Mittwoch, 03.06.2020 | 19:07 Uhr | Aktuelle Mondphase: zunehmender Mond

Kaufentscheidung Belly Boot - 12bb oder Elling?

Barsch-Alarm | Mobile
Kaufentscheidung Belly Boot - 12bb oder Elling?

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

TheJuid

Echo-Orakel
Mitglied seit
7. Mai 2019
Beiträge
139
Punkte für Reaktionen
11
Ich bin leider völlig überfragt welches Belly Boot das richtige ist. Eilling? Black Viking? Zeck? Oder doch 12bb? Ich hab leider noch keine gesehen und konnte es nicht testen. Kenne auch keinen der Eins hat. Mir würde es schon helfen Mal welche zu sehen. Gibt's nen Geschäft welches einige hat? Oder kennt ihr ne Messe die welche Verkauft? Leider habe ich nichts gefunden. Gibt's vielleicht eine Datenbank wie bei Baitcaster? Wenn nicht wäre cool wir könnten mit der Community Mal eine Erstellen ;)
 

--Hardtimes--

Echo-Orakel
Mitglied seit
9. August 2019
Beiträge
122
Punkte für Reaktionen
71
Alter
34
@TheJuid woher bist du ??

Ich kenne das Zeck / 12 BB / Savage Gear und habe selber das große Black viking.

Frag einfach, einiges kann ich dir beantworten, wenn du nicht zu weit weg wohnst können wir uns gerne mal treffen und du kannst dir mein Belly angucken, wenn ein guter Freund Zeit hat kann er das 12bb mitbringen.....
 

TheJuid

Echo-Orakel
Mitglied seit
7. Mai 2019
Beiträge
139
Punkte für Reaktionen
11
Aus Siegen. Dann könnte man sich ja echt Mal treffen. Das wäre natürlich einwandfrei.
 

Hunter78

Echo-Orakel
Mitglied seit
9. März 2009
Beiträge
199
Punkte für Reaktionen
5
Alter
42
Ort
Siedenbollentin
Also, ich selbst habe das 12bb.
Am Wochenende, konnte wir beim Bellyboat-Event in Sundhagen alle Bellys begutachten. Es waren Zeck, Savage Gear, 12bb, Black Viking und Elling usw. vertreten. Glaube mir, es gibt zu jedem Boot Unterschiede und auch unterschiedliche Meinungen. Du solltest für dich entscheiden was du möchtest. Und glaube mir auf dem 12bb., hast du ausreichend Platz und du sitzt sehr gut.
Die Taschen sind sehr geräumig. Verarbeitung und Service, ist sehr gut!!
Ein Freund, angelt auf dem Zeck, damit ist er sehr zufrieden. Der Aufbau, ist beim Zeck aber etwas anders. 12bb, wird nach hinten etwas spitz das Zeck ist abgerundet. Die Lehne beim Zeck ist nicht so groß wie beim 12bb.
12bb hat ein andere Materialstärke als das Zeck. Dadurch ist da 12bb etwas schwerer ab auch etwas sicherer.. Beim Zeck, hast du alle Anbauteile schon dran. Beim 12bb.,leider nicht..
Black Viking, wäre für mich persönlich nichts, da sie nach vorne viel zu spitz auslaufen. Da bekommt man im guten keinen Spiegel angebaut.., da sie einfach zu spitz sind.
Grüße
 

--Hardtimes--

Echo-Orakel
Mitglied seit
9. August 2019
Beiträge
122
Punkte für Reaktionen
71
Alter
34
Also das mit der Materislstärke und den Gewichten ist ein Thema für sich, fast alle bellys die du aufgezählt hast sind in etwa gleich schwer. Entweder die Hersteller schummeln beim Gewicht oder bei der Materialstärke.

12bb Stealth mit Paddeln: 1,2mm 14,7kg
Zeck : 0,7mm 18kg
Black viking 170 : 1,2mm 14 KG
Elling : 15,1 KG, keine Stärke angegeben.
Savage gear 170: 0,9mm, 14 KG
Illex Barroder: 0,7mm, 9,3 KG

Alle Gewichte laut Hersteller Website inkl. Komplettem Zubehör.
 

Trawar

Barsch Vader
Mitglied seit
4. Dezember 2017
Beiträge
2.402
Punkte für Reaktionen
2.281
Ort
Mönchengladbach
Ich bin leider völlig überfragt welches Belly Boot das richtige ist. Eilling? Black Viking? Zeck? Oder doch 12bb? Ich hab leider noch keine gesehen und konnte es nicht testen. Kenne auch keinen der Eins hat. Mir würde es schon helfen Mal welche zu sehen. Gibt's nen Geschäft welches einige hat? Oder kennt ihr ne Messe die welche Verkauft? Leider habe ich nichts gefunden. Gibt's vielleicht eine Datenbank wie bei Baitcaster? Wenn nicht wäre cool wir könnten mit der Community Mal eine Erstellen ;)
Schau mal hier

https://www.barsch-alarm.de/community/threads/bellyboot-kaufempfehlung-gesucht.34218/
 

--Hardtimes--

Echo-Orakel
Mitglied seit
9. August 2019
Beiträge
122
Punkte für Reaktionen
71
Alter
34
Prinzipiell machst du meiner Meinung nach mit den folgenden Bellys keinen Fehler:

12bb Stealth
Black viking 170
Zeck Belly Cat

Beim Zeck hast du den Forteil das du fast alle Anbauteile die du brauchst schon dran hast und es ist Preislich sehr attraktiv, bei den anderen beiden hast du den Vorteil das du dir das System für die Anbauteile selber aussuchen kannst und dieses selber kleben kannst.

Von der Materialstärke würde ich mir bei allen drei keine Sorgen machen, das Zeck hat an den Stellen die Stark beansprucht werden scheuerleisten die richtig Stabil sind.
Beim Black viking fehlen diese zum Teil und auch beim 12bb sind die nicht so gut wie beim Zeck, gerade an der Unterseite.

Einen Spiegel für den Motor bekommst du beim 12bb und black viking ohne Probleme nachträglich Montiert.

Wenn du ein fertiges Belly haben möchtest, dann nimm das Zeck, wenn du lieber individuell arbeiten möchtest, dann eins der anderen zwei.

Preis/ Leistung ist das Zeck besser als die anderen Zwei, wenn du die ganzen Anbauteile noch dazu kaufen willst um die gleiche Ausstattung wie beim Zeck zu haben, kannst du locker nochmal 200€ dazu rechnen.

Ich persönlich habe ein Black viking 170, aber auch nur weil ich das zu einem sehr guten Preis bekommen habe, genau wie die Railblaza anbauteile, wenn ich nicht das Glück gehabt hätte, wäre es bei mir auch das Zeck geworden.
 

Hunter78

Echo-Orakel
Mitglied seit
9. März 2009
Beiträge
199
Punkte für Reaktionen
5
Alter
42
Ort
Siedenbollentin
Prinzipiell machst du meiner Meinung nach mit den folgenden Bellys keinen Fehler:

12bb Stealth
Black viking 170
Zeck Belly Cat

Beim Zeck hast du den Forteil das du fast alle Anbauteile die du brauchst schon dran hast und es ist Preislich sehr attraktiv, bei den anderen beiden hast du den Vorteil das du dir das System für die Anbauteile selber aussuchen kannst und dieses selber kleben kannst.

Von der Materialstärke würde ich mir bei allen drei keine Sorgen machen, das Zeck hat an den Stellen die Stark beansprucht werden scheuerleisten die richtig Stabil sind.
Beim Black viking fehlen diese zum Teil und auch beim 12bb sind die nicht so gut wie beim Zeck, gerade an der Unterseite.

Einen Spiegel für den Motor bekommst du beim 12bb und black viking ohne Probleme nachträglich Montiert.

Wenn du ein fertiges Belly haben möchtest, dann nimm das Zeck, wenn du lieber individuell arbeiten möchtest, dann eins der anderen zwei.

Preis/ Leistung ist das Zeck besser als die anderen Zwei, wenn du die ganzen Anbauteile noch dazu kaufen willst um die gleiche Ausstattung wie beim Zeck zu haben, kannst du locker nochmal 200€ dazu rechnen.

Ich persönlich habe ein Black viking 170, aber auch nur weil ich das zu einem sehr guten Preis bekommen habe, genau wie die Railblaza anbauteile, wenn ich nicht das Glück gehabt hätte, wäre es bei mir auch das Zeck geworden.
Da gehe ich nicht ganz so mit.
Das 12bb.,ist richtig gut mit Scheuerleisten abgeklept. Aber wie der TA. sehen wird, spricht jeder für seine Marke.. Wenn du ein Zeck bekommen kannst, würde ich mir das kaufen da sind schon alle Anbauteile dran.
Willst du selber kleben eins der anderen genannten Boote..
Spaß, wirst du mit allen der genannten Boote haben.
Oder hat sich der TA bereits entschieden.

Wenn du selbst kleben möchtest und ein Belly ohne Paddel kaufen solltest. ICH habe noch ein komplettes Ruderset mit Kleber, Pads usw. abzugeben.
Habe dieses gewonnen, ich brauche es aber nicht, da an meinem Boot bereits Paddel dran sind.. Einfach melden.
 

Trawar

Barsch Vader
Mitglied seit
4. Dezember 2017
Beiträge
2.402
Punkte für Reaktionen
2.281
Ort
Mönchengladbach
Es geht noch was günstiger und am ende muss es sich auch nicht hinter den oben genannten verstecken.
Das Berkley Ripple XCD kriegt man aktuell schon für 270€ das sollte man dann mit dem Hochdruckboden und Sitz ausrüsten, das kostet in der Summe dann noch mal ca. 100€.
Dann kommen wie bei einigen anderen noch die Anbauteile dazu.

Ich würde mir aber wahrscheinlich wenn auch das Zeck holen da schon für den Preis alles dabei ist was man braucht.

Zum Glück ist mein Junior auch so bekloppt wie ich und braucht selbst bald ein Belly ;)
Wenn ihr versteht was ich meine...
 

--Hardtimes--

Echo-Orakel
Mitglied seit
9. August 2019
Beiträge
122
Punkte für Reaktionen
71
Alter
34
Ich denke du hast es falsch verstanden mit den scheuerleisten, das 12bb hat gute scheuerleisten, nur die vom Zeck sind an der Unterseite noch besser wie beim 12bb.
 

HerrBub

Echo-Orakel
Mitglied seit
3. Januar 2019
Beiträge
174
Punkte für Reaktionen
147
Alter
37
Ort
Kalkar NRW
Es geht noch was günstiger und am ende muss es sich auch nicht hinter den oben genannten verstecken.
Das Berkley Ripple XCD kriegt man aktuell schon für 270€ das sollte man dann mit dem Hochdruckboden und Sitz ausrüsten, das kostet in der Summe dann noch mal ca. 100€.
Dann kommen wie bei einigen anderen noch die Anbauteile dazu.

Ich würde mir aber wahrscheinlich wenn auch das Zeck holen da schon für den Preis alles dabei ist was man braucht.

Zum Glück ist mein Junior auch so bekloppt wie ich und braucht selbst bald ein Belly ;)
Wenn ihr versteht was ich meine...
Der Mann investiert in die Zukunft :emoji_ok_hand:
 

Drop Shoter

Finesse-Fux
Mitglied seit
29. November 2010
Beiträge
1.296
Punkte für Reaktionen
367
Das Zeck ist aber auch riesig und eigentlich ein BB fürs Welsangeln konzepiert.
Auch die Anbauteile sind für mich kaum ein Argument. Bellybootangeln soll flexibel, leicht, schnell und unkompliziert sein. Andernfalls kann ich mir auch ein richtiges Boot oder ein Schlauchi kaufen. Das haben die Jungs vom Bellyboot Treff aber noch nicht verstanden. Ist mir auch egal, ich bin Angler, und nicht Belly Booter.
By the way, so groß ist der Unterschied bei den einzelnen Bellys gar nicht. Die kommen eh alle aus der gleichen Fabrik Made in China. Enthusiasten werden das sicher verkennen.

Im Idealfall guckst du dir möglichst viele Bellys an und hörst auf dein Bauchgefühl.
Mit den Standard PVC Bellys wirst du nichts verkehrt machen. Brauchst du ein kleines Packmass und musst lange Wege zum Wasser laufen, bist du mit einem günstigen Einstieg bei den Stoffbellys gut beraten.

Beste Grüße
 

TheJuid

Echo-Orakel
Mitglied seit
7. Mai 2019
Beiträge
139
Punkte für Reaktionen
11
Hat jemand ne Ahnung wo man sich das Zeck anschauen kann? Ist leider überall ausverkauft.ivh tendiere schon dazu. Die Größe ist vlt ein Problem aber ich denke es wird bei mir ein e Motor :) hat jemand Erfahrung mit einem e-motor? Oder kann mir noch etwas zum Zeck sagen? Danke allen bisher!
 

--Hardtimes--

Echo-Orakel
Mitglied seit
9. August 2019
Beiträge
122
Punkte für Reaktionen
71
Alter
34
Das Zeck ist schwer zu bekommen und wenn es einer hat musst du auch schnell zuschlagen, ich würde es mal bei Angeljoe in Köln / Dortmund versuchen.
 

Radler

Angellateinschüler
Mitglied seit
28. Juni 2018
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
3
Alter
53
Guten Tag,

ich würde mir erst überlegen für was ich das Belly Boot benutzen möchte und hier geht es auch darum wie oft ich es benutzen möchte bzw. auch kann.
Ich habe mir auch einmal Gedanken darüber gemacht und bin dann zum Berkley Ripple XCD gekommen.
Der Preis und die Qualität des Materials sind Super. Ja ich muss auch sagen der Sitz ist nicht ganz so optimal. Aber mit etwas Geschick kann man sich das auch optimieren und sitz auch höher im Boot.

Ich kann nur sagen, wenn ich das Belly Boot nicht jeden Tag benutzen möchte das ganze Jahr über und ich auch auf das Geld achte kann ich das Berkley voll empfehlen.
 

--Hardtimes--

Echo-Orakel
Mitglied seit
9. August 2019
Beiträge
122
Punkte für Reaktionen
71
Alter
34
Beim berkley würde ich aber auf jedenfall den Boden und Sitz nachrüsten, 12bb verkauft die auch einzel.
Ich hab das berkley nur 1x gesehen und bis auf den Sitz und den Boden ist es ein gutes belly.
 

Oben