Mittwoch, 19.02.2020 | 23:48 Uhr | Aktuelle Mondphase: abnehmender Mond

Wie läuft es bei euch zur Zeit?!

Barsch-Alarm | Mobile
Wie läuft es bei euch zur Zeit?!

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
6.034
Punkte für Reaktionen
7.769
Ort
Tief im Westen...
richtig starker fisch dbae, petri!
aber der griff geht nicht...
Gut dass du das schreibst, hatte ich vergessen.

@dbae
Die Rapfen und inbesondere solche fetten Moppeds sind da wohl sehr empfindlich.
Ich versuche die immer mit nem Schwanzwurzelgriff und quasi mit der anderen Hand(fläche) unter dem 1/3 zu halten/stützen. Ist sicher nicht so leicht auf dem Belly. Absolut nicht böse gemeint! Ich halte sicher auch mal den ein oder anderen Fisch nicht optimal.
 

dbae

Master-Caster
Mitglied seit
12. Dezember 2018
Beiträge
557
Punkte für Reaktionen
2.158
Alter
31
Ort
Münster
Ja um ganz ehrlich zu sein, wusste ich es in dem Moment einfach nicht besser...
Der Moppel hatte wie schon geschrieben, den 6g SpinMad voll weginhaliert und beide Doppelspitzen vom Haken, hatten kurz vorm Schlund gegriffen.
In einer Hand die Zange und mit der anderen musste ich den Fisch irgendwie so greifen, dass ich den Kopf ruhig halte und gleichzeitig ausreichend Platz zum arbeiten mit der Zange hatte...
Das ich ihn dann aber mit selbem Griff aus dem Kescher gehoben hab, war wirklich daneben und passierte im Affekt :oops:
 

mefosi

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
10. Januar 2018
Beiträge
407
Punkte für Reaktionen
535
Die Rapfen und inbesondere solche fetten Moppeds sind da wohl sehr empfindlich.

Korrekt.
Alle Cypriniden sind da recht sensibel. Liegt am physisch nicht belastbaren Gewebe der "Kiemendeckelaufhängung" und an der Neigung zum Verpilzen hinter den Kiemendeckeln. Das mit dem Verpilzen gilt übrigens auch für alle Trutten.

Auch von mir kein erhobener Finger, kann in der Hektik passieren. Sollte eben nur mal angesprochen werden, damit es nicht nachgemacht wird.
 

Loki_584

Echo-Orakel
Mitglied seit
21. September 2018
Beiträge
120
Punkte für Reaktionen
816
Ort
Löhne
Gestern hab ich mal meinen Arbeitskollegen zum angeln mitgenommen, absoluter Anfänger was Spinnfischen angeht. Hab ihm meine L-Spinningcombo in die Hand gedrückt und nen Spinmad dran geknüppert. Gab dann direkt die ersten kleinen Barsche und auch nen paar bessere für mein Hausgewässer.
IMG_20190909_170159.jpg

Eigentlich hatte ich ihm auch nen ordentlichen Döbel versprochen, aber seit dem Temperaturdrop zicken die Dickköpfe ziemlich rum :confused: Hat ihm aber trotzdem ziemlich gut gefallen und der nächste Termin wurde schon klar gemacht :D

Für mich liefs leider erstmal gar nicht so gut, zwei kleine Barsche und dann gab's erstmal nichts mehr.. Hab die ganze Zeit nur mit einem kleinen Rubberjig und dem Noike Yabby gefischt. Dann waren wir an einem Platz wo ich schon länger nicht war, erster Wurf ans gegenüber liegende Ufer und den Rubberjig in einem schönen Bogen hinter einen Baum, der im Wasser liegt, treiben lassen.
IMG_20190909_190758.jpg

Als der Jig dahinter angekommen war, gab's nen kleinen Ruck worauf ich direkt mit nem Anhieb reagiert habe. Dann ging erstmal nichts mehr, dachte schon ich hab den Rubber jetzt ordentlich ins Holz gekloppt.. Da wurde der "Hänger" auf einmal lebendig, die ML Rute wurde bis ins Handteil durchgebogen und die ersten Meter Schnur von der Rolle gerissen. Schnell ein Stück nach links gelaufen um den Fisch von dem Baum wegzubekommen und dann ging erst richtig die Post ab, sowas hatte ich schon länger nicht mehr erlebt :D Knapp 2 Minuten später habe ich das erste mal die Barbe gesehen, ne halbe Minute später war sie eingenetzt :D
IMG_20190909_190545.jpg

Gemessen habe ich die Gute nicht, schätze sie aber auf knapp 65cm. War auf jeden Fall der Drill des Jahres bisher, Barben haben schon ordentlich Dampf :D Nachdem ich den Haken gelöst hab, war ich froh das er nicht noch weiter aufgebogen ist als er schon war, nächstes mal wird definitiv nen stabilerer Jig als die lütten von Keitech gefischt, da kam ich mit Druck machen schon an die Grenze :rolleyes:
Alles in allem nen ziemlich netter Tag mit Wiederholungsbedarf :)
 
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
6.034
Punkte für Reaktionen
7.769
Ort
Tief im Westen...
Die heutige AngelSTUNDE musste ich mir teuer erkaufen/kämpfen. Ganz früh bei 6 Grad aufstehen und am Wasser sein, EINE Stunde angeln, schnell zum Bäcker und unsere Kleine zur Schule fahren.

ABER, es lohnt sich! Ich konnte innerhalb kürzester Zeit einige richtig, richtig gute Kanalbarsche fangen. Leider habe ich heute auch noch 2-3 Kirschen verloren.

974663F6-0E45-4B1C-B030-2B202758CB14.jpeg
8C99AE7F-08CE-407E-BFCB-6C7A650919A2.jpeg
 

WM76

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
27. November 2013
Beiträge
451
Punkte für Reaktionen
351
Ort
Aachen
Für mich kommt ein Aufstehen deutlich vor 6:00 Uhr leider nicht in Frage ;) Man sieht bei KBJ was man damit nicht erlebt...
 

observer

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
10. August 2015
Beiträge
1.894
Punkte für Reaktionen
4.482
Ort
meckpomm
Ja um ganz ehrlich zu sein, wusste ich es in dem Moment einfach nicht besser...
Der Moppel hatte wie schon geschrieben, den 6g SpinMad voll weginhaliert und beide Doppelspitzen vom Haken, hatten kurz vorm Schlund gegriffen.
In einer Hand die Zange und mit der anderen musste ich den Fisch irgendwie so greifen, dass ich den Kopf ruhig halte und gleichzeitig ausreichend Platz zum arbeiten mit der Zange hatte...
Das ich ihn dann aber mit selbem Griff aus dem Kescher gehoben hab, war wirklich daneben und passierte im Affekt :oops:
ich glaube, dass jeder der schon rapfen gefangen hat, auch mal einen falsch gehalten hat...also kein drama;-)

auf'm belly geht's am besten, wenn man sie mit den beinen "fixiert"(natürlich nur, wenn keine stange im weg ist) und das maul per "bassgrip" öffnet...aber achtung, das mögen sie nicht.
sobald ein ein bißchen zudrückt fangen sie an sich zu schütteln...also entschlossen zugreifen.

und wie schon geschrieben wurde, cypriniden, salmoniden und generell schwere fische nicht per kiemen(deckel)griff rausheben/halten.
ich habe auch schon einen(umsichschlagenden) meter+ hecht durch so eine nummer hingerichtet...jedenfalls war da zum schluss nix mehr original im kieferbereich-unnötig, uncool:(!

aus fehlern lernt man:)
 

ChadBrighton

Echo-Orakel
Mitglied seit
9. August 2019
Beiträge
151
Punkte für Reaktionen
189
Die heutige AngelSTUNDE musste ich mir teuer erkaufen/kämpfen. Ganz früh bei 6 Grad aufstehen und am Wasser sein, EINE Stunde angeln, schnell zum Bäcker und unsere Kleine zur Schule fahren.

ABER, es lohnt sich! Ich konnte innerhalb kürzester Zeit einige richtig, richtig gute Kanalbarsche fangen. Leider habe ich heute auch noch 2-3 Kirschen verloren.

Anhang anzeigen 97134 Anhang anzeigen 97133
@Kanalbarschjäger An welchem Kanal gehst du denn eigentlich angeln? Am Mittellandkanal geht wirklich gar nichts. Da kann man probieren, was man will. Der Wasserstand ist derbe niedrig.
Ich bin wirklich neidisch. :D
 
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
6.034
Punkte für Reaktionen
7.769
Ort
Tief im Westen...
Für mich kommt ein Aufstehen deutlich vor 6:00 Uhr leider nicht in Frage ;) Man sieht bei KBJ was man damit nicht erlebt...
Das mache ich auch nur weil es lediglich ein paar Minuten von mir entfernt ist und ich absolut sicher bin, einige richtig gute Barsche zu erwischen. UND ne Stunde später nicht ein einziger Fisch mehr beisst.

Ansonsten sind wir dieses Jahr meist ganz entspannt nach dem Frühstück gen NL oder Rhein los, oder so von 18-22 Uhr.

@ChadBrighton
Das ist aktuell der RHK. Das klappt aber auch sehr gut an unseren anderen sehr fischreichen NRW Kanälen wir WDK oder DHK. Wichtig ist nur wann und wo.
 

dbae

Master-Caster
Mitglied seit
12. Dezember 2018
Beiträge
557
Punkte für Reaktionen
2.158
Alter
31
Ort
Münster
Das mache ich auch nur weil es lediglich ein paar Minuten von mir entfernt ist und ich absolut sicher bin, einige richtig gute Barsche zu erwischen. UND ne Stunde später nicht ein einziger Fisch mehr beisst.

Ansonsten sind wir dieses Jahr meist ganz entspannt nach dem Frühstück gen NL oder Rhein los, oder so von 18-22 Uhr.

@ChadBrighton
Das ist aktuell der RHK. Das klappt aber auch sehr gut an unseren anderen sehr fischreichen NRW Kanälen wir WDK oder DHK. Wichtig ist nur wann und wo.
Puh da bin ich ja froh, dass du den Dortmund-Ems-Kanal nicht mit aufgezählt hast... :D

Ne aber mal ernsthaft, meinen größten Respekt für solch ein Know-How!
Wirklich zu wissen, wann und wo es beißt, kommt nicht von ungefähr, sondern meiner Meinung nach durch gesammelte Erfahrung und die bekommt man nur wenn man viel am Wasser ist und das Ganze mit etwas Hingabe angeht.
Einige nennen es auch Watercraft ;)
 

captn-ahab

Barsch Vader
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
20. Februar 2015
Beiträge
2.065
Punkte für Reaktionen
4.078
Ort
Münster
Bei uns ist es leide rmomentan echt mau. Abends in der Dämmerung ja, aber wenn ich loskommen um dunel geht nichts mehr.
Morgens los geht beruflich nicht.
 

Dennis Knoll

Finesse-Fux
Mitglied seit
21. Juli 2014
Beiträge
1.300
Punkte für Reaktionen
2.768
Ort
Emsland
Website
www.angeln-mit-stil.de
Bin Sonntag auch noch am Wasser gewesen.
War dezent fürn Podex. Bis auf Barsche auf Tauwurm war da nichts machbar.

Nur ganz zum Schluss hatte ich einen Zander-Einschlag, wie ich ihn vorher noch nie hatte. Meine Fresse, der hat mir die Rute so dermaßen aus der Hand geprügelt, dass ich die gerade noch mit beiden Händen halten konnte. Dabei ist mir der Griff so stark gegen die Achsel geknallt, dass ich da blaue Flecken haben müsste. Der Fisch hing und war dann nur ein 50er Zander. Aber bei dem Biss... hätte man mich gefragt, ich hätte übertrieben 120cm gesagt :D Aber Hammer - geilster Biss überhaupt. Mit Abstand.
 

perco

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
25. Dezember 2017
Beiträge
464
Punkte für Reaktionen
509
Alter
30
Bin Sonntag auch noch am Wasser gewesen.
War dezent fürn Podex. Bis auf Barsche auf Tauwurm war da nichts machbar.

Nur ganz zum Schluss hatte ich einen Zander-Einschlag, wie ich ihn vorher noch nie hatte. Meine Fresse, der hat mir die Rute so dermaßen aus der Hand geprügelt, dass ich die gerade noch mit beiden Händen halten konnte. Dabei ist mir der Griff so stark gegen die Achsel geknallt, dass ich da blaue Flecken haben müsste. Der Fisch hing und war dann nur ein 50er Zander. Aber bei dem Biss... hätte man mich gefragt, ich hätte übertrieben 120cm gesagt :D Aber Hammer - geilster Biss überhaupt. Mit Abstand.
Den krassesten biss hatte ich bisher von nem 1,23 wels, mehr oder weniger unter der rutenspitze, der hat richtig weh getan :-D
 

SlidyJerk

BA Guru
Mitglied seit
19. November 2017
Beiträge
5.626
Punkte für Reaktionen
13.562
Ort
Potsdam
Das Wichtigste zuerst:
Der Peenestrom kann noch Zander :)!
Heute hatten wir die erste Ausfahrt.
Pünktlich 7:00 Uhr ging es los.
D5FB1E87-9C03-41BA-B434-C897D5383FBD.jpeg

Das Wetter war traumhaft.
7A70A71E-4E23-4E16-90A1-E318F77E742A.jpeg

Der Sonnenaufgang ebenso :)
068EA40A-2776-4548-A593-F316BD7B57A0.jpeg

7:25 Uhr habe ich unmissverständlich die Kleinzanderkompetenz an Bord klar gestellt. Der 5“ HellGie war überzeugend. :D
E484D457-5DB8-4E6A-B511-0FD667E37D4B.jpeg

Dazu kamen noch 2 mittlere Barsche und das war es dann auch bis zum Mittag.
Wegen Fischflaute haben wir einen Hafenstop eingelegt und uns leckeren Backfisch eingepfiffen.
3C4FF71A-231D-45EB-BC5B-BE752AA561A4.jpeg

@00Hanson hat noch fleißig geschmatzt, da habe ich noch 2 Würfe im Hafenbecken gemacht.
Oh je, Wurf 1 ein harter Fehlbiss, Wurf 2 brachte einen Rekordfisch.
9ACA8D4A-506D-4407-A23E-DA53D18AD483.jpeg

Der Monsterblei hatte 60cm und stolze 3,6kg (im Kescherkopf gewogen). :eek:
Ok, gefreut und gestaunt ging es zur Spätschicht.
@00Hanson bis jetzt geschneidert, verschaffte sich erst mal eine Übersicht vom neuen Spot und pingte mit seiner Sonarboje rum.
2B7B105D-B5D5-48EF-B940-959AA786E281.jpeg

Noch höflich das Kleinboot vorbei lassen, Köderwechsel und raus den Jig! :D
9E61E2AD-82DC-46EE-9A1F-55FD776E9DED.jpeg

Allteeeer, @00Hanson kann ja angeln! :cool:
Ich habe am Nachmittag voll versagt und er holt gleich 3 gute Zander an Bord.
So habe ich immer artig gekeschert.
Die beiden größten Zander hatten satte 74cm und 51cm.
Petri min Jung!!! :rolleyes:
FF5F0310-DD95-4EE5-AB5E-E7634C251132.jpeg


2F52E73E-480F-4524-ABCD-2A8ACE362C37.jpeg

In der Hoffnung den Jig in den nächsten Tagen ähnlich erfolgreich zu nutzen freue ich mich (sorry wir) schon mal auf morgen.
Jetzt noch eine kühle Molle und nen Grappa. Schön war’s :D
 

Oben