Donnerstag, 20.02.2020 | 00:39 Uhr | Aktuelle Mondphase: abnehmender Mond

Euer Forellentackle

Barsch-Alarm | Mobile
Euer Forellentackle

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

Fischhenrik

Gummipapst
Mitglied seit
30. November 2014
Beiträge
807
Punkte für Reaktionen
572
Wie du an den nicht vorhandenen Antworten merken kannst: du machst hier mit keiner Combo etwas gravierend falsch. Pack die leichte ein, mit der du weiter werfen kannst und wenn möglich noch die M mit den Mefo-Blinkern. Startet doch einer von euch mit kleinen und der andere mit großen Ködern.
Viel Spaß, denn darum geht es ja schließlich :)
 

ORRYGINAL

Twitch-Titan
Mitglied seit
4. Juni 2018
Beiträge
84
Punkte für Reaktionen
32
Alter
32
Danke @Fischhenrik , so werde ich es machen!

Rein interessehalber würde es mich trotzdem mal interessieren, welche Rute aufgrund ihrer Aktion/Charakteristik besser für Forellen geeignet ist, die Adrena 166 LBFS oder die Zodias 168 LBFS?
Hatte mal irgendwo hier gelesen, dass die Adrena insgesamt etwas harmonischer/weicher sein soll und somit evtl. die bessere Wahl wäre, wenn es auf Forelle geht?
 

Fischhenrik

Gummipapst
Mitglied seit
30. November 2014
Beiträge
807
Punkte für Reaktionen
572
Ich dachte du wolltest aus deinem vorhandenen Barsch-BC-Fuhrpark auswählen. Aber scheinbar hast du noch keine der Ruten, geschweige denn beide? Sonst würdest du ja nicht nach den Charakteristiken fragen, oder?
Ich denke, dass Forellenruten vor allem deshalb weich sind, dass man leichte Köder damit werfen kann. Auch denke ich, weil mit Forellen irgendwie eine traditionelle Art des Fischens verbunden wird und daher auch die traditionsreichere Aktion "parabolisch" als stilecht bevorzugt wird. Aber ganz ehrlich: es ist scheiß egal und super individuell. Bach, Fluss, See, fette Besatzfische, kleine selbst reproduzierte Bestände, UL-Angeln mit Spoons, twitchen mit 10cm Wobblern, Jiggen, Riggen, selbst Spirolino mit Teigklumpen: Alles das ist irgendwie Forellenangeln. Ich denke nicht, dass man da pauschal sagen kann, dass die parabolischere Rute die bessere Wahl ist. Die Forelle ist jetzt auch nicht super speziell im Drill, dass man deswegen das eine oder andere brauchen sollte. Forellen können allerdings recht schreckhaft sein, weshalb Wurfweite entscheidend sein kann, was für viele ein Widerspruch zur BC ist. Aber deine Skills kennst du dementsprechend am besten :)

Mach dir nicht so viele Gedanken, pack von jedem Ködertyp ein zwei Baits ein, dann passt das schon. Wenn Forellen hungrig sind, sind die nicht sooooo wählerisch.
 

Desperado

Schusshecht-Dompteur
Mitglied seit
28. Mai 2018
Beiträge
37
Punkte für Reaktionen
10
Ort
Wolfsburg / Braunschweig
Ich dachte du wolltest aus deinem vorhandenen Barsch-BC-Fuhrpark auswählen. Aber scheinbar hast du noch keine der Ruten, geschweige denn beide? Sonst würdest du ja nicht nach den Charakteristiken fragen, oder?
Ich denke, dass Forellenruten vor allem deshalb weich sind, dass man leichte Köder damit werfen kann. Auch denke ich, weil mit Forellen irgendwie eine traditionelle Art des Fischens verbunden wird und daher auch die traditionsreichere Aktion "parabolisch" als stilecht bevorzugt wird. Aber ganz ehrlich: es ist scheiß egal und super individuell. Bach, Fluss, See, fette Besatzfische, kleine selbst reproduzierte Bestände, UL-Angeln mit Spoons, twitchen mit 10cm Wobblern, Jiggen, Riggen, selbst Spirolino mit Teigklumpen: Alles das ist irgendwie Forellenangeln. Ich denke nicht, dass man da pauschal sagen kann, dass die parabolischere Rute die bessere Wahl ist. Die Forelle ist jetzt auch nicht super speziell im Drill, dass man deswegen das eine oder andere brauchen sollte. Forellen können allerdings recht schreckhaft sein, weshalb Wurfweite entscheidend sein kann, was für viele ein Widerspruch zur BC ist. Aber deine Skills kennst du dementsprechend am besten :)

Mach dir nicht so viele Gedanken, pack von jedem Ködertyp ein zwei Baits ein, dann passt das schon. Wenn Forellen hungrig sind, sind die nicht sooooo wählerisch.
Weise gesprochen.
 

Locke18

Twitch-Titan
Mitglied seit
9. August 2008
Beiträge
50
Punkte für Reaktionen
5
Ich fische an einem kleinem Fluss mit tieferen Gumpen und schönen Fliessstrecken.
Rute ist eine Spinnrute - Graphitleader Vigore 63 ML mit einer Shimano Stradic.
Als Schnur verwende ich Sunnline Fluro in 6 lbs mit einem dünnen Titan Vorfach, wegen Hechtgefahr. Habe in der Vergangenheit schon einige Köder eingebüßt.
Meine Versuche mit einer BC sind gescheitert, da ich in manchen Situationen und im Gebüsch mit einer Spinnrute besser werfen kann.
Lieblingsköder sind Imakatsu Riprizer 60 Sp, Zipbait Khamsin Jr, Jackall Dera Break, Spinmad 6g und div. Jigs mit leichten Köpfen.
 

CaR_FW

Angellateinschüler
Mitglied seit
13. August 2019
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
2
Alter
21
Ort
Weil der Stadt
Gewässer: Kleiner Bach/Fluss mit überhängenden Bäumen
Rute: Shimano BassOne XT 7-21g
Rolle: Shimano SLX 151 XG
Schnur: Shimano PowerPro 0.10
Köder: Kleine Twitchbaits 4-7cm, Mepps Spinner, Kleine Gummis

Bei uns gibt es viele Barsche/Forellen & Döbel. Damit hab ich alles abgedeckt und komme noch in den Genus einer Baitcaster.
 

Old-Tom

Finesse-Fux
Mitglied seit
9. Juni 2015
Beiträge
1.406
Punkte für Reaktionen
1.488
Ort
Berlin
Das wäre mir zu fett.
Mein Setup;wenn BC
Quon Bastard 621 LST Wg-7gr
Aldebaran BFS
Stroft LS 0,18 mm
 

Ben Lkm

Belly Burner
Mitglied seit
29. Oktober 2019
Beiträge
45
Punkte für Reaktionen
43
Alter
37
gebiet: Trout Area

Art: Spoons
rute: Mukai x Lucky John Yuga 0,5-4g
rolle: Shimano Cardiff CI4 2000ss
schnur: Varivas Light Game Super Premium PE 0.4
köder: Spoons aller Art

Art: Gummis
rute: Kuying Teton 510s limited 0,3-3g
rolle: Daiwa Caldia LT 1000
schnur: Varivas Light Game Super Premium PE 0.4
köder: Forellen Gummis von Probaits, Jara, etc am

zubehör: Custom Priest von RAW Custom, Meiho Beintasche und Meiho 7055
 

CaR_FW

Angellateinschüler
Mitglied seit
13. August 2019
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
2
Alter
21
Ort
Weil der Stadt
Habe mit jetzt auch eine Forellenkombo zugelegt.
Shimano Bass One XT 2-7g
Shimano Nasci 1000
Schnur 0.08 Multi mit 6kg Tragkraft

Die Kombo schmeißt nen 3er Spinner bis nach Buxdehude & ist schön leicht. Aktion ist auch super -> Semi-Parabolisch.
 

Oben