Beitrag enthält Werbung
Tackle-Tipps

Lunamis 2020: Serien-Features und Modell-Übersicht

Kennt ihr das, wenn ihr eine Rute in die Hand nehmt und von der allerersten Sekunde an geflasht seid? So geht’s mir ja häufiger. Bei den Shimano JDM-Serien ist das praktisch garantiert. Zodias, Expride, Adrena, Dialuna – jede einzelne Rute ein Gedicht wert. Und dann schicken die mir kurz vor Spanien noch eine als absolute Premium-Rute ausgewiesene Wolfsbarschpeitsche zum Testen. Lunamis S 86 M ihr Name.

Die Studioaufnahmen sahen schonmal mega aus.

Ich hatte mir das Modell aussuchen können und mich sehr bewusst für die 86 M entschieden. Mit einer Länge von ca. 2,6 m und einem WG von 35 Gramm sollte sie die perfekte Rute zum Uferangeln auf Distanz sein, eine Disziplin, der ich mich in Spanien sehr oft widmen muss und das auch gern tue. Namentlich dann, wenn der Wind ein Bootsangeln nicht zulässt und ich unsere Gäste für Ufertouren ins Auto einlade.

Hier die Lmis S 86 M kurz vorm ersten Einsatz.

Lunamis S 86 M – Hardfacts

Länge: 2,59 m.
Wurfgewicht: 7 bis 35 Gramm.
Eigengewicht: 124 Gramm.

Lunamis S 86 M – Unboxing

What? 124 Gramm auf 2,59 m? Unfassbar. Schnell zusammenstecken und schauen, ob das kein Tippfehler im Katalog ist. Und dann direkt maximale Verzückung. Der Blank ist ja sowas von dünn. Der Griff sowas von elegant. Die Beringung sowas von schick. Und wirklich: Es ist heutzutage möglich, straffe Ruten so zu bauen, dass sie bei 2,59 m Länge 124 Gramm wiegen. Zugegeben: Ich habe nicht nachgewogen. Aber ich glaube das sofort. Man hat wirklich Nichts in der Hand. Schon gar keine 2,59 lange Rute. Und doch sieht man sie vor sich im Raum stehen. Stehen? Jup. Da wippt mal so gar nix nach, wenn man sie anschüttelt. Die steht wie eine Eins. Kurzer Drucktest gegen die Decke. Yes! Spitzenaktion, dann Backbone. Bombe!

Mann, ist die Langmann. Passt gar nicht ins Bild.

Lunamis S 86 M – erster Einsatz

Natürlich war ich heiß darauf, die Rute zu testen. Da hat’s dann ganz gut gepasst, dass unsere kleine Reisegruppe in der ersten von 7 geplanten Wochen mit massiven Winden konfrontiert wurde. Na klar haben wir uns wann immer es ging aufs Boot gestellt, um Zander und Welse vor der Haustür zu fangen. Bei Windstärke 7 oder 8 oder gar 9 mit noch heftigeren Böen war das aber dann oft nicht möglich und so haben wir uns mehrfach aufgemacht, um Barsche und Zander vom Ufer zu fangen. Für meine neue Lunamis lief also alles nach Plan. Eine Stelle mit Rückenwind ausgesucht, eine 14 Gramm-Jig mit einem 2,75er Grubster garniert (#langstreckenrakete) und ab dafür. Ach halt. Natürlich stand vorher die Rollenfrage im Raum. Nicht lange allerdings. Logischerweise muss da die 3000er Vanquish ran. Es ist das perfekte Match. Highend-Rute meets Highend-Rolle. Farblich passend. Und technisch erst recht. Die Rolle hatte ich mit 10er Kairiki bespult. Wegen eines Linecuts am Baum, bei dem ich 40 m verloren hatte und zugunsten ein paar Metern Extra-Wurfweite habe ich die Schnur dann ausgetauscht und ein paar Tage später eine 0,08er PowerPro draufgedonnert.

Es ist immer toll, wenn Ruten direkt mit Fisch eingeweiht werden. Ich glaube an Ruten-Magie. Am liebsten fange ich natürlich direkt große Fische. Letzteres ist mir beim Einangeln der Lunamis nicht geglückt. Aber ein schönes Video ist entstanden, in dem ich meiner Begeisterung Ausdruck verleihe, ein paar ganz hilfreiche Tipps für auszubildende Weitenjäger rauskloppe und auch ganz gut Distanz-Barsche und Kleinstzander vor die Kamera bugsiere. Später kamen dann auch bessere Fische.

Schöne Barsche hat meine Lunamis S 86 M schon gefangen.
Wie man das von einer Highend-Rute erwarten kann, fahren die Tocks über die volle Rutenlänge schön in den Arm.

Lunamis – die Serie

Im Shimano-Katalog steht: „Eine Serie aus der anerkannten SHIMANO JDM Range. Die Lunamis steht in Sachen Technologie und Performance für den aktuellen Stand in Sachen Rutenbaukunst. Durch die Kombination exklusiver SHIMANO Blank Technologien (Spiral X Core + Hi-Power X + Nano Pitch + Muscle Carbon) verkörpert die Lunamis die ultimative Weitwurf-Spinnrute. Es kommen nur die besten Ringe und Griff Komponenten zum Einsatz. Die Range umfasst 6 verschiedene Modelle, die nicht nur beim Wolfsbarsch- und Mefoangeln allerhöchste Ansprüche erfüllen, sondern auch beim Einsatz in heimischen Gefilden auf Barsch, Rapfen, Hecht und Zander.“

Ich ergänze: Der Hinweis, dass es sich um eine Mefo-Rute handelt, könnte in die Irre führen. Von Parabolik kann hier nicht die Rede sein. Die beiden von mir gecheckten Modelle (Teamkollege Dori hat sich längere und schwerere S 96 MH zum Testen gewünscht und auch erhalten) sind 100 Prozent jigtauglich. Aber sowas von. Nochmal: Spitzenaktion. Kein Nachzittern. Straff. Schnell. Ideal zum Gummifischangeln auf Barsch und zum Light-Softbaiten auf Zander und Hecht.

Lunamis – Serien-Features

• Ultimative High-End JDM Blanks: Spiral X Core + Hi-Power X + Nano Pitch + Muscle Carbon

• Moderate/Fast Aktion speziell für weite Würfe zum Angeln an der Küste oder vom Ufer

• SHIMANO Titanium X Beringung mit Fuji Titanium SiC Spitzenring

• SHIMANO Ci4+ Perfection Rollenhalter für einen festen Sitz der Rolle

• Carbon Monocoque Griffstück zur Gewichtsreduktion und für mehr Sensibilität

Der Fahrradschlauch ist nicht im Lieferumfang enthalten. Ich hab sie nach der Flucht aus Spanien dann mal als Light-Hecht-Rute mit einer Stradic FL kombiniert. Leider erfolglos. Aber matcht auch gut.

Lunamis – Modell-Übersicht

Folgende Modelle sind bei uns erhältlich (wobei es erfahrungsgemäß erstmal zu einem Engpass kommt, wenn ich ein konkretes Modell in einem Barsch-Alarm-Video fische):

LUNAMIS S 90 L: Länge: 2.74m / Transportlänge: 141cm / Gewicht: 116g / Wurfgewicht: 5-21g

LUNAMIS S 86 ML: Länge: 2.59m / Transportlänge: 133cm / Gewicht: 118g / Wurfgewicht: 6-25g

LUNAMIS S 90 ML Länge: 2.74m / Transportlänge: 141cm / Gewicht: 122g / Wurfgewicht: 6-25g

LUNAMIS S 86 M Länge: 2.59m / Transportlänge: 133cm / Gewicht: 124g / Wurfgewicht: 7-35g

LUNAMIS S 96 M Länge: 2.90m / Transportlänge: 149cm / Gewicht: 136g / Wurfgewicht: 7-35g

LUNAMIS S 96 MH Länge: 2.90m / Transportlänge: 149cm / Gewicht: 150g / Wurfgewicht: 10-45g

Viel Spaß damit!

Die Baitcaster-Modelle sind in Deutschland nicht verfügbar? Oder können diese von einem Händler bestellt werden?
@Onkel Pauli: Ich glaube eher, dass sie nicht verfügbar sind. Zu nieschig...
Hallo Johannes,
vielen Dank für die ausführliche Vorstellung der
Lunamis Serie. Werde die Ruten im Auge behalten, wenn eine Neuanschaffung ansteht, hoffe es wird aber nicht so bald sein. Unsere beiden Dialuna Ruten ( S900ML xr, S806 ML) tuen einfach ihren Dienst bei uns an der Weser und im Urlaub in Schweden erstklassig und werden es hoffentlich in der nächsten Zeit auch noch tun.

Gruß Marco
Auf die BC-Modelle hatte ich auch gehofft! Wo Shimano doch mit Antares, Metanium und Bantam so schöne Rollen für's Ufer-Baitcasten in der WG-Klasse der Lunamis Ruten im Programm hat...
Hallo ich habe die Lunamis schon ein Paar Wochen im Auge...aber versucht doch mal einen Händler zu finden bei dem man das Ding mal in die Hand nehmen kann....
Extrem sexy die Combo. Aber wieso ist da ein Stück Fahrradschlauch um den Griff? :D Für mehr Grip bei Gewaltwürfen?
@PM500X : zum Fixieren beim Zusammenstecken!
Boah sehen die Geil aus! Da bin ich auch geflasht. :O
Also 7-35 ist mir irgendwie zu groß als Spektrum, habe die Erfahrung gemacht, dass je kleiner das WG Spektrum, desto besser die Rute.
Lasse mich aber gerne eines besseren belehren, wenn der Hype durch ist und die Ruten in den Läden stehen. Derzeit bin ich mit ZFII und Lesath im ML Bereich gut versorgt.
Bin auch mal gespannt wie sich das mit der großen Range von 7-35g verhält. Bestellt hatte ich die S80M da ich auch viel mit dem Boot unterwegs bin. Leider werden hier in den Shops nur die längeren Ausführungen in sehr geringen Stückzahlen vertrieben. Meine kommt jetzt direkt aus Japan und liegt jetzt seit letzten Donnerstag beim Zoll. Warte schon sehnlichst auf den Bescheid das ich das gute Stück abholen kann
@dietel

Frage zur Lunamis: Wenn man mit einem Finger hinter dem Rollenfuß greift, erreicht man dann mit dem Zeigefinger noch den Blank. Frage weil der Foregrip so lang ausieht.
@Kaka
Nein das funktioniert nicht. Meine ist heute geliefert worden. Es funktioniert nur mit dem kleinen Finger hinter dem Rollenfuß aber ich glaube so angeln niemand :)
Doch. Ich angle so. Und ich glaube nicht nur ich. Rollenfuß zwischen Ring- und kleinem Finger
@Moscher82
Ich greife sogar komplett vor die Rolle! Bei mir ist also gar kein Finger hinterm Rollenfuß! ;-)
@DietelWas würdest du eher empfehlen die S 86 M oder die S 96 M. Soll zum jiggen im Kanal und am See zum Einsatz kommen. Bringen die 30 cm mehr einen großen unterschied?
F