1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Wie oft seid ihr am Wasser? Angeltage/Jahr

Dieses Thema im Forum "Umfragen" wurde erstellt von WFHR!, 16. Januar 2018.

?

Wie viele Tage im Jahr seid ihr am Wasser?

  1. Zu wenige

    21 Stimme(n)
    13,4%
  2. 0 - 50

    40 Stimme(n)
    25,5%
  3. 51 - 100

    58 Stimme(n)
    36,9%
  4. 101 - 150

    19 Stimme(n)
    12,1%
  5. 151 - 200

    12 Stimme(n)
    7,6%
  6. 201 - 250

    7 Stimme(n)
    4,5%
  7. 251 - 300

    0 Stimme(n)
    0,0%
  8. 301 - 365

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. observer

    observer Gummipapst

    Registriert seit:
    10. August 2015
    Themen:
    14
    Beiträge:
    877
    Likes erhalten:
    1.356
    Ort:
    rostock
    und...wenn man noch andere interessen hat(Fußball, Schach, Ballet) verzichtet man ja freiwillig auf angeltage...da kann man nicht sagen, dass man es nicht öfter an's wasser schafft.

    auch ich gönne mir gerne mal ein leckeres kaltgetränk, aber würde für nen "saufgelage" nicht den nächsten angelmorgen opfern(beides kann ich nicht;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Januar 2018
  2. WFHR!

    WFHR! Echo-Orakel

    Registriert seit:
    1. Oktober 2017
    Themen:
    6
    Beiträge:
    134
    Likes erhalten:
    168
    Ort:
    Köln
    Also ich habe echt viele Hobbies gehabt die aber einfach vom Angeln abgelöst wurden. Ohne Frust oder Zwang, ich hatte einfach beim Klettern oder Programmieren plötzlich ständig das Angeln im Kopf.

    Meine Freundin angelt auch, hat aber noch andere Hobbies für die sie Zeit braucht. Sie versteht also was mich umtreibt und wir können uns Abends erzählen was wir erlebt haben.
     
    observer, Machete und Ruti_Island gefällt das.
  3. Heiner

    Heiner Finesse-Fux

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Themen:
    20
    Beiträge:
    1.144
    Likes erhalten:
    824
    Und wieder nix kapiert und wieder auf der persönlichen Schiene. Ich rede von (gemachten) Leitbildern in den Köpfen, aus denen allerdings bestimmte Verhaltensweisen kommen.

    Außerdem: Die vielen überfischten Gewässer sind wohl kaum unter der Bezeichnung Ideologie zu fassen. Außer natürlich, man bevorzugt diese Art von Wahrnehmung:

    drei_affen-bilder-3x2_600-5195.jpg
     
  4. benwob

    benwob Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    14. Januar 2018
    Themen:
    5
    Beiträge:
    332
    Likes erhalten:
    1.120
    Dank Schichtdienst und einer wunderbaren verständnisvollen Frau im Schnitt 2-3 Mal pro Woche. Zumindestens wenn es normal läuft. Letztes Jahr waren es höchsten 50 Tage, da ich fast 7 Monate mit einem Teilabriss der Bizepssehne zu kämpfen hatte.
    Dafür habe ich seit dem Hauskauf im letzten Jahr den vereinseigenen Forellenbach direkt am Grundstück und zum Fluß sind es mit dem Auto ca. 3 Minuten. Könnte sein, dass sich die Angelfrequenze daher noch etwas steigert.....:D
     
  5. Machete

    Machete BA Guru

    Registriert seit:
    7. August 2013
    Themen:
    14
    Beiträge:
    2.649
    Likes erhalten:
    2.481
    Ort:
    Halle (Saale)
    @Heiner @Prognose Narkose Bleibt doch entspannt. Es bringt nichts, sich daran aufzureiben. Im Prinzip vereint uns doch alle die gleiche, liebenswerte Vollmeise.
     
    Belian und benwob gefällt das.
  6. Heiner

    Heiner Finesse-Fux

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Themen:
    20
    Beiträge:
    1.144
    Likes erhalten:
    824
    Es dürfte aber jedem, der Eins und Eins zusammenzählen kann, wohl klar sein, dass die Überfischung diverser Gewässer was mit dem Befischungsdruck zu tun hat, nicht wahr?

    Und das wiederum hängt auch damit zusammen, wie vielen Anglerbesuchen ein gegebenes Gewässer ausgesetzt ist in einer gegebenen Zeit.

    Wieso eigentlich sollte dann das "Leitbild" von den "möglichst vielen Besuchen" als vorbildlich gefeiert werden? Das nenne ich Ideologie, denn eigentlich wäre es in einer solchen Lage ergiebiger, darüber zu diskutieren, warum eine freiwillige Selbstbeschränkung wohlmöglich die realistischere Alternative sein könnte.

    Und zum Beispiel könnte man sich dann auch fragen, wieso eigentlich alle das gleiche zahlen. Wo doch jene, die sehr oft ein Gewässer beharken, viel mehr Ressourcen verbraten als jene, die nur ein paarmal im Jahr kommen. Da stimmt was mit den Relationen nicht so ganz.

    Das sind natürlich alles Gedanken, die nicht gerade populär sind, wie mir völlig klar ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Januar 2018
  7. Bassnatic

    Bassnatic Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    21. Januar 2015
    Themen:
    7
    Beiträge:
    479
    Likes erhalten:
    527
    Ort:
    Hamburg
    Heißt deine Freundin Ragnar, trägt Vollbart und plündert in ihrer Freizeit britische Klöster?
     
    flax98, Garrincha, xbuster und 2 anderen gefällt das.
  8. benwob

    benwob Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    14. Januar 2018
    Themen:
    5
    Beiträge:
    332
    Likes erhalten:
    1.120

    Das da ein Zusammenhang besteht ist wohl nicht von der Hand zu weisen, aber es spielen wohl auch noch eine Menge andere Faktoren eine Rolle. Hoher Angeldruck heißt ja nicht automatisch, dass auch alles was gefangen wird auch entnommen wird (C&R, siehe Holland). Außerdem hängt es auch noch von den Gewässerbedingungen, Bewirtschaftung und dem Verhalten der Angler zusammen (z.B. der Umgang mit dem Fisch, der Zurückgesetzt wird).
    Passt das alles, kann auch ein Gewässer mit hohem Angeldruck, durchaus einen guten Fischbestand haben.
     
    observer gefällt das.
  9. Angelspass

    Angelspass BA Guru Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Themen:
    63
    Beiträge:
    2.520
    Likes erhalten:
    2.829
    Ort:
    im goldenen Käfig
    Ja bitte! Alle!
    Überhaupt nichts, nur Stress und negative Gefühle.
    So isses.

    Wie noch gleich der Titel des Themas? Grundsatzdefinition zu Befischungsdruck in Relation zur Besucherfrequenz? Fachwissen versus Ideologie unter dem Aspekt der Angelfischerei?

    Jungs, entspannt Euch, geht angeln und schreibt hier wie oft Ihr es tut. Aber zankt Euch bitte nicht.
    @Heiner Viel Spaß am Wasser
    @Prognose Narkose Bis morgen, DIGGA!

    Gruß

    André

    PS: Kein Bock auf Stress, echt nicht.
     
    Belian, blankmaster, BAssterix und 2 anderen gefällt das.
  10. observer

    observer Gummipapst

    Registriert seit:
    10. August 2015
    Themen:
    14
    Beiträge:
    877
    Likes erhalten:
    1.356
    Ort:
    rostock
    sie könnte es auf jeden fall ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Januar 2018
    flax98 gefällt das.
  11. Heiner

    Heiner Finesse-Fux

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Themen:
    20
    Beiträge:
    1.144
    Likes erhalten:
    824
    Sicher, sicher. Aber der Verweis auf alles Mögliche wird den Verhältnissen, speziell in den Ballungsgebiete, erst recht nicht gerecht, denn das dient dann in schöner Regelmäßigkeit dazu, dass gar nicht geändert wird vor lauter "Kompliziertheit".

    Irgendwo muss man aber anfangen, nicht? Und das macht man am besten dort, wo man der beste Fachmann ist: bei sich selbst. Da gibt es sehr vieles, was man selbst tun kann. Vor allem dann, wenn man anfängt, gezielt darüber nachzudenken, auch wenn das nicht immer angenehm ist.

    Denn nichts ist schwieriger, als antrainierte "Selbstverständlichkeiten" aufzugeben. Aber genau das wird nötig werden, wenn die Verhältnisse sich bessern sollen. Und wenn wir das nicht selbst hinkriegen, werden es auf kurz oder lang andere machen, und zwar in Gestalt von wachsenden, gesetzlich verordneten Restriktionen aller Art.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Januar 2018
  12. Jani22

    Jani22 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    7. Juli 2016
    Themen:
    5
    Beiträge:
    110
    Likes erhalten:
    37
    Also ich 150-200...wohne auch am Wasser,habe vor der Tür ein Hafen und keine 5min ein Bahndamm. Also mal vor der Arbeit nach der Arbeit 2 Stündchen...

    Gruß
     
  13. Jäg3r

    Jäg3r Echo-Orakel

    Registriert seit:
    26. Mai 2017
    Themen:
    1
    Beiträge:
    177
    Likes erhalten:
    277
    Ort:
    Hamburg
    Ich zähle meine Angeltage nicht, ist mir auch ehrlich gesagt egal wie viele es sind.

    Für mich gehört das drum herum auch dazu als nur zum "angeln" zu gehen

    Es muss auch nicht immer besser, größer oder was weiß ich sein.

    Ich gehe z.B. nach der Arbeit 3 min zu Fuss und steh am Wasser, genieße den Feierabend, bin draußen
    egal ob ich alleine oder mit Kumpels los ziehe und mach einfach meine Birne frei mit angeln!

    Da freue ich mich auch über "kleine" Fische (mehr gibt das Gewässer eh nicht her) aber so what!
    Ich war draußen in der Natur und ich fühle mich gut dabei komm entspannt nach Hause und das ist das wichtigste.

    Und meine Urlaube werden auch ganz dem Angeln gewidmet, so lange das alles noch möglich ist wird es ausgenutzt.

    Ich vernachlässige weder meine Freundin (die hat nämlich auch Hobbies), noch meine Freunde, den Sport oder sonst etwas dadurch.

    Wenn man eine Leidenschaft hat, nimmt man sich die Zeit dafür die man braucht!
     
    Belian, Machete und Prognose Narkose gefällt das.
  14. Heiner

    Heiner Finesse-Fux

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Themen:
    20
    Beiträge:
    1.144
    Likes erhalten:
    824
    Was kannst du verlangen? Dass ich nicht sagen soll, was ich denke? Dann verlangst du zuviel.

    Also: Ich sage, was ich denke, und das kannst du hier zweifellos auch. WIe sollte ich das verhindern, nicht?

    Aber eines kann ich dir noch verraten: Die ganzen Abwehrmechanismen bei bestimmten Themen kenne ich aus dem Effeff. Und weiß du auch, woher ich die kenne? Ganz einfach: von mir selbst.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Januar 2018
  15. Heiner

    Heiner Finesse-Fux

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Themen:
    20
    Beiträge:
    1.144
    Likes erhalten:
    824
    Das ist einfach - sorry - Unsinn. Wie sollte ich dich von irgendwas abhalten können? Dann müsste ich über übersinnliche Kräfte verfügen, nicht?

    Warum sagst du nicht einfach, dass du gewisse Dinge schlicht nicht hören willst, weil sich das irgendwie scheiße anfühlt für dich? Das wäre was Handfestes.

    Was glaubst du denn, wie scheiße ich das fand, als mir zum ersten Mal einer sagte, dass man auch angeln kann, ohne dem Fang was auf die Rübe zu geben? Das fand ich superscheiße. Grad so scheiße wie den Gedanken, 25cm-Shads mit einem Drilling zu fischen. Und wenn mir dann auch noch einer was von 30cm-Shads erzählt hätte, die man mit einem Drilling fischen könne, wäre es ganz vorbei gewesen.

    Weswegen ich bestens verstehe, dass du sauer wirst, wenn ich dir solche Gedanken in den Kopf setze. Aber hinter diesen Gedanken steckt ein Grundgedanke, der der eigentliche Beweggrund war. Du weißt, welcher. Mir wäre es auch lieber, ich müsste solche Gedanken nicht haben.

    Jedoch: Ich habe einfach zu viele Gewässer gesehen, die in relativ kurzer Zeit vollkommen auf den Hund kamen, darunter eine einstmalige Perle, nämlich die Hamburger Dove Elbe. Wenn man das vor Ort miterlebt hat, wird es zunehmend schwerer, sich mit allerlei Verdrängungskünsten einzulullen, um weiter in die altbekannten Fanfaren blasen zu können. Mache ich nicht mehr mit, dieses Spielchen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Januar 2018
  16. Camaro

    Camaro Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    15. April 2010
    Themen:
    16
    Beiträge:
    1.681
    Likes erhalten:
    327
    Ort:
    Kaiserstuhl
    Aber definitiv einer der besten Serien die es gibt und zum Glück bei Amazon Gerade verfügbar.

    Ansonsten 2-3 Mal die Woche muss es zum Angeln gehen im Sommer mehr als im Winter
    Aber trotzdem 4 Mal die Woche zum Training muss auch sein und klappt ganz gut.
     
  17. observer

    observer Gummipapst

    Registriert seit:
    10. August 2015
    Themen:
    14
    Beiträge:
    877
    Likes erhalten:
    1.356
    Ort:
    rostock
    neben game of thrones;-)

    ich bekomme das mit der gleichmässigen verteilung nicht hin...es gibt zeiten in denen ich fast nur am wasser, aber kaum(bis gar nicht) beim sport bin...genauso habe ich aber auch phasen wo ich mehr trainiere als fische.

    ab diesem jahr versuche ich's besser hinzubekommen
     
  18. WFHR!

    WFHR! Echo-Orakel

    Registriert seit:
    1. Oktober 2017
    Themen:
    6
    Beiträge:
    134
    Likes erhalten:
    168
    Ort:
    Köln
    @Heiner
    Selbstverständlich kannst du sagen was du denkst, aber bitte nicht in diesem Thread.
    Ich habe diesen Thread erstellt mit dem Ziel das Angelverhalten der Forenmitglieder zu vergleichen. Nicht repräsentativ versteht sich.

    Wenn du dich am Angelverhalten der Teilnehmer stößt möchte ich dich bitten das mit diesen privat auszuführen oder einen Thread zu eröffnen.
    Bitte nicht die Umfrage off topic führen
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2018
    GregKeilof und Fischknipser gefällt das.
  19. PM500X

    PM500X Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    19. Juni 2015
    Themen:
    9
    Beiträge:
    1.556
    Likes erhalten:
    1.824
    Ort:
    Lörrach
    Ich lese Heiners Beiträge schon gar nicht mehr oder überfliege sie nur ganz grob. Ist ja absolut nicht böse gemeint und ist ja auch toll, dass Heiner sein Wissen so ausführlich mit uns teilt, aber es sind halt immer halbe Romane, wo es um Gott und die Welt geht, die man eigentlich auch in 2 Sätzen zusammenfassen könnte. Aber gut, genug OT :)
     
  20. mueslee

    mueslee Gummipapst

    Registriert seit:
    25. Juli 2012
    Themen:
    14
    Beiträge:
    882
    Likes erhalten:
    551
    Naja, in dem Fall war es eigentlich schon recht deutlich ;)

    Was hat das mit "gutem alten Ideal" zu tun?! War es nicht damals wie heute nur menschlich, Dinge die man gerne tut so oft wie möglich ausüben zu wollen - ganz fernab von Maß oder Vernunft?

    Du wirst es nicht glauben, im Kern bin ich sogar bei Dir. Ich käme auch nie auf die Idee - selbst wenn ich die Zeit dazu hätte - mehrmals die Woche zum Angeln zu gehn. Erstens wäre ich der Angelei dann auch recht schnell überdrüssig und zweitens sehe ich es ähnlich kritisch hinsichtlich Angeldruck und verangelter Fische. Man muss aber auch realistisch bleiben: Wir sind hier in einem Forum von Anglern für Angler und man kann Umfragen wie diese wohl kaum als Querschnitt für Gesamtdeutschland heranziehen. Hier sammeln sich die Extreme und ich sehe es weder als meine Aufgabe noch als mein Recht an, diese in irgendeiner Form zu maßregeln oder zu belehren. Die meisten hier sind 3x7 oder älter und können selbst über ihr Handeln entscheiden. Ich muss hier niemandem meine ganz persönliche Meinung aufs Auge drücken, schon gar nicht mit dieser Penetranz, die Du häufig an den Tag legst. Der Ton macht die Musik und Du schießt wie so oft mal wieder komplett übers Ziel hinaus mit deinen Aufsätzen. Darüber hinaus wirst Du oftmals beleidigend und äußerst Dich in einer ziemlich überheblichen Art und Weise. Beispiele?

    1) Du stellst Leute als Lügner dar, die hier mehr als die von Dir als realistisch machbar angesehenen Tage am Wasser verbringen.

    2) Es wurden nur beispielhaft Interessen (Fußball, Schützenverein etc.) gennant, an denen mehrmaliges Angeln die Woche scheitern könnte. Was machst Du? Greifst das sofort wieder auf ("...das Letzte, was mich interessieren würde"), stellst Fußballer, Schützen etc. als Vollidioten dar und kommst nicht umher zu erwähnen, dass Du ein achso elitärer Turnierschachspieler mit politischen Interessen bist. Ist ja schön und gut aber was zum Geier tut das hier in diesem Thread zur Sache?! Kannst Du das zumindest ansatzweise nachvollziehen? Wieso machst Du sowas ständig?

    3) Zuerst hast Du - bei Todesstrafe für Andersdenkende - das Knotenkalifat im BarschAlarm ausgerufen. Daraufhin folgte die Bigbaitscharia hinsichtlich korrekter Anköderung bzw. Hakenbestückung und was kommt als nächstes? Ausgangssperre für Vielangler?

    Es geht weniger um die Sache ansich, da hast Du ja durchaus mal Recht, als viel mehr um Dein Auftreten und das selbstkritische Hinterfragen, ob das jetzt wirklich in diesem oder diesem Thread sein muss. Ich möchte auch Dich nicht maßregeln oder versuchen zu belabern. Ich möchte nur darauf hinweisen, dass es oftmals der falsche Ton und der falsche Thread, ja vielleicht sogar das falsche Forum für derartige Kreuzzüge ist.

    Schalte doch bitte mal einen Gang zurück - zumindest in den Threads, die ganz offensichtlich nicht für derartige Scharmützel gedacht sind - und lasse die Angelverrückten aber auch Normalos hier doch einfach leben.

    Sorry @WFHR!, das bleibt auch mein einziger Kommentar zu dieser Sache, möchte den Thread nicht noch mehr zerballern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2018

Diese Seite empfehlen