Barsch

Poppern für Einsteiger

Plopp… Plopp… Plopp.. Batsch. Jetzt nur nicht sofort anschlagen. Aber jetzt! Zack. Hängt. Wie geil! Und das jedes Mal aufs Neue, wenn ein Räuber den Popper schnappt. Gerade jetzt im Sommer versprechen Popper nicht nur maximale Spannung, sondern entwickeln auch absolute Abräumerqualitäten. Zum Beispiel könnte die gelegentliche Überlegenheit von Poppern gegenüber anderen Spinnködern so manchen …
Barsch

Minimales Gepäck – maximale Frequenz

Angriff. Anhieb. Fehlbiss. Absacken lassen. Attacke. Anhieb. Wieder Fehlbiss. Noch einmal angejiggt. Die nächste Attacke. Paff. Diesmal hängt er. Hektische Rüttler in der Rutenspitze identifizieren den Täter schon vor der Gegenüberstellung: ein kleiner Barsch hat sich den Mini-Kopyto geschnappt. Nicht der erste heute. Und es wird garantiert nicht der letzte bleiben. Frequenzangeln ist angesagt. Im …
Barsch

Barsch-Alarm am Badestrand

Deutschland wurde von einer sagenhaften Hitzewelle erfasst! 33 Grad im Schatten – und das Ende Mai. Unglaublich. Von 0 auf 100, sozusagen. Denn noch vor einer Woche hatten wir hier um Berlin Nachtfrost. Dieser Temperaturwandel spiegelt sich in der ganzen Stadt wieder. Als hätte man Berlin aus dem Tiefschlaf geweckt. Und genau so geht es auch …
Barsch

Der Dickbarsch-Propeller

Große Barsche stehen gern in versunkenen Ästen oder in den Kronen ins Wasser gefallener Bäume. Auch Krautfelder haben es ihnen angetan. Doch gezielt die dicken Barsche aus ihren Verstecken herauszufischen, gestaltet sich oft schwierig. Oft sind Kleinbarsche oder Hechte in der Nähe, die sich schneller auf die Köder stürzen, als die dicken Brummer. Denn Großbarsche …
Barsch

Barschschleppen: Risikofahrten mit Jan

Für alle, die durch meinen Artikel „Rundfahrt mit Risiko“ im neuen Raubfisch auf den Barsch-Alarm gestoßen sind und wissen wollen, wie man diesen Barschabschleppdienst aus Venlo (Holland) erreichen kann, hab ich hier Jan’s E-Mail-Adresse: predatorfishing@hotmail.com Ab Juni geht Jan wieder mit seinem Highspeed-Bassboat an den Start, um seinen Gästen während einer Runde Ultralight-Trolling zu zeigen, wie …
Barsch

Berlin: Mormyschka-Angeln während der Schonzeit erlaubt!

Nachdem das Fischereiamt Berlin das Wurmzupfen auf Barsch während der Raubfischschonzeit zur untersagten Raubfisch-Methode erklärt hat, habe ich mich noch einmal mit Frau Jürgensen kurz geschlossen, um zu erfahren, ob dann jetzt das Mormyschka-Angeln in der Havel erlaubt sei. Am Telefon hatte sich die erste Einschätzung nicht so gut angehört. Das Kernproblem war, die Mormyschka …
Barsch

Der richtige Dreh: Kunst-Würmer anködern

Im Artikel „Let it roll“ habe ich ja ein bisschen was über das Schonzeit-Angeln mit künstlichen Würmern geschrieben. Shady hat dann noch einen nachgelegt und verschiedene Systeme in seinem „Einmaleins des Barsch-Wurmens“ aufgezeigt. Nachdem das Kunstwurmfischen in Amerika auf einem sehr hohen Level betrieben wird, habe ich ein wenig recherchiert und jetzt ein paar ganz …
Barsch

Walking the Dog – Oberflächenbarscheln mit Thomas Engert

Vor kurzem war Stipperlegende Thomas Engert in Berlin, um Stipper für die Nationalmannschaft zu sichten. Auf der anspo hatten wir vereinbart, dass wir uns danach treffen. Denn Thomas wollte mir mal zeigen, wie die Illex-Wobbler, die ja inzwischen auch über SENSAS vertrieben werden und zu Thomas heimlicher Passion geworden sind, funktionieren. Wir trafen uns bei …
Barsch

Sommerzeit = Sauregurkenzeit ???

Zumindest sagen sich das die meisten Angler, die sich nicht auf das Fressverhalten der Raubfische einstellen. Die ach so trägen Raubfische fressen jetzt anscheinend nichts mehr. Zumindest bleiben die Effzetts und 4er Mepps oft unangetastet. Und so verlässt so mancher Kollege das Wasser ohne Fangerfolg, obwohl er richtig hätte abräumen können. Denn die Barsche mästen …
Barsch

Schönes Wetter – flache Barsche

Es ist schon erstaunlich: kaum treffen die ersten Sonnenstrahlen aufs Wasser, schon wird das Wasser wärmer. Beim gestrigen Seminar mit Rene konnten wir die beieindruckende Geschwindigkeit, mit der die Erwärmung vonstatten geht, live miterleben. Innerhalb weniger Stunden stieg die Temperatur im Oberflächenbereich um mindestens zwei Grad. Der das Gewässer betreuende Fischer meinte, dass sich der …
Barsch

Einige Beobachtungen über den Barsch

Einer der interessantesten Fische unserer heimischen Gewässer ist der Barsch (Perca fluviatilis). Der Begriff „heimisch“ trifft im weitesten Sinne zu und umfasst dabei ganz Deutschland. Mann kann also dem Barsch mit Erfolg in allen größeren und kleineren Gewässern unserer Heimat nachstellen. Er wird schließlich nicht umsonst „Brotfisch des Anglers“ genannt. Ich will versuchen, nachstehend einige …
Barsch

Schonzeit-Montage für Barsche

Nachdem ich Euch vor zwei Tagen ein paar Naturködermontagen zum selektiven Barschangeln empfohlen habe, möchte ich Euch heute noch mal eine Version zeigen, die uns tfischer empfiehlt. Hintergrund: Er wurde beim Fischen der Blinker-Montage, bei der der Drilling durch ein Vorfach mit einem Einzelhaken ersetzt wurde, von einem Fischereiaufseher darauf hingewiesen, dass diese Montage während …
Barsch

Gezieltes Barschangeln während der Raubfischschonzeit

In den meisten Bundesländern, in denen uns Kunstköder- und Raubfischanglern das Leben durch eine Raubfischschonzeit schwer gemacht wird, ist jetzt Schluss mit lustig. Kunstköder und Köfis haben hier Sendepause. Und  das obwohl z.B. Barsche fast nirgends geschont werden. (Eigentlich Schwachsinn, da man ja oft mit der Größe der Kunstköder den Zielfisch bestimmen und versehentlich gehakte …
Barsch

Barsch-Alarm on the rocks!!!

In Berlin wurden schon die ersten leichtsinnigen Eisschleicher gesichtet. Zwar ist die Eisdecke mit 6 cm noch zu dünn, um sich angeltechnisch austoben zu können – das stört diese Lebensmüden anscheinend wenig. Tut mir bitte einen Gefallen und geht frühestens am Wochenende auf die Seen. Denn es gibt sicher angenehmere Erfahrungen als ins Eis einzubrechen. …
Barsch

Zwei Paternoster im Test

Letzten Freitag ist Godfather meiner Einladung gefolgt und hat mich an meinem Hausgewässer besucht. Wir hatten es auf alle raubenden Flossenträger abgesehen, wollten jedoch vor allem die Fischli-Hegene und eine Eigenbau-Minikopyto-Hegene gegeneinander antreten lassen. Am Anfang befischten wir eine Kante in 8m Tiefe, ich mit der Fischli-Hegene, an der ich das Bleigewicht durch einen 20g-Pilker …
Barsch

Barsch-Alarm-Interview mit dem Profi-Blinker-Team

Auf der ANSPO hatte ich die Gelegenheit, das Profi-Blinker-Team zu sprechen und Roland Lorkowski und Michele Leggieri einen Fragebogen vorzulegen. Vor allem Micha hat sich für die Beantwortung extrem viel Zeit genommen. Aber – wie man das von ihm gewohnt ist – auch Roland Lorkowski hat ein wenig von seinem Wissen preisgegeben. Materialtechnisch herrschte natürlich …
News

Barsche von über 60 cm Länge??!

Barsche über 50 cm sind selten. Da muss in einem Gewässer schon alles stimmen, wenn ein Barsch einen halben Meter lang werden will: großes Nahrungsangebot zu allen Jahreszeiten, geringer Befischungsdruck durch Angler und Berufsfischer, große Wassermassen, Rückzugsrefugien, verhältnismäßig wenige natürliche Feinde und Nahrungskonkurrenten wie andere Raubfische oder Kormorane etc. Die Bodden, die Ostsee, die schwedischen …
Barsch

Faule Barsche juckig machen

Eigentlich aus purem Zufall gelang mir völlig unabsichtlich eine lächerlich simple Montage, die Barsche bis zur Weißglut reizt. Ich saß unlängst an einem Flüsschen in Ungarn. In der Sonne war es unmenschlich heiß, kein Wind. Das Wasser hatte Badewannentemperatur, kaum Strömung. Also flüchtete ich unter eine Gruppe schattenspendender Bäume, die ihre Kronen im Wasser „kühlten“. …
Barsch

Das doppelte Köpfchen – Extrem-Twistern mit vorgeschaltetem Bleikopf

Doppelschwanz-Twister imitieren kleine Krebse – eine der Lieblingsmahlzeiten von Barschen und Zandern, logisch, dass die fangen. Unter Twistern mit dem Doppelkopf aber, konnte ich mir so gar nichts vorstellen, bis ich auf der letztjährigen ANSPO die Männer vom Profi Blinker-Team traf, die mir von einer revolutionären Erfindung erzählten – einem Vorschalt-Bleikopf zum Jiggen. Das „damals“ neuste …
Barsch

Sommerliche Barsch-Festivals mit Mini-Gummis

Heute möchte ich Euch noch einmal das Barschangeln mit kleinsten Twistern oder Gummifischen ans Herz legen. Denn wer jetzt richtige Barsch-Festivals hinlegen will, kommt an kleinen Gummis kaum vorbei. Es ist nämich langsam soweit, dass wir mit Minitwistern und Miniaturshads die diesjährige Fischbrut imitieren können, auf die sich die Räuber ganz allmählich eingeschossen haben. Am besten …
Barsch

Barsche mit dem Sbirolino

Stehen weite Würfe ins Haus und die Fische am Grund, sind wir gezwungen, die Barsche auf italienisch zu verführen. Das heisst, hier kommen wir um einen Sbirolino nicht mehr herum. Der Helfer aus dem Stiefelland ist aufgrund seiner Form exzellent für das Fischen auf Distanz geeignet. Um die Vorteile dieser Waffe ausschöpfen zu können, wird …
Barsch

Barsche mit dem Zupfsystem

Letzte Woche haben wir Euch die Wasserkugelmontage für Barsche an der Oberfläche und im Mittelwasser gezeigt. Was aber tun, wenn die Fische am Grund stehen? Hier hilft eine Wasserkugel logischerweise nicht weiter. Der Köder muss ja zum Gewässerboden. In solchen Fällen habe ich mir eine Abwandlung des bewährten „Drachkovitch“-Systems zu eigen gemacht. Dessen Reiz beruht …
Barsch

Mathias Fuhrmann: Dicke Barsche aus den Bodden

Von Mathias Fuhrmann, dem bekannten Fachautor, Boddenspezialist und Angelguide haben wir einen supergeilen Artikel zum Thema Barschangeln in den Boddengewässern erhalten. Dass Ihr dort nicht nur richtig gute Hechte fangen könnt, habt Ihr Euch ja bestimmt gedacht – bei dem Nahrungsangebot. Auch barschtechnisch knallt es da oben im Norden ganz fett rein: „Dicke Barsche gibt …
Barsch

Barsche – mit Naturköder verführt

In nächster Zeit möchte euch der Georg ein paar Monategn zum Naturköderangeln auf Barsch vorstellen. Den Anfang macht die Wasserkugel-Montage: Vermutet man die Räuber weit draußen an der Oberfläche oder sieht sie sogar jagen, müssen logischerweise weite Würfe her. Zumindest dann, wenn man nicht glücklicher Besitzer eines Angelbootes ist. Dafür ist die Wasserkugel bestens geeignet. …
Barsch

Eisangeln zur Raubfischschonzeit

Zunächst mal wieder eine gute Nachricht: nach der langen Phase zwischen Eis und Tauwetter können sich zumindest die Berliner jetzt wieder aufs Eis wagen. Es trägt! Doch die Gesetzgeber haben die meisten von uns ausgebremst. Zwar hat uns das Fischereiamt Berlin bescheinigt, dass wir mit Kunstködern, die einen Friedfischköder imitieren [also auch einen Wurm (Twister)], …
Barsch

Barschangeln mit Naturködern

Naturköder sind nicht nur in der Raubfischschonzeit eine gute Alternative zum Gummifisch, Wobbler, Blinker oder Spinner. Im Prinzip fangen Würmer und Köfis das ganze Jahr – und wenn man ehrlich ist – oft auch besser als Kunstköder. Ob man sich den Naturködern bedient, ist eigentlich nur eine ethisch-moralische Frage. („Muss ein Tier sterben, um ein …
Barsch

Barsche „norwegisch“

Wenn die Barsche direkt unter unserer Rutenspitze stehen (an Spundwänden, unterm Boot, unter Stegen und Brücken etc.) ist das Zocken –eine der erfolgsversprechendsten Methoden – auch wenn’s ein bisschen oldschool ist. Wer schon einmal gepilkt hat, ist auch schon mit der korrekten Technik. Denn genauso wie beim Pilken, wird der Köder auf und ab bewegt. …
Barsch

Eisangeln auf Barsch

Eisangeln ist einfach kultig: mollig warm eingepackt steht man auf dem gefrorenen Wasser. Ein Tee mit etwas Rum sorgt für die innere Wärme. Und wenn’s dann mit den Bissen losgeht, sind die Minustemperaturen sowieso vergessen. Doch nicht nur die Angelbedingungen sind äußerst ungewöhnlich. Auch das Equipment hat etwas Besonderes. Mit ultrakurzen und steifen Rütchen präsentiert …