Barsch

Dickbarsch-Strategien: So beißen die Großen.

Dieser Beitrag ist im Blinker erschienen und war ein Teil einer ganzen Barsch-Serie. Es geht es um den Großbarschfang. Keine Sorge. Ich will euch nicht mit Hechtködern an die besten Großbarschgewässer Europas schicken. Das wäre sicher eine sehr gute Strategie, das großköderschleudern und Dickbarschdrillen am Hechtprügel macht dem eingefleischten Barschangler aber wenig Spaß. Deshalb geht’s …
KöderProstaff-Shimano

Rapala X-Rap Countdown: Gumpen- und Wassersäulen-Scanner

In vielen Bundesländern hat sie längst begonnen, in manchen steht der Startschuss kurz bevor. Anlässlich der diesjährigen Forellen-Saison möchte ich euch einen Rapala-Wobbler vorstellen, der sich nicht nur sehr gut zum Ausangeln der Gumpen eignen dürfte, sondern auch beim Barschangeln eine gute Figur macht. Gemeint ist der X-Rap Countdown. Dabei handelt es sich um einen …
Finesse-Methoden

Das Carolina-Rig: Ursprünge und Praxis-Tipps

Nachdem wir gelernt haben, dass das Texas-Rig „Texas-Rig“ heißt, weil sich die Montage an einem zugewucherten See in Texas etabliert hat, liegt es nahe, dass das Carolina-Rig „Carolina-Rig“ heißt, weil die Montage in Carolina entwickelt wurde. Bingo! Tatsächlich hat ein Angler aus dem Bundesstaat North Carolina als erster Angler erfolgreich mit dem System aus wurmbeköderten …
News

Übers Spinnangeln

Spinnangeln – ein teilphilosophischer Abriss über den Kern des Kunstköderangelns Bevor ich den ersten Fisch auf einen Kunstköder gefangen hatte, war die Skepsis groß. Ich hielt die Jungs, die Fische auf Blech- oder Balsaholz-Köder fangen für Halbgötter in Fleckentarngrün. Und so beschäftigte ich mich mit der Kunstköderangelei erst einmal rein theoretisch. Damals hieß das: Angelzeitungen …
Tackle-Tipps

Die reins-Range – heißer Stoff für Barsch-Angler und sonstige Finesse-Rigger

Für umtriebige Barsch- und Zanderangler sind die Produkte der japanischen Firma reins schon lange genauso unverzichtbar wie die Keiteich-Gummis, weil sie bei den Stachelflossenträgern mindestens genauso hoch im Kurs stehen. Das liegt zum einen mit Sicherheit am Aroma (Salz und Shrimp). Zum anderen aber auch an den vielen Formen und den für unsere Fischarten passigen …
MeeresräuberSalmoniden

Roadtripp durch Skandinavien – Es geht auch ohne Boot

Seit meiner Reise zum anderen Ende der Welt schweifen meine Gedanken immer wieder in die Ferne. Da die studentischen Mittel jedoch arg begrenzt sind, beschränken sich die Touren seither auf den europäischen Raum. So sollte es auch in diesem Jahr (als ich Johannes den Artikel geschickt habe, schrieben wir das Jahr 2011) wieder auf Entdeckungsreise …
News

Jig, Jerk & Co. – die zweite Auflage von „Spinnfischen“ im Handel – 3 Exemplare im Lostopf!

Kurz bevor die erste Auflage meiner Fischfangrezept- und Köderbedienungsanleitungs-Fibel mit dem schlichten Titel „Spinnfischen“ (Tatsache, es gibt ein Buch von Dietel) ausverkauft war, hat mich der Verlag gebeten, die erste Ausgabe noch einmal ein bisschen zu überarbeiten und noch 20 Seiten oben drauf zu geben. Zu so einer Überarbeitung ist man als Autor verpflichtet, wenn …
Salmoniden

Erfolgreiche Forellenköder: Eine statistische Auswertung aus 15 Jahren Praxis

Ihr wollt wissen, mit welchen Ködern Ihr am besten Forellen überlisten könnt, welcher Monat der erfolgreichste dafür ist und ob es einen Unterschied beimBeutespektrum zwischen Bach- und Regenbogenforellen gibt? Dann seid Ihr hier genau richtig! Seit 15 Jahren notiere ich mir zu jeder gefangenen Forelle den entsprechenden Erfolgsköder. Mein Ziel war es, herauszubekommen, welche Köderart …
Tipps & Tricks

„Abrüstung“ auf Einzelhaken – Kunstköder ohne Drilling

An manchen Bächen darf man nur mit der Fliege ran. An anderen ist das Kunstköderangeln erlaubt. An vielen davon allerdings mit der Einschränkung, dass man keine Köder mit Drillingen fischen darf. Bedeutet, dass man die Drillinge des jeweiligen Kunstköders gegen Einzelhaken austauschen muss. Diesen Tuning-Prozess haben so ziemlich alle meine Meerforellen-Köder schon hinter sich. Und …
Barsch

Toppi-Time: Popper-Techniken

Plop. Plop. Stop. Plop. Stop. Plop. Plop. Stop. So hört es sich meistens an, wenn man zum ersten Mal zum Poppern auszieht. In Rutenbewegungen übersetzt heißt das: Zweimal anzupfen. Dann stehen lassen und auf den Räuber warten. Anzupfen. Warten. Usw. Mit einer in einem flachen Winkel ausgeführten Rutenbewegung von oben nach unten gelingen die Plopps …
BarschTipps & Tricks

How to bastel the perfect Swimbait for Barsche

Die Monate Mai, Juni, Juli, August und September stehen bei mir unter anderem im Zeichen kleiner Swimbaits – kleinerer Gummifische mit Schaufelschwanz, die ich linear duch Wasser kurble und gelegentlich einmal antwitche. Die kleinen Dinger haben gleich mehrere Vorteile gegenüber gleich großen Wobblern: Der Haken lässt sich einfacher lösen. Der zweite Drilling verfängt sich nicht …
Barsch

Interview mit Barschking Holle

Seit dem Jahr 2007 dokumentieren diejenigen, die das wollen, ihre herausragenden Barschfänge in einem Thread im Barschforum, der den schönen Namen „Barschking“ trägt. Den Titel dieses Threads verpassen wir dann auch dem erfolgreichsten Angler. (Dem Angler, dessen fünf größte Barsche die höchste Durchschnittslänge erreichen.) Im Jahr 2008 war dies unser inzwischen auch aus dem TV …
Barsch

Sommer-Barsch-Suche

Barschangeln kann unheimlich Spaß machen – vorausgesetzt man findet ein aktives Schwärmchen. Zwar ist nicht garantiert, dass man fängt, wenn man die Gestreiften gefunden hat. Dennoch ist die erfolgreiche Suche DER Schlüssel zum Fangerfolg. Gerade im Sommer kann das Aufspüren aber problematisch werden. Die Vagabunden können sich fast überall im Gewässer aufhalten. Mal stehen sie …
Salmoniden

Forellenfischen an Flüssen

Da im Forum öfters mal nach Hotspots gefragt wird, hab ich mich entschlossen mal einen kleinen Artikel zu schreiben. Ich hoffe, meine Erfahrungen bringen den einen oder anderen näher zu seiner Traumforelle. Zunächst mal zum Tackle. Um für alle Fälle gewappnet zu sein, braucht ihr folgendes Material: Leichte Spinnrute mit 16er Mono für kleinere Köder …
Barsch

5er im Barsch-Lotto

Barsche spezialisieren sich zu bestimmten Zeiten auf ganz spezielle Beutetiere. Wer dieses Beuteschema trifft, räumt ab. Wer es verfehlt, fischt am Fisch vorbei. Wenn z.B. die Stinte durch die Kanäle ziehen, fängt nur ein Stintimitat. Auch wenn sich die Krebse häuten oder Laubenschwärme im Sommer das Wasser zu verdrängen scheinen, kann man andere Köderformen getrost …
Eigenbau

Fotorealistisches Finish für selbstgebaute Holzköder

Die meisten Köderbauer arbeiten mit Farbdosen und Airbrush, um ihre gebauten Holzköder zu bemalen. Doch manchmal wünscht man sich einfach einen Köder der dem Beutefisch zum verwechseln ähnlich sieht. Wie man das mit relativ einfachen Mitteln hinbekommt, zeige ich euch im folgenden Bericht: Vor der handwerklichen Arbeit kommt ein wenig Bildsuche und -bearbeitung am Computer …
Rapfen, Döbel & Co.

Ganz gezielt? Friedfisch-Twistern im Hochsommer

Beim Meeting am Peenestrom konnten einige der anwesenden Barsch-Alarmer schon ein paar fette Brassen dingfest machen. Allen voran Andreasb, der ein richtig kapitales Teil gehakt hatte. Gebissen haben die Fische allerdings nicht. Seitdem wir aber im Hochsommer viel mit Mini-Ködern fischen, haben meine Angelpartner und ich auch schon öfter mal einen an sich friedliebenden Weißfisch …
Hecht

Farb-Guide im Hechtdschungel

Wer kennt sie nicht, die Situation in der ein neuer Köder her muß, um jeden Preis. Die Größe, Lauftiefe, das Laufprofil, oder die Farbe stimmen heute einfach irgendwie nicht. Während der Naturköderangler sich nun vielleicht für die kleine Sardine, die dunkle Karausche, das Standardrotauge oder eine der noch einigen anderen Varianten entscheiden muß, hat es …
Zander

Schnüffel-Zander

Dass Zander einen guten Geruchssinn haben, ist ja in der Fachpresse hinlänglich diskutiert worden. Neben ihrem* hervorragendem Sehvermögen ist der Geruchssinn wohl das zweitwichtigste Organ dieser Fische, wenn es darum geht, Nahrung aufzuspüren. Eingefleischte Zanderspezialisten schwören darauf, den Zandern Gummis schmackhaft zu machen, indem sie die Köder mit Fischflavour versehen. Das gibt’s als Aroma im …
Barsch

Mathias Fuhrmann: Dicke Barsche aus den Bodden

Von Mathias Fuhrmann, dem bekannten Fachautor, Boddenspezialist und Angelguide haben wir einen supergeilen Artikel zum Thema Barschangeln in den Boddengewässern erhalten. Dass Ihr dort nicht nur richtig gute Hechte fangen könnt, habt Ihr Euch ja bestimmt gedacht – bei dem Nahrungsangebot. Auch barschtechnisch knallt es da oben im Norden ganz fett rein: „Dicke Barsche gibt …
Tackle-Tipps

Alles reine Kopfsache

Bis vor ein paar Jahren noch war alles relativ einfach. Da gab es runde Köpfe, auf die man einen Twister geschoben hat und gut. Inzwischen hat sich auf dem Gebiet der Twisterkopfforschung aber einiges getan. Und so gibt es: Schwimm-, Rugbyei-, Schlitten-, Dorschbomben-, Balance- und jede Menge anderer Köpfe, mit denen wir zum Twistern ausziehen …