Zurück vom Haupt-Barsch-Alarm-Treffen

Nun sind wir also schon wieder daheim und dürfen heute nicht auf den Strom rausfahren. Zumindest die Barsch-Alarmer nicht, die in den letzten Tagen auf dem Peenestrom herumgerockt sind. Bei wirklich starkem Wind und gar nicht mal so schönem Wetter. Aber das war ja alles so vorhergesagt. Insofern waren wir auch drauf eingestellt. Bevor es einen ausführlichen Report mit Bildern von allen Beteiligten gibt, haue ich jetzt mal einen kleinen Teaser für den Abschlussbericht heraus. Es war einfach zu geil, als dass ich euch Daheimgebliebenen diese Info lange vorenthalten möchte.

Am Freitag und Samstag hat’s gebissen wie verrückt. Pünktlich zum Treffen hatte sich nämlich der Hauptbarsch eingefunden, der sich vorab schon mit guten Einzelfischen angekündigt hatte. Der Vorhut folgten dann richtig große Schwärme mit teilweise enorm guten Fischen. Veit konnte z.B. einen 47er verhaften. Die Anfahrt zu den Spots war phasenweise aber etwas für Wassersportler. Gegen Wind und Wellen zu fahren, fordert dem Gemüt schon ein bisschen was ab. Vor allem am Samstag mussten die Leute mit den kleinen Booten Nehmerqualitäten beweisen. Wie die Bilder von Veit und mir zeigen, hat sich der Fight aber mehr als gelohnt! Wie gesagt: Das hier ist nur der Vorbericht. Das dicke Ende kommt, sobald ich alle Bilder von allen Usern habe. Ich denke, ihr könnt nächsten Montag oder Dienstag damit rechnen…


Mit diesem Doppelschlag wurde unsere Stunde des Trips eingeleitet. Danach kam Dickbarsch ohne Ende.


Immer wieder toll, die schicken Bodden-Barsche.


Mal blass…


…mal schlank…


…hockrückig…


…und hochrückiger.


Kein Wunder, dass wir mit dem 11 cm langen Stintimitat goldrichtig lagen.


Über seltene Punker freut man sich da oben besonders.


Über krumme Ruten natürlich auch.


Und über so nen 47er natürlich erst recht.


Viel Spaß hatte ich auch beim UL-Angeln mit dem T-Rig.


Da gab’s Barsch…


…und kleine Zander satt.


Hechte gabs nicht wirklich viele. Aber es wurden auch wieder sehr gute Fische gefangen.
Hier hat der Veit einen schönen ü90er…


… und hier der Hannes eine Flöte.


Fortsetzung folgt…

7 Kommentare

  1. YES Baby! Das Treffen war einfach der Hammer! Hammermäßig viel Fisch. war nicht Klasse, aber dafür mega viel Masse! Hat wirklich Spaß gemacht. Die Unterkunft war geil, die Leute und die Angelei!

    Nach 7 Stunden heimfahrt träume ich immernoch von den Zanderstückzahlen 😉

    Der *****strom war geil 😉

  2. Hallo an Euch,

    scheint ja toll gewesen zu sein.
    Fahren nächste Woche Richtung Ostsee nach Rügen.
    Johannes, kannst Du mir den Köderhersteller verraten, welcher den Stint so schön imitiert.

    Gruß

  3. Das sieht wirklich toll aus, irgendwie hab ich´s zeitlich nur mal vor 11 Jahren, also als Vierzehnjähriger an die Nebenausläufer des Hauptbarsches im Hafen von Karlshagen geschafft, noch schön mit Telerute und Wurmzuppeln, da ging aber auch schon was 😉 . Vieleicht klappt´s ja auch mal bei mir mit einer zukünftigen Teilnahme.

    PS: Endlich hat Hannes jetzt auch mal eine Rarenium, und die neue Kleiderkammer sieht auch passabel aus ;)….

Kommentar hinterlassen