08.12.2016 / 03:03 | Aktuelle Mondphase: zunehmender Mond

Winterwobbeln in der Abendstunde

10.12.2013 Johannes Dietel 11

Klar ist das Spreewasser geworden. Klarer als in den letzten Jahren – wenn uns unsere Eindrücke nicht täuschen. Mit der Polbrille würde man derzeit einen Kaulbarsch in 4 m Wassertiefe erspähen können. Dazu kommt, dass in diesem Jahr keine Stinte in die Kanäle gezogen sind.[…]

Einzelhaken-Deko für einzelhakengetunte Barsch-Wobbler

19.11.2013 Johannes Dietel 12

Wie ich ja schon öfters betont habe, bin ich absoluter Fan vom Einzelhaken am Wobbler. Zumindest den Enddrilling kann man als Barschangler bedenkenlos gegen einen Einzelhaken austauschen. Das ändert fast nichts an der BISSausbeute und verhindert außerdem, dass kleine Barsche und Schusshechte langwierige OPs erdulden[…]

Fluorocasten auf Barsch

08.01.2013 Johannes Dietel 17

Lange Zeit habe ich des direkten Köderkontakts und der Wurfweiten halber nur mit Geflochtenen gefischt. Auch auf der Multi – obwohl mir damals, als ich mit dem Casten begonnen habe, der eine oder andere erfahrene Baitcaster empfohlen hatte, mit Mono einzusteigen. Ich hab‘s versucht. Einen[…]

Barsch-Angeln im Strelasund

13.07.2012 Johannes Dietel 4

Letztes Wochenende hatte ich einen ganz besonders schönen Arbeitseinsatz. Und zwar habe ich mit meinen Kollegen Veit und Steve das Vergnügen gehabt, unseren neuen Angelkumpel Patrick Sébile zwei Tage über den Sund zu navigieren. Nachdem er bereits ein paar Tage auf dem Rassower Strom zum[…]

Schleppen vom Ufer

06.02.2012 Johannes Dietel 18

Im letzten Jahr habe ich zusammen mit einem Vater eine gute Methode kennengelernt, um in Kanälen mit scheinbar immer gleicher Struktur (Stichwort „ Spundwand“), Hechte, Zander und vor allem Barsche zu lokalisieren. Das Schleppen mit Wobblern ist nämlich keine Methode, die nur von Bootsanglern genutzt[…]

Barschköder: Die Größe entscheidet…

29.06.2008 Johannes Dietel 18

Beim Barschangeln kommt es in manchen Fällen auf die Größe an. Dazu ein Beispiel aus meinem Hausgewässer, einem 650 ha großen See in Brandenburg. Der See verfügt über einen guten Bestand an Barschen und Hechten und über riesige Ukeleischwärme. Beste Bedingungen also um auf Räuberjagd[…]

Zeitlupensuspendern auf Winter-Barsche

14.02.2008 Johannes Dietel 25

Kennt ihr das? Gestern habt ihr mit Gummifischen noch richtig gut gefangen. Ihr kommt ans Wasser. Seid heiß. Und so sicher. Schließlich habt ihr das Tackle noch mal exakt auf die Angelsituation abgestimmt.Erster Wurf. Die Vorfreude kennt keine Grenzen. Weil: Gleich knallts ja. Hmmmmm. Okaaaaay.[…]

Minimales Gepäck – maximale Frequenz

24.07.2005 Johannes Dietel 28

Angriff. Anhieb. Fehlbiss. Absacken lassen. Attacke. Anhieb. Wieder Fehlbiss. Noch einmal angejiggt. Die nächste Attacke. Paff. Diesmal hängt er. Hektische Rüttler in der Rutenspitze identifizieren den Täter schon vor der Gegenüberstellung: ein kleiner Barsch hat sich den Mini-Kopyto geschnappt. Nicht der erste heute. Und es[…]

Zander in der Nacht

28.01.2005 Johannes Dietel 35

Langsam, ganz langsam schleiche ich mich die letzten Meter die Böschung hinunter. Immer darauf bedacht, keinen der lose liegenden Steine zu lösen. Es scheint ewig zu dauern, bis ich unten ankomme. Nun gaaanz sachte die Tasche und den Watkescher ablegen. Da, schon wieder! Im Randbereich[…]