1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Barschking Diskussionen

Dieses Thema im Forum "Barsch" wurde erstellt von NorbertF, 24. Februar 2016.

  1. nikolai

    nikolai Twitch-Titan

    Registriert seit:
    4. Dezember 2016
    Themen:
    3
    Beiträge:
    72
    Likes erhalten:
    12

    Ich spreche bei den youtubern auch nicht von jenen die vorbildlichlich mit dem Fisch umgehen. Sondern von denen, die mit dem Fisch rumhampeln und diesen am Ende in obercooler Manier ins Wasser flippen. Solchen gilt es dann auch eine negative Bewertung zu geben.
     
  2. Ruti_Island

    Ruti_Island Gummipapst

    Registriert seit:
    28. Januar 2016
    Themen:
    4
    Beiträge:
    872
    Likes erhalten:
    367
    Ort:
    36179
    So schlecht wie viele tun finde ich die Gewässer in Deutschland nicht. Ich bin mehr als zufrieden obwohl meine Gegend gewässermäßig eher durchschnittlich ist. Aber vielleicht sind die Leute die das behaupten auch einfach zu oft im Ausland unterwegs um das überhaupt vernünftig beurteilen zu können?
     
    emceeee gefällt das.
  3. Maasspinner

    Maasspinner Gummipapst Gesperrt

    Registriert seit:
    25. Februar 2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    779
    Likes erhalten:
    904
    Ort:
    Holland, gleich an einem der Maasseen
    Naja, du bist doch in mehreren Foren angemeldet, dir sollte doch nicht entgangen sein was so geschrieben wird und wie oft darüber gejammert wird das die Fänge zurück gehen.
    Sicher liegt es nicht nur an der Entnahme der Fische, viele Flüsse sind nun mal sauberer als vor 20 Jahren und entsprechend wechselt der Fisch sein Revier oder verschwindet gänzlich aus einigen Gewässern.
    Wobei die Gewässer in NL in Grenznähe auch alle überfischt sind.
    Da wo man gleich mit dem Auto rankommt ist doch an den Wochenenden die Hölle los.
    Schau doch mal den Sommer über rund um die Maasplassen, Spaß macht das da sicher nicht mehr.
     
  4. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207
    Genauso sollte man aber auch nicht verachten, wenn man die Foren so verfolgt, wer dort viel zeit verbringt und wer dann aber, bei einem Trip alle paar Wochen mal, dann als Schneider nach Hause geht und im Netz dann groß jammert. Wer oft am Wasser ist fängt, wer nur sporadisch mal los flitzt bleibt oft Schneider(da eben das Wissen wo die Fische gerade sind nicht mehr vorhanden ist und in wenigen Std an dem jeweiligen Angeltag nicht unbedingt herausgefunden wird.)
    Ich war in dem letzten Semester meines Studiums 3 Wochen an der Müritz, vorher regelmäßig-was ich in den drei Wochen fangen konnte habe ich nicht für möglich gehalten, im darauf folgenden Jahr war ich auch regelmäßig dort-13 Meterhechte gefangen....im Jahr drauf war ich ganz wenig los-nicht ein Meterhecht, wo im Jahr zuvor noch jeder Trip ein Meterfisch bedeutete-und das an super Gewässern, was sie immer noch sind.


    Die Leute die ja immer meinen sich Profis zu nennen haben nur ein Vorteil-viel zeit und regelmäßig dabei am Wasser und das Wissen wo es gerade rund geht. Und an denen sollte man den Fischbestand messen-denn da sieht man was möglich ist und nicht an Max Meier der alle zwei Monate mal den Prügel ausm Keller holt und planlos sein Köder durchs Wasser peitscht.

    Denn wie gesagt, den meisten ist es eben aufgrund der zeit nicht möglich, den "Bestand" des Gewässers zu finden um ihn dann zu fangen.(oder den "Bestand" gerade dann anzutreffen in der kurzen Zeit am Wasser, wo er auch beißwillig ist.)
     
    EnGroSSeWilli, emceeee und MoganZH gefällt das.
  5. Maasspinner

    Maasspinner Gummipapst Gesperrt

    Registriert seit:
    25. Februar 2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    779
    Likes erhalten:
    904
    Ort:
    Holland, gleich an einem der Maasseen
    Ich war vor 15 Jahren mal in dem ein oder andern Forum aktiv, hat mir aber mehr Nach als Vorteile gebracht, das war ich aber auch selber Schuld.
    Früher habe ich sehr viele Fangbilder in Foren eingestellt, ich war ja so blöde und wollte zeigen was ich doch für ein toller Angler bin.
    Das lockte viele andere Angler an, leider auch Angler die sich ihre Kühltruhen vollmachen und mir damit mein Gewässer kaputt gemacht haben.

    Ich denke wenn eine große Anzahl der User schreibt das nichts läuft oder das es heute schlechter läuft als vor ein paar Jahren noch , dann kann man schon davon ausgehen das dies auch zutrifft.
    Die, ich nenne sie mal "Urlaubsangler" oder die Angler die es nur 10 mal im Jahr ans Wasser schaffen kann man als Maßstab eh nicht heranziehen.
    Der eine hat eben Glück zum richtigen Zeitpunkt an der richtigen Stelle zu fischen und fängt 5 Zander am Tag, der andere ist 2 Wochen später am gleichen Spot und fängt nichts.
    Top Gewässer oder Flop Gewässer ?
    Um das zu beurteilen muss man weitaus häufiger ein Gewässer beangeln.

    Ich fische hier bei mir am Gewässer schon 25 Jahre, die letzten 10 Jahre fast täglich, ich bin gesundheitlich bedingt oft aber nur mal eben für für 2 Stunden zu unterschiedlichen Zeiten am Wasser.
    Daher traue ich mir zu abschätzen zu können wie es um den Bestand hier steht.
    Sicher ist es wichtig die Fische zu finden, mit dem Suchen verbringe ich vor dem Winter, aber auch gleich nach der Schonzeit viele Stunden.
    Hat man aber erst einmal die Fische gefunden erlebt man Sternstunden, oft nur für 2-3 Wochen, dann hat sich schon wieder alles geändert und die Suche geht von vorne los.
    Den Sommer über ist das alles etwas beständiger, aber im Herbst, Winter und direkt nach der Schonzeit verbringe ich mehr Zeit mit dem suchen und finden als das ich einen Fisch fange.
    Da kann man schon erkennen wie sich alles verändert, beziehungsweise welche Fischarten verschwinden oder welche stärker im kommen sind.
    Rapfen hatte ich vor 10 Jahren ganz selten mal am Haken, die letzten 3 Jahre werden es immer mehr und das auch schon in Größen um die 40-50 cm.
    Ich hatte früher hier einen Barschbestand das war schon unnormal, täglich fing man ü40 Barsche, min. bei jedem 10 Angeltag mal war ein ü50 darunter.
    Heute ist das leider nicht mehr so, viel weniger Barsche, viel weniger große Barsche.
    Und es werden mehr (große) Barsche entnommen als man glauben mag, was auch immer man damit macht.
    Ok, im Sommer fängt man mit etwas Glück in der Stunde immer noch seine 10-15 Barsche, aber eben auch viele kleine darunter.
    Hecht war hier schon immer relativ stark vertreten, ist aber auch rückläufig und das obwohl er geschützt ist.
    Man fängt noch Hechte um die 65-90 cm, aber selten noch den ü1 Meter Hecht, warum der Hecht rückläufig ist, keine Ahnung, Futterfisch ist mehr als genug vorhanden.
    Zander sind sehr rückläufig, das liegt zum Teil an der Wasserqualität, das Gewässer wird von Jahr zu Jahr klaren, mögen die Zander nicht so gerne.
    Und es werden ständig Zander entnommen, mehr als hier nachwachsen können, das ist leider ein großes Problem.
     
  6. heineken2003

    heineken2003 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    15. März 2013
    Themen:
    8
    Beiträge:
    166
    Likes erhalten:
    43
    Die gleichen Beobachtungen habe ich auch gemacht. Wenn man die Fische einmal gefunden hat, dann läuft es oft. Vielfach muss man diese aber auch erst suchen. Hecht hat bei uns (im Baggersee) zugenommen. Die großen Fische werden jedoch zu 98% Release und sind somit erfahrener was die befischung angeht. Barsche gibt es einen gesunden Bestand, aber die kleinen sind deutlich in der Überzahl, ist ja auch normal.

    Zander haben deutlich abgenommen, nachdem die Kiesung in den Gewässern eingestellt wurde. Teilweise gibt es hier Sichttiefen von 4 Metern.


    Gesendet von iPad mit Tapatalk
     
  7. luigi288

    luigi288 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    15. November 2016
    Themen:
    4
    Beiträge:
    154
    Likes erhalten:
    211
    hab das mal hier rüber verschoben , kann mich nur @Marc@BiteTime anschließen ,

    @konsi
    ich denke es ist den fischen egal ob du sie nur einmal oder nur kurz so aus dem wasser hebst .... mein bein zb war auch beim ersten mal kaputt und hat nicht gesagt , war ja nur n kurzer sprung und nicht so hoch ;) nächstes mal die fische senkrecht halten und keiner regt sich auf weis nicht was daran schwer ist , wenn dir wirklich was am wohl der fische liegt .


    @racoon
    die lösung ist aufs wohl der fische zu schauen und auf das ordentliche KACK foto zu verzichten , mal nicht an einen SELBER DENKEN sondern ans wohl des fisches

    und jetzt kommt mir bitte nicht mit blablabla ... ich soll doch das fischen aufhören wenn ich den fisch nicht verletzen will das is quatsch .
    nur kommt mir die galle hoch bei euren Argumentationen .
     
  8. Ruti_Island

    Ruti_Island Gummipapst

    Registriert seit:
    28. Januar 2016
    Themen:
    4
    Beiträge:
    872
    Likes erhalten:
    367
    Ort:
    36179
    o81 und Kajonaut gefällt das.
  9. Marc@TackleTester

    Marc@TackleTester Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    23. Oktober 2014
    Themen:
    51
    Beiträge:
    1.563
    Likes erhalten:
    651
    Ort:
    Laichingen
  10. Ruti_Island

    Ruti_Island Gummipapst

    Registriert seit:
    28. Januar 2016
    Themen:
    4
    Beiträge:
    872
    Likes erhalten:
    367
    Ort:
    36179
    Habe ich gelesen, aber genau deshalb hätte ich an deiner Stelle die Füße still gehalten.
    Kennst du den Spruch: "Wasser predigen und Wein trinken"?
     
    o81 gefällt das.
  11. Marc@TackleTester

    Marc@TackleTester Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    23. Oktober 2014
    Themen:
    51
    Beiträge:
    1.563
    Likes erhalten:
    651
    Ort:
    Laichingen
    Stillhalten muss ich gar nichts :p und es ist auch nichts dabei einen Fehler zu machen, solange man aus diesem lernt.
    Aber vermutlich hätte ich mich tatsächlich wie gewöhnlich raushalten sollen, um mir die Diskussion im Nachhinein zu ersparen :D. Bin dem Konsi auch nicht böse -> vielleicht hätte man ihn allerdings ohne das Wort "scheiße" darauf hinweisen sollen.
     
  12. Dennis Knoll

    Dennis Knoll Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    21. Juli 2014
    Themen:
    3
    Beiträge:
    345
    Likes erhalten:
    324
    Ort:
    Emsland
    Meinst du allgemein das Fotografieren von Fischen? Wovon lebt denn eine solche Community?

    Das ist ja nicht das Problem. Schwieriger finde ich nach wie vor: Wer hat recht? Die selbsternannte Elite, die am lautesten brüllt? Schonend und schnell, da sind wir uns alle einig. Aber was ist schonend und was ist schnell? Da hat jeder seine eigene Suppe und kotzt diese jedem ins Gesicht. Und das kann mitunter nerven.
     
  13. B o r i s

    B o r i s Barsch Vader

    Registriert seit:
    24. April 2014
    Themen:
    13
    Beiträge:
    2.358
    Likes erhalten:
    1.456
    Ort:
    Berlin
    Genau.

    Ich dachte bisher vom Informationsaustausch.

    Ich kann ja verstehen, wenn man ein paar Fangbilder bei Produkt-Reviews integriert (wobei ich diese auch nicht unbedingt vermissen würde) - aber einfach nur Fischbilder finde ich persönlich extrem langweilig...

    Aber lasst euch nicht stören :wink: - denn jedem Tierchen sein Pläsierchen. :smile:
     
  14. luigi288

    luigi288 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    15. November 2016
    Themen:
    4
    Beiträge:
    154
    Likes erhalten:
    211
    @Bieberpelz
    Schwieriges Thema , da hat er recht . Ich zähl mich nicht zur Elite und behaupte keines falls immer alles richtig gemacht zu haben.
    nur bei diesen Argumenten , wie oben genannt kann ich mich halt nicht zurück halten . Da dort für mich nix anders steht als : egal wie's dem Tier geht , Hauptsache ein "ordentliches" Foto . da hörts halt dann einfach auf .... sry
     
    Dennis Knoll gefällt das.
  15. nordenrockt

    nordenrockt Gummipapst

    Registriert seit:
    21. Januar 2006
    Themen:
    19
    Beiträge:
    858
    Likes erhalten:
    13
    Vielleicht waren die Fische für die angeprangerten Fotos nur 3-4 Sekunden aus dem Wasser.
    Mehr als die Haltung kann man ja auch nicht kritisieren..ok - ablegen auf dem Boden und halten mit trockenen Händen.
    Ein Punkt von beiden ist übrigens auf der selben Seite zu sehen. Der andere vllt auch? Schwierig.
    Da regt sich keiner auf?!
    Auf den schönen Fotos ist natürlich nicht zu sehen, ob der Barsch vllt doch tiefer als sagen wir mal 8-9m, mit bösem Drilling und Widerhaken gefangen oder ordentlich durchgeschüttelt wurde, damit er auch nach ner halben Minute Fotosession noch die Stacheln aufstellt.
     
  16. captn-ahab

    captn-ahab Master-Caster

    Registriert seit:
    20. Februar 2015
    Themen:
    2
    Beiträge:
    724
    Likes erhalten:
    453
    Ort:
    Münster
    Zum Thema c&r habe ich gerade diesen schönen Text gelesen. Ich finde das irgendwie eine schöne Ansicht.

    Siehe da, der Bär von Janosch betreibt c&r
     

    Anhänge:

  17. Tommy2401

    Tommy2401 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    14. März 2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    77
    Likes erhalten:
    26
  18. luigi288

    luigi288 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    15. November 2016
    Themen:
    4
    Beiträge:
    154
    Likes erhalten:
    211
    :tearsofjoy::tearsofjoy::tearsofjoy::tearsofjoy::tearsofjoy::tearsofjoy::tearsofjoy::tearsofjoy::tearsofjoy::tearsofjoy::tearsofjoy::tearsofjoy::tearsofjoy::tearsofjoy::tearsofjoy:
    ich denke sein "input" sind die bilder .... junge junge .... :tearsofjoy::tearsofjoy:

    @Rhöde hat doch nur beschrieben was für ihn das forum ist .

    @B o r i s wenn du bilder "affig" findest dann ist das gut so , aber andere findens vll toll . :kissingheart:
     
  19. B o r i s

    B o r i s Barsch Vader

    Registriert seit:
    24. April 2014
    Themen:
    13
    Beiträge:
    2.358
    Likes erhalten:
    1.456
    Ort:
    Berlin
    @luigi288: Manchmal ist man sich in einer Sache ja nicht ganz einig - und um sich etwas mehr Raum für die Diskussion zu nehmen und missverständlich Formulierungen vorzubeugen, führen Rhöde und ich diese Diskussion per PN weiter.
     
    Meridian, Rubumark, donak und 3 anderen gefällt das.
  20. KaRa

    KaRa Twitch-Titan

    Registriert seit:
    26. Dezember 2013
    Themen:
    6
    Beiträge:
    83
    Likes erhalten:
    84
    Hallo zusammen,
    ich weiß nicht genau, in welchen Themenblock es reingehört also poste ich hier...kann man ja verschieben ....

    wenn man den Barschking verfolgt, dann sieht man, dass einige reihenweise Barsche Ü40 fangen.
    Das sind nicht zwangsweise die besseren Angler.
    Sie haben das große Glück, ein Gewässer zu befischen, welches diese Fische auch beherbergt.
    In anderen Gewässern ist vielleicht bei 30-35 cm Schluss und ein 35 er ist dort schon eine Sensation. Sie werden hier zwar nie Barschking werden, jedoch sind sie schon die Barschkings!
    Beide, also die Angler, die dort in ihren Gewässern regelmäßig Fische, und dann auch die großen fangen , ob 30 cm oder 40 cm, haben jedoch eines gemeinsam:
    Sie kennen Ihr Gewässer und sie kennen ihre Barsche, ihre Gewohnheiten.
    Das ist oft jahrelange Arbeit, da muss man schon ein bisschen verrückt sein!
    Das ist absolut bewundernswert, und ich kriege gerade ne Gänsehaut wenn ich daran denke!

    Da sitzt man dann da, vielleicht beschäftigt bei der Arbeit oder fährt Fahrrad mit der Freundin, oder geht mit dem Hund spazieren, und denkt an sein Gewässer,die Barsche, wo, wann womit... verrückt...
    Und dann wieder ans Wasser, Tag für Tag, und immer runder wird die Sache...bis es dann Rund ist...
    Das hat schon was, das wollte ich nur mal sagen.......
     

Diese Seite empfehlen