Auf Streetfishing-Tour mit der Raubfisch-Band

Auf Streetfishing-Tour mit der Raubfisch-Band

Eine Episode aus der Abteilung “Kleinvieh macht auch Spaß!”: Mieses Wetter in Berlin. Temperaturabsturz um fast 20 Grad. Regenwolken. Wind. Aber Bock auf Angeln. Eine hervorragende Ausgangssituation, um sich mal wieder mit der Band zu treffen und alte Pfade abzurocken. Und so traf ich mich gestern mit Jochen und Veit an der Fähre beim Baumschulenweg, um die Spree vor Treptow nach Barschen und bissigen Weißfischen abzutasten.

Hier haben wir uns früher schon öfter verabredet. Jochen und Veit kennen das Areal noch aus alten Stippertagen wie ihre Westentasche. Und wenn ich mich recht erinnere, sind sich Jochen und ich hier auch das erste Mal am Wasser begegnet, als ich gerade einen schönen Aland auf einen kleinen No-Action-Shad fangen konnte.


Damals noch mit Skelli 2,10 – aber schon immer UL-Fan.

Zurück in die Gegenwart bzw. in die allerjüngste Vergangenheit. Ich hatte nicht vor, viel mitzuschleppen und habe mir deshalb meine UL-Ausrüstung geschnappt. Dazu ein kleines Kistchen mit ein paar Mini Ripples, ein paar Jig, zwei Spin Shads, meine Power-Mormyschkas und ein paar Ersatzeinhänger und 17er FC.*Meine Kumpels waren mit ihren 25-Gramm-Ruten etwas straffer unterwegs, wollten sich aber ggf. die Zanderoption offen lassen.


Jochen beim Jig-Twitchen.


Veit setzt zum nächsten Twitch an.

Die ersten Stellen um den Fähranleger brachten keinen Fisch. Aber irgendwann ging’s los. Und zwar auf meine Mormyschka. Durch meine vielen UL-Touren im Mai bin ich immer noch voll drin im Ultralight-Jiggen und derart eingegroovt, dass ich den Kollegen erstmal die Hosen ausgezogen habe. Allerdings nicht unbedingt mit Hammerfischen.


Der erste Barsch der gestrigen Streetfishing-Tour.


Rock’n’Roll??? Naja. Jeder Barsch ist ein schöner Barsch!

Aber immerhin hat’s meine Band-Mitglieder zum Tüfteln angeregt, bis dann jeder sein System gefunden hatte. Jochen war irgendwann beim kleinen No Action Shad gelandet,…


Was ne Erlösung: Jochens erster Barsch des Tages.

…Veit war am Wobbeln und ich bin auf Spin Shad umgestiegen, den ich oft parallel zum Ufer geworfen bzw. unter Büsche und überhängende Bäume geschlenzt habe. Dabei ist mir dann auch der erste „gute“ Fische ein- und vor den Füßen auch wieder ausgestiegen. Ein 25er Barsch! Wow. Am Ende würden wir doch noch ein paar vernünftige Fische fangen können? Also fleißig weiter rocken.


Ich hielt an meiner Parallel-Taktik fest und landete ein paar kleine Barsche.


Inzwischen sind meine Mini-Spin Shads auf Einzelhaken umgerüstet.

Bis ich an eine Stelle kam, die ich mir ganz genau gemerkt habe und an der ich in den nächsten Tagen sicher nochmal vorbeischauen werde. Hier hat sich nämlich dieser kleine Frechdachs eingeklinkt.


Den gelben habe ich dann leider wenig später an einen Baum verloren.

Und zwar kurz bevor sich ein ihn verfolgender Ü35er meinen Köder schnappen konnte. Was ein Pech. Oft übernehmen ja die Hirten das Kommando und verdrängen die kleinen Huscher, wenn’s ums Beutemachen geht. In diesem Fall war das leider nicht der Fall. Aber wie gesagt: Den Unterstand hab ich mir gemerkt. Vielleicht sieht man sich ja nochmal.

Daraufhin hat Veit auch auf Spinshad umgestellt.


Einfach angeln macht auch Spaß: Einkurbeln und fangen.

So richtig dicke Fische sollte es aber nicht mehr geben. Dafür gab’s für meine Team-Kollegen noch ein paar fette Burger…


Mahlzeit!

…und dazu Pommes mit Mayo.


Man beachte die frechen Berliner Spatzen.

Ein Ausklang, der vor ein paar Jahren in der Form nicht stattgefunden hätte. Damals war Jochen noch anti-fast-food. Aber irgendwann bekommen sie uns eben alle…

Kommentare

  1. Meridian
    Meridian 27 Juni, 2013, 12:52

    ….kurzweiliger Bericht. Mehr davon ! 😉

  2. MorrisL
    MorrisL 27 Juni, 2013, 17:28

    Schöner Bericht vonna Homezone…bin quasi gegenüber ab und an Feierabendangler… schöner Bericht ohne Rummel …gefällt… 😉

    Grüße Morris

  3. M.F/NBG/80
    M.F/NBG/80 28 Juni, 2013, 04:38

    Der Bericht gefällt mir , nicht das ewige streben um höher schneller weiter.

    Gruß Michael

  4. z_hunter
    z_hunter 28 Juni, 2013, 09:53

    Das macht Spaß den ganzen Tag!
    Und geschmeckt hat's ja auch noch!
    😆

  5. djhelge
    djhelge 30 Juni, 2013, 16:42

    Super Bericht! Genau darum geht's, ab ans Wasser, die frische Luft, die Natur genießen und Spaß haben 😆 ! Und wenn man das Ganze noch mit den Jungs teilen kann, ist es doppelt so schön!!!

  6. 1.AVM
    1.AVM 8 Juli, 2013, 12:04

    wie heißt der gelbe Köder? Wo kann ich ihn herbeziehen und was kostet der? 😉

  7. veitelino
    veitelino 10 Juli, 2013, 06:34

    Das is der Sebile Spin Shad. Einfach mal googeln!

  8. 1.AVM
    1.AVM 18 Juli, 2013, 13:41

    liegt nun schon in meiner Köderbox und wartet auf seinen Einsatz 😀

  9. Rockbertowitsch
    Rockbertowitsch 17 Dezember, 2013, 20:28

    Schön zu sehen und zu lesen… Thx ^^

Nur registrierte Benutzer können ein Kommentar verfassen.