Samstag, 15.08.2020 | 22:39 Uhr | Aktuelle Mondphase: abnehmender Mond

Infos zur neuen TranX 301/401

Barsch-Alarm | Mobile
Infos zur neuen TranX 301/401

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

Heiner

BA Guru
Mitglied seit
5. April 2012
Beiträge
3.504
Punkte für Reaktionen
3.777
Das ist an einigen Stellen sehr gut zu sehen, vor allem, wenn mit ungeeignetem Werkzeug herumgemacht wurde.

Gehört zwar nicht so ganz hierher, aber das Erste, was ich mit jeder neuen Rolle mache, wenn ich keine Beschädigung sehe oder merke nach einem gründlichen Probewerfen: öffnen, komplett demontieren und von Grund auf neu warten. (Denn ich habe zuviel Mist gesehen im Laufe der Jahre, selbst bei Rollen in der Oberklasse.)

Erst recht im Falle der TranX, denn bei der war schnell klar, dass die ein paar Lager und Unterlegscheiben spendiert bekommen würde nach besagtem Probewerfen.

Aber wenn man an dieser Rolle wirklich was bemängeln kann, dann dies: die Fliehkraftbremse könnte besser abgestimmt sein. Das ist besonders lästig in Fällen, wo man behelfsweise jedesmal mit der Spulenbremse nachjustieren muss, welche keine abgestufte Rasterung hat.

Ein wenig vorsintflutlich und nicht mehr so ganz Stand der Technik. Der TranX 301/401 würde ein zeitgemäßeres SVS-Bremssystem mit externer Feineinstellung von der Art der 2015 Calcutta Conquest 301/401 nicht schlecht bekommen, denn das ist erheblich flexibler und unkritischer.
 
Zuletzt bearbeitet:

nigolo

Twitch-Titan
Mitglied seit
17. Mai 2019
Beiträge
50
Punkte für Reaktionen
71
Alter
32
Ort
Bremen
Habe jetzt eine Tranx 301 gekauft und wollte mir lieber Mal ein paar Brems Pins als Reserve kaufen.

Hat jemand eine Artikelnummer zur Hand ?
 

Dominikk85

Finesse-Fux
Mitglied seit
20. Februar 2015
Beiträge
1.227
Punkte für Reaktionen
657
Das ist an einigen Stellen sehr gut zu sehen, vor allem, wenn mit ungeeignetem Werkzeug herumgemacht wurde.

Gehört zwar nicht so ganz hierher, aber das Erste, was ich mit jeder neuen Rolle mache, wenn ich keine Beschädigung sehe oder merke nach einem gründlichen Probewerfen: öffnen, komplett demontieren und von Grund auf neu warten. (Denn ich habe zuviel Mist gesehen im Laufe der Jahre, selbst bei Rollen in der Oberklasse.)

Erst recht im Falle der TranX, denn bei der war schnell klar, dass die ein paar Lager und Unterlegscheiben spendiert bekommen würde nach besagtem Probewerfen.

Aber wenn man an dieser Rolle wirklich was bemängeln kann, dann dies: die Fliehkraftbremse könnte besser abgestimmt sein. Das ist besonders lästig in Fällen, wo man behelfsweise jedesmal mit der Spulenbremse nachjustieren muss, welche keine abgestufte Rasterung hat.

Ein wenig vorsintflutlich und nicht mehr so ganz Stand der Technik. Der TranX 301/401 würde ein zeitgemäßeres SVS-Bremssystem mit externer Feineinstellung von der Art der 2015 Calcutta Conquest 301/401 nicht schlecht bekommen, denn das ist erheblich flexibler und unkritischer.
Der geringere Preis hat halt auch seinen Grund. Wie viel so ein System extra Kosten würde weiß ich nicht, aber könnte auch sein das man im PL Verhältnis auch nicht zu gut sein wollte um den hochwertigeren Modellen nicht den Markt wegzunehmen.
 

Heiner

BA Guru
Mitglied seit
5. April 2012
Beiträge
3.504
Punkte für Reaktionen
3.777
Der geringere Preis hat halt auch seinen Grund. Wie viel so ein System extra Kosten würde weiß ich nicht, aber könnte auch sein das man im PL Verhältnis auch nicht zu gut sein wollte um den hochwertigeren Modellen nicht den Markt wegzunehmen.
Die Kosten spielen natürlich eine Rolle.

Das Bremssystem der TranX 301/401 ist nicht grottenschlecht, aber wenn man denn schon die Spulenbremse heranziehen muss für gewisse Feineinstellungen, wäre zumindest eine gerasterte Einstellung angesagt. Und die kostet nun wirklich nicht die Welt.
 
Zuletzt bearbeitet:

ChN

Finesse-Fux
Mitglied seit
11. Januar 2018
Beiträge
1.067
Punkte für Reaktionen
2.872
Alter
48
Ort
Karlsruhe
Für was brauch man überhaupt Ersatzpins? Ich hab noch unmöglich viel hier rum fahren von den Cores, Curados, CCs usw.. Mir reichen schon die in der Rolle locker. Bei den alten mit 6 Pins hab ich eh nur 1 1/2 verbaut. Mehr brauch ich da nicht. Der Rest fährt in den Verpackungen rum ...
 

Snook

Echo-Orakel
Mitglied seit
8. November 2007
Beiträge
168
Punkte für Reaktionen
209
Ort
Germany (NRW) Tief im Westen,direkt am Wasser.
Die Pins verschleißen doch nicht so schnell , ich habe dieselben in meiner Aldebaran 09 und Chronarch D und ich sehe nach jahren intensiv Nutzung kein verschleiß, bei meiner Tranx 301 HG sehe ich auch keine Abnutzung und die fische ich seit gut zwei Jahren mit Swimbaits und 25 cm+ Gummies.
 

Heiner

BA Guru
Mitglied seit
5. April 2012
Beiträge
3.504
Punkte für Reaktionen
3.777
Nun ja, man kann mal einen verlieren, ist mir auch schon passiert. Jedenfalls hat Shimano es bislang für nötig gehalten, ihren Rollen einen Ersatz-Satz beizulegen.

Das ist, wenn es denn an Shimano liegt, in etwa so wie die Reel-Cover-Angelegenheit. Es ist noch nicht ewig lange her, als zumindest Antares und Calcutta Conquests noch erstklassige, auf den Leib geschneiderte Reel Cover beilagen ab Werk. Seit ein paar Jahren gibt es hingegen bloß noch billige Stoffbeutel selbst bei den teuersten Serien.

Kann man hinnehmen wie eine göttliche Fügung als braver Konsument. Oder auch nicht. Von Shimano gibt es seither bloß noch schlecht gemachte Reel Cover der Marke extrabillig, die man extra kaufen muss.
 
Zuletzt bearbeitet:

ChN

Finesse-Fux
Mitglied seit
11. Januar 2018
Beiträge
1.067
Punkte für Reaktionen
2.872
Alter
48
Ort
Karlsruhe
Ich meine, früher waren es nicht direkt Ersatzpins, sondern Wechselpins unterschiedlichen Gewichts/Bremsfläche. Deshalb auch die unterschiedlichen Farben.
 

Heiner

BA Guru
Mitglied seit
5. April 2012
Beiträge
3.504
Punkte für Reaktionen
3.777
Jep, aber gemischt mit ein paar Ersatzpins von der Art der ab Werk bestückten.
 

Heiner

BA Guru
Mitglied seit
5. April 2012
Beiträge
3.504
Punkte für Reaktionen
3.777
Nein, keine mehr. Mit dem Ende der 2001er Serie nach 2010 war Schluß damit. Jetzt gibt es bloß noch einen Beutel wie aus dem Ein-Euro-Laden, kein Reel Cover mehr, nicht mal ein schlechtes.
 

Snook

Echo-Orakel
Mitglied seit
8. November 2007
Beiträge
168
Punkte für Reaktionen
209
Ort
Germany (NRW) Tief im Westen,direkt am Wasser.
Was mich persönlich stört an der Tranx ist, das es kein normales Handel bei den HG versionen gibt, klar fürs Speed Jigging oder Bucktail burnen ist das super, nur Abu bekommt das doch auch hin (bei der neuen Revo Beast zbs) und die Rollen sind auch nicht schlechter oder besser.
 

Heiner

BA Guru
Mitglied seit
5. April 2012
Beiträge
3.504
Punkte für Reaktionen
3.777
Muss man dann auch dazu kaufen. In den USA wurden allerdings beide TranX-Modelle wahlweise mit Power Handle und Doppel-Paddle angeboten. Ob auch jetzt noch, weiß ich nicht.

Zu Abu enthalte ich mich, mit denen bin ich nie warm geworden, mit Ausnahme der ersten Toro mit synchronisierter Schnurführung.
 

Taizo-san

Gummipapst
Mitglied seit
31. Januar 2019
Beiträge
774
Punkte für Reaktionen
1.457
Ort
Nettetal
Ja, genau - ist immerhin als E-Teil zusätzlich erhältlich und kann unkompliziert ausgetauscht werden.
 

Heiner

BA Guru
Mitglied seit
5. April 2012
Beiträge
3.504
Punkte für Reaktionen
3.777
Das Power Handle der TranX ist eh eine Nummer für sich, von wegen kein Counter Weight trotz sehr langem Hebel, ohne dass das Handle dank eines speziellen Mechanismus einrasten kann beim Wurf. Das erleichtert das Einholen von großen Bucktails und Spinnerbaits merklich und macht die TranX dafür deutlich besser geeignet als die Konkurrenz.

Aber beim Fischen von Gummi nervt das Power Handle eher.
 
Zuletzt bearbeitet:

Snook

Echo-Orakel
Mitglied seit
8. November 2007
Beiträge
168
Punkte für Reaktionen
209
Ort
Germany (NRW) Tief im Westen,direkt am Wasser.
Was mir schon passiert ist, dass sich das Handle beim Werfen sich bewegt hat und mein Köder vor meinen Füßen im Wasser landete, deshalb achte ich immer darauf das es nach unten zeigt bzw auf höhe der Auslösetaste oder Line guide befindet, @Taizo-san das sind €35,- + Lager für die Griffe das könnte man auch direkt mit anbieten.
 

Oben