Sonntag, 16.05.2021 | 23:56 Uhr | Aktuelle Mondphase: zunehmender Mond

Carp on the Fly

Barsch-Alarm | Mobile
Carp on the Fly

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

Klausi

Barsch Vader
Mitglied seit
10. Dezember 2002
Beiträge
2.156
Punkte für Reaktionen
1.079
Alter
71
Ort
Potsdam
Keiner weitergemacht? Bei mir in der Gegend ist es nicht wirklich effektiv, dem Rüsseltier mit der Fliege nachzustellen, dazu gibt es einfach zu wenige und meist ist auch kein leichtes `Rankommen. Aber mit der Flitsche bin ich auch gerne unterwegs.... leider viel zu selten. Karpfen hatte ich schon etliche, bin aber nicht über die 9 Pfund hinausgekommen. Die Fliegen, die Norbert beschrieben hat, werde ich mir auf jeden Fall binden. Aber experimentiert habe ich in dieser Beziehung auch - zB. mit einem aus einer Bierbüchse geschnittenen Propeller vorne dran. Der rotiert halt beim Absinken und macht dat Janze für die Tierchen mitunter auch richtig interessant....
Propellerfliegen2.jpg Propellerfliegen1.jpg
 

NorbertF

Master of Desaster
Moderator im Ruhestand
Mitglied seit
21. August 2006
Beiträge
7.849
Punkte für Reaktionen
2.150
Ort
Am See
Website
nobbone.de
Eigentlich bin ich im falschen Thread, aber ich habe echt geglaubt ich werfe einen Karpfen an. Hat auch gebissen wie ein Karpfen und gekämpft wie ein Karpfen.
Erst meine zweite auf Nymphe und ca. 45cm+:

flyschlei.jpg flyschlei2.jpg


Die war mir mal wieder ein Foto wert :)
 

lipgrip

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
19. Mai 2016
Beiträge
421
Punkte für Reaktionen
510

Furiousperch

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
9. März 2017
Beiträge
267
Punkte für Reaktionen
572
Heute gabs bei mir auch einen schönen Schleimer auf die Nymphe:)
Schleie ca 3m vormir am Grund gesehen wie sie den Boden umgräbt, Nymphe in die nähe geworfen, warten bis sie auf dem Grund liegt und dann Geduldig die Schleie beobachten. Nach ca 2min war die schöne dann bei der Nymphe und hat sie eingesogen, dann ging der Ritt los :D schöner Dri an der 4er Rute und 16er Vorfach:)

IMG_20180531_175402.jpg

Glatte 50cm :)
 

Dominikk85

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
20. Februar 2015
Beiträge
1.692
Punkte für Reaktionen
1.321
Was für ne Rute braucht man eigentlich mindestens? War sonst mal auf friedfische unterwegs und dann zog erst eine Schule kleinerer karpfen von vielleicht nem kilo format oder so vorbei und dann zwei Riesen Brocken.

Habe die nymphe dann weggezogen, da ich fisch und material zuliebe die nicht an meiner einer hängen haben wollte.

Habe ne 5er, die wäre zu leicht, oder?
 

mar!o

Belly Burner
Mitglied seit
16. März 2010
Beiträge
48
Punkte für Reaktionen
37
@Furiousperch: Schöner Fisch !
@Dominikk85:
Ich würde mal sagen, dass eine 5er Rute schon ok ist, vorausgesetzt, dass in der Nähe keine Bäume, Seerosen oder ähnliches vorhanden sind.
Ich habe schon erfolgreich Karpfen um die 1kilo Marke mit einer 5er Rute ausdrillen können, allerdings wähle ich dann bewusst ein etwas stärkeres (0.20 - 0.22mm) Vorfach.
Steigt dann mal ein wirklich Großer ein, dann wird es halt "interessant" ;)
 

NorbertF

Master of Desaster
Moderator im Ruhestand
Mitglied seit
21. August 2006
Beiträge
7.849
Punkte für Reaktionen
2.150
Ort
Am See
Website
nobbone.de
Meine 5er Sage ist bei nem 30+-Pfünder in viele Teile zerbrochen. Vorfach war ein 0.20er. Das hat gehalten.
Kann ich nicht wirklich empfehlen. Bis 5 oder sogar 10 Pfund kein Thema, aber mit ner stärkeren bist besser dran.
Ich nutze eine 8er, aber eine extrem starke 8er. Die kam auch schon einmal an ihre Grenzen.
 

mar!o

Belly Burner
Mitglied seit
16. März 2010
Beiträge
48
Punkte für Reaktionen
37
Naja er sprach ja auch von Fischen der 1 Kilo Marke, die sind ja nun nicht wirklich mit 15+kg vergleichbar. :)

Aber ideal ist ne 5er nur bedingt, das stimmt schon. Zumindest wenn man größere Fische erwartet.
 

NorbertF

Master of Desaster
Moderator im Ruhestand
Mitglied seit
21. August 2006
Beiträge
7.849
Punkte für Reaktionen
2.150
Ort
Am See
Website
nobbone.de
Er sagte auch dass noch zwei Brocken hinter den 1 Kilo Fischen waren und er deshalb die Fliege weggezogen hat.
Für die 1 Kilo Dinger reicht auch ne 3er :)
 

mar!o

Belly Burner
Mitglied seit
16. März 2010
Beiträge
48
Punkte für Reaktionen
37
Ok touché. ;)
Ich habe allerdings die Erfahrung gemacht, das die "Kleinen" viel schneller und flinker meine Nymphe eingesogen haben. sobald sie in einem Trupp mit "Größeren" unterwegs waren. Aber es ist wie immer beim Sichtfischen, die die man wirklich ausgeguckt hat nehmen die Fliege meist nicht, wenn mehrere Fische in der Nähe sind. :mad:
 

Furiousperch

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
9. März 2017
Beiträge
267
Punkte für Reaktionen
572
Ich hatte bei meiner Schleie (1.8kg) mit einer 4er absolut kein Problem, den Fisch zu Kontrollieren odee Angst ums Vorfach, einfach den Blank richtig arbeiten lassen, dafür werden sie ja gebaut:D

Aber ja, wenn man gezielt auf diche Rüssler los will, ist eine höhere Rutenklasse sicher nicht verkehrt:)
 

Dominikk85

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
20. Februar 2015
Beiträge
1.692
Punkte für Reaktionen
1.321
Vielleicht gönne ich mir noch ne Kombo.:)

Bin irgendwie fast nur noch mit der Fliege unterwegs, hat halt den Vorteil das man damit ich in überfischten Gewässern noch Spaß haben kann.

Auf Hecht fliegerischen wollte ich eh mal probieren, das sollte man mit einer Kombo abdecken können, oder? Habe noch keinen größeren Karpfen gefangen, aber von der kampfkraft kann es ein 15 Pfund Karpfen vermutlich mit dem meterhecht aufnehmen, oder?

Eher ne 9er für beide?
 

NorbertF

Master of Desaster
Moderator im Ruhestand
Mitglied seit
21. August 2006
Beiträge
7.849
Punkte für Reaktionen
2.150
Ort
Am See
Website
nobbone.de
Ne 8er reicht für Karpfen, je höher Du gehst desto schwerer wirds sie zum Anbeissen zu bewegen. Für Hecht eher mehr, aber wegen der Fliegen, nicht wegen der Fische.
Hechte sind schlapp im Vergleich. Ne 8er langweilt sich bei nem Meterhecht.
 

Oben