremerBarsch 5 Februar, 2014, 16:28

    super Bericht! freue mich auf mehr!

Nur registrierte Benutzer können ein Kommentar verfassen.