Montag, 13.07.2020 | 17:30 Uhr | Aktuelle Mondphase: abnehmender Mond

YouTube Predator Cup 2019

Barsch-Alarm | Mobile
YouTube Predator Cup 2019

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

Wer ist euer Favorit auf den Titel?

  • Dustin Schöne

    Stimmen: 62 37,8%
  • Enrico Di Ventura

    Stimmen: 35 21,3%
  • Dietmar Isaiasch

    Stimmen: 12 7,3%
  • Jan Pusch

    Stimmen: 2 1,2%
  • Veit Wilde

    Stimmen: 10 6,1%
  • Herbert Ziereis

    Stimmen: 4 2,4%
  • Frédéric Jullian

    Stimmen: 5 3,0%
  • Tobias Ekvall

    Stimmen: 25 15,2%
  • John Chowns

    Stimmen: 3 1,8%
  • ein anderer (Daniel, Luis, Jimmy, Johannes, Eric, Christian, Dennis, Hasan, Chris, Jonas o. Martin)

    Stimmen: 6 3,7%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    164
  • Umfrage geschlossen .

DesireEarth98

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
8. Juli 2019
Beiträge
252
Punkte für Reaktionen
592
Ort
nähe Dortmund
Ich habe nichts unterstellt, sondern festgestellt.
Das macht er ganz bewusst so.
Aha..

Du willst mir was von Arbeit erzählen? Wie alt bist du nochmal? Ich habe schon gearbeitet da warst du noch nicht mal auf der Welt... Du musst erstmal dahin riechen wo ich schon überall hingeschissen habe kleiner Padawan.
Jetzt kommt wieder das "Ich bin älter als du" Argument :D Du bist doch das beste Beispiel dafür, dass Alter wenig mit Reife, Erfahrung und Wissen zutun hat. Damit ist für mich auch die einseitige Diskussion zu Ende :)
 
Zuletzt bearbeitet:

BaRapHe

Twitch-Titan
Mitglied seit
28. November 2012
Beiträge
78
Punkte für Reaktionen
30
Ort
Berlin
Das mit den toten Zandern find ich hat halt hiermit garnix zu tun. Ja war scheiße, aber ist inzwischen mega ausgelutscht das Thema. Soll er sich jetz desswegen Erhängen?
Das ganz bestimmt nicht. Aber Größe hätte er gezeigt, wenn er sich wenigstens mal erklärt/entschuldigt hätte. Ist meines Wissens nach aber nicht passiert, daher bleibt eben ein fader Beigeschmack und auch Unverständnis.
 

captn-ahab

Barsch Vader
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
20. Februar 2015
Beiträge
2.243
Punkte für Reaktionen
4.980
Ort
Münster
Und meines Wissens gibt es dafür lediglich Indizien und eine Menge Internet Experten. Daher bleibe ich lieber bei "in dubio pro reo".

Jungs was los hier? Wollt ihr ernsthaft über sowas diskutieren? Schonzeit Koller?
Ich bin eine Woche in Holland, es regnet fast durchgehend und ich hab zweimal an Poldern geschneidert. Das ist Grund zum ärgern....
 

DeXoR_AC

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
20. Mai 2019
Beiträge
389
Punkte für Reaktionen
1.200
Ort
Aachen
Kennt ihr auch die Stelle wo Hasan gegen V.Wilde am ende Fischt ?
Laut meiner App darf man nur die Hauptströmung befischen und nicht die Ausbuchtung wo die gelben Fässer schwimmen.
Wollte da mal hin weil es schön abgelegen liegt , will aber auch keinen Fehler machen.
Danke
Auch dort darf man nicht angeln. Hast das schon richtig in deiner App gesehen;)
 

Enno82

Twitch-Titan
Mitglied seit
25. April 2017
Beiträge
63
Punkte für Reaktionen
95
Alter
37
Die Gemüter kochen aber ganz schön hoch hier. Das Match war doch unterhaltsam und das Hasso gewinnt, hätte ich vorher nicht gedacht. Eben aus dem Grund das Didi die ganze Zeit vorm Monitor hockt und sieht was unten los ist. Umso mehr Credits für Hasso.
Das Didi eigentlich schon weiter war und dann nochmal ran musste, wird ihn sicherlich ärgern, genauso wie es auch mich geärgert hätte. Dietmar mag man mögen oder auch nicht. Das ist jedem selbst überlassen. Ich betrachte ihn eher kritisch, was sicherlich a.) seinem Job geschuldet ist und b.) natürlich seiner Persönlichkeit (sehr kompetitiv). Alles was er macht, macht er zur erbarmungslosen Verkaufsveranstaltung. Für sich und seinem Produkt. Klar, wird er doch sicherlich am Umsatz des Unternehmens beteiligt sein. Das nervt mich schon.

Das Format YPC finde ich gut und ich hoffe auch aufgrund der heißen Diskussionen hier, dass Didi nächstes Jahr wieder dabei ist. Denn kaum ein Angler (außer Veit vielleicht) wird in DE so viel diskutiert wie er.

Beste Grüße und einen ruhigen Puls
Enno
 

Dennis Knoll

Finesse-Fux
Mitglied seit
21. Juli 2014
Beiträge
1.311
Punkte für Reaktionen
2.794
Ort
Emsland
Website
www.angeln-mit-stil.de
Kennt ihr auch die Stelle wo Hasan gegen V.Wilde am ende Fischt ?
Laut meiner App darf man nur die Hauptströmung befischen und nicht die Ausbuchtung wo die gelben Fässer schwimmen.
Wollte da mal hin weil es schön abgelegen liegt , will aber auch keinen Fehler machen.
Danke
Wenn ich euch nur einen Tipp geben darf.
Lasst es, an den ganzen Stellen zu fischen, die durch den Youtube Predator Cup und andere Formate so bekannt geworden sind. Die Idee sich die Spots vorkauen zulassen hat jeder zweite Angler und Nummernziehen ist da angesagt.

Ich war für 4 Tage dort im Urlaub mit Boot. Wir musste einen kompletten Tag wegen dem Wetter aufs Ufer wechseln. Ich hatte ein paar Stellen im Petto, die nicht überrannt gewesen sind und nicht jeder kennt, die Gruppe wollte aber lieber manche der bekannten Stellen anfahren. An einer Stelle ausgestiegen, standen dort 4 oder 5 Autos mit Deutschen Nummernschildern. Und trotz der Tatsache, dass der Wind auf das Ufer dermaßen geknallt hat, das von vorne herein klar war, dass man da nicht angeln kann, war alles voll mit deutschen Anglern.
Das waren zwar alles nette Kollegen, dennoch hat sich das Angeln für mich an dieser/diesen Stellen erledigt gehabt, weil mir das irgendwie zu blöd gewesen ist. Und Effektiv war es davon Mal ab, sowieso nicht.
 
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
6.379
Punkte für Reaktionen
9.701
Ort
Tief im Westen...
@Dennis Knoll
Würde ich so unterschreiben!
Wie sollen solche Spots auch „effektiv“ sein, wenn die 24/7 befischt werden? Einfach ekelhaft dieses reine vorkauen lassen und nichts selbst auf die Kette bekommen, bzw. Energie reinstecken. Es gibt so unfassbar viel Wasser in NL und mein Glück ist, dass sich 90% der Angler auf 10% der Uferspots stürzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

drieck79

Barsch Simpson
Mitglied seit
15. Oktober 2019
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Alter
40
Wenn ich euch nur einen Tipp geben darf.
Lasst es, an den ganzen Stellen zu fischen, die durch den Youtube Predator Cup und andere Formate so bekannt geworden sind. Die Idee sich die Spots vorkauen zulassen hat jeder zweite Angler und Nummernziehen ist da angesagt.

Ich war für 4 Tage dort im Urlaub mit Boot. Wir musste einen kompletten Tag wegen dem Wetter aufs Ufer wechseln. Ich hatte ein paar Stellen im Petto, die nicht überrannt gewesen sind und nicht jeder kennt, die Gruppe wollte aber lieber manche der bekannten Stellen anfahren. An einer Stelle ausgestiegen, standen dort 4 oder 5 Autos mit Deutschen Nummernschildern. Und trotz der Tatsache, dass der Wind auf das Ufer dermaßen geknallt hat, das von vorne herein klar war, dass man da nicht angeln kann, war alles voll mit deutschen Anglern.
Das waren zwar alles nette Kollegen, dennoch hat sich das Angeln für mich an dieser/diesen Stellen erledigt gehabt, weil mir das irgendwie zu blöd gewesen ist. Und Effektiv war es davon Mal ab, sowieso nicht.


@Dennis Knoll
Gib dir ja recht , hab leider nicht die Zeit jede Woche zu Angeln (Ich weiß dafür kann keiner was). Komme ca 1-2 mal im Monat zum Fischen und leider nur ca 4-5 mal im Jahr nach Holland .
Und da ich ja auch mal was fangen möchte , bin ich darauf angewiesen mir einige Spots abzuschauen. War meine ersten beide Versuche und hatte echt keine guten plätze . Dewegen schaue ich halt nach wo wer fischt. Versuche mir dabei aber auch eigene Stellen zu finden . Damit ich mir auch Stellen erarbeite.
Ist halt nicht immer so einfach.
Aber ich versteh natürlich das Spots so schnell überfischt sind.
Ich suche mir immer 4-5 Spots aus , wovon ein Spot meist von anderen sind , oder von Usern sind.


MfG D.Rieck
 

Fr33

BA Guru
Mitglied seit
1. Juni 2007
Beiträge
4.050
Punkte für Reaktionen
2.085
Alter
35
Ort
63263 Neu-Isenburg
Servus,

das mit dem Überfischt hätte ich vor 2-3 Jahren auch sofort unterstrichen. Aber gerade in Bereichen mit Strömung (Flüssen, Delta usw. usw,) behaupte ich einfach mal, dass an vielen Bereichen die Fische nach und nach durch ziehen. Gerade Barsch und Zander sind da so Kandidaten dafür. Ich fische am Main, und seien wir ehrlich, meistens war am selben Tag schon jmd an der Stelle und hat sein Glück versucht..... ist halt so. Meist passiert folgendes. Entweder es rumpelt binnen der ersten 2-3 Würfe oder es passiert am Spot gar nix. Und jetzt kommts... sehr oft passiert es, dass nach x Ködermodellen und 30-40min Gummigeschleuder am selben Platz dann doch 1 oder mehr Bisse kommen. Muss also auf den vermeidlich fischleeren Spot doch ein Räuber vorbei gekommen sein....

Auch gerade so Stellen wie Buhnen, Einfahrten, Einläufe usw. die wirklich rund um die Uhr belagert werden geben immer wieder Fisch...
 

El-Cattivo

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
8. Juli 2019
Beiträge
450
Punkte für Reaktionen
225
Ort
NRW
Ich bin ebenfalls der Meinung, dass wenn Du 8 Stunden auf einer Buhne angelst (die für Fische attraktiv ist) oder ob die 8 Stunden auf den 7 Buhnen drumherum rumhüpfst, man fängt genauso viel oder genauso wenig.
 
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
6.379
Punkte für Reaktionen
9.701
Ort
Tief im Westen...
Ja, der Unterschied ist doch aber ob da EIN Fisch steht bzw. vorbeikommt, oder ob da 20 (Stand)Fische stehen. Man muss da schon zwischen passiven „Standfischen“ und aktiven, umherziehenden Fischen unterscheiden. Das mit 8 Stunden auf einer Buhne, oder auf 7 Buhnen verteilt ist zu pauschal und kommt auf die Aktivität der Fische am jeweiligen Tag an. Am Ende des Jahres mag sich das irgendwann relativieren, aber an einzelnen Tagen wird das gravierende Unterschiede geben.
 

Fr33

BA Guru
Mitglied seit
1. Juni 2007
Beiträge
4.050
Punkte für Reaktionen
2.085
Alter
35
Ort
63263 Neu-Isenburg
Mag sein dass es mal nen Tag und einen Spot gjbt, an denen ein größerer Trupp Barsche steht (sind dann meist aber keine Riesen) oder mal 4-5 Zander. Aber So Massen wie 20 Standfische wirst du in den meisten deutschen Gewässern (Flüsse) selten antreffen. Die Zeiten sind m.M. rum.... Kann mir aber denken, dass es in NL da vereinzelt noch Ecken gibt, wo das einem passieren kann....

Aber das hatte ich ja mit meinem Post gemeint. Entweder man hat mit den ersten 2-3 Würfen schon Kontakt (Standfische) oder es passiert eben nix. Und wenn man sicher ist, dass an dem Spot (aufgrund der Lage, Eigenschaft, Witterung usw.) doch noch Fisch kommen muss, dann beackere ich den intensiver (bleibe länger) oder schaue auf dem Rückweg nochmal da vorbei. Ich schaffe übrigens (Uferangler) inzwischen in 2,5-3h max. 4 (und ganz selten 5 Spots). heisst ich mache gar nicht soviel Strecke. Und bisher ging die Taktik immer auf!

Ich muss die Angelzeit aktuell sehr intensiv nutzen. Heisst ich will in den 3-3,5h Stunden nicht x Spots anfahren oder lange Wege laufen. Die meisten Fische fange ich aktuelll quasi 50m vom Parkplatz weg.....

PS: Ja ich weiss das gehört hier alles nicht her....ggf. verschiebt das ein Mod mal in ein neues Thema. Nach dem Motto "Taktik: "Verweilen oder Eilen"
 
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
6.379
Punkte für Reaktionen
9.701
Ort
Tief im Westen...
Ich mag dieses „in Holland oder am Bodden springen die Fische in den Kescher“ nicht mehr kommentieren.
Dieses Jahr kamen bei uns die meisten guten Zander und (fast) unzählige 40+ Barsche in deutschen Gewässern, die eigentlich auch recht stark frequentiert sind. Es sind sicher einige Gewässer nicht so ergiebig wie andere, aber wenn man in NRW oder weiter nördlich bzw. im Osten nix fängt, dann liegt es nicht zwingend an den Gewässern...
 

Fr33

BA Guru
Mitglied seit
1. Juni 2007
Beiträge
4.050
Punkte für Reaktionen
2.085
Alter
35
Ort
63263 Neu-Isenburg
War gar nicht meine Absicht da zu Unterstellen, dass einem in NL oder am Boddern die Fische ins Boots springen. Hatte ich auch nicht geschrieben. Fakt ist aber, dass die Gesetzlage, die Gegebenheiten usw. den Anglern, was die Fischmasse angeht, entgegenkommt. Neben der Gesetzlage wohl auch ein Aspekt, warum die ganzen Wettkämpfe etc. nicht in D stattfinden. Ich erinnere mich da noch an den ersten YPC oder die ersten Profi Liga Fischen. Da gabs sogar Nullrunden! Aber ein Battle, das einer mit 2 Grundeln gewinnt, will halt auch keiner sehen....

Und weil du den Rhein ins Spiel gebracht hast. Ich hab den Mittelrhein lange beangelt. Anfangs nur mit der Feeder/Grundrute. Später immer mehr mit der Spinnrute und am Ende eig nur noch mit der Spinnrute. Ich kenne auch den Niederrhein. Das sind zwei völlig verschiedene Gewässerabschnitte. Du bist ein guter Angler und erzählst keinen vom Pferd. Ich glaube dir daher, dass du bei euch in der Ecke gut fängst. Aber das kann (und würde) 200km weiter Flussaufwärts unter Umständen ganz anders aussehen.
 
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
6.379
Punkte für Reaktionen
9.701
Ort
Tief im Westen...
War gar nicht meine Absicht da zu Unterstellen, dass einem in NL oder am Boddern die Fische ins Boots springen. Hatte ich auch nicht geschrieben. Fakt ist aber, dass die Gesetzlage, die Gegebenheiten usw. den Anglern, was die Fischmasse angeht, entgegenkommt. Neben der Gesetzlage wohl auch ein Aspekt, warum die ganzen Wettkämpfe etc. nicht in D stattfinden. Ich erinnere mich da noch an den ersten YPC oder die ersten Profi Liga Fischen. Da gabs sogar Nullrunden! Aber ein Battle, das einer mit 2 Grundeln gewinnt, will halt auch keiner sehen....

Und weil du den Rhein ins Spiel gebracht hast. Ich hab den Mittelrhein lange beangelt. Anfangs nur mit der Feeder/Grundrute. Später immer mehr mit der Spinnrute und am Ende eig nur noch mit der Spinnrute. Ich kenne auch den Niederrhein. Das sind zwei völlig verschiedene Gewässerabschnitte. Du bist ein guter Angler und erzählst keinen vom Pferd. Ich glaube dir daher, dass du bei euch in der Ecke gut fängst. Aber das kann (und würde) 200km weiter Flussaufwärts unter Umständen ganz anders aussehen.
Gibt es „gute“ Angler? Ich glaube eine gewisse Grundintelligenz (nicht zwingend erforderlich, aber förderlich) gepaart mit Zeit (Erfahrung), ein Netzwerk und entsprechende Gewässer reichen vollends aus. Ich finde einen Fisch zu fangen/überlisten, ist keine „Leistung“ über die man sich definieren sollte. Und ja, an „deinem“ Gewässerabschnitt würde ich sicher keinen Fisch mehr als du fangen. Es sollte aber auch nicht um mich gehen, ich wollte lediglich aus erster Hand berichten, dass man auch in DE noch gut bis sehr gut fangen kann.
 

Fr33

BA Guru
Mitglied seit
1. Juni 2007
Beiträge
4.050
Punkte für Reaktionen
2.085
Alter
35
Ort
63263 Neu-Isenburg
Gibt def. gute Angler. Und die entstehen aus deiner genannten Mischung ;D Aber siehste mal, wir liegen da voll auf einer Wellenlänge. Klar kann man in D noch gut fangen - aber sieht halt lokal sehr unterschiedlich aus.
 

alexp

Finesse-Fux
Mitglied seit
30. Juni 2019
Beiträge
1.070
Punkte für Reaktionen
580
Z. B. sieht es am Rhein auf Zander schon ab Düsseldorf und südlich bescheidener aus, als weiter nördlich. Ein Anfänger in ungünstigen Gebieten fängt dann schnell an an sich zu zweifeln, wenn er von guten Fängen am Niederrhein hört und davon ausgeht, es wäre fast überall am Rhein vergleichbar.
 

eggerm

Barsch Vader
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
11. Februar 2013
Beiträge
2.007
Punkte für Reaktionen
2.934
Ort
hoffentlich am Wasser
Naja wenn man die amerikanischen Touren ansieht gibts definitiv bessere Angler. Die konstant gewinnen. Das setzt sich zusammen aus gewässerkentnis und der Gabe sich auf bestimmte Situationen anzupassen. Das wissen was die guten Pros da zu den Kombinationen aus Gewässer und Jahreszeit/ Temperatur an den Tag legen ist schon etwas mehr. Und dann halt auch noch richtig umsetzen.

Mfg Matthias
 

donak

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
27. Oktober 2012
Beiträge
1.502
Punkte für Reaktionen
1.381
Alter
38
Ort
Zetel
Ich habe mir die Folge gerade auch mal angeschaut, obwohl Dietmar für mich sonst auch nicht sympathisch ist, muss ich sagen war er schon ein fairer Verlierer. Der „Mittelfinger“ ist aus meiner Sicht nicht als Beleidigung zu verstehen und die „Guiding“ Aussage ist wohl eher darauf bezogen, dass er Hassan zum Fisch geführt hat und selber nix gerissen hat. Auch die Rute hätte er ihm nicht leihen und schon gar nicht schenken müssen. Hassan ist mir sympathisch und Dietmar kam in dieser Folge auch sympathischer rüber als sonst, wenn man bedenkt, dass er schon im Halbfinale war, waren seine Reaktionen voll im Rahmen.

Das mit dem Kescher kann ich auch nicht nachvollziehen, der gehört direkt einsatzbereit gemacht, aber gut.

Dass Babs mit ihrem Herpes sich überhaupt vor die Kamera gestellt hat, dafür kann man auch den Hut ziehen, denn dass sieht nicht nur k**** aus, sondern ist in dem Ausmaß auch richtig unangenehm!
 

Oben