Fangberichte

Dickbarsch-Dienstag

Wenn die Mefo nicht beißt und dafür ein Dickbarsch reinknattert, gibt’s eigentlich keinen Grund zum Hadern. Einen Grund zum Ausflippen – bzw. über 20 – hatte Boardie Elite-Fiete, als ihm nicht nur ein Dickbarsch auf den Shad gebügelt ist, sondern gleich über 20 Ü40er gebissen haben. So wurde aus einem Notprogramm einer der krasseren Dickbarschfilme aller Zeiten. Fietes Erstling.

Live-Bisse. Spannnende Drills. Jede Menge Streifen. Und…

 

Endkirschen.

Fiete überlegt sich, ob er öfter mal nen Film machen soll. Er bittet um Anregungen und Tipps. Und allgemein um Feedback.

 

Ich finde, er soll da dran bleiben. Was meint ihr?

Ich hatte den Film schon Montag auf Fb entdeckt. Wahnsinn was die Jungs da für Fänge machen. Davon träumt man. Daumen hoch und unbedingt weitermachen!
Geiles Video auf jeden fall mehr davon, Daumen Hoch :)
Der Wahnsinn! So ne Sternstunde wünsche ich mir auch mal :p
M
  • M
    Marco-CTP
  • 26.07.2017
Super gelungenes Video!
Weiter so ?
Habs auch gestern gesehen, war überrascht es gleich hier auf der Startseite zu sehen - aber hier gehört es hin! Gutes Video und geile Fische!
Unglaublich: 1. die Action und 2. dass das dein erster Film sein soll? Hab ich das so richtig verstanden? Schnitte und kleine Effekte (auch Toneffekte) gefallen mir echt gut und auch das Geschnacke zwischendurch :)
Petri nochmal zum PB :)
Sehr sympathisch. Unbedingt weitermachen!
cooles Ding, die Fische treiben einem die Tränen in die Augen...so etwas wäre schön, das selbst zu erleben. Gutes Video und die Szene an dem du den Fisch misst, ohne den in den Dreck zu legen sehr gut!
TOP! Dickes Petri und Danke für den geilen Film! Qualitativ schon sehr gelungen kann man fast mit Schöne`s Filmen vergleichen. Wenn man euer Equip und Erfahrung in Betracht zieht...
Auf jeden Fall weitermachen!
Macht er sehr gut! Mehr davon!
Hallo Fiete,

kannst du mal was zum verwendeten Gerät (Rute, Rolle, Schnur, Vorfach) sagen? Danke!

Gruß Promachos
Was fürn Spot .Das is wie Weinachten u Ostern an einem Tag.
Dickes Petri
Mioin schönes Video. ... aber das man dort sehr viele dicke fangen kann liegt auch an den sehr hohen Besatzmassnahmen die, die Politik dort fährt. Was vor allem Mefos betrifft und auch sicher Barsch und Hecht. Was auch unter Umständen für für Unmut sorgt wenn man als Deutscher dort angelt (Angeltourismus). Aber ansonsten schöner Film.
Bitte nicht Missverstehen... ich möchte auf keinen Fall die Fänge und den Angler herab setzen und es als alltäglich abtuen. Ich möchte lediglich bemerken das sich die Deutsche Politik und der Angler im allgemeinen gerne davon eine Scheibe abschneiden sollte und das als Fortbild nutzen kann um endlich auch als Angler und Naturschüzter wargenommen zu werden. Weg vom Angler der mit Bierpulle in der Hand der alles mit nach Hause nimmt und sei es um die Katze zu füttern.
Oh man, ENDGEIL
Sehr geiler Streifenstreifen, Fiete! Respekt!!
Gefällt mir auch gut. Die Effekte am Anfang waren mir bissl zu viel und dann auch nicht konsequent im Video umgesetzt. Irgendwann zwischendurch hatte man das Gefühl es zieht sich ein wenig. Kann auch an der bei jedem Fang eingespielten Musik gelegen haben, die sich nicht geändert hat oder an den Kommentaren a la "wieder ein richtiger Moppel"....

Hätte auch Lust mich mal ans filmen zu machen (hab lediglich früher mal etwas ambitionierter fotografiert), scheue mich aber vor dem Aufwand. Fänds cool mal nen Making of zu sehen bzw. etwas darüber zu lesen, was man braucht um so ein Video zu drehen. Vielleicht hast du ja Lust da mal 2-3 Sätze zu zu schreiben?!
PS: Channel abonniert...;-) Wann kommt das Nächste? :)
Erstmal ein riesengroßes Dankeschön an euch alle. Ich freu mich mega über das ganze positive Feedback und die konstruktive Kritik. Da ich die letzten drei Tage auf dem Wasser war komme ich leider erst jetzt dazu mcih zu melden.

@Fischhenrik: Vielen Dank! Ja, ist mein erster Streifen, hab mich seit ca. einem Jahr mit dem ganzen Filmkram beschäftigt und mir die Theorie reingepaukt.

@promachos: Da wir ja eigentlich auf Mefo unterwegs waren ist das alles kein Barschgeschirr. Die Rute ist ne Chronotide von Quon aus Japan, die Chronotide CRNT-912ML mit einem WG bis 30gr. Rolle ist ne Shimano Biomaster 4000SW und Schnur war die Sunline Castaway in 12lbs.

@AFE: Danke für die Kritik! Der Punkt mit der Musik hat mir am Schluss selber nicht so geschmeckt, da werde ich in Zukunft versuchen kreativer zu sein. Was man so von sich gibt in den Situationen ist schon manchmal ein bisschen komisch. Die Aufregung und das Adrenalin lassen ein manchmal komischen Kram sabbeln ;)
Wir haben mit einer Canon 700D gefilmt, der Autofokus bei der Kamera ist allerdings besch.... Deshalb habe ich jetzt ne 70D angeschafft, damit geht die Sache wesentlich runder. Gefilmt haben wir aus der Hand, also ohne Rig. Mittlerweile hab ich aber auch ein Rig, damit alles etwas smother wird. Mikrofon ist das Filmmaker Kit von Rode, also eine Funkstrecke. Wenn du ins Thema einsteigen willst und Englisch beherrscht kann ich dir den Youtube Channel von TravelFeels empfehlen, der Mann erklärt die Basics super und geht auch tiefer ins Thema.
Danke für deine Antwort.

Was mich noch abhält ist der Editing Aufwand. Wie lange braucht man da für so ein Video?
Schönes Video! Bei dem ganzen Hype der dabei erzeugt wird man aber immer auch daran denken, dass der Spot definitiv nicht geheim bleiben wird und den ein oder anderen Besucher dazubekomm nächstes Frühjahr. Hab wegen dieser Problematik selber das Filmen an öffentlichen Gewässern eingestellt!
Sicherlich geht man das Risiko ein. Allerdings sehe ich nicht, dass dort nun hunderte deutsche Angler stehen und alles tothauen, was ihnen an den Haken geht. Vor allem, weil es eine Regelung dort gibt, dass Barsche über 35cm zurückgesetzt werden müssen und die Barsche dort mit Sicherheit auch nicht ganzjährig zu fangen sind. Die Wasserschutzpolizei liegt dort auch , ebenso viel Trollingboote und die würden sich so eine Kochtopfbande nicht lange angucken. Dennoch ein sensibles Thema, keine Frage.
Wirklich gute gemachtes Video - gern mehr.
Sehr schöne Fische, gute Genetik. Ich kenne solche Fische in Dänemark eigentlich nur vom Frühjahr (dann in den Auen). Sommer geht also auch, man lernt nie aus.
Aus Erfahrung filme und fotografiere ich, wie "Streifenjäger," nur noch mit "neutralem Hintergrund". Wirst Du Dir sicher auch bald angewöhnen (müssen) :)
Toller Film und sensationelle Fische, davon schaue ich gerne mehr! Ich werde im September daran denken und leise weinen, wenn ich in meinem Dänemark-Urlaub lauter U20er aus dem Ringköbing-Fjord zopple ;)
Schönes Vid, Das mit den Barschen aus DK kenn´ich noch von über 20 Jahren. Dann sind dort extra Reisebusse hingefahren bis alles weg war. Hoffentlich bleibt der Spot noch etwas länger erhalten.
A