1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Shimano Bantam MGL

Dieses Thema im Forum "Baitcaster- und Multi-Rollen" wurde erstellt von Stachelkalle, 30. Juli 2018.

  1. Heiner

    Heiner BA Guru

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Themen:
    40
    Beiträge:
    2.844
    Likes erhalten:
    2.829
    Auf der US-Page. Und bei Tacklewarehouse steht die gleiche Angabe: 7 +1. Aber gut, dann bin ich ja schon mal halbwegs beruhigt, danke für den Hinweis.

    So, Hedgehog Studio hat schon geantwortet. Für alle, die Plaste und Elaste an einer Rolle wie der Bantam für einen No-go-Stilbruch halten, hier ein Link auf den passenden Drag Star aus Alu:

    http://www.hedgehog-studio.co.jp/product/1836

    Das war eine schnelle Antwort. Bei dem Preis würde ich allerdings auch schnell antworten. :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2019
  2. pike_on_the_fly

    pike_on_the_fly Master-Caster

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Themen:
    5
    Beiträge:
    742
    Likes erhalten:
    75
    Ort:
    Berlin
    Super, danke ... Position der fünf Standardlager wie erwartet und das sechste Lager im Gehäuse sitzt perfekt auf der äußeren Seite der Kurbelachse und entlastet damit zusätzlich das RollerBearing.
     
  3. Heiner

    Heiner BA Guru

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Themen:
    40
    Beiträge:
    2.844
    Likes erhalten:
    2.829
    Jep, alles am rechten Platz. Blinder Alarm also und wohl nur ein Fehler auf der US-Page von Shimano. Mit Lager-Update also 11+1, das kann sich sehen lassen.

    Bin schon mal in froher Erwartung, diese kompakte kleine Rolle - sowas bin ich gar nicht mehr gewöhnt - am Wasser auszuprobieren. Ich glaube, das ist eine ziemlich passende Wahl für meine gute alte Evergreen Tactics Explosion. (Früher war da eine Calais 201A drauf, aber die ist nun wirklich etwas in die Jahre gekommen.)

    Aber wer auf solche Ruten-Oldies nicht so steht, für den dürfte eine 2oz-Hechtcombo aus Bantam 151 MGL und Expride 173XH ein Zusammenstellung sein, an der es nicht mehr viel auszusetzen gibt. Wer seine erste Hecht-BC-Combo kaufen will und vor allem Hardbaits im Visier hat, ist damit jedenfalls bestens bedient.

    Ach und: Abu sucks! :p
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2019
  4. Castovich

    Castovich Finesse-Fux

    Registriert seit:
    6. September 2017
    Themen:
    13
    Beiträge:
    1.055
    Likes erhalten:
    1.298
    Ort:
    Bornheim
    DA030CAA-1E0B-4C99-B666-944506645DBD.jpeg
     
    Steuerdiddi gefällt das.
  5. Heiner

    Heiner BA Guru

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Themen:
    40
    Beiträge:
    2.844
    Likes erhalten:
    2.829
    :eek: Na, war nicht so ganz ernst gemeint. :D

    Aber mit Abu-Rollen bin ich, von zwei Ausnahmen abgesehen (rote Mörrum und die erste Toro), nie wirklich warm geworden. Mit Daiwa schon eher, aber am liebsten ist mir immer noch die alte Fliehkraftbremse, damit komme ich bestens klar.
     
  6. Castovich

    Castovich Finesse-Fux

    Registriert seit:
    6. September 2017
    Themen:
    13
    Beiträge:
    1.055
    Likes erhalten:
    1.298
    Ort:
    Bornheim
    Geht mir mit Shimano so. Gutes Zeug aber nix für mich :)
     
  7. Heiner

    Heiner BA Guru

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Themen:
    40
    Beiträge:
    2.844
    Likes erhalten:
    2.829
    Mit einer Abu oder Daiwa kann man doch eh nur geradeaus werfen - Sliding und Pitchen geht damit doch gar nicht! :D

    Und von der Formgebung haben wir hier noch gar nicht geredet. Nichts schlägt das Klodeckel-Design der alten Shimanos von vor zehn Jahren! Das hat sich Abu doch bloß abgeguckt mit seinem Plumpsklo-Design! :D

    Also eine ganz klare Sache: Shimano o muerte! :emoji_v:

    Und außerdem: Wer bietet schon Ludenkettchen-Gold auf seiner Topserie? - Na?! - Eben, niemand sonst, also bitte! :rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2019
  8. Castovich

    Castovich Finesse-Fux

    Registriert seit:
    6. September 2017
    Themen:
    13
    Beiträge:
    1.055
    Likes erhalten:
    1.298
    Ort:
    Bornheim
    Heiei..

    Kaum ein anderer Hersteller bietet solche Geschmacksverirrungen, da geb ich dir Recht.

    Die Farbgebung der Topmodelle passt an nix. Nichtmal an die eigenen Ruten. Fand ich am Rennrad schon kacke. Legst mindestens 1200€ für das beste vom besten hin und an keinem gescheiten Rahmen harmoniert das farblich vernünftig.

    Wobei so ne Dura Ace Kurbel und ne Aldebaran wiederum gut passen. Macht zwar keinen Sinn aber schaut gut aus!

    Gut dass der Markt auch Marken führt die nicht Konzernweit Farben im zentralen Einkauf ordern :x
     
    Rubumark gefällt das.
  9. pike_on_the_fly

    pike_on_the_fly Master-Caster

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Themen:
    5
    Beiträge:
    742
    Likes erhalten:
    75
    Ort:
    Berlin
    Leute, ein Hersteller- & Farbenbattle? Euer Ernst???

    Macht Euch mal locker, soll doch jeder fischen was er will.
     
    Castovich gefällt das.
  10. derbob

    derbob Twitch-Titan

    Registriert seit:
    21. November 2012
    Themen:
    1
    Beiträge:
    78
    Likes erhalten:
    19
    Da gebe ich dir Recht, einzeln sehen die echt Schick aus, aber auf ne Rute geht so. Ist zwar noch nicht Augenkrebs, aber es gibt wohl in der Tat Schöneres.
    Die Performance und höchstwahrscheinlich auch die Robustheit ( wird die Zeit zeigen ) lässt das einen aber sehr gut ertragen. Muss man wohl wie im tiefsten Winter sehen, die Jacke sieht scheiße aus, dafür hält sie unglaublich warm :p
     
    Castovich gefällt das.
  11. derbob

    derbob Twitch-Titan

    Registriert seit:
    21. November 2012
    Themen:
    1
    Beiträge:
    78
    Likes erhalten:
    19
    Ich bin mit der Bantam vollkommen zufrieden. Und, ein großer Vorteil, sie hat nicht so ein 80er Japan-Kinder-Pfötchen-Handle ala Daiwa am Bord
     
  12. Heiner

    Heiner BA Guru

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Themen:
    40
    Beiträge:
    2.844
    Likes erhalten:
    2.829
    So, ich habe die Bantam schon auseinander genommen, die fehlenden Lager eingebaut und komplett neu abgeschmiert. Sie hat ab Werk 8+1 Lager, nicht 7+1 und jetzt hat sie 11+1. Außerdem habe ich ihr zwei qualitativ etwas bessere, halb offene Spulenlager spendiert. Alles besten also.

    Eine Wartungsanleitung zu schreiben, habe ich momentan keine Lust, aber das werden ich kommenden Winter nachholen. Denn es gibt da schon ein paar Punkte, die man beachten muss. Aber das dann in der kalten Jahreszeit, denn jetzt ist erst mal Angeln angesagt bei mir.

    Nebenbei: An den Drag Star aus C14 habe ich mich schon gewöhnt, so schlecht ist der gar nicht. Das Einzige, was mich stört, ist das für meinen Geschmack etwas kurze 84mm-Handle. Aber wie oben schon gesagt: Das 90mm-Handle der Bantam XG ist bestellt und unterwegs. Na, und einen Clicker hätten sie auch der Spulenbremse verpassen können. Aber gut, das ist nicht so wesentlich, die Rolle macht auch ohne das einen recht wertigen Eindruck.

    Aufgespult habe ich eine Stroft GTP E mit 9,5kg Tragkraft, das reicht für eine 2oz-Rute. Mir gefällt die Bantam, das war der richtige Kauf für die Evergreen. Also, das ist dann meine UL-Hecht-Combo. :D

    Auf eine 1-1/2oz-Rute wird die Bantam sicher auch sehr gut passen
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Mai 2019
    donak, felixlikesfishing und valle gefällt das.
  13. Heiner

    Heiner BA Guru

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Themen:
    40
    Beiträge:
    2.844
    Likes erhalten:
    2.829
    Ach, das passt schon an einigen Stecken. Die St.Croix-Musky-Ruten gehen ganz gut zusammen mit den Conquests. Richtig gut passten die auf gewisse Daiko-Stecken, falls einer die Firma noch kennt. Oder auf bestimmte Steezen in den kleineren Varianten. Ansonsten halt Rutenbauer.

    Aber speziell die 2018 Conquest 301/401 würde ich sogar dann kaufen, wenn die klogrün-lila gestreift daher kämen. Die werfen die dicken Brocken weiter und besser als alles, was ich sonst im Arsenal habe.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Mai 2019
  14. Heiner

    Heiner BA Guru

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Themen:
    40
    Beiträge:
    2.844
    Likes erhalten:
    2.829
    Nimm das bloß noch ernst. Ludenketten-Gold für meine eigenen Lieblinge: das ist eine Tempelschändung! :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Mai 2019
    Castovich gefällt das.
  15. Heiner

    Heiner BA Guru

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Themen:
    40
    Beiträge:
    2.844
    Likes erhalten:
    2.829
    Ach, das sollte ich vielleicht noch erwähnen: Von einer Stroft GTP R oder GTP E vom Typ 4 (9 bzw. 9,5kg) gehen mit ein wenig Backing rund 150m auf die Bantam.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Mai 2019
    valle gefällt das.
  16. felixlikesfishing

    felixlikesfishing Echo-Orakel

    Registriert seit:
    19. Juli 2018
    Themen:
    5
    Beiträge:
    229
    Likes erhalten:
    149
    Hast du ne Ahnung was das in PE ist Heiner? PE2? 2.5?
     
  17. Heiner

    Heiner BA Guru

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Themen:
    40
    Beiträge:
    2.844
    Likes erhalten:
    2.829
    Die Stroft GTP R/E vom Typ 4 haben einen Durchmesser von ungefähr 0,22mm. PE 1.7 oder PE 2 müssten also in etwa hinkommen.

    PE 2.5 wäre aber sicher auch noch eine geeignete Schnur für die Bantam. Dann ist halt weniger als 150m auf der Rolle, aber 100m sollten davon schon draufgehen mit ein wenig Backing und etwas Abstand zum Spulenrand.

    pe.jpg

    Machen wir daraus noch eine kleine Tabelle für die gängisten Formate der GTP:

    Typ 1: PE 0.8
    Typ 2: PE 1.2
    Typ 3: PE 1.5
    Typ 4: PE 1.7, PE 2
    Typ 5: PE 2.5
    Typ 6: PE 3
    Typ 7: PE 3.5
    Typ 8: PE 4, PE 5
    Typ 9: PE 6
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Mai 2019
    Vik le Trik und valle gefällt das.
  18. felixlikesfishing

    felixlikesfishing Echo-Orakel

    Registriert seit:
    19. Juli 2018
    Themen:
    5
    Beiträge:
    229
    Likes erhalten:
    149
    Ach cool danke! Wo hast du denn die Durchmesser der Stroft Geflochtenen her? Habe sie im Onlinekatalog nicht gefunden.
     
  19. Heiner

    Heiner BA Guru

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Themen:
    40
    Beiträge:
    2.844
    Likes erhalten:
    2.829
    Die stehen da auch nicht drin, jedenfalls nicht direkt. Den ungefähren Durchmesser aller GTP-Schnüre (R, E, S) erhält man, wenn man die letzten beiden Ziffern der Artikel-Nr. der betreffenden Schnur durch 100 teilt. Dann hat man den Durchmesser in Millimeter.

    Beispiel: Die Stroft GTP R Typ 4 hat die Artikel-Nr. 78522. Die letzten beiden Ziffern, geteilt durch 100, ergeben 0,22 mm.

    "Ungefähr" heißt bei Stroft, dass der Durchmesser in der zweiten Stelle hinter dem Komma etwas schwankt. Etliche andere Hersteller machen beim Durchmesser und bei der Tragkraft Fantasie-Angaben, die eigentlich schon an Betrug grenzen. Aber da es keine verbindlichen Messvorschriften gibt, kann jeder machen, was er will.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Mai 2019
    felixlikesfishing gefällt das.
  20. felixlikesfishing

    felixlikesfishing Echo-Orakel

    Registriert seit:
    19. Juli 2018
    Themen:
    5
    Beiträge:
    229
    Likes erhalten:
    149
    Ach so machen die das. Naja eine ungefähre Angabe wäre nett. Aber wenn sie nicht schummeln, sehen die Zahlen vermutlich so schlecht aus, dass der Endverbraucher denkt Stroft Schnüre wären wie Seil :D

    Yup. Ist komisch, wenn man von der einen PE3 220m und von der anderen 300m auf die 6000er Stationärrolle bekommt...über 50% der (zum Teil sehr namhaften) Hersteller schummeln hier leider. Durchmesser platt gedrückt messen, Minimaldurchmesser angeben, einfach glatt lügen, etc. etc..