Rapfen am Wehr

Rapfen am Wehr

Wehre sind ausgezeichnete Stellen, um einen Rapfen zu erwischen. Hier finden die Fische ideale Lebensbedingungen vor: durch die Bewegung gelangt viel Sauerstoff ins Wasser und die Fische brauchen eigentlich nur das Maul aufzumachen, um Nahrung aufzunehmen. Denn im herunterstürzenden Wasser befinden sich jede Menge Kleintiere und orientierungslose Fische. Wenn es hier erlaubt ist, die Angel auszuwerfen, lohnt sich der Versuch auf die Rapfen immer. Besonders fängig sind kleine flachlaufende Schwimmwobbler, so um die 5 cm Länge.

Diese führt man am besten direkt in der Strömung (ideal, wenn man vom Wehr aus herunterangeln kann). Und zwar gaaanz langsam. Die Strömung an sich sorgt schon für den notwendigen Druck auf den Wobbler, so dass er sinkt und sein Spiel beginnt.

Wenn es so nicht funktioniert, bringt ein quer zur Strömung geführter Wobbler vielleicht einen Fisch an den Haken. Und dann geht sie ab, die Luzie. Denn Rapfen kämpfen wie wild um ihr Leben, so dass man sie zu den besten Süßwassersportfischen rechnet.

Kategorien: Rapfen, Döbel & Co.

Kommentare

  1. totentanz
    totentanz 28 Oktober, 2004, 22:11

    Probiert es mal mit kleinen Zockern bis 8 cm, alles was glänzt ist gut. Und so schnell führen, dass der Köder die Wasseroberfläche öfters durchbricht!
    Mit der Strömung (Flussaufwärts werfen) den Köder einzuholen bringt mehr Fisch!!

    Virus? Ich bin infiziert! Schmecken tut er auch noch. Leider viele Gräten

  2. wallerloch
    wallerloch 27 März, 2006, 14:02

    Wir releasen unsere Fische auch und so hat sich auch ein ganz stattlicher Bestand entwickelt 8)

    …mein Opa hat mal einen geräuchert (er versteht was vom Räuchern) und der hat spitze geschmeckt 😉

  3. Squirrel61
    Squirrel61 17 April, 2009, 15:55

    ich hab gehöhrt mit kleinen gummifischen soll was gehen
    aber man soll sie nicht bis ganz auf den grund sinken lassen

  4. Basshunter94
    Basshunter94 14 Juni, 2009, 19:42

    Ich hab Mal einen 60 er Rapfen auf nen kleinen 2 er Mepps Spinner gefangen, meiner Erfahrung nach beisen sie am Liebsten auf silberne Köder (die FApfen jagen ja nunmal auch die Kleinen Rotaugen etc.)
    Rapfen stehen am liebsten in harter Strömung oder an Wehren und Einläufen.
    Ich Fische ausschließlich mit Schnell geführten Spinnern und grün silbernen ´´Getwitchten´´ schlanken Wobblern und kleine Suspendern

    Liebe Grüße Basshunter 94

  5. minimatze
    minimatze 31 Oktober, 2009, 21:41

    servus, bin mit den ganzen aussagen über Rapfen angeln nicht ganz eurer meinung , Habe dieses Jahr über 300 Rapfen mit einer durchschnittsgröße von 70cm gefangen und davon alle, bis auf ein paar aussnahmen, mit großen 12er slider oder illex bowstik 130, lucky craft sammy`s in 11 und 12 cm . ich hatte tage mit über 30 fischen in 3 stunden und kann mich nicht erinnern das der rapfen vorsichtig ist , er ist eher ein brutaler materialmörder . Ps.: meine PB ist 84 cm ( es waren 7 rapfen über 80 dieses jahr drin ) bei youtube sind videos von ein paar rapfen drills mit mir drin .
    <object width="425" height="344"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/jtWJBz-9ayE&hl=de&fs=1&"></param><param name="allowFullScreen" value="true"></param><param name="allowscriptaccess" value="always"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/jtWJBz-9ayE&hl=de&fs=1&&quot; type="application/x-shockwave-flash" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true" width="425" height="344"></embed></object>

Nur registrierte Benutzer können ein Kommentar verfassen.