UL-Carolina-Rig mit Solid Tip und XS-Köder.

Beitrag enthält Werbung UL-Carolina-Rig mit Solid Tip und XS-Köder.

Nachdem das Carolina-Rig gerade Thema ist, möchte ich auch noch einen kurzen Beitrag beisteuern. Denn am letzten WE kamen meine besten Barsche auf das UL-Carolina-Rig. Ausgangslage: Ich war zu Gast beim alljährlichen Angel-Festival in Neu Canow. Meine Mission war es, am Samstagabend einen XXL-Vortag übers Barschangeln zu halten und Samstag und Sonntag mit jeweils 8 Mitanglern vom Hausboot Barsche zu fangen. Das Wetter war wie im April. Mal Sonne, mal Regen. Mal kalt. Mal warm. Mal extrem windig. Mal ging es. Das Gewässer (der Labussee) wird stark beangelt. Große Barsche sollen aber drin sein. Zu Beginn hatte ich mich aufs klassisches Gummifischangeln eingestellt. Da passierte aber nicht viel. Fische fingen an Bord nur zwei Angler, die es mit dem Kickback-Rig versuchten. Kleine Barsche zwar. Aber immerhin.

Kickback und Carolina sind nicht superweit auseinander. Inspiriert vom Morgentau-Bericht (danke nochmal!) habe ich dann erstmal gebastelt. Im Endeffekt habe ich mit meinem Setup und meiner Führungsvariante die besten Fische rausgekitzelt an beiden Tagen. Da ist auch immer Glück dabei. Dennoch könnte mein Vorgehen evtl. als Blaupause für das Carolina-Rig-Angeln an überfischten Spots dienen. Oder auf maulige Barsche.

Mein UL-Carolina-Rig-Setup

Ich hatte eine Solid-Tip-Rute dabei und zwar die Diaflash BX 74 L in 2,23 m mit einem WG von 3 – 15 Gramm. (Unter dem Eindruck des letzten Rutenbruchs und der zu erwartenden Platzverknappung auf dem Floß hatte ich die Yasei LTD Perch Finesse Softbait daheim gelassen.) Daran eine 3000er Stradic Ci 4+ mit 0,07er Geflecht (ich nehm halt Kairiki – was ihr nehmt, müsst ihr wissen). 25er Fluorocarbon-Vor-Vorfach fürs 10,5 Gramm-Bullet. Rote Glasperle. Wirbel.

UL-Carolina-Rig Kombo

Meine Hardware fürs Solid Tip-C-Rig.

Dann 70 cm 20er FC als finaler Leader. Mini Haken mit Baitholder-Spirale (Camo EZ Lure Keeper Finesse in Größe 4). Und als Köder ein 2 Inch Swing Impact in Purple Chartreuse.

UL-Carolina-Rig Montage

XS-Köder und XS-Haken. Dafür aber ne ganz ordentliche Murmel.

Warum Solid Tip fürs UL-Carolina-Rig?

Beim Carolina-Rig wartet man – wie bei vielen anderen Finesse-Methoden auch – oft ein bisschen mit dem Anschlag. Nämlich solange, bis der Fisch mit dem Köder losläuft. Allerdings nur, wenn die Fische zögerlich beißen. Die flexible Vollcarbon-Spitze (Taftec heißt sie bei Shimano, andere Hersteller nennen die Solid Tip) bietet den Fischen wenig Widerstand. Ergo ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass sie den Köder nehmen. Deutlich besser ist die Bissverwertung vor allem dann, wenn der Köder konstant geschliffen wird. Und genau das mache ich ziemlich oft.

Das UL-Carolina-Rig fängt Barsch.

Aus der Vogelperspektive fotografierter Solid Tip-Carolina-Rig-Barsch.

UL-Carolina-Rig Köderführung

Die Montage war einsatzbereit. Der kleine Barsch stand vorm Floß. Der Grund war teils verkrautet, teils mit Muscheln bedeckt. Und die Barsche waren faul. Dementsprechend habe ich die Köderführung angepasst und das Rig nur ganz langsam über den Grund geschliffen. Sobald ein Barsch am Köder geschnuppert hat, habe ich angehalten, um ihm die Zeit zu geben, den Köder zu fressen. Das klappt oft. In diesem Fall aber so gut wie gar nicht. Die Barsche haben sich nur eingehängt, wenn ich aller Barschbibberer zum Trotz weitergeschliffen habe. Irgendwann wurde es dann mal schwer. Nicht wirklich oft, weil ich so auch relativ viele kleine Fische gefangen habe.

UL-Carolina-Rig Miniköder Swing Impact

Nicht wirklich scharf. Dafür aber wirklich klein.

Aber die beiden besten Barsche kamen auf den kleinen Köder und nicht auf den 3,5 Incher, den ich alternativ immer wieder ausprobiert habe.

UL-Carolina-Rig Barsch

Da kam Zufriedenheit auf.

Wenn sie euch also mal sagen: Das Gewässer ist überfischt. Wenn ihr das Gefühl habt, dass Fisch da ist, der aber nicht beißen will. Wenn das Wetter Kapriolen schlägt. Wenn es also schwer wird. Probiert’s mal mit dem UL-Carolina-Rig. Es muss nicht immer klappen. Aber es könnte der Schlüssel zu ein paar mehr Bissen sein.

Kategorien: Finesse-Methoden

Kommentare

  1. MorgenTau87
    MorgenTau87 3 Oktober, 2019, 15:13

    Hehe Cool Hannes !
    C – Rig rockt, vielen Dank für die Blumen und danke für den Beitrag! 😉
    Da muss ich morgen auch gleich mal mit Kleinstködern ran

    Beste Grüße aus Wien
    Andi

  2. PM500X
    PM500X 3 Oktober, 2019, 17:50

    Das super feine Finesse C-Rig-Schleifen wurde mir in der Schweiz gezeigt. Keine Snaps, geräuschlos. Alles sehr filigran. Und fing massiv Fisch, als alles andere komplett versagte.

  3. Mr_CG
    Mr_CG 3 Oktober, 2019, 19:36

    Ja das C-Rig….fasziniert mich …. ich werde es testen!

  4. Sir Saturday
    Sir Saturday 3 Oktober, 2019, 21:44

    Ich habe mit dem Rig auch schon Barsche gefangen, wo ich eigentlich keine vermutet hätte und wo schnelleres Fischen zuvor gar keinen Erfolg gebracht hatte.

  5. BarschDO
    BarschDO 4 Oktober, 2019, 11:50

    Hmm, schon interessant. Bin momentan noch dauerhaft mit dem Cheburashka unterwegs, glaube ich werde es aber mal mit dem C-Rig probieren.

  6. GandRalf
    GandRalf 4 Oktober, 2019, 20:39

    Schöner, treffender Bericht, Johannes.
    Hat mich gefreut dich mal persönlich zu treffen.

  7. Christoph_von_2000
    Christoph_von_2000 7 Oktober, 2019, 14:23

    Schöner Bericht. Jetzt hast du mich wieder Heiß auf die Stachelritter gemacht…dabei wollte ich mich die nächsten Monate auf anderes konzentrieren😣

  8. Snakesfreak
    Snakesfreak 10 Oktober, 2019, 07:59

    Vllt kann einer der Mods ja mal die Seiten von VincentAlice anklicken und gucken ob die gut sind 😉

  9. marko_83
    marko_83 10 Oktober, 2019, 15:27

    @Johannes Dietel
    Sehr schöner Bericht. Bezüglich der Rute: Ich spiele mit dem Gedanken mir die Rute zuzulegen. Wenn man hier im Forum etwas stöbert, liest man viel, dass das WG bei max. 8-10g Gesamtgewicht liegt. In deinem Artikel schreibst du ja von einem 10g Bullet + 2″ Trailer. Bis wie viel Gramm würdest du noch durchziehen bzw. kannst du den Köder noch gut animieren?

    Vielen Dank schon mal.

    VG Marko

  10. kernelpanic
    kernelpanic 11 Oktober, 2019, 08:20

    Was ist den der Unterschied zwischen der Shimano SLX DC und der Shimano DC? Bis auf die kleine Abweichung beim Schnureinzug und optischen Anpassungen konnte ich keinen unterschied erkennen.

  11. kernelpanic
    kernelpanic 11 Oktober, 2019, 08:20

    Falscher Beitrag…

  12. froxter
    froxter 18 Oktober, 2019, 20:20

    @marko_83
    Ich hab die Rute seit Kurzem.
    Bullet 8,8g, 2,5“ Ring Craw (3,3g), Haken, Wirbel, Perle (0,8g). Also fast 13g. Geht problemlos….

Nur registrierte Benutzer können ein Kommentar verfassen.