08.12.2016 / 17:02 | Aktuelle Mondphase: zunehmender Mond

Echolot: Fischsymbol oder Fischsichel

20.10.2002 Johannes Dietel 1

Kleine Kinder lernen das Fahrradfahren häufig mit Hilfe von Stützrädern. Die Darstellung von Fischsymbolen erinnert mich immer an Stützräder. Fischsymbole sehen zwar schön aus und werden meist auch in verschiedenen Größen dargestellt, sind aber aus meiner Sicht wirklich nur etwas für den Echolotneuling. Warum ich[…]

Echolot: Frequenzen

20.10.2002 Johannes Dietel 0

Schallwellen kennt jeder von Euch, denn jeder gehörte Ton sind Schallwellen, die Ihr Ohr wahrnimmt. Ob Ihr nun einen hohen oder einen tiefen Ton hört, hängt von der Frequenz ab. Hohe Töne haben eine hohe Frequenz, tiefe Töne hingegen eine tiefe Frequenz. Hohe Töne sind[…]

Funktionsweise von Echoloten

20.10.2002 Johannes Dietel 0

Ein Geber, der unterhalb der Wasserlinie montiert wird, sendet trichterförmig nach unten gerichtete Schallwellen ins Wasser. Treffen diese auf einen Gegenstand, wird das Signal reflektiert. Diese reflektierten Signale werden wiederum vom Geber erfasst. Der Geber hat somit die Aufgabe, Schallwellen auszusenden und zu empfangen. Das[…]

Echolot: Geber und der richtige Geberwinkel

20.10.2002 Johannes Dietel 1

Eines der wichtigsten Bauteile eines Echolotes ist der Geber, der unterhalb der Wasserlinie am Boot montiert wird. Er hat die Aufgabe, Schallwellen zu senden und zu empfangen. Im Inneren des Gebers befindet sich ein künstlich hergestellter Kristall, dessen Form und Größe die Frequenz und den[…]

Historie des Echolots

20.10.2002 Johannes Dietel 0

  Echolote wurden ursprünglich für militärische Zwecke entwickelt. Die Marine stand vor dem Problem, dass sich feindliche U-Booten unentdeckt Ihren Booten nähern konnten, um sie dann zu torpedieren. Um diese unsichtbaren Gegner aufspüren zu können, wurden Echolote entwickelt und eingesetzt. Viele von Euch werden den[…]

Echolot: Die maximal erreichbare Tiefe

20.10.2002 Johannes Dietel 0

Wenn Ihr nicht gerade in Gewässern fischen möchtet, die tiefer als 100 Meter sind, werden wohl alle auf dem Markt befindlichen Geräte im Punkto Maximaltiefe für Eure Bedürfnisse ausreichen. Möchtet Ihr allerdings in tiefere Regionen vorstoßen, ist die erreichbare Tiefe von entscheidender Bedeutung. Es ist[…]