Mittwoch, 22.01.2020 | 15:49 Uhr | Aktuelle Mondphase: abnehmender Mond

Palms Lurk Shooter

Barsch-Alarm | Mobile
Palms Lurk Shooter

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

Kajonaut

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
11. August 2015
Beiträge
1.523
Punkte für Reaktionen
2.369
Ort
Eberswiggedy
Hat schon jemand mit der LRGC-76XUL Erfahrungen gesammelt und kann mir davon berichten?
 

man1ac

Echo-Orakel
Mitglied seit
15. Januar 2015
Beiträge
148
Punkte für Reaktionen
4
Ort
Dachau
Ich darf nochmal etwas anfügen zu meinem Bericht aus der Mitte des Jahre s klick

Ich war vorgestern mit der Lurkshooter bauchnabeltief im Wasser und hab den Seeforellen nachgestellt. Man sollte echt meinen dass das die technisch schlechteste Kombo ist die möglich ist :D
Geworfen wurden 18-28g Abu Garcia Tobys mit der Tatula Type R. "Gegner" bzw. Referenz war eine Savage Gear Bushwhacker (bis 60g) Spinnrute mit 2,70m Länge.

Ich musste mich zwar geschlagen geben, aber das waren nur defintiv 2-3m die mir fehlten. Mit den 28g Tobys fühlt die Rute sich so richtig wohl und es macht einfach nur Laune :D
Im 3. Wurf direkt ne größere SeFo verloren, bzw. stieg die olle Sau direkt nach 0,5s wieder aus und verschwand (Ich denke der doch recht große Haken des Tobys war das Problem).

Weiterhin: GEILE RUTE :)
 

Kaka

Finesse-Fux
Mitglied seit
5. März 2015
Beiträge
1.283
Punkte für Reaktionen
1.588
Hier wurde ja schon lang nix mehr geschrieben ;)

Mittlerweile sind die Lurk Shooter Ruten ja wieder verfügbar. Ich war ja bereits bei der Einführung sehr interessiert, habe mir aber nie eine gegönnt und komme jetzt wieder ins Grübeln, ob es nicht noch eine sein darf :mrgreen:

Mich würden vor allem Erfahrungen zu den beiden folgenden interessieren:

http://www.lurenatic.de/de/ruten/spinning/palms-lurk-shooter-lrgs-76ml.html

http://www.lurenatic.de/de/ruten/spinning/palms-lurk-shooter-lrgs-72l.html

Ich glaube der Kanalbarschjäger hat(te) die erstgenannte und der User Trutti die mit Solid Tip. Und es haben sie bestimmt auch noch ein paar andere. Mich würden ein paar Langzeiterfahrungen interessieren. Speziell will ich sie fürs Jiggen mit 6-10 g Köpfen am 3 Inch bzw. 4 Inch Köder (wie der HMKL Aliveshad und der Easy Shiner) verwenden. Dürfte eher für das Modell ohne Solid Tip passen, denke ich. Für Rigs dürften beide gut passen.

Schon mal Danke im Voraus für ein paar Worte bzw. Langzeiterfahrungen ;-)
 

FD2312

Master-Caster
Mitglied seit
20. Februar 2007
Beiträge
571
Punkte für Reaktionen
307
Alter
41
Ort
Köln
Ich habe die LRGS 72l mit Solid Tip zusammen mit einer Rarenium 2500 und Sunline New Super PE in 8lb.
Haupteinsatzgebiet ist Dropshot, außerdem fische ich hin und wieder Jigs bis 7g mit 3" Ködern und C-Rig bis 10g damit.
Werde sie im Urlaub aber auch für Hardbaits benutzen.
Wenn du 4" Actionshads fischen willst würde ich eine kräftigere Rute nehmen, denke die 76ML passt dann für Köpfe bis 10g.
Leider kann ich nichts genaues dazu sagen, überlege aber schon länger mir diese zusätzlich fürs Distanzjiggen auf Barsch zu kaufen.
 
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
6.003
Punkte für Reaktionen
7.684
Ort
Tief im Westen...
@Kaka
Für deinen Einsatzzweck passt die wie "Arsch auf Eimer". Ich hatte mir damals erhofft, dass die auch noch 12-14g plus 4" an Rheineinfahrten schafft.
Das ging zwar noch, war aber nicht mehr optimal. Grundsätzlich aber eine gaaanz schicke Rute. Bezüglich Verarbeitung und Haptik gibt es da absolut nichts auszusetzen.
 

Lurenatic

Finesse-Fux
Werbepartner
Mitglied seit
4. September 2014
Beiträge
1.110
Punkte für Reaktionen
2.535
@Kaka
Für deinen Einsatzzweck passt die wie "Arsch auf Eimer". Ich hatte mir damals erhofft, dass die auch noch 12-14g plus 4" an Rheineinfahrten schafft.
Das ging zwar noch, war aber nicht mehr optimal. Grundsätzlich aber eine gaaanz schicke Rute. Bezüglich Verarbeitung und Haptik gibt es da absolut nichts auszusetzen.
Bist du sicher, dass wir hier über die 72L mit Solid Tip reden? Oder hast du dich eventuell verlesen und meinst die
72ML+ ?

Grüße Carsten
 
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
6.003
Punkte für Reaktionen
7.684
Ort
Tief im Westen...
Auf keinen Fall Solid Tip! Da stehe ich nicht so drauf, bzw. benötige ich nicht.
Nach dieser Rute hat er mich aber auch nicht gefragt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kaka

Finesse-Fux
Mitglied seit
5. März 2015
Beiträge
1.283
Punkte für Reaktionen
1.588
KBJ redet von der 76ML. Alles gut
 

Lurenatic

Finesse-Fux
Werbepartner
Mitglied seit
4. September 2014
Beiträge
1.110
Punkte für Reaktionen
2.535
Jaja, mein Fehler. Hab mich selbst verlesen :D

Sorry!
 

Kaka

Finesse-Fux
Mitglied seit
5. März 2015
Beiträge
1.283
Punkte für Reaktionen
1.588
http://www.lurenatic.de/de/ruten/spinning/palms-lurk-shooter-lrgs-76ml.html

Ich glaube der Kanalbarschjäger hat(te) die erstgenannte und der User Trutti die mit Solid Tip. Und es haben sie bestimmt auch noch ein paar andere. Mich würden ein paar Langzeiterfahrungen interessieren. Speziell will ich sie fürs Jiggen mit 6-10 g Köpfen am 3 Inch bzw. 4 Inch Köder (wie der HMKL Aliveshad und der Easy Shiner) verwenden. Dürfte eher für das Modell ohne Solid Tip passen, denke ich. Für Rigs dürften beide gut passen.

Schon mal Danke im Voraus für ein paar Worte bzw. Langzeiterfahrungen ;-)
@Kaka
Für deinen Einsatzzweck passt die wie "Arsch auf Eimer". Ich hatte mir damals erhofft, dass die auch noch 12-14g plus 4" an Rheineinfahrten schafft.
Das ging zwar noch, war aber nicht mehr optimal. Grundsätzlich aber eine gaaanz schicke Rute. Bezüglich Verarbeitung und Haptik gibt es da absolut nichts auszusetzen.
Nach 1,5 Jahren Interesse grad das Knöpfchen gedrückt. Freue mich und bin gespannt :grin::grin:
 

Kaka

Finesse-Fux
Mitglied seit
5. März 2015
Beiträge
1.283
Punkte für Reaktionen
1.588
Nach sechs Wochen Angelpause (einfach keine Zeit gehabt), wird die Lurk Shooter 76ML morgen das erste mal getestet. Mal gucken ob sich ein Barsch blicken lässt. Hab jetzt Urlaub, daher wird sie kommende Woche ausgiebig getestet. Freue mich schon.
 

Promachos

Barsch Vader
Mitglied seit
2. Dezember 2006
Beiträge
2.164
Punkte für Reaktionen
3.022
Ort
Bamberg
Kaka436494 schrieb:
Nach sechs Wochen Angelpause (einfach keine Zeit gehabt), wird die Lurk Shooter 76ML morgen das erste mal getestet. Mal gucken ob sich ein Barsch blicken lässt. Hab jetzt Urlaub, daher wird sie kommende Woche ausgiebig getestet. Freue mich schon.
Prima! Viel Erfolg dabei - und lass uns bitte an deinen Eindrücken teilhaben.

Gruß Promachos
 

Kaka

Finesse-Fux
Mitglied seit
5. März 2015
Beiträge
1.283
Punkte für Reaktionen
1.588
Erster Eindruck: Tolle Rute, klasse Rückmeldung. Idealbereich sieht nach 6-10 g plus 3 Inch aus. Mehr dazu nach der nächsten Woche, wenn ich sie ausgiebig gefischt habe.
 

Wurmbademeister

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
14. August 2016
Beiträge
453
Punkte für Reaktionen
332
Hallo,

Fischt diese Rute Jemand von euch?

Palms Lurk Shooter LRGS-711MH+

Ich will meine Fox Pro Rage Series 14-42 Gramm / 2,70 m

dagegen "eintauschen". Sie ist mir einfach zu lang. Auch wenn es eine geile Rute ist.

Auf die Lurk Shooter soll eine Daiwa Certate 2016 - 3012 H.

Ich fische bereits die ....ml + als BC Version. Damit bin ich mehr als zufrieden.

Die Sache eilt nicht weil ich ab nächster Woche erstmal für 2 Wochen den Welsen in Frankreich mit der Spinnrute nachstellen werde.

Also keine Hetze
 
Zuletzt bearbeitet:

Wurmbademeister

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
14. August 2016
Beiträge
453
Punkte für Reaktionen
332
Servus Angelspass,

hatte leider die falsche Bezeichnung drin. Die jetzt beschriebene ist wohl etwas besser für Zander geeignet. Die "M" ist wohl eher eine schwerere Barschrute.

Trotzdem Danke für deine Mühe. Hoffe das sich bezüglich der "MH" einige Besitzer finden die was zu der Rute erzählen können.
 

Angelspass

BA Guru
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
15. Februar 2015
Beiträge
4.032
Punkte für Reaktionen
6.279
Ort
im goldenen Käfig
Hallo zusammen,

ich bin gestern gebeten worden mal etwas über die Palms Lurk Shooter LRGC-73ML+ zu schreiben. Dieser Bitte komme ich natürlich gern nach. Doch ich möchte dafür kein extra Thema aufmachen und hänge mich einfach mal hier dran.

Einleitung

Ich wollte eine BC mit großen WG Bereich, schön lang und zweiteilig. Und die muss/soll alles bedienen können, d.h. Jigs/Chebu mit Gummi und Blinker primär aber auch Hardbaits. Nicht zu hart sollte sie sein und schön weit rausfeuern. Da gibt es außer der Lurk Shooter eigentlich nichts auf dem Markt.

Mir gefallen die Palms Blanks, einfach geile Stöcke für nen schmalen Taler, daher habe ich mir als "immer im Kofferraum dabei" die Lurk Shooter gegönnt.

Ich habe die Lurk Shooter heute das erste mal am Wasser gehabt, bin nur für zwei Stunden zum Kanal gefahren um sie einfach mal auszuprobieren, ein bissl frische Luft zu schnappen und die Sonne zu genießen.

Das Setup
Auf der Lurk Shooter 73ML+ sitzt bei mir eine ABU Revo MGXtreme 2, darauf habe ich 150 Meter Sunline Saltimate New Cast Away mit 12 Lbs Tragkraft, etwa 5,4 Kg. Da die MGXtreme so eine tiefe Spule hat habe ich mit alter Stroft GTP-R unterfüttert um die Revo auch einigermaßen voll zu kriegen, die Schnur geht bis etwa 2-3 mm unter den Spulenrand.

Die Köder des Tages
Schaut einfach selbst, hier liegt das komplette Tagesprogramm am Kanal:
Lurk-Shooter-LRGC-73ML+.jpeg

Von Links nach rechts:
1. 10 cm Miminoki am Rubberjig (Molix?), insgesamt 9 Gramm
2. 10 cm Miminoki am 10 Gramm Chebu, insgesamt 13 Gramm
3. 7 cm Rattlin Rapala in Firetiger, 16 Gramm
4. 10 cm Lieblingsköder am 10 Gramm Kopf, 19 Gramm
5. 10 cm Lieblingsköder am 12 Gramm Kopf, 21 Gramm

Werfen...
...oder wie man das bei mir nennen mag :)
Ich bin kein guter Werfer mit der BC, mir fehlt es an Talent, an Übung und am Geschick, oder von allem etwas.

Für alle Köder gilt es gleichermaßen, die Spulenhemmung habe ich anfangs so eingestellt das der Köder langsam absinkt und die Spule stoppt wenn er auf dem Wasser ankommt, Fliehkraftbremse auf höchster Stufe.

Angefangen habe ich mit dem LK am 12 Gramm Kopf, seitlicher Rollwurf und seitlich über Kopf, klappte beides ganz gut. Es war aber etwas windig und ich habe mich nicht getraut richtig durchzuziehen. Mit der "sicheren Bremseinstellung" kam ich da aus dem Handgelenk so auf 20-25 Meter, je nach Wind. Perrücken usw gab es keine, noch nicht.
Ich habe dann nach und nach die Fliehkraftbremse runtergeregelt, man hört bei der MGXtreme sehr schön wenn sie eingreift. An den Wurfweiten hat das nicht viel geändert, nur am Sound der Bremse.
Danach habe ich dann die Spulenhemmung langsam aufgemacht und in der Folge erstmal 15 Minuten Getüddel entfernt.

Mit dem LK am 10 Gramm Kopf war das Wurffeeling nahezu identisch, die Wurfweiten auch.

Erstaunt war ich beim Rattlin Rapala, der flog heute mit gut 30 Metern am weitesten, allerdings überschlug sich am Ende des Wurfes die Spule immer wieder. Da habe ich das richtige Bremssetup einfach noch nicht gefunden.

10 cm Miminoki am 10 Gramm Chebu fand ich sehr einfach zu werfen.

10 cm Miminoki am am 6,5 Gramm Rubberjig mit einem Gesamtgewicht von eta 9 Gramm war der leichteste Köder heute, dazu noch die Luftbremse durch die Fransen, aber er flog erstaunlich gut.

Was ich jetzt schon sagen kann ist das die Lurk Shotter sich sehr schön auflädt. Das WG ist mit 8-23 Gramm angegeben, ich glaube das kann sie mit 2-3 Gramm Platz nach oben.

Bzgl der Bremsen von der Revo muss ich einfach ausprobieren, eventuell mache ich auch mal eine Metanium 2013 auf die Lurk Shooter, mal sehen was besser harmoniert. Versuch macht kluch.

Bodenradar

Bei den Jiggköpfen und dem 10 Gramm Chebu gibt es absolut nichts zu meckern. Steine, Schlamm, Pflanzen, alles kommt recht deutlich in der Hand an, fühlt sich aber im Vergleich zu anderen Ruten (Lesath, SS3, Noike Seiten) eher gedämmt an, ich glaube der Blank schluckt hier einiges. Aber OK, der Vergleich hinkt extrem und das was ab 10 Gramm im Handteil ankommt ist schon Oberklasse!
Mit dem Rubberjig war es etwas schwieriger, aber das habe ich auch so erwartet, das Teil sinkt sehr langsam, ist leicht, dazu noch der Wind. In den winstillen Momenten empfand ich es aber immer noch satt im Sollbereich.

Bisserkennung

Tatsächlich hatte ich zwei Bisse, da wollte mir jemand den Miminoki vom Haken ziehen. Die Anfasser kommen recht gut durch, auch hier schluckt der Blank ein wenig, irgendwie gedämmt halt, dennoch deutlich.

Mein Fazit nach dem ersten Tag
Ich muss mich wieder "einwerfen", das ist erstmal das wichtigste.

Wenn ich den Vergleich zur Lesath ziehen würde, da käme die Lurk Shooter nicht gegen an. Aber eine High End Spinning mit einer Oberklasse-Caste zu vergleichen, so etwas fällt wohl nur mir ein.

Auf jeden Fall bekommt man mit der Lurk Shooter sehr sehr viel Rute fürs Geld. Sie lädt sich super auf, Rückmeldung und Bodenerkennung liegen weit über meinen Erwartungen, die Verarbeitung ist Palms typisch makellos, hübsch ist sie auch..
Und wenn es am Kanal darum geht die Spundwände abzuklopfen ist sie einer Spinning weit überlegen, ebenso bei der Köderführung, wenn es z.B. um kleine Hüpfer knapp über Grund geht oder ich den Rubberjig auf der Stelle tanzen lassen will.

Mal mitten in die Fahrtrinne zu werfen, das klappt jetzt schon ganz gut, das ich nicht weiter komme liegt definitiv an mir. Die Lurk Shooter hat hier sicherlich doppelt so viel Potential wie ich bzw meine Wurfskills.

Die optimale Bremseinstellung wird sich mit der Zeit finden. Mal schauen wie die Metanium 2013 auf der Lurk Shooter performt, auch das wird sich irgendwann zeigen.

Mit der Revo ist die Lurk Shooter leicht kopflastig, das kommt mir persönlich am Kanal beim Spundwandklopfen sehr entgegen, da zeigt die Rutenspitze eh meist auf die Fische.

Ich mag die MGXtreme 2 auf ihr, finde das ist hübsch anzuschauen und fasst sich phantastisch gut an weil die ABU so schön klein ist, für mich stimmt die Kombi so perfekt.

Was könnte besser sein?
Nichts!

Was würde ich mir wünschen?
Vielleicht ein Korkgriff statt Duplon, aber da scheiden sich ja eh die Geister, das ist persönlicher Geschmack.

Danke fürs lesen, Euch einen schönen Samstag am Wasser und viele Grüße

André


PS: Ich weiß das es hier einen User gibt der diese Rute ebenfalls fischt und ich würde mich sehr freuen hier einen zweiten Erfahrungsbericht zu lesen
 
Zuletzt bearbeitet:

Wurmbademeister

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
14. August 2016
Beiträge
453
Punkte für Reaktionen
332
Hallo André

Ja..ich habe sie erst heute wieder gefischt. Gepaart mit einer Metanium DC und ebenfalls 12 lb Castaway feuere ich meine Standardmunition 14 Gramm Deka Jig + 3" Gummi locker über 50 Meter.

Diese Combo ist mein Weitwurftackle für Tage mit etwas weniger Wind.

Die Blanks der Lurk Shooter Serie sind voller Spannkraft, laden sich super auf.
Welse bis 1,80 m konnte ich mit der Combo schon landen. Barsche ab 20 cm machen schon Spass .

Die Rückmeldung des Blanks ist sehr gut.
Bisse kommen gut spürbar in der Hand an.

Diese Rute war meine erste Palms.
Dann folgte die Spinning in MH. Und dank eines Users hier bei BA werde ich nächste Woche noch die m+ in einem sehr gepflegten Zustand bekommen.

Ich habe noch nie von einer Rutenserie mehr zwei Ruten gekauft. Man will ja auch andere ausprobieren
Aber Qualität, Preis und Performance der Lurk Shooter haben mich zu 100 % überzeugt

Das Bild habe ich vorhin auf die Schnelle gemacht.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Angelspass

BA Guru
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
15. Februar 2015
Beiträge
4.032
Punkte für Reaktionen
6.279
Ort
im goldenen Käfig
Wie gut passt das angegebene Wurfgewicht bei der Lurk Shooter Serie?
Unter Vorbehalt (weil ich nicht der begnadetste Werfer bin) passt das nach oben hin sehr gut und ist unten innerhalb der Toleranz. Dennoch meine ich das die ein bissl mehr abkönnen, der Sweetspot liegt meiner Ansicht nach bei 50-90 % des angegebenen Max-WGs, + 10 % sind abhängig vom Ködertyp quasi immer möglich, also Palms typisch, das war bei den Molla BCs und den Spinnings auch schon so.

Auf der 73ML+ habe ich jetzt eine 2013er Metanium mit 1.2er Braid5 8Braid und finde die Kombo so viel angenehmer zu fischen als vorher mit der MGXtreme 2, warum auch immer.
https://www.barsch-alarm.de/community/threads/palms-lurk-shooter.28049/page-6#post-463961

Nach meinem persönlichem Geschmack sind die Mollas und Lurk Shooter von Palms die Ruten, welche mir im Bereich BC und Spinning den größten Angelspaß gebracht haben, einfach weil die hübsch anzuschauen, gut verarbeitet und vor allem zweiteilig sind, die Lurk Shooter dazu noch schön lang.

Meine Molla BCs damals und die aktuelle Lurk Shooter 73ML+ haben sehr viel mehr Angelzeit als alle anderen BCs zusammen, einfach weil man sie teilen und so gut transportieren kann, die passen auch im kleinen Auto hinter die Vordersitze. Immer dabei Ruten, ich mag die.

André

PS: die 76XUL+ ist bestellt :hearteyes:
 

Oben