08.12.2016 / 17:02 | Aktuelle Mondphase: zunehmender Mond

Spinnfischen: Techniken, Köder, Gerät & Philosophie.

10.09.2016 Johannes Dietel 4

Beim Spinnfischen geht es in erster Linie darum, einem Raubfisch (hierzulande primär dem Hecht, Zander, Barsch, Forelle und Rapfen) einen scheinbar angeschlagenen oder flüchtenden Kleinfisch vorzuspielen. Der Fangerfolg beim Spinnfischen basiert darauf, dass die Raubfische instinktiv auf Schlüsselreize (hektische Bewegungen, Aufblitzen des Köders, Druckwellen) reagieren.[…]

Braucht man als Barschangler eine Baitcaster-Kombi?

16.10.2012 Johannes Dietel 20

Für Hechtangler ist sie unverzichtbar. Schwere Jerkbaits, Spinnerbaits und voluminöse Wobbler belasten die Achse herkömmlicher Stationärrollen so stark, dass beim Hecheln mit diesen Ködern kein Weg an einer Baitcaster, kurz „BC“ genannt, vorbei führt. Obwohl sie mit wesentlich kleineren Ködern zu Werke gehen, gilt für[…]

Bremseinstellung beim vertikalen Zanderangeln

09.11.2004 Johannes Dietel 16

Über die Bremseinstellung beim Zanderjiggen herrscht hierzulande ja weitgehend Einigkeit. Das Ding muss bis zum Anschlag zugedreht sein, um den Jig beim Anhieb ins knallharte Zandermaul hineinzutreiben. Und das muss auch bei Distanzwürfen in die Fahrrinne garantiert sein. Wenn der Fisch dann hängt, wird die[…]