1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Kulinarisches

Dieses Thema im Forum "Lifestyle" wurde erstellt von elaphe, 23. Dezember 2018.

  1. Angelspass

    Angelspass BA Guru Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Themen:
    92
    Beiträge:
    3.635
    Likes erhalten:
    5.279
    Ort:
    im goldenen Käfig
    TOP!

    Ist das Fenchel? Und was gibt es als Hauptgericht?
     
  2. kds

    kds Master-Caster

    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Themen:
    9
    Beiträge:
    652
    Likes erhalten:
    3.256
    Ort:
    Schweiz
    ;) nachher gibt`s noch Erdbeertorte ......

    jep Fenchel
     
    mangusta gefällt das.
  3. mangusta

    mangusta Gast

    Hat jemand von euch ne Idee, was ich mit anderthalb Pfund Spitzmorcheln anfange? Irgendwie nicht mein Gemüse.

    Den Anhang 83644 betrachten
     
  4. Bookwood

    Bookwood Finesse-Fux

    Registriert seit:
    1. November 2007
    Themen:
    10
    Beiträge:
    1.014
    Likes erhalten:
    232
    Warum hast sie dann überhaupt mitgenommen?
     
  5. mangusta

    mangusta Gast

    @Bookwood
    Weil sie angeblich total lecker sind. Ich weiß nur nichts damit zu kochen. Riechen auch gut. Gabs halt bei Oma nie. Da das Thema hier schon mal kam, dachte ich, ich frage mal.
     
  6. Camaro

    Camaro Barsch Vader

    Registriert seit:
    15. April 2010
    Themen:
    17
    Beiträge:
    2.154
    Likes erhalten:
    783
    Ort:
    Kaiserstuhl
    Trocknen oder in Butter schwenken und mit ner Sahne Soße zu Bandnudeln.
     
  7. kds

    kds Master-Caster

    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Themen:
    9
    Beiträge:
    652
    Likes erhalten:
    3.256
    Ort:
    Schweiz
  8. mangusta

    mangusta Gast

    @kds Klingt gut. Endlich ein Grund mal Cognac zu kaufen. Was mich aber auch überfordert.
     
  9. styrian_fishingfreak

    styrian_fishingfreak Angellateinschüler

    Registriert seit:
    1. Februar 2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    69
    Neben dem Angel ist Grillen meine zweite Leidenschaft, hier ein paar Gerichte die in letzter Zeit entstanden sind:

    5A6FA27B-DF7C-43E1-9243-CE0B3E997D57.jpeg
    Regenbogenforelle mit weißen heimischen Spargel, Erdäpfeln und Brot mit selbst Kräuterbutter.

    F1A2C234-BA49-410C-B707-02A1A24DC478.jpeg
    Bruschetta mit gegrillten Paprika, knusprigen Prosciutto, Pienenkernen und Parmesan.

    4A477E8F-32E3-4CF6-9ADC-8DBC2A61E05B.jpeg
    Flanksteak gefüllt mit Spinat und Cranberries.

    56779D0E-9706-4827-9D42-F3161303EA11.jpeg
    Surf and Turf Burger

    4D51B48E-F91E-4B36-9AA5-BC7984CB0BC4.jpeg
    Und zu guter Letzt ein schönes Porterhouse Steak.

    Gruß
    Patrick
     
    NaveG, Mojo89, PM500X und 19 anderen gefällt das.
  10. Angelspass

    Angelspass BA Guru Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Themen:
    92
    Beiträge:
    3.635
    Likes erhalten:
    5.279
    Ort:
    im goldenen Käfig
    Boah, Patrick, TOP! Das hätte ich jetzt alles gern, genau in der Reihenfolge der Bilder, als kleines Nachtmahl.
     
  11. styrian_fishingfreak

    styrian_fishingfreak Angellateinschüler

    Registriert seit:
    1. Februar 2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    69
    Zumindest mit der Forelle könnte ich auf die Schnelle dienen .

    Gruß
    Patrick
     
  12. Angelspass

    Angelspass BA Guru Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Themen:
    92
    Beiträge:
    3.635
    Likes erhalten:
    5.279
    Ort:
    im goldenen Käfig
    Ich habe die Bilder gerade meiner Frau gezeigt, sie fragte sofort: "Ist das ein professioneller Koch oder Fotograf?"
    Das sieht alles superlecker aus und die Bilder sind grandios gut.

    Gibst Du uns ein paar Rezepttipps?

    Danke im Voraus,

    André
     
  13. benwob

    benwob Gummipapst

    Registriert seit:
    14. Januar 2018
    Themen:
    5
    Beiträge:
    853
    Likes erhalten:
    3.497
    Heute Abend auf die Schnelle nur ein paar selbstgemachte Chickennuggets. Dazu süßen Feigensenf und scharfe Salsasoße (selbstgekauft ;)). Etwas Baguette (vom Bäcker) hat alles abgerundet.

    2019-04-15 21.23.44.jpg
     
    Güllfredo, PM500X, donak und 2 anderen gefällt das.
  14. glanis

    glanis Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    24. Februar 2017
    Themen:
    7
    Beiträge:
    493
    Likes erhalten:
    333
    pilze ist immer ganz einfach , säubern, möglichst ohne wasser , durchwachsenen speck würfeln ,in der pfanne auslassen, fein gewürfelte zwiebeln dazu, anrösten, pilze in die pfanne, rösten lassen ,fertig. man fängt gaanz einfach an , und wenn der eigengeschmack des lebensmittels zusagt , fängt man an damit zu experimentieren. z.b. mit weiswein ablöschen und sahne binden.hauch knofi usw kein bock auf sofort essen ? 50 C° backofen und pilze trocknen . nur so zu info was du da an warenwert findest https://www.deli-vinos.de/delikates...MIlLuX8oLT4QIVQeJ3Ch3_KQjWEAQYBCABEgIUYPD_BwE
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2019
    Kajonaut gefällt das.
  15. Angelspass

    Angelspass BA Guru Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Themen:
    92
    Beiträge:
    3.635
    Likes erhalten:
    5.279
    Ort:
    im goldenen Käfig
    Hallo,

    @RaubfischRookie extra für Dich ein Rezept, Forelle asiatisch, Zutaten für 2 Personen:
    - Zwei große Portionsforellen, ca 500-600 Gramm
    - Inger
    - Knobi
    - Sojasauce
    - Honig
    - Sesamkörner
    - Frühlingszwiebeln
    - Sake
    - Seamöl (geröstet)
    - nach Belieben Chilli, frisch oder Flocken



    Die Marinade/Sauce:
    Etwa 5-6 EL Sojasauce mit einem EL Honig, einem EL geriebenem Ingwer, zwei oder drei gehackten Knobizehen, einem El Sesamöl, einem EL Sake und zei fein geschnittenen Frühlingszwiebeln verrühren. Ist es zu dich einfach etwas mehr Sake dazugeben. Wer es etwas schärfer mag ein biss Chili dazugeben. Den Knobi kann man viorher auch kurz anrösten, schmeckt auch super.
    Wer sich da nicht drantraut einfach Teriyaki Marinade nehmen, ich nehme gern die von Kikkoman.

    Filet-Variante:
    Die Forellen erst entschleimen, dazu reibe ich sie mit Salz ein, lasse sie 5 Minuten stehen und spüle sie dann gründlich ab und trockne sie mit Küchenpapier. Danach filetieren, die Fettränder abschneiden und die Kammgräten mit der Pinzette ziehen.
    Die Die Filets in drei bis vier Stücke schneiden, dann Hautseite etwas salzen und dann bei mittlerer Hitze (6,5-7 von 9 bei Induktion) in einer beschichteten Pfanne langsam knusprig ausbraten. Fites mit der Hautseite nach unten auf einen Teller geben, auf jedes Stück einen oder zwei TL der Marinade/Sauce geben und mit Reis genießen.

    Folien-Variante:
    Die Forellen gut abspülen und abtrocknen, dann alle 1-2 cm mit einem scharfen Messer von oben nach unten einschneiden, nicht zu tief, nur die Haut soll angeritzt sein. Den Fisch innen und außen mit der Marinade/Sauce (hier lasse ich aber die Sesamkörner weg!) einreiben, der sollte etwa 30 Minuten im Kühlschrank ruhen damit die Marinade einwirken kann, Rest zur Seite stellen.
    Ein großes Stück Alufolie leicht mit Sonnenblumenöl beträufeln, zwei/drei Limettenscheiben und Ingwerscheiben drauflegen, darauf dann den Fisch. Auf den Fisch das gleiche nochmal, in den Fisch nach Belieben Ingwer, Knobi oder auch einen halben oder ganzen Stengel Zitronengras. Den Rest der Marinade/Sauce über den Fisch gießen, die Folie gut verschließen und bei rund 180 Grad Umluft etwa 20-25 Minuten, je nach Größe/Dicke des Fisches, garen.
    Den Fisch an der Folie aus dem Ofen nehmen, die Folie seitlich einstechen und den Sud auffangen.
    Den Fisch mit Reis servieren und den Sud als Sauce dazu reichen.

    Lasst es Euch schmecken!

    André
     
  16. captn-ahab

    captn-ahab Bigfish-Magnet Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    20. Februar 2015
    Themen:
    14
    Beiträge:
    1.675
    Likes erhalten:
    2.735
    Ort:
    Münster
    Aktuell habe ich leider wenig Zeit mich mal wirklich lange ums Kochen zu kümmern. Am Wochenende gab es gefüllte Paprika, das war schon was feines.

    Heute hab ich einfach mal mittags den Laptop zugeklappt, tolles Wetter und mit der Familie im Garten sitzen und eine Waffel essen und einen Kaffee aus der Bezzera .... Das Leben kann so schön sein :)

    Heute Abend dann schnell und einfach Matjes vom Markt, selbst gemachter Kräuterquark und Kartoffeln.
     

    Anhänge:

    Promachos, donak, ChristianO und 3 anderen gefällt das.
  17. RaubfischRookie

    RaubfischRookie Finesse-Fux

    Registriert seit:
    18. Mai 2018
    Themen:
    1
    Beiträge:
    1.021
    Likes erhalten:
    776
    @Angelspass
    Werde ich diese Woche noch testen, danke dir!
     
  18. Angelspass

    Angelspass BA Guru Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Themen:
    92
    Beiträge:
    3.635
    Likes erhalten:
    5.279
    Ort:
    im goldenen Käfig
    Ja, mach mal. Räucherlake kann man ähnlich ansetzen. Als Basisgewürz nehme ich das gleiche wie beim "Würzwodka", röste die Gewürze kurz an, gieße dann 1/2 Liter Wasser auf und lasse es 15-20 Minuten köcheln.
    Bei einer 8%igen Lake brauche ich dann einen Taschenrechner.
    Eine 125 ml Tasse Sojasauce mit 17-18% Salzgehalt enthalten rund 23 Gramm Salz. Bei 2 Liter Flüssigkeit bzw Lake brauche ich also 160 Gramm Salz. Minus 23 Gramm aus der Sojasauce heißt ich muss 137 Gramm Salz zugeben.
    Also Gewürzsud erkalten lassen, 125 Ml Sojasauce zugeben, 137 Gramm Salz und mit kalten Wasser auf 2 Liter aufgießen. Darin die Forellen ca 12 Stunden einlegen und dann wie gewohnt räuchern. Mit der Menge an Sojasauce muss man spielen, das kann schnell zu dominant werden. Man kann sie natülich auch ganz weglassen, aber ich mag es.
     
  19. elaphe

    elaphe Gummipapst

    Registriert seit:
    24. Mai 2018
    Themen:
    14
    Beiträge:
    983
    Likes erhalten:
    1.915
    Ort:
    München
    Ich muss mal schauen ob ich die Fotos noch finde. Ich habe vor ein paar Jahren zum Friendsgiving Rehrücken gemacht, von dem schwärmen die Leute heute noch.
    Selbst ausgelöst und vom "Abfall " 2 Tage zuvor angefangen die Soße zu machen. Also fast zwei Tage habe ich alles an Geschmack aus Knochen, Fleischresten, Gemüse und reichlich Rotwein rausgekocht. Den Rücken dann nur von allen Seiten scharf angebraten und dann ab in die Soße kurz durchgaren.
    Das Fleisch war super saftig innen schön rosa aber die Soße war das Highlight!
    Na toll......jetzt hab ich Hunger :rolleyes:
     
    Promachos, ChristianO und Kajonaut gefällt das.
  20. PM500X

    PM500X Barsch Vader

    Registriert seit:
    19. Juni 2015
    Themen:
    10
    Beiträge:
    2.125
    Likes erhalten:
    4.441
    Ort:
    Lörrach
    Ich mag ja eigentlich keine Großstädte, aber dort hat man einfach immer eine tolle Auswahl an internationalen Speisen. Besonders mexikanisch liebe ich ja eh. Dieses Mal ausnahmsweise nicht selber gekocht, sondern nur „bestellt“. @MorgenTau87 @eggerm > Das „Santos“ ist empfehlenswert! Zwar nicht soooo klassisch Mexikanisch, aber nahe dran.

    1B5D3BAC-F348-43B8-8B15-D0D1175DB969.jpeg

    Sachertorte am Schloss Schönbrunn.

    785FD94C-669F-4AFF-8B2E-799AE48E7977.jpeg

    Glücklicher Patrick beim Frühstück (Eier, Feta, Hummus) auf dem Naschmarkt.
    DF9BA842-210A-4FC5-994D-9914853488B0.jpeg
     
    ChristianO, Ruti_Island, donak und 7 anderen gefällt das.