Samstag, 06.06.2020 | 22:58 Uhr | Aktuelle Mondphase: abnehmender Mond

Carp on the Fly

Barsch-Alarm | Mobile
Carp on the Fly

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

NorbertF

Master of Desaster
Moderator im Ruhestand
Mitglied seit
21. August 2006
Beiträge
7.850
Punkte für Reaktionen
2.138
Ort
Am See
Website
nobbone.de
Zuletzt bearbeitet:

makomatic

Bigfish-Magnet
Moderator im Ruhestand
Mitglied seit
9. November 2007
Beiträge
1.641
Punkte für Reaktionen
3
Alter
36
Ort
Bei Bremen
Geieeeeeel... klappt nur auf Sicht, oder? Große Nymphen oder Brotfliegen? :smile: Achja, sorry für's offtopic! 8)
 

NorbertF

Master of Desaster
Moderator im Ruhestand
Mitglied seit
21. August 2006
Beiträge
7.850
Punkte für Reaktionen
2.138
Ort
Am See
Website
nobbone.de
Auf Sicht ists am Besten, klappt aber auch anders. Nur muss man wissen wo welche sind.
Wenn man den Biss nicht sieht:
- ganz langsam einstrippen, wirklich extrem langsam
- merkt man nen Widerstand nen langen Strip setzen, falls es ein Biss war hakt er sich selbst.
Braucht Übung, habe 3 Wochen fast täglich im Schwarm gefischt bis ichs raus hatte, nun fange ich jedesmal wenn ichs versuche.
Als Fliege fische ich quasi nur noch eine einzige, die fängt und fängt und fängt. Kannst alles andere grad weglassen:
hybridstabber.jpg
Die linken davon. Ich binde die auf Owner und Daichii Karpfenhaken der Größen 2-6.
 

makomatic

Bigfish-Magnet
Moderator im Ruhestand
Mitglied seit
9. November 2007
Beiträge
1.641
Punkte für Reaktionen
3
Alter
36
Ort
Bei Bremen
Als Fliege fische ich quasi nur noch eine einzige, die fängt und fängt und fängt. Kannst alles andere grad weglassen
Ja, das Muster habe ich auch mal bei Youtube gefunden (afair) als Carp Fly...
Geile Sache. Das ist nur so dermaßen nicht mein Zielfisch, dass ich keine Ahnung hab, wo die sich in meinen Vereinsseen so aufhalten ;)

edit: Das ist einfach Fasan mitm Chenille Schwanz und ner Kopfhechel aus Marabou, oder (plus Messing-/Tungstenaugen)?
 

NorbertF

Master of Desaster
Moderator im Ruhestand
Mitglied seit
21. August 2006
Beiträge
7.850
Punkte für Reaktionen
2.138
Ort
Am See
Website
nobbone.de
Da habe ich Glück, ich kenne die Ecken wo sie sind. Weil ich früher beim Suchen nach Raubfisch immer "drübergestolpert" bin und mich geärgert hab sie nicht gezielt befischen zu können. Also ohne Naturköder und Ansitzen.
Das ist nun vorbei :) Länger als 90 Minuten (mit Belly) habe ich noch nie suchen müssen bis ich einen Schwarm lokalisiert hatte.
Sind auch ganz schöne lange goldene Schuppenkarpfen, nicht so hochrückige Wasserschweine.
carpworm_carp_res.jpg
Macht bei mir einfach mehr Sinn als auf Raubfisch zu angeln. Es gibt einfach viel viel mehr Karpfen, die pflanzen sich fast jedes Jahr selbst fort. Ausserdem ists extrem spannend, da meist auf Sicht.
Über die Drills red ich gar nicht erst.
 

NorbertF

Master of Desaster
Moderator im Ruhestand
Mitglied seit
21. August 2006
Beiträge
7.850
Punkte für Reaktionen
2.138
Ort
Am See
Website
nobbone.de
edit: Das ist einfach Fasan mitm Chenille Schwanz und ner Kopfhechel aus Marabou, oder (plus Messing-/Tungstenaugen)?
Grundwicklung, dann die Kettenaugen (Kette vom Spülbecken Abfluss zB) aufbinden.
Chenille Schwanz anbinden, 4-5 Pfauengras zu den Augen vorwickeln (am besten in ein Lackbett, ist haltbarer). Das Chenille und das Pfauengrad binde ich bis vor zu den Augen ein, dann wird der Körper schön dick, man hat ne Unterlage für ein Lackbett und das Chenille wird steifer und tailt nicht ein. Und dann noch ne Hechel vom indischen Hennenbalg oder Rebhuhn, oder was auch immer. Was weiches. Fertig.
Den Schwanz mache ich mittlerweile etwas kürzer als auf den Fotos zu sehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Vinicius101

Belly Burner
Mitglied seit
24. Juni 2010
Beiträge
49
Punkte für Reaktionen
2
Hi Norbert,

Sehr interessant! Ich habe letztes Jahr zwei Karpfen mit der Fliegenrute überlisten können und bin total infiziert :) Habe sie damals mit "eggs" auf Sicht gefangen, jedoch ist das meist sehr schwer da dass Wasser ja doch manchmal trüb ist! Jetzt würde ich gerne die von Dir genannten Fliegen einmal ausprobieren bin jedoch kein Binder und frage mich nun ob es das Muster auch zu kaufen gibt? Wenn ja hast du einen Link? Kannst du noch ein bisschen Beschreiben wie du führst? Mir ging es so wie dir, beim Raubfischangeln immer drüber "gestolpert" :) Jetzt weiss ich ziemlich genau wo sich immer welche aufhalten, wie gesagt würd ichs aber gern mal schaffen ohne Sicht zu fangen! Danke!
 

NorbertF

Master of Desaster
Moderator im Ruhestand
Mitglied seit
21. August 2006
Beiträge
7.850
Punkte für Reaktionen
2.138
Ort
Am See
Website
nobbone.de
Kaufen...wenn dann nur in USA.
Such mal nach Hybrid Carp Worm. Manchmal hat der eine oder andere Shop welche. Die binden sich aber echt leicht, ein gutes Anfängermodell *wink*
Zur Führung:
also...ich fische meist auf Sicht, da meine Gewässer sehr klar sind. Sicht heisst aber: ich sehe die Karpfen...aber die Bisse sehe ich oft nicht, da ich zu weit weg bin um sie nicht aufzuschrecken.
Eigentlich ist es nur wichtig Karpfen zu finden, die auch fressen wollen. Wenn sie sich nur sonnen, oder ein wenig rumcruisen ists meist schwierig. Auch wenn sie Dich gesehen haben mögen sie meist nicht mehr. Sie wirken zwar "normal" für das ungeübte Auge, sind aber wachsam dann.
Nach ner Weile erkennt man den Unterschied im Verhalten. Auch schwierig ist, dass sie oft das Auftreffen der Schnur wahrnehmen und dann der Schnur zum Angler folgen. Bis sie dich sehen. Das ist auch schlecht, aber kaum zu vermeiden. Am besten wirft man so, dass die Fliege vor dem Karpfen auftrifft und die Schnur hinter ihm. Also verwende ich recht lange Vorfächer, um die 4m.
Dann hats nur 2 Möglichkeiten: er reagiert auf die Fliege und schwimmt zu der, oder auf die Schnur und schwimmt zu Dir...Sieg oder Niederlage ;)
Jedenfalls, wenn Du "glückliche" Karpfen gefunden hast, die gründeln, oder Beute suchen, dann die Fliege in den Sichtbereich werfen und zu Boden sinken lassen. Nicht einstrippen. Nur die Schnur gerade ziehen und liegen lassen. Rutenspitze gerade Linie zum Köder. Dann merkst du den Biss an einem Straffen der Schnur. Wenns beisst, dann nen langen Strip machen und wenn der Karpfen hängt Rute hochnehmen, aber Schnur loslassen, sonst ist das Tippet ab.
Wenn nix beisst und die Fliege schon ne Weile liegt, dann ganz langsam einstrippen, immer mal wieder liegenlassen.
Sind am Boden keine Fische, sondern alle oben oder im Mittelwasser, dann nehme ich eine mit nur kleinen Kettenaugen und strippe sie langsam durchs Mittelwasser. Manchmal nehmen sie die dann auch.
 
Zuletzt bearbeitet:

NorbertF

Master of Desaster
Moderator im Ruhestand
Mitglied seit
21. August 2006
Beiträge
7.850
Punkte für Reaktionen
2.138
Ort
Am See
Website
nobbone.de
Eine #5 und eine #8 für die Karpfen. Wobei im Stillwasser mit der 8er ists nicht leicht Bisse zu bekommen.
Mit der 5er kriegt man dafür Probleme mit den 10 Kilo Viechern...wie mans macht ists falsch :grin:
 

NorbertF

Master of Desaster
Moderator im Ruhestand
Mitglied seit
21. August 2006
Beiträge
7.850
Punkte für Reaktionen
2.138
Ort
Am See
Website
nobbone.de
Petri! Sehr geil :) Süchtog macht das definitiv.
Was ist denn das für ne riesige Fliege?
 

firestick

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
30. November 2007
Beiträge
324
Punkte für Reaktionen
292
Ort
NRW
Das ist n Streamer von ca 7-8cm,war eigentlich auf Barsch und Hecht am See.
Doch wo ich da so seelenruhig im See stand bemerkte ich ein dunklen Fleck der langsam immer näher kam. Oh ein Karpfen bei der Nahrungsaufnahme,also den Streamer ca 5cm vor im abgelegt.Der Karpfen ist direkt nach vorne und hat ihn weg gesaugt....Ja den Rest kennst du ja[emoji16][emoji16][emoji16]

Hätte niemals gedacht das dass klappt...
Jetzt muss ich mir n paar gute Karpfen Fliegen binden,weißt du wo es gute Bindeanleitung gibt?
 

NorbertF

Master of Desaster
Moderator im Ruhestand
Mitglied seit
21. August 2006
Beiträge
7.850
Punkte für Reaktionen
2.138
Ort
Am See
Website
nobbone.de
Nimm nen 6er Haken. Karpfenhsken oder ähnliche Form. Vorne Kettenaugen drauf. Hinten rotes Chenille als Schwanz. Ein Körper aus 5 Strängen Pfauengras. Vorne ne Hechel aus Fasanenkörperfeder oder Henne. Fertig ist die für mich fängigste Fliege. Such mal nach Hybrid carp worm, gibt ne Anleitung. Andere gute Muster sind carp carrot, black betty, san juan worm.
 

firestick

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
30. November 2007
Beiträge
324
Punkte für Reaktionen
292
Ort
NRW
Ja cool,werde ich später mal binden.
Dank dir[emoji106]
 

firestick

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
30. November 2007
Beiträge
324
Punkte für Reaktionen
292
Ort
NRW
[emoji106][emoji106][emoji106] danke Dennis
 

Hoppes

Twitch-Titan
Mitglied seit
16. September 2008
Beiträge
63
Punkte für Reaktionen
0
Ort
bei Bonn
Echt easy. Rainbows ballern auch gut drauf wenn man die Dinger einstrippt!
Der "Schnabel" Laichner aus FB von mir ist z.B. auch drauf gegangen.
 

NorbertF

Master of Desaster
Moderator im Ruhestand
Mitglied seit
21. August 2006
Beiträge
7.850
Punkte für Reaktionen
2.138
Ort
Am See
Website
nobbone.de
Habt ihr eigentlich meinen Startseitenartikel zum Fliegenfischen auf Karpfen gelesen? Da euch das Thema ja offenbar interessiert :)
In klein, als Red Tag, funktioniert das Ding super auf Döbel habe ich heute gemerkt. So um die 10 Stück habe ich erwischt. Hier mal ein Foto vom schönsten:
d1_res.jpg
 

firestick

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
30. November 2007
Beiträge
324
Punkte für Reaktionen
292
Ort
NRW
Ja den Bericht hab ich gelesen,sehr geil[emoji106]
Jetzt wo ich einen erwischt habe will ich die Biester regelmäßig Drill'n[emoji16]
Hab da auch n interessantes Muster im Int gefunden und nach gebunden
 

Oben