Mittwoch, 23.09.2020 | 18:18 Uhr | Aktuelle Mondphase: zunehmender Mond

Graphiteleader Silverado

Barsch-Alarm | Mobile
Graphiteleader Silverado

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

FD2312

Master-Caster
Mitglied seit
20. Februar 2007
Beiträge
607
Punkte für Reaktionen
543
Alter
41
Ort
Köln
Am Samstag habe ich die Rute eingeweiht. Mangels neuer Rolle habe ich die Rarenium 2500 FB genutzt, da sie farblich und mit dem PE 0.8 drauf am besten gepasst hat.
DSC_0510.JPG
Der erste Eindruck ist super, liegt gut balanciert in der Hand, wirft gut und gibt mit den genutzten 7 und 10g Jigs und Tungsten Chebus eine für meinen Zweck sehr gute Rückmeldung vom Bodengrund.
Nachdem ich auf gejiggte Köder nur einen Zupfer hatte, wurde auf C-Rig gewechselt. Auch das geht sehr gut, wenn auch nicht besser als meine Solid Tip Lurkshooter.Bei 10g +3 Inch Krebs ist Schluss.
Dafür packt sie die 10g beim Jig und schafft diese auch schön schnell anzujiggen, ich denke bei 12g + 3inch Smokin Shad oder Es ist Schluss. Das Wurfgewicht passt also sehr gut.
Ich bin zufrieden, das ist das wichtigste.
Zum Schluss gab es noch ein paar zarte Anfasser auf einen Easy Shaker am C-Rig. Einer blieb hängen, Rute ist eingeweiht.
Biegt sich genau richtig bei der Größe.
DSC_0509.JPG

MfG Flo
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
6.497
Punkte für Reaktionen
10.136
Ort
Tief im Westen...
@FD2312
Sehr rationales und nicht zu euphorisches Feedback. TOP!

Ich habe bei der Rute in der Farbe auch kurz gezuckt, aber es wurde ja dann die EG SS „Light Tough“. Ich denke die Ruten ähneln sich von angegebenen und realen WG.

Was ist mit den anderen „Silverado-Neubesitzern“? Alle zufrieden? Erwartungen erfüllt? Oder auch doch nicht?
 

theJucken

Master-Caster
Mitglied seit
25. Februar 2018
Beiträge
675
Punkte für Reaktionen
985
Alter
35
Am Samstag habe ich die Rute eingeweiht. Mangels neuer Rolle habe ich die Rarenium 2500 FB genutzt, da sie farblich und mit dem PE 0.8 drauf am besten gepasst hat.
Anhang anzeigen 105859
Der erste Eindruck ist super, liegt gut balanciert in der Hand, wirft gut und gibt mit den genutzten 7 und 10g Jigs und Tungsten Chebus eine für meinen Zweck sehr gute Rückmeldung vom Bodengrund.
Nachdem ich auf gejiggte Köder nur einen Zupfer hatte, wurde auf C-Rig gewechselt. Auch das geht sehr gut, wenn auch nicht besser als meine Solid Tip Lurkshooter.Bei 10g +3 Inch Krebs ist Schluss.
Dafür packt sie die 10g beim Jig und schafft diese auch schön schnell anzujiggen, ich denke bei 12g + 3inch Smokin Shad oder Es ist Schluss. Das Wurfgewicht passt also sehr gut.
Ich bin zufrieden, das ist das wichtigste.
Zum Schluss gab es noch ein paar zarte Anfasser auf einen Easy Shaker am C-Rig. Einer blieb Hängen, Rute ist eingeweiht.
Biegt sich genau richtig bei der Größe.
Anhang anzeigen 105860

MfG Flo
Danke dafür!
Ich hatte sie auch bisher ein Mal im Einsatz. Weil die Rolle noch fehlte war ne 3000er Shimano FB die Partnerin zum testen. Dazu die Sufix als 10er.
Ich habe Köpfe zwischen 7-10g, C-Rig, Jig-Spinner und Chatterbait getestet. Wie zu erwarten, sind Spinmads und Chatter nicht die Parade-Disziplin der Silverado. Erstaunlicherweise fand ich die Vibrationen nichtmal störend, sondern eher gut gedämpft. Wird trotzdem nicht meine Rute dafür.
Diese Rute stellt meine erste Rute im ü-150€-Segment dar (aktiv fische ich sonst eine L-Benkei, eine Sportex Nova Twitch, eine Crazee Eging M und eine DelSol H)
Nun kam die Silverado und degradiert die Nova Twitch zur Hardbait-Rute.
Ich hatte mich besonders auf das Fühlen der Rückmeldung gefreut und was soll ich sagen... meine Nova Twitch gibt mir (C-Rig, 7-10g Tungsten) nur unwesentlich weniger Rückmeldung, ABER die Silverado macht es einfach klarer und bissiger. An den anderen Ruten in meinem Besitz kommt es einfach „gedämpfter“ und „verpackter“ an. Also schon geil, was sie da abliefert.
Was wirklich einen Unterschied zum Rest macht ist Gewicht, Handling und Feeling. Einfach was anderes in der Hand. Alles leichter, bissiger und „more crispy“.
Leider, leider blieben mir Fische am Test-Mittag verwehrt (was mich aber an meinem Haussee nicht wundert). Heute kam nun die passende rolle und dann wird nächste Woche wieder getestet (dann hoffentlich mit Fisch).
Lange Rede gar kein Sinn: Ich finde sie mit Jigs um die 7g und C-Rig mit 7-10g saugeil! C-Rig mit Tungsten liefert schon geil was das Feeling angeht. Ich verzichte bewusst auf Entfernungen und welches Blatt ich noch spürte als es von nem Rotauge angepupst wurde.
Geiler Stock bisher und ich freue mich auf die nächsten Einsätze.
P.S.: Wurde aus Faulheit alles am Handy getippt, wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
 

Promachos

Barsch Vader
Mitglied seit
2. Dezember 2006
Beiträge
2.461
Punkte für Reaktionen
3.913
Ort
Bamberg
Meine ist seit gestern da, ausgepackt und befummelt:D hab ich sie erst heute abend (ich weiß, das ist für viele von euch unverständlich, aber ich hatte gestern einfach keine Lust dazu) und sie gefällt mir optisch und vom Trockenwedeln schon mal sehr, sehr gut. Demnächst hole ich mir die bereits bestellte 2000er Prorex ab, die Schnur (YGK #0.8) liegt schon hier - und dann komme ich hoffentlich bald ans Wasser mit ihr.
Momentan habe ich pro Tag nur circa eine Stunde Zeit zum Angeln und in dieser Zeit teste ich gerade meine zwei ML-Neuzugänge (Adrena und ne Custom) mit diversen Rigs und Gewichten.

Gruß Promachos
 

booeblowsi

Finesse-Fux
Mitglied seit
25. April 2014
Beiträge
1.460
Punkte für Reaktionen
2.098
@Promachos
wenn es eine LT ist würde ich da nichts unter 2500er Größe dran fischen.
2000er sollten austauschbar sein mit den 1000er. Ist mMn zu klein für diese Rute und passt auch nicht so recht zum Ringkonzept/Starter der Rute.
 

theJucken

Master-Caster
Mitglied seit
25. Februar 2018
Beiträge
675
Punkte für Reaktionen
985
Alter
35
Prorex LT 2500 wirklich geil! Echt fein und klein und 175g sind ne Ansage.
 

Promachos

Barsch Vader
Mitglied seit
2. Dezember 2006
Beiträge
2.461
Punkte für Reaktionen
3.913
Ort
Bamberg
@Promachos
wenn es eine LT ist würde ich da nichts unter 2500er Größe dran fischen.
2000er sollten austauschbar sein mit den 1000er. Ist mMn zu klein für diese Rute und passt auch nicht so recht zum Ringkonzept/Starter der Rute.
Ich kann beide Rollengrößen vor Ort in Augenschein nehmen und werde auch die Silverado dabeihaben. Ich entscheide dann, welche es wird.
Aber besten Dank für den Hinweis!
 

Kaka

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
5. März 2015
Beiträge
1.505
Punkte für Reaktionen
2.413
Gefühlt würde ich da auch zur 2500er LT Größe tendieren. Habe 2000er und 2500er an die längentechnisch ähnliche Pinwheel gehängt und finde das besser.
 
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
6.497
Punkte für Reaktionen
10.136
Ort
Tief im Westen...
An der Pinwheel gefällt mir fast die 2000er besser. Aber 2500 passt natürlich je nach Gusto auch. An der M Silverado wäre eine 2000er ein „no go“. Die ML ist aber etwas kürzer, oder?

@Promachos macht das schon richtig, wenn möglich im Laden checken. ;) Wenn es nicht auf maximale Wurfweite bzw. auf 55m oder 60m ankommt, hat die Anordnung vom Startring eher einen kosmetischen Effekt.
 

booeblowsi

Finesse-Fux
Mitglied seit
25. April 2014
Beiträge
1.460
Punkte für Reaktionen
2.098
Es gibt die ML sogar in 8ft, also 240cm.
Die normale hat 2,24. Auch da passt keine 2000er Rolle.

Ich habe die alte Luvias als 2004er, da ist es sogar ideal mMn.
Einen Hauch kleiner als ne 2500er und ne flache Spule.

Die neuen LT Modelle muss es mMn eine 2500er sein.
Eine 2000er wäre für mich keine Option.

Eine kleinere Rolle bringt ja keine Vorteile, eher im Gegenteil.
Ist die Rolle dadurch leichter verschiebt sich der Balancepunkt, die Wurfweite wird geringer...
 

Promachos

Barsch Vader
Mitglied seit
2. Dezember 2006
Beiträge
2.461
Punkte für Reaktionen
3.913
Ort
Bamberg
Hallo und guten Abend!

Die Sache war schnell klar: Es ist die 2500 geworden, die 2000 hat weder von den Proportionen noch vom Gewicht her (kopflastig) gepasst.
Konnte beide Rollen auf die Silverado schnallen und hab dann auch gerne bei meinem Händler vor Ort (KL Angelsport in Baunach) ein paar Euro mehr gezahlt als irgendwo im Netz.
Morgen kommt die Schnur drauf und dann geht's ans Wasser:).
Die Rute hat ganz schön für Aufsehen gesorgt. Wurde mehrmals gebeten, ob man sie mal genauer ansehen und anfassen darf:D.
 
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
6.497
Punkte für Reaktionen
10.136
Ort
Tief im Westen...
So, ich war nun 3x mit der neuen "Foren-Kombo" am Wasser... ;)
Angeschafft wurde die Silverado 782M mit Prorex 2500LT und Sufix Performance 8 Braid 0,12er als leichte Winter-Zanderrute.
Vorweg, ich denke das wird der Stock bzw. die Zusammenstellung recht gut meistern.

Was mit aufgefallen ist:
- Rute und Rolle sind traumhaft leicht und passen optisch und von der Performance sehr gut zusammen
- eine Rückmeldung vom Boden mit 5g und 3,5-5" gibt es nicht oder kaum. Habe ich aber auch nicht zwingend erwartet.
(in 4-5m Tiefe und auch etwas Wind)
- die Rute ist der Adrena 276 recht ähnlich von dem was real möglich ist, beide Ruten sind eher für 35+ Barsche und 45er-75er Zander.
- die Silverado M ist wohl nicht ganz so spitzenbetont wie die Adrena und arbeitet etwas mehr. Vielleicht ist die noch minimal zackiger und kann 2-3g mehr.
- die Bisserkennung von 25er-30er Barschen ist gut, aber auch nicht sooo klar. Bei Zandern sieht es da schon wieder besser aus. (ähnlich Adrena)
- die Prorex ist für die 155 Euro wirklich richtig gut und smooth (zumindest aktuell), vielleicht einzig beim Wickelbild würde ich nen Punkt abziehen.
- das Wickelbild kann aber mMn. auch an der etwas dickeren 0,12er Sufix liegen. Die 0,12er ist mir für die Kombo fast schon zu dick.
Ich habe mich da etwas auf das Forum verlassen, wo die Schnur als sehr dünn angepriesen wurde. Das mag für die 0,10er stimmen, aber von 0,10er zur 0,12er ist leider ein sehr großer Unterschied.
- nach einiger Zeit wurde die Schnur auch weicher und angenehm leise, trotz Titan/Torzite.
- was mich als Barschangler mit der leichteren Version richtig stören würde, sind die recht großen Ringe im Spitzenbereich, inkl. dem mMn. optisch total unpassenden Spitzenring, der die Rute klobiger wirken lässt. Als Winterrute mit eventuell Frost, ist das aber für mich passend!

Das war lediglich ein erster Eindruck, welcher über die nächsten drei Monate sicher noch etwas revidiert wird.

67EA0BC4-AB86-45B3-8459-653E805E034E.jpeg
4B83BCFE-1B2C-47F2-8916-C207D8B785BD.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:

Oben