1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Kulinarisches

Dieses Thema im Forum "Lifestyle" wurde erstellt von elaphe, 23. Dezember 2018.

  1. benwob

    benwob Finesse-Fux

    Registriert seit:
    14. Januar 2018
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.063
    Likes erhalten:
    4.458
    Rumpsteak, Süßkartoffelpommes und Ofentomaten mit Schafskäse.

    2019-06-12 23.18.37.jpg
     
    Güllfredo, donak, ChristianO und 5 anderen gefällt das.
  2. kds

    kds Gummipapst

    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Themen:
    11
    Beiträge:
    759
    Likes erhalten:
    3.801
    Ort:
    Schweiz
    Nein, das ist keine Urinprobe mit schlechtem Befund. Es ist eine mit Eiweiss geklärte Essenz aus Lorbeer und Hummerbrühe mit einem Auszug aus Telly Cherry Pfeffer. Daraus werde ich morgen, als Auftakt, das Süppchen für mein *** Menu aufschäumen :rolleyes:

    IMG_7331.jpg
     
    donak, valle, ChristianO und 2 anderen gefällt das.
  3. kds

    kds Gummipapst

    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Themen:
    11
    Beiträge:
    759
    Likes erhalten:
    3.801
    Ort:
    Schweiz
    Als Hauptgang gab es heute gebratene und nieder gegarte Lammhuft auf einer Kirschen-Balsamico Sauce. Schliesslich ist ja jetzt Kirschen Zeit. Beim Balsamico ist es leider so, dass gute Qualität auch viel kostet. Auf keinen Fall sollte man das zuckrige Industrie Zeugs (womit in jedem mittelmässigen Restaurant die Teller verschmiert, pardon, verziert werden) verwenden. – Für das Fleisch kam am Schluss das Maldon Smoked Sea Salt zur Verwendung.

    Um ehrlich zu sein, es war gut. Nein, es war sogar sehr gut. Alles. Warum fresse ich nur so gerne erster Klasse??? – Nun, hier bin ich wenigstens nicht alleine. Gell André ???

    Hier das Rezept und was es sonst noch so gab :rolleyes:

    Lammhuft an Kirschen-Balsamico Sauce.jpg Mariage.jpg Eier.jpg Brombeeren.jpg Chriesi.jpg
     
  4. kds

    kds Gummipapst

    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Themen:
    11
    Beiträge:
    759
    Likes erhalten:
    3.801
    Ort:
    Schweiz
    danke
     
  5. Angelspass

    Angelspass BA Guru Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Themen:
    96
    Beiträge:
    3.856
    Likes erhalten:
    5.807
    Ort:
    im goldenen Käfig
    Ja, da ist was dran! Deshalb gab es bei uns heute heiß geräucherte Lachsforelle mit Kartoffel Bits a la Pommes Män und gebratenem Spargel/Blumenkohl:
    Lachsforelle-geraeuchert.jpg
    Gruß

    André
     
    Güllfredo, donak, ChristianO und 2 anderen gefällt das.
  6. SlidyJerk

    SlidyJerk BA Guru

    Registriert seit:
    19. November 2017
    Themen:
    19
    Beiträge:
    4.948
    Likes erhalten:
    10.798
    Ort:
    Potsdam
    Edle Hausmannskost, genau mein Ding André! Mahlzeit :)
     
    Angelspass gefällt das.
  7. Angelspass

    Angelspass BA Guru Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Themen:
    96
    Beiträge:
    3.856
    Likes erhalten:
    5.807
    Ort:
    im goldenen Käfig
    Hallo zusammen,

    gestern Abend habe ich vom Bett aus Kitchen Impossible geschaut. Christian Lohse -für mich einer der besten Fernsehköche überhaupt- war in einem indischen Restaurant und durfte/sollte/musste dort ein paar Sachen aus dem Tandoori-Ofen zaubern.

    Ich habe sofort Gelüste bekommen, hätte mich sofort in die Küche stellen können, aber wir hatten nichts da.

    Heute habe ich eingekauft und es gab "Hackspieße indisch mit Curryreis", inspiriert von der indischen Köchin aus der Folge gestern.

    Zutaten für 2 Personen:
    - 500 gr Rinderhack
    - eine rote Spitzpaprika
    - eine grüne Paprika (die kleinen aus dem türkischen Supermarkt)
    - eine große rote Zwiebel
    - ein daumengroßes Stück Ingwer
    - 3 Knobizehen
    - 2 TL Garam Massala
    - 1 TL Cumin (Kreuzkümmel)
    - 1 TL Chiliflocken
    - 1,5 TL Salz
    - etwas Öl

    Zuerst das Gemüse, Ingwer und Knobi sehr fein hacken, dazu bitte ein superscharfes Messer nehmen damit es nicht so suppt.
    Gemuese4Hack.jpg

    Dann die Gweürze und das Salz gut miteinander vermischen:
    Gewuerze4Hack.jpg

    Gewürze und das fein gehackte Gemüse über das Hackfleisch geben und etwa 5-7 Minuten mit der Hand schön durchkneten bis das Fleisch "Fäden" zieht und eine teigartige Konsitenz bekommt.
    Ich habe das in vier etwa gleichgroße Portionen aufgeteilt und die vorsichtig und langsam und mit viel Gefühlt um Holzspieße modelliert. Asl Spieße nehme ich so platte "Adana" Spieße vom Türken.
    Hack-am-Spiess.jpg
    Die Oberfläche sollte schön glatt sein und keine Risse haben. Die Spieße habe ich mit etwas Sonnenblumenöl eingerieben und für etwa drei Stunden im 0-Grad Fach ziehen lassen.

    Den Grill habe ich auf 280 Grad vorgeheizt, die Roste gut geölt und darauf dann das Fleisch gelegt und sofort die Hitze auf rund 200-220 Grad runtergedreht, die Spieße alle 2.3 Minuten gewendet, die Grillzeit betrug bei der reduzierten Hitze etwa 12 Minuten.

    Nebenbei habe ich den Curryreis vorbereitet, einfach 200 ml Basmatireis mit einem TL Salz und zwei TL Currypulver und einem Stich Butter in 300 ML Wasser etwa fünf Minuten quellen lassen, einmal aufkochen und dann bei kleinster Stufe 15 Minuten mit geschlossenem Deckel garziehen lassen.

    Zu Spieß und Reis gab es Thai Chilli Sauce, einmal süßlich und einmal scharf. So sah mein Teller heute aus:
    Hackspiess-indisch.jpg
    Eine Geschmacksexplosion ohne gleichen, das war mal richtig gut, aber sowas von, so gut das ich gerne das Rezept mit Euch teile.

    Gruß

    André
     
    captn-ahab, Güllfredo, benwob und 13 anderen gefällt das.
  8. Angelspass

    Angelspass BA Guru Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Themen:
    96
    Beiträge:
    3.856
    Likes erhalten:
    5.807
    Ort:
    im goldenen Käfig
    Hallo,

    gestern habe ich noch etwas vorbereitet.
    Ingwer, Knobi, Zwiebel frisch sowie Koriander, Fenchelsaat, Cumin, Curcuma, Chiliflocken, Rohrzucker und Salz habe ich im Thermomix zu einer Gewürzpaste verarbeitet und darin 1,2 Kg Schweinenacken in Stücken mariniert.

    Einen Teil davon gab es heute, die Reispfanne Javastyle:
    Java-Reispfanne.jpg
    Das Fleisch habe ich bei mittlerer Hitze angebraten, dann Möhrchen und TK-Erbsen zugegeben und den Rest vom Curry-Reis von gestern in einer zweiten Pfanne mit etwas Butter leicht angebraten, danach einfach alles gut miteinander vermischen und noch etwa 5 Minuten in der Pfanne nachziehen lassen, 2 x wenden. Sriracha dazu, ein perfektes leichtes Essen!

    Gruß

    André
     
  9. Camaro

    Camaro Barsch Vader

    Registriert seit:
    15. April 2010
    Themen:
    17
    Beiträge:
    2.157
    Likes erhalten:
    802
    Ort:
    Kaiserstuhl
    Du bist der Knaller ein Pfund Schweinefleisch auf dem Teller und dann von leichtem essen Reden :yum:
     
    Denkavit, valle und observer gefällt das.
  10. Dominikk85

    Dominikk85 Gummipapst

    Registriert seit:
    20. Februar 2015
    Themen:
    26
    Beiträge:
    980
    Likes erhalten:
    379
    Hüftsteak mit Kartoffeln.
     

    Anhänge:

  11. kds

    kds Gummipapst

    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Themen:
    11
    Beiträge:
    759
    Likes erhalten:
    3.801
    Ort:
    Schweiz
    Rosmarinöl

    3 Zweige Rosmarin
    1 Knoblauchzehe
    1 TL Meersalz
    1 TL schwarzer Pfeffer

    Die Nadeln von den Zweigen lösen und in die Flasche geben. Knoblauch schälen, der Länge nach vierteln. Knoblauch, Salz und Pfeffer in die Flasche geben. Mit Olivenöl auffüllen. Gut schütteln.

    Eine Woche ziehen lassen, danach ab sieben. Ist ausgezeichnet für gebratenes Huhn und Schwein.

    Rosmarinöl.jpg
     
    ChristianO, Promachos, Heiko72 und 3 anderen gefällt das.
  12. kds

    kds Gummipapst

    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Themen:
    11
    Beiträge:
    759
    Likes erhalten:
    3.801
    Ort:
    Schweiz
    wenn ich schon grad dran bin:

    Kalbfleisch Tatar


    Vom jungen Puschlaver Kalb. Chili, Zitronenzeste, gerösteter Knoblauch, etwas fein gehackte Frühlingszwiebeln und frisch gezupften Thymian. Olivenöl, Salz und Pfeffer. Viel mehr braucht es gar nicht…

    Doch, Butter, Toastbrot und Zitrone :)

    Kalbfleisch Tatar.jpg
     
  13. kds

    kds Gummipapst

    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Themen:
    11
    Beiträge:
    759
    Likes erhalten:
    3.801
    Ort:
    Schweiz
    dem André abgekuckt :rolleyes:

    IMG_7363.jpg
     
    donak, ChristianO, valle und 3 anderen gefällt das.
  14. StefanK.

    StefanK. Gummipapst

    Registriert seit:
    1. Februar 2017
    Themen:
    10
    Beiträge:
    860
    Likes erhalten:
    1.518
    Ort:
    GAP
    ...krieg Hunger :confused:
     
  15. Angelspass

    Angelspass BA Guru Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Themen:
    96
    Beiträge:
    3.856
    Likes erhalten:
    5.807
    Ort:
    im goldenen Käfig
    Und wie gewürzt?
     
  16. kds

    kds Gummipapst

    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Themen:
    11
    Beiträge:
    759
    Likes erhalten:
    3.801
    Ort:
    Schweiz
    7th Heaven Curry, gemörstertes Bengali Panch Phoron und 1 TL Salz auf ein Pfund Hack
     
  17. Angelspass

    Angelspass BA Guru Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Themen:
    96
    Beiträge:
    3.856
    Likes erhalten:
    5.807
    Ort:
    im goldenen Käfig
    Da bin ich mal gespannt wie es Dir mundet! Ich wünsche jetzt schonmal guten Appetit!
     
  18. kds

    kds Gummipapst

    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Themen:
    11
    Beiträge:
    759
    Likes erhalten:
    3.801
    Ort:
    Schweiz
    Ich bin mir sicher, dass es Freude machen wird. Dazu gibt es einen einfachen Gurkensalat mit Knoblauch, Olivenöl, Griechischem Jogurth und ganz wenig Apfelessig. - Also ein "beinahe" Tsaziki :)
     
    valle gefällt das.
  19. kds

    kds Gummipapst

    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Themen:
    11
    Beiträge:
    759
    Likes erhalten:
    3.801
    Ort:
    Schweiz
    Danke André für das ganz, ganz geile Rezept. Bei uns war es quasi ein Mezzo Vegi Burger. Ich habe sicher fast die gleiche Menge Gemüse wie Fleisch verarbeitet. Einfach gut und lange kneten ist die Devise…..

    IMG_7364.jpg
     
    Promachos, ChristianO, benwob und 2 anderen gefällt das.
  20. Angelspass

    Angelspass BA Guru Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Themen:
    96
    Beiträge:
    3.856
    Likes erhalten:
    5.807
    Ort:
    im goldenen Käfig
    Freut mich wenn es geschmeckt hat!

    Bei uns gab es heute Tandoori Huhn.

    Zutaten:
    - 2 Hähnchenbrüste
    - 1 gestr. TL Salz
    - 2 TL Tandoori Gewürzmischung
    - 2 EL cremiger Joguhrt
    - Saft einer halben Zitrone

    Von der Hähnchenbrust das Innenfilet raustrennen und aus dem Hauptteil drei gleichgroße Stücke schneiden.
    Das Tandoorigewürz mit dem Salz vermischen und über das Fleisch geben und gleichmäßig rundrum einmassieren, 30 Minuten kalt stellen.
    Den Joguhrt mit dem Zitronensaft verrühren und über das Fleisch geben, gut verteilen das alles gleichmäßig verteilt ist. Ich habe das dann 2 Tage im Null-Grad Fach durchziehen lassen.

    Tandoorihuhn-roh.jpg

    Je vier Stücke auf einen Adana-Spieß und bei niedriger indirekter Hitze -etwa 200 Grad- auf dem gut geölten Rost vom Gasgrill von jeder Seite etwa 2 Minuten grillen.

    Tandoorihuhn.jpg

    Das Fleisch wird herrlich saftig, mürbe und superzart, diese Tandooriwürzmischung ist eh der Oberböller und die Joguhrt-Zitrone Mischung geben dem Ganzen eine wunderbare Frische, ganz milde Säure und Leichtigkeit. Und dann noch diese Farbe...

    Dazu passt Naanbrot, bei mir gab es einfache helle Brötchen und ein wenig Salat.

    Gruß

    André