Die reins-Range – heißer Stoff für Barsch-Angler und sonstige Finesse-Rigger

Die reins-Range – heißer Stoff für Barsch-Angler und sonstige Finesse-Rigger

Für umtriebige Barsch- und Zanderangler sind die Produkte der japanischen Firma reins schon lange genauso unverzichtbar wie die Keiteich-Gummis, weil sie bei den Stachelflossenträgern mindestens genauso hoch im Kurs stehen. Das liegt zum einen mit Sicherheit am Aroma (Salz und Shrimp). Zum anderen aber auch an den vielen Formen und den für unsere Fischarten passigen Größen. Die haben wir u.a. der französischen Streetfishing-Community zu verdanken, die total heiß auf reins ist und die Firma motiviert hat, immer mehr Gummis für unsere Fische zu produzieren. Dass wir mit den Teilen angeln können, ist ein Verdienst von CAMO. Stephan und Andreas haben 2010 erkannt, dass sich hinter dem orangenen Logo ein großartiges Programm für Finesse-Rigger auftut. Die Kooperation CAMO-reins wurde bei einem zünftigem Essen besiegelt. Inzwischen gibt’s viele CAMO-inspirierte Sonderfarben.

reins wurde von einem japanischen Turnierangler gegründet, der endlich mal eigene Köder in sehr guter Qualität machen wollte. Die Gummiköder werden in Japan produziert und reins wird auch heute noch vom Gründer Aoki geführt. Das Programm besteht aus Gummis, Jigs, Kleinteilen, Hardbaits und Tungsten-Weights. In einem ersten Feature geht’s nur mal darum, euch die Köder zu zeigen und die erhältlichen Größen zu benennen. In der nächsten Zeit kommen dann immer mal Berichte zu einzelenen reins-Ködern oder -Köderfamilien.

I. reins-Krebse und Creatures:


Delta Shrimp
(Größe 2“)


Ring Claw
& Mini Ring Claw (Größe 3“ und 2“)


AX Claw
(Größe 3“)


Ring Shrimp
(Größe 2“, 3“ und 4“)


Hog, Little Hog
& Tiny Hog (Größe 3,5“, 3“ und 2“)



G-Tail Twin Grub
(Größe 2“)

II: reins Curly-Tail-Würmer


G-Tail Saturn
(Größe 2,5“ und 4“)

Get Ringer & Big Get Ringer (6“ und 8“)

Fat G-Tail Grub (Größe 2“ und 4“)

Curly Curly (Größe 4“)

Rockvibe Saturn (Größe 2,5“ und 4“)


III. reins Finesse-, Wacky- & Shaky-Worms


Heavy Swamps
(Größe 2“, 3“ und 4“)



Swamp Micro, Swamp Mini
und Swamp (Größe 2,8“, 3,8“ und 5,5“)


Swamp Jr. und Fat Swamp
(Größe 4,8“ und 5,5“)

Floating Swamp Jr. (Größe 4,8“)


Shaky Swamps
(Größe 3“)


Swamp Mover jr. und Swamp Mover
(Größe 3,8“ und 4,8“)

Wacky Saturn (Größe 5“)

IV. reins-No-Action Shads

Aji Adder (Größe 2“)


Bubbling Shaker
(Größe 3“, 4“ und 5“)

V. reins Action-Shads

Rockvibe Shad (Größe 2“, 3“ und 4“)

Fat Rockvibe Shad (Größe 4“ und 5“)

Bubbling Shad (Größe 3“ und 4“)

VI. reins Tubes

Ring Micro Tube (Größe 1,5“)

Legend Tube (Größe 3,5“)

VII. reins Topwater-Insekten

Insecter (Größe 1,6“)


Dekasecter
(Größe 2“)

Das Programm wird abgerundet durch hochwertige Tungsten-Bullets, Tungsten Nägel, Tungsten DS-Weights, Finesse-Jigs…

Für die Freunde hochwertiger Gummis was das zünftige Abendessen mit Herrn Aoki also eine sehr gute Idee…

…, weil Finesse-Angeln ohne reins zwar möglich ist, aber nur halb so viel Spaß machen würde. Über die Einsatzgebiete und ein paar Tipps zum Riggen der einzelnen Köder kommt demnächst mehr. Das komplette Programm findet ihr hier bei CAMO-Tackle und im gut sortierten Fachhandel (Händleranfragen am besten direkt an CAMO richten).

Kategorien: Tackle-Tipps

Kommentare

  1. MaFu
    MaFu 29 Dezember, 2013, 12:42

    Das sind echt feine Gummis! Mit den Tiny und Little Hogs fisch ich echt gerne. Und den G-Tail Saturn musste ich mir nach dem Peene-Treffen besorgen 😉
    Absolut fängige Köder…

  2. z_hunter
    z_hunter 29 Dezember, 2013, 13:50

    Die Gummis sind sehr gut! Preis Leistung…… sehr schlecht!
    Viele halten gerade mal einen Biss aus und dann sind sie schon im Gummi Himmel.:-?

  3. sonny76
    sonny76 29 Dezember, 2013, 14:01

    @z-hunter

    Sicher das du von reins gummis redest?
    Deine Aussage passt meiner Meinung nach eher zu keitech.
    Ich fische verschiedene modelle von reins und kann mich absolut nicht beschweren.
    Billig sind sie nicht, aber dafür halten sie einige attacken und würfe mehr aus, als manch andere japan gummis.
    Spaß kostet!

  4. dietel
    dietel 29 Dezember, 2013, 14:03

    [QUOTE=z_hunter;303506]Die Gummis sind sehr gut! Preis Leistung…… sehr schlecht!
    Viele halten gerade mal einen Biss aus und dann sind sie schon im Gummi Himmel.:-?[/QUOTE]

    Musst Du Dir mal ein paar Final Keeper oder die günstigeren Hitching Posts zulegen. Mit den Dingern fischt Du die Würmer und Gufis am Offset-Jig bzw. am Offsethaken echt lange!

  5. namclaku
    namclaku 29 Dezember, 2013, 16:24

    Ich fische die Ring Shrimps in 3″,4″ und 5″ in Frankreich auf ( Wolfs) Barsch mit T-Rig sehr erfolgreich. Diesen Herbst habe ich die Jungs in Baggerseen getestet am DS.- und T-Rig. Nun bin ich auch überzeugt, dass die Köder ihren Preis wert sind… Barschfänge waren einfach super.
    Dass die Gummis nicht lange halten kann ich so nicht bestätigen. Habe mir schon einen guten Vorrat für die kommende Saison zugelegt, die Wölfe wird es sicher nicht freuen. Besagte Firma in Hamburg hat mi durch ihren Service auch überzeugt.
    Petri ,Claus

  6. MorrisL
    MorrisL 29 Dezember, 2013, 17:23

    Für mich noch vor Keitech DIE Barschpalette schlechthin. Der Fat Rockvibe ist aber bei Hechten auch hoch im Kurs , unbedingt ausprobieren. Hier sind wir mal völlig einig Hannes :wink:. Zander , Rapfen , Alande und sogar ein Giebel haben auch schon den 2″er Rockvibe vernascht. Wer mal Ultralight Jiggen versuchen möchte , 2g und den Rocky , ab gehts… . Den Hinweis auf die Finalkeeper kann ich bestätigen , funktioniert-nach einigen Attacken muss jedoch noch ne z.B Gummiperle zur Stabilisierung drunter , sonst wirds zu rutschig und die Animationsspur muss abgebrochen werden . Eher sind dann die Paddel schnell mal verlustig , aber wat solls , wem zu teuer , der kann ja Kopyto …:grin:.

    Grüße Morris

  7. schlotterschätt
    schlotterschätt 29 Dezember, 2013, 18:42

    Die Laudatio kann ick unterschreiben !
    Der Rockvibe, unter uns liebevoll „die Kackwurscht“ jenannt, is ’n absoluter Bringer. Selbst wenn dit Paddelschwänzchen abjerissen is, stürzen sich die Bärsche oft noch uff die schäbige Karkasse.

  8. BigHammer
    BigHammer 29 Dezember, 2013, 20:17

    Ohne meine Rockvibe Shads geh ich nicht mehr aus dem Haus!
    Barsch fischen ohne die Dinger ist für mich nicht mehr vorstellbar 😉

  9. sunny79
    sunny79 29 Dezember, 2013, 20:25

    Welche Größe und Farbe fischt ihr denn auf Barsch?

    Petri
    sunny79

  10. z_hunter
    z_hunter 29 Dezember, 2013, 21:24

    [QUOTE=dietel;303509]Musst Du Dir mal ein paar Final Keeper oder die günstigeren Hitching Posts zulegen. Mit den Dingern fischt Du die Würmer und Gufis am Offset-Jig bzw. am Offsethaken echt lange![/QUOTE]

    @Hannes
    Hannes, ich meine hauptsächlich die Krebse:wink:

  11. Desperados
    Desperados 29 Dezember, 2013, 21:41

    Der Ring-Shrimp ist seine Fühler schneller los wie man sie aufziehen kann. Das ist Fakt. Allerdings ist die ganze Reins-Range im gesamten eine derartig scharfe „Waffe“ am Wasser das ich damit sehr gut leben kann. Den im Artikel beschriebenen Hype in der Französischen Wettkampfszene konnte ich life miterleben. Verrückt, was da los war. Da hat wirklich fast jeder damit gefischt. Anfangs nicht, aber das ging ganz schnell, besonders wenn man mithalten wollte in der Wertung. Der Mehrfang der Reins in bezug auf die anderen damals erhältlichen Köder war einfach enorm. Mittlerweile gibts es zwar mehr solcher Köder, allerdings hat Reins eine sehr gelungene Farbauswahl, der Preis ist im Vergleich zur Konkurrenz auch in Ordnung und fangen tun sie immer noch. Desweitern sind sie immer verfügbar, was man nicht von jeder Marke behaupten kann. Das ganze Zubehör ist enenfalls erstklassige Qualität.
    Der einzige Grund warum sie bei mir aktuell etwas weniger gefischt werden, ist die Grundel die bei uns wirklich sehr sehr stark aufgekommen ist. Da schafft ein Rockvibe leider keine 2m über Grund bis der Schwanz ab ist. (zumindest die 2″ Variante) Sehr schade.
    Ansonsten absolut empfehlenswert

  12. pechi24
    pechi24 30 Dezember, 2013, 08:55

    Das die Ring Schrimp schon mal eine Schere nach einer heftigen Attacke los sind, stimmt schon, aber deshalb fangen sie ja trotzdem noch ;-). Irgendwann ist dann natürlich Schluss, aber wenn das beim Angeln immer meine größte Sorge wäre, dass die Köder nach vielen heftigen Attacken irgendwann kaputt gehen, dann wäre ich im Himmel. Dass ein gesalzener und aromatisierter Köder wie der Ring Shrimp mit diesen filigrane Scheren nicht ganz so lange hält wie ein Standardgummi, darf ja auch nicht wirklich verwundern. Auf der Ostsee sind meine Get Ringer auch deutlich schneller hin als Standardtwister, aber sie fangen auch viel besser. Preis/Leistung finde ich bei reins gerade im Vergleich zu anderen Japanmarke auch absolut top. Es gibt viele Marken jenseits der 10€, die als Köder eher grobschlächtig daher kommen und bei denen ich den Hype der jüngeren Generation auch nicht verstehe, denn es geht oftmals eher darum mit den eigentlich für hiesige Gewässer nicht passenden Ködern überhaupt mal was zu fangen. Das wäre so wie Schlitzschrauben umständlich mit einem Kreuzdreher reinzuschrauben und sich darüber zu freuen, dass es geklappt hat. Da finde ich die reins-Gummis ziemlich ideal für unsere Gewässer und meinen bisher größten Barsch von rund 48cm verdanke ich auch den Rockvibe Shads. reins ist aus meiner Sicht in D noch eine absolut unterschätzte Marke, da noch nicht ganz so bekannt wie in Frankreich.

  13. mabu80
    mabu80 30 Dezember, 2013, 10:39

    Frankreich ist ein gutes Stichwort, die haben auch noch eine größere Produktauswahl als wie wir hier in D.Da sind eins,zwei Sachen dabei die würden hier sicher auch ganz gut gehen, wie der Jé Worm oder fürs Finesseangeln der Aji Adder Shad(obwohl arg klein)

    http://frenchtouchfishing.fr/?p=2

  14. MaFu
    MaFu 30 Dezember, 2013, 17:40

    [QUOTE=mabu80;303595]Frankreich ist ein gutes Stichwort, die haben auch noch eine größere Produktauswahl als wie wir hier in D.Da sind eins,zwei Sachen dabei die würden hier sicher auch ganz gut gehen, wie der Jé Worm oder fürs Finesseangeln der Aji Adder Shad(obwohl arg klein)

    http://frenchtouchfishing.fr/?p=2[/QUOTE]

    Interessanter Link. Auch der Flat Jerk sieht sehr fängig aus…
    Da kann man nur hoffen, dass die Köder irgendwann auch mal den Weg nach Deutschland finden.

  15. lips
    lips 30 Dezember, 2013, 18:18

    …..Die G Tail Saturn in 4″ am TR sind oft echt der Tagesretter…die teile rocken…

  16. Rubumark
    Rubumark 31 Dezember, 2013, 09:52

    [QUOTE=sunny79;303561]Welche Größe und Farbe fischt ihr denn auf Barsch?

    Petri
    sunny79[/QUOTE]

    Bait Fish, Long Arm Shrimp, Gold Legend und Watermelon wären hier als Beispiele zu erwähnen…. an den relativ klaren Gewässern, die ich befische
    Beim Kleinsten angefangen, werden idR. im Verlauf des Jahres die Köder dann immer grösser, wobei ich den 4″ dann nicht mehr verwende…

  17. dietel
    dietel 31 Dezember, 2013, 10:57

    [QUOTE=lips;303632]…..Die G Tail Saturn in 4″ am TR sind oft echt der Tagesretter…die teile rocken…[/QUOTE]

    Kann ich bestätigen. Sind auch einer meiner Top-Köder. Auf Barsch und auch auf faule Zander.

  18. Hardbait
    Hardbait 2 Januar, 2014, 12:18

    Die 4″ Ring Craws machen sich auch sehr gut beim Angeln mit Shakey-Heads!
    Durch die abgeflachte Kopfform und die auftreibenden Scheren stehen sie immer wie ne eins im Wasser.

Nur registrierte Benutzer können ein Kommentar verfassen.