Scatter Rap-Familie: Rapala–Klassiker riskieren eine dicke Lippe

Am letzten Freitag war ich zusammen mit fast dem kompletten Shimano-Team (Außendienst, Vertriebschef, Marketing und Firmenleitung) in Holland auf der Rapala-Roadshow. Dort hat uns Rapala-Direktor Jari Kokkonen schon einmal die Neuheiten für die Saison 2015 vorgestellt und uns viele Köderkonzepte erklärt und dazu ein paar rasante Videoclips vorgeführt. U.a. haben das Mike Iaconelli und Brandon Palaniuk den neuen Scatter Rap Crank Deep „performt“ (anders kann man die sehr amerikanische Art der Produktpräsentation echt nicht nennen) und Jari hat dann noch einmal betont, wie gut diese Wobbler in den USA laufen und dass er ganz fest daran glaubt, dass das Scatter Lip-Konzept auch in Europa einschlägt, wenn wir den Leuten da draußen die Vorzüge vor Augen führen. Schließlich handelt es sich um eine getunte Staffel von Rapala-Balsa-Klassikern, die teilweise seit 20 Jahren zu den meistverkauften Wobblern der Welt gehören. Konkret wurden die Bodies vom Original Floater, vom Shad Rap, vom Countdown und das klassische Rapala Crankbait-Profil mit der neuen Tauchschaufel gepimpt.

Ziel der Übung war die Herstellung eines Wobblers, der beim bloßen Einkurbeln immer wieder aus seiner Bahn ausbricht, um den Verfolgern eine Fluchtbewegung vorzutäuschen. Die Wobblern sollen also dank einer eingebauten Ausbruchautomatik im Freiwasser das tun, was andere Köder nur mit Hinderniskontakten oder unter aktiver Ruten-Schwingerei hinbekommen. Erreicht wurde das mit dem auffälligen Lippendesign. Soweit zur Theorie. Praktisch hatte mir Jari 4 Modelle mitgegeben. Gestern dann der erste Einsatz am Wasser. Heute der Bericht inklusive Scatter Rap Shad- Verlosung.

Bevor ich auf den Verlauf eines mich nachhaltig erfreuenden Angelnachmittags zu sprechen komme, noch ein bisschen was aus Amerika. Dort wird zur Markteinführung eines Wobblers richtig Geld in die Hand genommen und ein ordentliches Marketing-Feuerwerk abgefackelt. Das sieht man u.a. an den schönen Werbeanzeigen in amerikanischen Angelmagazinen.

Teil der Scatter-Rap-Promotion war aber auch z.B. die Scatter Rap Challenge, bei der 6 Angelprofis an 5 Tagen 100 Meilen auf dem Lake oft the Woods zurücklegten, um die verschiedensten Bereiche mit den Scatter Raps zu befischen.

Die gute Promotion und erfolgreiche Einsätze der Rapala-Pro’s auf den Turnieren haben dann zu Tumulten in den Angelläden geführt, wo sich die Leute um die letzten Scatter Raps im Regal geprügelt haben. Hier eine Dokumentation.


Scatter Rap im Praxistest

Spaß beisteite. Jetzt wird’s ernst. Also: Ich gestern auf dem Wasser. Die erfolgreiche Helikopter-Leierei im Kopf. Aber auch noch geprägt vom Forellenfischen am Bach, wo ich ja sehr gut mit durchgekurbelten Rapala’s und Spinnern gefangen habe. Insofern sollte das mit dem Scatter-Rappen kein großes Problem sein. Zumal die ja echt schick aussehen.

Erste Stelle. Erster Wurf mit dem Scatter Rap Shad. Erster Eindruck: Fliegt super. Da hat Jari Recht. Die Tauchschaufel ist aerodynamisch. Zweiter Eindruck: Wenn man sich die Einstichstelle der Schnur anschaut, muss es den Wobbler tatsächlich von einer Seite auf die andere drücken. Je schneller ich kurble, desto schneller springt die Schnur hin und her. Dritter Eindruck: Die Rutenspitze zittert leicht, der Wasserwiderstand ist recht gering. Vierter Eindruck: Hmm. Ob die Fische da drauf stehen? Fünfter Eindruck: Kein Fisch mit dem ersten Wurf. Schade eigentlich. So ein Fisch zum Auftakt zum Ausräumen aller Zweifel wäre nicht schlecht gewesen. Es folgten noch ein paar Würfe, die alle Eindrücke aus dem ersten Wurf bestätigten bzw. verstärkten. War hier kein Fisch? Also die Probe aufs Exempel gemacht, den Scatter Shad ausgeklinkt und gegen einen Gummifisch am Heli-Snap eingetauscht. Erster Wurf: Ein kleiner Zander. Dritter Wurf: ein Barsch.

Siebter Wurf: ein etwas besserer Barsch.

Dann noch ein Barsch im 12. Wurf oder so. Und dann nix mehr.

Ohoh. Das fängt ja gut an. Schöner Mist. Das ist ja mal wieder Teamanglertum in Reinkultur: Da will man sich von einem Köder überzeugen und die Fische spielen nicht mit. Und als ob das nicht genug wäre, fangen bewährte Systeme auch noch einigermaßen gut. Was also tun? „Ach komm. Du bist ja auch Angler und nicht nur Teamangler. Fang ein paar Fische, genieße Deine Hammer-BC-Kombo und die Sonne. Und irgendwann ist dann auch mal Scatter-Day.“

Und so habe ich mich dann durch den Kanal propellert und hier und da einen Barsch aufgesammelt. Besonders ergiebig war das aber alles nicht. Und irgendwann hat dann die Teamangler-Stimme zu mir gesprochen: „Was willste denn jetzt noch mit deinem Barsch-Heli? Du weißt doch, dass das Ding Fische fängt. KLEINE Fische, Johannes! Zumindest heute. Also bitte. Öffne Deine Tacklebox. Leg den Heli beiseite und greif Dir den nächsten Scatter Rap. Versuchs halt mal mit dem Crank.“ „Ok. Ok, liebe Stimme. Ich mach‘s ja.“

Also zum Scatter Crank gegriffen und ans Ufer geworfen. Der flog auch gut. Und da ist dann das passiert, was man als Kunstköderangler zum Vertrauensaufbau braucht: Ein Biss nach der dritten Kurbelumdrehung. Ebenfalls kein Riese. Aber ein einigermaßen vorzeigbarer Barsch.

Sollte ich doch noch ein paar schöne Fische zusammenscattern können? Der Ehrgeiz war jedenfalls geweckt. Und nach dem zweiten Barsch stieg das Vertrauen ins Scatter-Lip-Konzept weiter an.

„Mann, hier sind so viele Lauben unterwegs. Da muss doch dieser Shad in Silber mit schwarzem Rücken genau das Richtige sein.“ Und deshalb den eigentlich ja erfolgreichen Crank wieder gegen den Shad getauscht. Ein paar Würfe später kam dann der erste richtig schöne Barsch des Tages.

Dann ein Rapfen.

Dann hier ein Barsch.

Und da ein Barsch.

Und dann hat Einer eine ganz dicke Lippe riskiert.

Und dort ein Hecht.

Und noch ein schöner Barsch.

Und so weiter und so fort. Den Shad habe ich natürlich nicht mehr aus dem Karabiner gelassen. Logo. Obwohl ich ja eigentlich eher der Twitchbait-Typ bin. Aber das Ding angelt sich so komfortabel, dass selbst der Dietel noch zum Cranker mutiert. Und so können sowohl der Teamangler als auch der Angler von einem sehr gelungenen Angeltag sprechen. Neben den Fisch- und Angel-Bildern im Kopf und auf der Festplatte bin ich wieder um eine Erfahrung und einen Top-Köder reicher.

Ist ja klar: Mein Job ist es, euch von den Ködern zu überzeugen. Ich würde es aber definitiv nicht versuchen, wenn ich es nicht selber wäre. Bin ich aber nunmal komplett und auf ganzer Linie. Wegen mir habt ihr jetzt also auf jeden Fall grünes Licht zum Scatter Rap-Testen. Zum Einstieg empfehle ich den Shad. In S (Silver).

Hier noch einmal die einzelnen Scatter Rap-Modelle und deren Farbcodes:

Und jetzt zur Verlosung: Fünf Barsch-Alarmer können einen Scatter Rap Shad gewinnen. Dazu müsst ihr einfach in einen Kommentar unter den Artikel setzen, in dem ihr eure Wunschfarbe angebt. Die „Ziehung“ ist am 20.5.2014. Die Gewinner werden via Startseitenbericht benachrichtig. (Ihr sollt ja auch sehen, dass hier alles mit rechten Dingen vor sich geht…)

Tight lines und immer einen dicken Barsch an der Angel wünscht

Johannes

159 Kommentare

  1. Die Werbeanzeige im Vintage-Stil finde ich ganz nett, das wirkt nicht schlecht! Ich hätte gerne einen Scatter Rap Crank in BBH.

    Gruß

    Sascha

  2. [QUOTE=carp_master;320650]Ich hätte gerne einen Scatter Rap Crank in BBH.[/QUOTE]

    Ich hatte nicht deutlich gemacht, dass ihr „nur“ eine Farbe beim Scatter Rap Shad auswählen könnt. (Habe ich inzwischen nochmal konkretisiert.) Also: Wir verlosen diesmal 5 mal den „SHAD“. Deshlab bitte nochmal schnell schauen und eine SHAD-Farbe aussuchen.

  3. Hey Johannes

    Der Bericht ist echt mal schön knackig und liest sich sehr gut.
    Ich überlege schon die ganze Zeit mir den Crank und Shad zuzulegen. Wenn ich jetzt natürlich nen shad in BBH gewinnen würde, könnte ich in zwei cranks investieren 😉

  4. hey geile serie für so nen tag würd ich ne angelhand in die glut legen [IMG]http://www.barsch-alarm.de/images/smilies/icon_wink.gif[/IMG]
    ne mal im ernst sehr schöne fische, petri heil.
    Ich hätte gerne den Scatter Rap Shad in S.
    Schade dass es den nicht in BB gibt schaut mal richtig gut aus^^

  5. Moin Hannes, wie immer ein unterhaltsamer Bericht. Ich würde mich über ein Modell in S freuen und die Havelrapfen betimmt auch.

  6. Kann ich ja irgendwie nicht glauben, dass eine andere Schaufel plötzlich und unvorhersehbar den Wobbler ausbrechen lässt, aber vielleicht ist da ja was dran und meine zickigen Vereinsbarsche mögen den ja… Ich würde den Shad in HSD gerne haben.

  7. Die Schaufel sieht interessant aus. Ob es besser ist als die „normalen“ wird sich zeigen.
    Ich würde mich für die Farbe SD entscheiden.

  8. Davon will ich mich doch selbst überzeugen! Mal schauen ob der Rapalla Crank mit den den anderen von MB, Illex etc. mithalten kann! 😉
    Einmal bitte den Scatter Rap Crank in HSD, muss nicht eingepackt werden, wird sofort gefischt 😀

  9. Gibt es den Scatter Rap Countdown nur in 7 cm oder sind auch andere Größen geplant?
    … ach so , sollte ich Glück haben, hätte gerne die Farbe ALB

  10. Hallo Hannes,

    toller Artikel und schön mal wieder was von Rapala zu hören.
    Ich würde mir ja über nen Scatter Rap Shad in der Farbe ALB oder BBH oder HSD freuen (hauptsache bisi was natürlicheres). Denke Barsch und Rapfen würden sich darüber freuen ( *gg* oder auch nicht ^^).

    LG
    Sascha

  11. Hast mich neugierig gemacht! Würde gerne den Scatter Crank in PNGN testen wollen.

    Apropos, wie läuft`s mit dem mit Spinnerblatt gepimpten Scatter Crank?

  12. Hi Johannes,

    da hast du mal wieder einen sehr tollen Bericht geschrieben.

    ich würde mich gerne über einen Scatter Rap Shad in der Farbe BBH freuen.

    Gruss Marco

    Gruss Marco

  13. Moin Johannes.
    Ich hab schon einen. Den Countdown – brauchst mich also nicht mehr zu überzeugen 🙂
    Ich denke zum Schleppen sind die Teile echt genial. Hoffe, da kommen auch bald mal große Hecht-Modelle mit Scatter-Schaufel. Beim monotonen Schleppen bringt der unregelmäßige Lauf bestimmt dicke Hechte!!!

  14. Hört sich echt geil an. Genau das richtige um mit Wobbler attraktiv zu angeln, ohne die Sehnscheidenentzündung wieder ausbrechen zu lassen.

    Die Farbe SD fände ich ganz gut 🙂

    Gruß
    Marcel

  15. [QUOTE=BassCast;320683]… Genau das richtige um mit Wobbler attraktiv zu angeln, ohne die Sehnscheidenentzündung wieder ausbrechen zu lassen.[/QUOTE] Ja. Das ist für mich auch super. Mein rechter Unterarm zwickt auch oft fies. Da ist dieses schlichte Kurbeln wie eine Kur.

  16. Genialer Bericht Johannes 😉 also wenn ich einen gewinnen würdel, hätte ich gerne die Farbe S.
    Ich glaube der könnte die Barschflaute bei uns an der Unstrut wieder aufheben 😀

  17. [QUOTE=donak;320647]Schöner Bericht Johannes! Ich hätte gerne einen Scatter Rap Shad in der Farbe P.

    Gruß Alex[/QUOTE]

    die farbe bb könnt ich mir gut vorstellen in unserem see

  18. Hallo Johannes,

    mach doch mal einen Ösi glücklich und schick mir einen in der Farbe S!

    Würd den mal gerne auf einem unserer großen Seen testen!

    Dankeschön! Sehr cooler Bericht übrigens!

    Gruss Angelo

  19. Hallo Johannes,

    mach doch mal einen Ösi glücklich und schick mir einen in der Farbe S!

    Dankeschön! Sehr cooler Bericht übrigens!

  20. Ein Klasse Bericht, das macht neugierig mal wieder was anderes als nur Gummifische auszuprobieren.
    Den Werbefilm hatte ich tatsächlich schon einmal woanders gesehen und mich gefragt warum in Deutschland nicht auch sowas gemacht wird. Schließlich wird für alles Werbung geschalten, warum auch nicht mal Werbung für uns Angler(-innen).

    Für das Gewinnspiel fände ich die Farbe ALB am besten 🙂

  21. Hallo!

    Mal was neues – was scheinbar auch noch fängt – den hätt ich gerne in HSD (steh auf diese Farbe 😉 )

  22. Toller Bericht! Ich bin mir sicher der Scatter Rap Shad in der Farbe FT würde bei mir super auf Barsch und Rapfen laufen der ein oder andere Hecht würde bestimmt auch draufknallen. Ich würde es zumindest sehr gern mal ausprobieren 😉

  23. Hallo Johannes, die sehen ja wirklich lecker aus und die Trailer sind geil gemacht. Ich hätte gern ein in der Farbe HSB, das wäre super

    TL
    Sven

  24. Schöner Bericht und klasse Bilder! Ich bin zwar nicht so der Wobblerfan aber probieren würde ich
    es mit dem Scatter Rap Shad in ALB gerne mal!

    Gruß aus Bremen

  25. Scatter Rap Shad in Farbe P! Da war so ein schöner Satz in deiner Beschreibung. Ähnlich klang es aus dem Munde unseres verstorbenen Fliegenfischerpensionschef: „Fisch frisst immer – aber beissen müssens!“
    LG
    effzett

  26. Hallo Johannes,

    Rapala würde ich gerne mal testen, vielleicht fange ich dann auch mal was. Entscheide mich für den Rap Shad in der farbe P.

    Gruß Stefan

  27. Mal wieder was neues von Rapala!

    Ich glaube schon, dass ein unregelmäßiger Lauf mehr Fische bringen kann. Davon würde ich mich gern selber überzeugen. Über einen Scatter Rap Shad in der Farbe BBH oder S würde ich mich freuen.

    Gruß Mike

  28. Mal wieder was neues von Rapala!

    Ich glaube schon, dass ein unregelmäßiger Lauf mehr Fische bringen kann. Davon würde ich mich gern selber überzeugen. Über einen Scatter Rap Shad in der Farbe BBH oder S würde ich mich freuen.

    Gruß Mike

  29. Ich liebe die Rapalas…bin echt gespannt wie er läuft. Der HSD sieht echt Verführerisch aus und ist sicherlich ne Granate für alle Raubfische. In diesen Sinne bin ich für den HSD

  30. Hey schöner Bericht.

    Finde den Scatter Rap Shad in der Farbe S wie du ihn auch vorschlägst.

    Würde so langsam auch gerne mal einen Fisch mit Wobbler überlisten 🙂

    Daniel

  31. Ein Wobbler der von alleine ausschlägt während ich gemütlich einleiere?
    Geil ! Für mich einen in Firetiger bitte.

    cu,
    kiel

  32. Mal ne Frage: wie tief laufen die in etwa? Sowohl der Shad als auch der Crank täten mich da interessieren.

    Fürs Gewinnspiel: Farbe S was sonst.

  33. Wie immer ein schöner Bericht..
    Bin eigentlich mehr Twischbait Fan, würde aber den Scatter Rap Shad gerne testen.
    Über die Farbe ALB oder HSD würde ich mich freuen.

  34. Also der Fangbericht von Johannes lässt einem das Wasser im Mund zerlaufen wo ich gerne den shatter in RP von ausprobieren würde. Ich glaub der mach sie alle verrückt. Gruss Christian

  35. Also der Fangbericht von Johannes lässt einem das Wasser im Mund zerlaufen wo ich gerne den shatter in RP von ausprobieren würde. Ich glaub der mach sie alle verrückt. Gruss
    Christian

  36. Danke für den ausführlichen Bericht zum Köder, ich habe schon länger Interesse am Scatter Rap Shad.
    Ich wünsche mir einen in FT.

    MFG

  37. Erstmal danke für die Vorstellung dieser interessanten Wobblerserie. Hätte den Shad gerne in der Farbe P. Bin wieder ganz heiß aufs Angeln, da das Abi jetzt so gut wie vorbei ist und ich somit wieder mehr Zeit zum Fischen habe. Wuerde mich freuen den Wobbler mal fischen zu koennen.
    mfg Henning

  38. Ein Wobbler der selbständig wobbelt während ich gemütlich einleiere ?
    Geil ! Für mich einen Firetiger bitte.

    cu,
    kiel

  39. Ich fische zwar eigentlich lieber mit Gummis, aber Du hast mir den Scatter Rap wirklich schmackhaft gemacht. Den Scatter Rap Shad in Farbe HSD würde ich gerne mal testen.

  40. hab zwar noch nie ´was gewonnen, doch sollte dies meine Premiere sein, würde ich die Farbe S wählen. Dann würden die Schweden-Barsche mal was ganz neues zu Gesicht bekommen.
    Klasse Fische übrigens!

  41. hab noch nie ´was gewonnen, aber sollte dies meine Premiere sein, würde ich die Farbe S wählen. Dann bekämen die Schweden-Barsche mal was ganz Neues zu Gesicht bekommen.
    Klasse Fische übrigens!

  42. hab noch nie ´was gewonnen, aber sollte dies meine Premiere sein, würde ich die Farbe S wählen. Dann bekämen die Schweden-Barsche mal was ganz Neues zu Gesicht bekommen.
    Klasse Fische übrigens!

  43. hab noch nie ´was gewonnen, aber sollte dies meine Premiere sein, würde ich die Farbe S wählen. Dann bekämen die Schweden-Barsche mal was ganz Neues zu Gesicht.
    Klasse Fische übrigens!

  44. Cooler Artikel. Den Countdown hab ich schon. Allerdings noch nicht getestet. Ich hätte aber bei der Verlosung gerne den Scatter Rap Shad in HSD =)

  45. moin moin, wie immer ein schöner Bericht Johannes !

    Ich hätte gerne den Scatter Rap Shad in der Frabe S, danke !

  46. WOW da haben sich die Rapala-Leute was richtig feines ausgedacht. Die neue Serie muss aufjedenfall getestet werden. Ich würde mich über den Scatter Rap Crank in HSD vorab sehr freuen.:-)

  47. In der Tat mal wieder ein gut geschriebener Artikel. Ich würde bei Auswahl den Skatter Rap Shad in BBH favorisieren.

  48. Ich habe mir diese Saison vorgenommen mehr mit Wobbler zu experimentieren, nachdem die Wathose geflickt ist würde ich ja nahezu Verlustfrei den gewonnenen Shad in Ehren halten.

    (keine Farbwünsche)

    Gruß Michael

  49. Hallo,

    Vorweg; Wer als Teamangler derartige Berichte schreibt darf damit rechnen, glaubhaft rüber zu kommen. Respekt.

    als bekennendes Mitglied der Ilex-Sekte habe ich die genannten Köder heute mal getestet. Mein erster Eindruck/erste Erfahrungen:
    1. Probeziehen im Flachwasser : WoW !
    2. Wurfeigenschaften : o.k., Wurfweiten akzeptabel, Drilinge fangen die Schnur sehr selten ein
    3. angegebene Lauftiefe: eher übertrieben, liegt etwas unter den Angaben auf der Packung
    4. Fühungsmöglickeiten: vielfältig
    5. Drillinge: o.k., nicht so scharf wie die Referenz Ilex
    6. Anzahl gefangene Fische : 0

    Fazit: Die neue Tauchschaufel sorgt für eine ausgeprägte und ungewöhnliche Aktion. Sicher immer einen Versuch wert. Bei mir hat der Wobbler bereits jetzt eine Stammplatz in der Köderbox.

    Gruß BM

    EDIT: Falls es nicht rübergekommen ist: Das Ding läuft hammer !

  50. … würd die neue Schaufel auf Forellen testen … Farbe „S“ wär gut, Forellendekor gibts ja nicht 😕 schade!
    LG Stefan

  51. Immer etwas neues für unsere Fische und Boxen. Sieht erfolgreich aus. Ich würde mich über einen in der 2. Farbe BBH freuen.

    Grüße

  52. Hey Johannes, danke für die Anmerkung. Einen Shad brauche ich jedoch nicht, da ziehe ich mich zurück und erhöhe die Chance für jemanden der den Shad auch wirklich nutzen kann 😉

    Danke dir!

Kommentar hinterlassen