Shimano Expride – Serien-Features und Modell-Übersicht

Update 2017: Seit ein paar Tagen bin ich im Besitz des Shimano-Katalogs. Dass die Shimano Expride – Serie ein Upgrade erfahren würde, habe ich aber schon vorher gewusst. Schließlich habe ich für einen Neuheiten-Katalog kürzlich folgenden Absatz aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt:

„Die Expride-Serie umfasst eine breit gefächerte Auswahl an Spinn- und Cast-Ruten zum Spinnfischen auf Süßwasserräuber. Durch die extraschnelle Aktion eignen sich die einzelnen Ruten für so ziemlich jede moderne Angeltechnik und die verschiedensten Ködertypen, also sämtliche Finesse-Techniken (z.B. Dropshot, Texas, Carolina), das Hardbaitangeln (z.B. Twitchbaits, Crankbaits, Topwater) aber auch zum Spinnern am Forellenbach. Die schnelle Aktion macht die Ruten sehr sensibel und verleiht ihnen maximales Rückgrat für eine optimale Kraftübertragung beim Anhieb und viel Power im Drill. Die Expride wurde überarbeitet. Im Vergleich zum Vorgängermodell besteht der Blank aus noch höher modulierter Kohlefaser. Das Resultat: eine noch schnellere Aktion, eine verbesserte Balance und eine leichte Gewichtsreduktion. Der neu designte Rollenhalter überzeugt nicht nur optisch, sondern hat auch mehr Grip.“

Wenn man im Katalog genau hinschaut, kann man ein paar Eingriffe auf jeden Fall erkennen. So zum Beispiel den abgeänderten Griff, der jetzt mattschwarz daher kommt und gummiert ist.

 

Die Expride Modelle - Übersicht.
Expride 2017: Was ist jetzt Casting und was Spinning? Ich erkläre das gleich weiter unten!

 

Im Netz habe ich noch ein paar Detailbilder gefunden:

Shimano Expride Detailbilder
Hier ein paar Expride-Detail-Bilder.

 

Auf die Aktion bin ich echt gespannt. Ich finde ja, dass die Exprides auch so schon ganz schön explosiv sind. Jetzt also noch straffer. Das wird vor allen die Gummi-Angler freuen.


Die 2017er Expride-Features:

  • Superschneller Hi-Power X-Blank
  • Verbesserte Balance
  • Reduziertes Gewicht (im Vergleich mit Vorgänger-Modell)
  • Neuer Ci4+ Rollenhalter mit Gummierung
  • Fuji Stainless SIC-Beringung
  • Modell 265 UL mit Taftec-Spitze (Vollcarbon)
  • Stofffutteral

 

Was ist nochmal Hi Power X? Hier erklärt es euch unser Japanischer Rutenbauer:

 

Neu im Expride-Lineup: Modell 1711 XH und 164 LBF

Ganz neu ist ein Casting-Prügel, nämlich die Expride 1711 XH mit einem Wurfgewicht von 14 bis 84 Gramm. Die Japaner benutzen diese Ruten zum Flippen, für große Löffel und Köder bis 2 Unzen. Die könnte so manchen Hechtangler gefallen und auch Zanderangler könnten sie mögen. Die Expride 1711 ist am Griff geteilt. Daraus ergibt sich eine komfortable Transportlänge von nur 2,06 m.

Nachdem man bei uns im letzten Jahr keine BFS-Expride angeboten hat, hat Shimano 2017 für alle Bait-Finesse-Fans die 164 LBF aufgenommen. Die 1,93 m lange Castrute ist noch leichter als die BFS (WG: 4 – 12 Gramm). Mit einem Wurfgewicht von 3,5 – 10 Gramm ist sie die perfekte Ergänzung zur neuen Aldebaran.

 

Hier die einzelnen Modelle im Überblick:

Shimano expride - 2017-modelle
Neu bei uns sind die Expride 1711 XH und die 164 LBF. Die MH (Spinning) hat jetzt ein WG von 7 bis 21 Gramm anstatt 5 bis 18 Gramm. Mit der 262 L 2, der 265 ML 2 und der 168 MH 2 sind drei „echte“ Zweiteiler in der Expride-Serie.

 

 

 

 

 

 

 

 

Den Überblick verloren? Dann erkläre ich euch mal, was die Zahlenkombinationen nach dem Expride bedeuten: Die erste Ziffer steht für Spinning oder Casting. „2“ ist Spinning. „1“ ist Casting. Die zweite Ziffer ist Teil der Längenangabe und bezieht sich auf die Längeneinheit „Fuß“. Die Ziffern 3 und 4 stehen für die Inch. Dann folgt die Einstufung (UL = Ultra Light, L = light, ML = Medium Light, M = Medium, MH = Medium Heavy, H = Heavy, XH = X-tra Heavy). Und wenn hinter der Einstufung noch eine 2 steht, ist die Rute mittig geteilt.

Beispiele:

  • Expride 264 UL ist eine Ultralight-Spinnrute in der Länge 6 Fuß und 4 Inch.
  • Expride 265 ML 2 ist eine zweigeteilte Medium Light-Spinnrute (also mehr medium als eine Light-Rute) in der Länge 6 Fuß und 5 Inch.
  • Expride 168 MH 2 ist eine zweigeteiltes Medium Heavy-Casting-Modell in der Länge 6 Fuß und 8 Inch.
  • Expride 1711 XH ist eine griffgeteilte (die Griffteilung wird nicht in Kennzeichnungsblock angegeben) Casting-Modell aus der Abteilung X-tra Heavy. Länge: 7 Fuß und 11 Inch.

Ich bin megagespannt auf die neuen Expride-Modelle, muss mich aber genauso noch ein bisschen gedulden wie ihr. Die 20017er Exprides sind teilweise schon aufgenommen in die Datenbanken der Shops, kommen aber erst im April bei uns auf den Markt. Mit einem UVP von 269 Euro liegen die Ruten ca. 80 Euro über den Zodias‘ und 100 Euro unter den Poison Adrenas.

 

Expride 2015/2016: Von hier kommen wir her.

Der Ausgangspunkt zur neuen Expride-Serie kommt aus dem 2015 ins Europa-Programm übernommene JDM-Programm:

Im ersten deutschsprachigen JDM-Katalog stand über die 2015er/2016er-Expride-Generation: „Die Expride-Serie steht für minimalen Materialeinsatz bei maximaler Performance.“ Das kann ich bestätigen. Ich habe mir im Jahr 2015 eine Expride BFS zum Geburtstag geschenkt. (Als ich sie mir beim BaitcasterProShop bestellt habe, wusste ich noch nicht, dass die Serie im September zu uns kommt.) Es hat eine gefühlte Ewigkeit gedauert, bis sie da war. Nach dem Auspacken war klar: Das Warten hat sich gelohnt. An der Rute ist alles super. Superschick, superstraff, superleicht. Beim Angeln hat sich der erste Eindruck bestätigt. Als ich dann die anderen Modelle testen durfte, hat sich der Verdacht erhärtet, dass die Spinning-Modelle diese Serie der rutengewordene Wahnsinn für den Freund schneller, leichter und toll verarbeiteter Highend-Barschgerten sind.

 

Shimano Expride Casting

 

Ich bin mir ziemlich sicher, dass ihr euch direkt verliebt, wenn ihr eine davon in die Hand nehmt. Die BFS, die 262UL-S und die 268ML-2 sind so toll, dass ich sie später in separaten Features vorstellen muss. Jetzt geht’s aber erst einmal um die Serie an sich.  Die Hi-Power X-Blanks der Expride-Serie sind mit allem ausgestattet, was eine moderne Hochleistungsspinnrute auszeichnet: Alle Modelle warten mit einer Semi Micro-Stainless Steel Fuji K-Beringung mit  SiC-Einlagen auf, die die Eigenschaften der Hi-Power X-Blanks ideal unterstützen.

 

HI-POWER X-TECHNOLOGIE

Wie bei der Poison Adrena wird auch hier die Rute stabilisierendes Carbon-Tape um den Blank gewickelt:

hi-power-x

CI4+ Rollenhalter

Bei den Spinning Modellen wurden das Gewicht minimierende Perfection CI4+ Rollenhalter verbaut, der sich nicht nur perfekt in die Hand schmiegt, sondern auch als Biss-Detektor fungiert. Der harte Rollenhalter überträgt die Bisse wirklich extrem gut in die Hand. Außerdem wird er im Winter nicht wirklich kalt. Ich hatte jedenfalls das Gefühl, dass er die Wärme speichert. Die Casting Modelle sind mit dem Shimano CI4+ Fighting Grip Type R ausgestattet. Auch dieser liegt sehr gut in der Hand. Und ist ebenfalls ein sensationeller Transmitter.

 

Shimano expride - rollenhalter

 

 

Japan-Grip-Design

Viele JDM-Ruten warten mit einem Griffstück aus Kork (für die Rutenhand) und Duplon (Endstück) auf. So auch die Expride.

 

Shimano Expride Griffe und Rollenhalter

 

Die Shimano Expride-Features:  

•    Blank mit Hi-Power X  Technologie
•    Leicht, superstraffe Action
•    Semi Micro Fuji K-Beringung
•    Handteil aus hochwertigem Kork
•    Type R Fighting Grip (Casting Modelle)
•    Perfekte CI4+ Rollenhalter (Spinning Modelle)
•    Japan- Grip-Design: Kork meets Duplon

 


Shimano Expride Spinning

Shimano expride-spinning-models

SHIMANO EXPRIDE 262UL-S SPINNING

Die leichteste Rute aus der Expride-Range ist zum ultrafeinen Dropshotten, zum Angeln mit superleichten Texas- und Carolina-Rigs oder zum Angeln mit Micro-Jigs in Kombination mit filigranen Softbaits entwickelt worden. Der ideale Wurfgewichtsbereich ist bei diesem Präzisionswerkzeug auf 2 bis 6 Gramm eingegrenzt. Special-Feature ist die Taftec-Spitze. Das ist eine sehr dünne Spitze aus Vollcarbon. Die erklärt euch Koska-san in einem Video.

 

 

SHIMANO EXPRIDE 266L-2 SPINNING

Das L-Modell ist darauf ausgelegt, leichte Jigs, Splitshot-, T- und C-Rigs, kleine Metall- oder Hardbaits anzubieten. Der zweigeteilte Blank reduziert das Packmaß, liefert aber die gleiche Sensibilität und Performance wie die einteiligen Exprides.

 

SHIMANO EXPRIDE 268ML-2 SPINNING

Die schwerste Expride Spinning hat ein Wurfgewicht von 4 bis 12 Gramm. Damit eignet sich das ML-Modell ideal zum Angeln mit dem Texas-Rig, zum Jiggen etwas schwererer Gummi-Jighead-Kombinationen und für mittlere Barsch-, Rapfen- und Zander-Hardbaits. Ich habe viel mit dieser Rute gefischt und sie auch oft mit schwereren Jigs konfrontiert. 15 Gramm-Köpfe plus Köder packt die locker. 18 Gramm waren auch nie ein Problem. Die Bissübertragung ist der Hammer.

 

shimano-expride-spin

 

 

 

Expride Casting

expride-casting-models

SHIMANO EXPRIDE 165L BFS CASTING

Die BFS ist die leichteste Casting-Version in der Expride Serie. (BFS ist die Abkürzung für Bait Finesse System.) Mit der passenden Rolle (ich habe eine Aldebaran BFS XG montiert) werfe sogar ich, der echt kein BC-Akrobat ist, Köder von 3 bis 12 Gramm über den Kanal. Kannte ich bis dato noch nicht. Der CI4+ Fighting Grip Type R liegt perfekt in der Hand. Er unterstützt außerdem die sensationelle Bissübertragung und lässt die Attacken auf den Köder wie kleine Elektroschocks ins Handgelenk fahren. Die BFS hat aber auch viel Rückgrad. Da braucht man auch vor Zander und Hechten keine Angst haben. In Japan wird sie als Bass-Rute verkauft und ist dort nicht umsonst eine der meistverkauften Bass-Peitschen. Einsatzgebiet: Finesse Rubber-Jigs, T-Rigs, C-Rigs, kleine Jigheads, Suspendern, Crankbaits, Stickbaits, Poppern etc.

 

SHIMANO EXPRIDE 168MH-2 CASTING

Jetzt schalten wir eine Stufe hoch. Das Wurfgewicht von 10 bis 30 Gramm deutet’s an: Das ist keine reine Barschrute mehr. Dieses Modell wurde konzipiert, um „schnelle Köder“ wie Spinnerbaits und mittlere Hardbaits perfekt zu handeln und bei allem Einzugswiderstand noch genug Reserven für satte Anhiebe bereitzuhalten. Top geeignet ist sie auch für größere Gummis am Texas-Rig oder am (Rubber-)Jig.

 

SHIMANO EXPRIDE 173XH CASTING

Bei der Big-Fish-Expride XH ist alles auf Power ausgelegt. Wurfgewicht: 14 bis 56 Gramm! Damit handelt es sich hier um ein leichtes, aber kräftiges Hecht- und Zander-Brett.  Die Bass-Angler werfen mit ihr Spinnerbaits, große Cranks, schwere Jigs und Swimbaits. Das kann man natürlich auch bei uns machen. Auf Zander und Hecht. Durch den etwas längeren Blank eignet sie sich auch sehr gut zum Distanzangeln mit dem Texas Rig, zum Carolina-Rig-Angeln und zum Jiggen auf große Räuber.

 

shimano-expride-cast

22 Kommentare

  1. Hallo Dietel,

    dann probiere ich es hier mal…im forum bekomme ich keine Antwort!
    shimano zodias ruten sind ja anscheinend eine world series japan/usa/europa?
    und was ist mit der Shimano Poison Ultima serie?
    Kommen diese beiden Serien auch nach Deutchland in den Handel?
    Danke für eine Antwort

  2. Hi Johannes, suche eigentlich genau so eine Rute wie die Exprice 165l BFS. Hab mir auch grad ein paar YouTube Videos dazu rein gezogen, nur leider konnte nicht sehen wie sich die Rute beim Jiggen, Texas-, Oder Caroliner Rig verhält, da die in den Videos fast ausschließen mit Hardbaits gefischt haben.
    Würdest du sagen das das Wurfgewicht realistisch angeben ist und wo die Stärke der Rute liegen (also eher Gummi oder Hardbaits?)?
    So, jetz aber genug. 😉 Hoff du hast ein paar Minuten.
    Mfg Andi

  3. Ich bin ja nicht für die Import-Geschichten verantwortlich. Kann sein, dass die Serien mal kommen. Im ersten Schwung sind sie nicht dabei.

    Es kommen:

    Expride
    Poison Adrena
    Sephia
    Dialuna
    Grappler
    Game Type
    Surf Lander
    Spin Power

    Und an Rollen:

    Aldebaran BFS XG
    Metanium XG
    Exsence Ci4+
    Sephia BB
    Ocea Calcutta 301 HG
    Super Aero Surf Leader Ci4+ SD

    Und dann noch viele coole Klamotten, Brillen, Schuhe und Taschen

  4. Welche Rolle ist denn die Aktuelle jetzt?
    Es kursieren zwei Modelle
    Shimano Aldebaran JDM 51 HG Baitcast Rolle linkshand und die BFS XG

  5. Was ich nicht verstehe, das wir eine Rute dabei habe die fast das doppelte am WG packt. Grundsätzlich ja nicht verkehrt aber das irritiert doch erheblich. Gut, wir haben dich ja um uns aufzuklären aber nicht jeder ließt das hier. Speziell geht’s mir um diese hier EXPRIDE 268ML. Zwischen 12 und ü 20 Gramm liegen doch Welten. Hört sich aber nicht verkehrt an die Rute und klingt ja förmlich nach eine für alles im Boot Rute an. jedenfalls was Barsch Rapfen un Z Fische angeht.

  6. Zwischen „ideal“ und „packen“ ist halt ein Unterschied. Shimano geht vom idealen Wurfgewicht aus, ich sage, was ich in der Praxis alles damit gemacht habe. Sicher sind 20 Gramm für das 12-Gramm-Modell nicht ideal. Aber halt noch gut machbar. Die MH packt auch mher als die 21 Gramm. Das ist eine Traumrute für den Zander/Dickbarsch/Schwarzbarsch-Mix. Ideal z.B. für Spanien.

  7. ich habe seit letztem Jahr die 268ml2 und mir fehlen heute noch die Worte, noch nie ein so ein geilen Stock gehabt.In Spanien habe ich sie auch mit 21gr gefischt ( 1/2 oz Rubber Jig mit 3,6″ Crazy Flapper ) ohne Probleme hat sie das gemacht.ich möchte noch eine haben und tendiere zur MH, allerdings weiss ich nicht ob das sein muss, da die ml eigentlich alles kann…

  8. Die MH ist schon eine krasse Rute. Die darf man auch nicht aus der Hand geben. Hab ich einmal gemacht und dann hab ich sie an Markus Stegherr abgeben „müssen“ als Dankeschön für den Support beim BATV-Drehen. Ich vermisse die sehr – auch wenn ich eine Zodias MH habe und die auch sehr geil ist. Die Expride ist aber halt nicht umsonst ein bisschen teurer. Da markt man schon einen kleinen Unterschied in Sachen Straffheit.

  9. Ich suche für die kommende Saison noch nach ner „Allround-Flitsche“, da ich oft weder Zeit noch Lust habe mehr als eine Rute ans Wasser zu schleppen. Zumeist fische ich 3/4 inch schlanke Gummis mit Jigköpfen von 5-10g – entspricht das dann dem Wohlfühlbereich der Expride265ML2?

  10. Absolut, Shelly. Genau richtig. Voll im „Wohlfühlbereich“ drin. Und wenn es ein bisschen schwerer sein muss, passt es immer nocht gut.

  11. Warum wurde denn auf einen gummierten Griff gewechselt? Das stelle ich mir bei schwitzenden/nassen Händen sehr unangenehm vor.

  12. Ich glaube, dass man den Rutenbauern trauen kann. Warum gewechselt wurde, kann ich nicht sagen. Evtl. waren manche Leute unglücklich mit dem glatten Vorgänger? Ich muss mir das selber mal live anschauen, um da ne Aussagen zu tätigen.

  13. @dietel: Was hast Du den mit der 268mh2 gefischt? Wie macht sich die mit den Cranks und Spinnerbaits z.B. auf Hecht/Zander?
    Passt das oder ist die eher straffer und für Gummis besser geeignet?

  14. @Chiemseebarsch: Ich fische mit der Expride 268MH viel T-Rig, Rubber-Jig und Jig. Soinnerbait geht auf jeden Fall auch und Cranken kann man natürlich auch – da würde ich dann aber Mono oder FC empfehlen als Hauptschnur. Die Rute ist schon hart. Für die Leierdisziplinen sind mir die Adrena MH (Spinnerbait) oder M (Crankbait) noch lieber.

  15. Tolle Übersicht. Hab ich das richtig gelesen, dass die 168MH2 dieses Jahr nicht mehr nur für den JDM bestimmt ist, sondern sie hier auch erhältlich sein wird?!

    Grüße
    Alex

  16. @Dietel: Mein Tackledealer hat mich informiert, dass die Lieferzeit für die 168mh2 laut Shimano bei 20 Wochen (!) liegt.
    Ist das ein Scherz oder muss ich mich tatsächlich nach einer anderen Rute umsehen?

  17. Gibt es schon bei AM Angelsport

    @Dietel: Wenn ich das richtig gesehen habe, ist die 168MH2 5g schwerer geworden. Da stimmt dann der Satz aus der Einleitung nicht ganz…
    „Das Resultat: eine noch schnellere Aktion, eine verbesserte Balance und eine leichte Gewichtsreduktion.“

Kommentar hinterlassen