Salmoniden

Erfolgreiche Forellenköder: Eine statistische Auswertung aus 15 Jahren Praxis

Ihr wollt wissen, mit welchen Ködern Ihr am besten Forellen überlisten könnt, welcher Monat der erfolgreichste dafür ist und ob es einen Unterschied beimBeutespektrum zwischen Bach- und Regenbogenforellen gibt? Dann seid Ihr hier genau richtig! Seit 15 Jahren notiere ich mir zu jeder gefangenen Forelle den entsprechenden Erfolgsköder. Mein Ziel war es, herauszubekommen, welche Köderart …
Barsch

Toppi-Time: Popper-Techniken

Plop. Plop. Stop. Plop. Stop. Plop. Plop. Stop. So hört es sich meistens an, wenn man zum ersten Mal zum Poppern auszieht. In Rutenbewegungen übersetzt heißt das: Zweimal anzupfen. Dann stehen lassen und auf den Räuber warten. Anzupfen. Warten. Usw. Mit einer in einem flachen Winkel ausgeführten Rutenbewegung von oben nach unten gelingen die Plopps …
Rapfen, Döbel & Co.

Rapfenangeln – wie man Rapfen überlistet

Rapfenangeln: Seitdem der Rapfen die ökologische Nische, die die vielerorts zurückgehenden Raubfischbestände aufreißen, mit zunehmenden Maße für sich einnimmt, kommt es an vielen einheimischen Gewässern zu nervenzerfetzenden Szenarien. Besonders im Sommer und Herbst scheinen die Flachwasserbereiche in den Morgen- und Abendstunden förmlich zu explodieren. Die Kleinfische spritzen auseinander. Wütend furchen massive Silhouetten durch die Schwärme. …
Meeresräuber

5 Asse im Dorschpoker

Dorsche findet man so ziemlich überall. In Norwegen sowieso. Denn wo immer sich hier Herings- und Makrelenschwärme tummeln, sind auch Dorsche in der Nähe, um sich an den recht einfach zu erbeutenden Fettfischen schadlos zu halten. Aber auch bei uns in der Ost- und Nordsee machen sie die Seegraswiesen und Wracks unsicher. Hier fängt man …
News

Die Heringe kommen!

Gestern Abend habe ich mit Torsten telefoniert, der ja bekanntlich am Peenestrom und am Strelasund guided. Nachdem er mit zwei Kollegen am Mo. richtig abgeräumt hat (15 Hechte, davon zwei deutlich über einen Meter (1.05 und 1,15), untersuchten die Männer mal den Mageninhalt zweier kleinerer Fische. Und siehe da: Nach dem Schnitt purzelten die ersten …
News

Spüren Fische Schmerz?

Diese Frage beschäftigt viele Angler, aber auch unsere Gegner. Die einen, weil sie sich in ihrer Freizeit viel mit Fischen beschäftigen und die anderen, weil sie der Meinung sind, dass wir unser Hobby auf Kosten anderer Lebewesen ausüben. Und dann gibt es noch die Wissenschaftler, die der ganzen Sache empirisch auf den Grund gehen, um …
MeeresräuberSalmoniden

Der Lebenszyklus der Meerforelle

An der Ostsee gibt es noch einen eigenen Stamm von Meerforellen. Diese „Ostseeforelle“ lebt im küstennahen Bereich und ist ein Wanderfisch. Deswegen ist sie heute hier und morgen dort – also nicht so einfach auszurechnen. Einer alten Anglerweisheit nach braucht man unter anderem aufgrund dieses Bewegungsdranges um die 1000 Würfe, um einen der phantastischen Kämpfer …
Rapfen, Döbel & Co.

Rapfen am Wehr

Wehre sind ausgezeichnete Stellen, um einen Rapfen zu erwischen. Hier finden die Fische ideale Lebensbedingungen vor: durch die Bewegung gelangt viel Sauerstoff ins Wasser und die Fische brauchen eigentlich nur das Maul aufzumachen, um Nahrung aufzunehmen. Denn im herunterstürzenden Wasser befinden sich jede Menge Kleintiere und orientierungslose Fische. Wenn es hier erlaubt ist, die Angel …