1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Die Natura 2000-Gebiete

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Barschbernd, 28. März 2017.

  1. Meridian

    Meridian BA Guru Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Themen:
    189
    Beiträge:
    6.029
    Likes erhalten:
    438
    Ort:
    LaNd Of SaNd
    Richtig André. Trifft zu auf mich. Zumindest wenn die Argumente ungenügend & wenig tiefgründig sind.
    Wenn es einzig um die unkritische Betrachtung meiner Meinung geht, gebe ich diesen dogmatischen Grundzug offen & frei an einen Großteil der Mitdiskutanten weiter ;)

    @Boris ...welche ArgumentE sind's denn? Ich kann mich nur an jene erinnern ...
    - ich will weiterhin an meinem Pool angeln
    - ich will nicht soweit fahren
    - die sollen mich nicht bevormunden
    - ich glaube nicht, was die behaupten
    - die sollen sich um anderes kümmern

    Waren das alle? Wenn ja ...dann wünsche ich ehrlich maximale Erfolge beim Einbringen in die Verhandlungen.

    @denyo ... Keine Ahnung was Du meinst, aber es ging um Viehzeug. Zum wohl von Dir beabsichtigten Augenzeig bin ich definitiv der Falsche. Definitiv! Drommeln gibt's übrigens nicht...
     
  2. Meridian

    Meridian BA Guru Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Themen:
    189
    Beiträge:
    6.029
    Likes erhalten:
    438
    Ort:
    LaNd Of SaNd
    Nicht nötig das SPINNER in SCHLAUBERGER zu verändern. Zeigt ganz klar wie Du zu nehmen bist.
    Da Du keinen gesteigerten Wert auf einen Diskurs mit mir legst, solltest Du diesen eventuell einstellen. Fragen an mich, interessieren mich ab diesem Punkt nicht mehr von Dir. Oben genannte zeigt mir wieder einmal, dass Du wenig Ahnung hast vom Sachverhalt & lediglich laut prollst.

    Tut mir leid, aber Dogmatismus in Reinform ...ALLES widerlegen, alles anzweifeln & letztlich nur auf die eigene Meinung bestehen ohne sachliche Argumente FÜR diese zu bringen, ausser dass sie halt existieren.
    Viel Spaß weiterhin.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. September 2017
  3. Angelspass

    Angelspass Finesse-Fux

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Themen:
    37
    Beiträge:
    1.440
    Likes erhalten:
    1.097
    Ort:
    im goldenen Käfig
    Aber das hast Du sicherlich nicht nötig, siehe Nachbarthread.

    Lediglich eine andere Meinung wird dort vertreten, eine recht liberale welche auf ein hohes Maß an Eigenverantwortung setzt. Aber ich muss zugeben das einiges mit einem latent rebellischen Unterton präsentiert wird.

    Das empfinde ich persönlich aber gar nicht als schlimm, verwerflich oder laut geprollt.

    Verlassen wir hier die Ebene der gepflegten Streitkultur?

    Das empfinde ich anders. Siehe oben.

    @Meridian
    Das kannst Du besser rüberbringen! Versuche es doch bitte nochmal...

    @B o r i s
    Bitte das mit dem latent rebellischen Unterton nicht in den falschen Hals kriegen ;)


    André

    PS: Das pralle Leben, mitten im BA! Mir machts Spaß.
     
  4. schlotterschätt

    schlotterschätt Barsch Vader

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    2.057
    Likes erhalten:
    368
    Ort:
    Löwenberger Land / Ex-Berliner
    Dann drücke ick mich mal janz krass aus :
    So lange wie unsere Volksvertreter die Lobbyisten für Windkraft, Wasserkraft und Bio-Spritherstellung mit der Begründung " alles zum Schutze des Klimas und der Umwelt" gewähren, die Landschaft verschandeln und sich 'ne goldene Nase dabei verdienen lassen, bin auch ick nich bereit dafür auch nur einen Quadratmeter von meinem "Gewohnheitsrecht" aufzugeben ( das betrifft nicht nur das Angeln).
    Wo ist dann denn die Grenze ?
    https://www.welt.de/debatte/komment...nergiewende-Deutschlands-Natur-zerstoert.html
    Man könnte neben den genannten Problemen noch einen Nebenkriegsschauplatz eröffnen der mit zu den "Verursachern" des Disasters gehört. Glyphosat !
    Aber ick ziehe mich jetze lieber prollig und populistenmäßig in meine Küche zurück, da gibt's Bier und jeräucherte Forelle.
    Wie hat der olle Brecht jesagt ? " Erst kommt das Fressen, dann die Moral . ":yum:
     
    GregKeilof, nobo, NorbertF und 3 anderen gefällt das.
  5. B o r i s

    B o r i s Barsch Vader Gesperrt

    Registriert seit:
    24. April 2014
    Themen:
    13
    Beiträge:
    2.250
    Likes erhalten:
    1.259
    Ort:
    Berlin
    Keine Sorge! Diese Eigenschaft habe ich "tragischerweise" von meinen Kindern geerbt... :smile:

    Die Frage/n war/en sowieso nur rein obligatorisch, da du bisher auf keine meiner Fragen oder Argumente eingegangen bist.

    Abgesehen davon sehe ich mich nicht wirklich in der Bringschuld Argumente bzw Belege dafür zu liefern und beschränke mich lieber darauf die Argumente pro Natura2000 zu hinterfragen bzw zu entkräften.

    In der Bringschuld sind vielmehr diejenigen, die etwas am status quo verändern möchten. Da kommen aber bestenfalls irgendwelche schwammigen Daten und fadenscheinigen Begründungen.

    Da scheinst du ja mit einem extrem subjektiv eingefärbten Auge gelesen zu haben... :smile: Darauf näher einzugehen, werde ich mir jetzt allerdings sparen. :wink:

    Und nochmal: Ich finde es erstaunlich, dass man überhaupt für die Freiheitsrechte argumentieren muss, solange es keine schlagkräftigen Argumente gibt diese einschränken zu müssen.
    Aber Verbote sind ja schnell ausgesprochen und die Lösung des eigentlichen Problems nahezu aussichtslos.

    Blöderweise ist der Drops sowieso bereits gelutscht und es bleibt nur noch die Möglichkeit die Schärfe rauszunehmen.
    Dabei wäre die einzig sinnvolle Lösung den aktuellen Entwurf komplett zu canceln und einen Plan zu erarbeiten, der das tatsächliche Problem löst - oder die neuen Bestimmungen einfach durch zu winken und lediglich sporadische Kontrollen durch zu führen und lediglich ein symbolisches Bußgeld zu erheben (meinetwegen 1€ :smile:, dass für sinnvollere Projekte verwendet wird - zB Mülleimer in Naturschutzgebieten, Nisthilfen oder was weiß ich).
     
    donak und kaulbass gefällt das.
  6. denyo

    denyo Master-Caster

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Themen:
    6
    Beiträge:
    612
    Likes erhalten:
    39
    Ort:
    H-Town
    Oh,ha,ja...mein Fehler. Ich war wohl gedanklich beim Wüstenfuchs oder Wüstenbussard. Übrigens wunderschöne Vögel, die dann wohl bei der unter anderem von dir prognostizierten klimatischen Entwicklung bald unseren heimischen Ringelnattern nachstellen werden.
    Was ich damit meinte?
    Du solltest schon eine gewisse Toleranz bezüglich Veränderungen in der eigenen Komfortzone offenbaren, bevor du deinem Gegenüber ständig einen Mangel selbiger unterstellst.
     
    donak, Camaro und kaulbass gefällt das.
  7. Meridian

    Meridian BA Guru Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Themen:
    189
    Beiträge:
    6.029
    Likes erhalten:
    438
    Ort:
    LaNd Of SaNd
    Och nö...alles gut. Spinner & Idioten, profunde, lapidare, nutzlose Daten, Eigentumsansprüche vor gemeinschaftlichen Nutzungsinteressen, Sinnlosigkeit in gesamtheitlicher ökologischer Betrachtung begegnet Sinnhaftigkeit eigener Begehrlichkeiten, ausser Frage Stellung von unabdingbaren Veränderungen mit Verweis auf andere Problembereiche, grundsätzliche Negierung von Tatsachen mit gleichzeitig stetigem Tenor von Schuld & Schuldigkeit...

    Leider kein Gesprächspartner. Da mangelt es vor allem an Respekt & Fairness & erwirkt in diesem Kontext für mich prollig (pöbelhaft), gerade mit Aussprüchen wie SPINNER.

    Schönen Abend noch

    @denyo ... Da hast Du Recht & Deine Beispiele gut. Wüstenfuchs oder Wüstenbussard werden jedoch, insofern die hier irgendwann mal AUF NATÜRLICHE Art & Weise von ALLEIN aufkreuzen, ebend weil sich das Klima dahingehend geändert hat, aber dann niemals einer Ringelnatter begegnen. Die hat ganz andere Lebensraumansprüche & ist seit vielen 100ten Jahren nicht mehr an dem Ort, wo Wüsti 1 & 2 dann ihre Runden drehen. Alles rein hypothetisch, denn dazu wird's niemals mehr kommen. ;)
     
  8. Meridian

    Meridian BA Guru Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Themen:
    189
    Beiträge:
    6.029
    Likes erhalten:
    438
    Ort:
    LaNd Of SaNd
    Übrigens ... nach diesen Regeln erfolgen die avifaunistischen Kartierungen & damit einhergehend die Bewertungen der Bemessungsgrundlage als Eignung zum Vorrangsgebiet.
    Macht man dies kontinuierlich & z.B. jährlich wiederholend auf den immer gleichen Flächen, darf man nach Zusammenfassung & Abgleich dann dazu auch Monitoring sagen. Durch zeitlich gebundene, bundesweite Erfassungen ergeben sich damit auch übergreifende Prognosen zum Populationsindex & ebend auch Bestandtrends.
    Hieb- & stichfest !

    http://methoden.naturschutzinformat...ung_fuer_Brutvogel_Revierkartierungen_NRW.pdf
     
  9. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    88
    Beiträge:
    6.807
    Likes erhalten:
    633
    Ort:
    Am See
    Diese Strategien und Ziele sind auch die von Menschen, also deren Wünsche. Keine Naturgewalten.
    Und andere Menschen haben eben andere Wünsche. Schön wäre es wenn unsere "Regierungen" sich wieder darauf besinnen würden dass sie Volksvertreter sein sollten, also die Wünsche des Volkes umsetzen sollen. Nicht ihre eigenen.
    Leider fühlen sie sich mittlerweile eher wie Regenten und betrachten uns als Untertanen.
     
    GregKeilof, Andi500, donak und 2 anderen gefällt das.
  10. Barschbernd

    Barschbernd Finesse-Fux

    Registriert seit:
    4. Januar 2014
    Themen:
    51
    Beiträge:
    1.284
    Likes erhalten:
    169
    Ort:
    Machdeburch
    Und wieder kommen wir da an, wo wir eigentlich nicht hin wollen...ich kann eigentlich nur noch drüber lachen.

    Ich habe den Thread mal angelegt, um über die eigentlichen Vorgänge bezüglich Natura 2000 zu informieren, war mir auch neu und ich habe dann viel drüber gelesen. Kaum möglich dabei am AB vorbei zu kommen und der Finkbeiner hat da ordentlich Rabatz gemacht. War und ist aber auch so, dass er einige Infos nicht mitbekommt, also habe ich da meinen Beitrag geleistet. @schlotti: Er war also hin und wieder auch für meine Infos gut, sachter bloß nicht :wink:. Nach seinem Auftritt auf der Demo lassich das!

    So, interessiert hat's eigentlich erstmal gar niemanden hier, außer schlotti und meridian, der mich privat über meine Motive gefragt hat. Aber kaum kommt etwas anderes, als die Anglerbild schreibt ins Spiel, wird hier ins Nirvana diskutiert.

    Ob strategisch oder operativ ist wurscht (eigentlich Bestandteil jede wissenschaftlichen Betrachtung), immer hau den Lukas.

    Mein Eindruck mal mit Schlottis Worten versucht zusammengefasst: "Die gefräßigen Imperialisten machen mit den Ökofaschisten gemeinsame Sache, um die Angler auszusperren und damit möglichst großen Profit zu erlangen".

    Menschenskinder, hört endlich damit auf, informiert Euch, wie es vor Ort läuft und bringt Euch ein!!! Sprecht Leute an, die ebenfalls tangiert sind und sucht Lösungen, mit denen Alle (also auch die Flora und Fauna) leben können!!! Und dann informiert hier real und authentisch!!!

    So, ich fahre in 5 Stunden 4 Tage angeln und überlege danach, ob mein Oppa nich cooler dran war mit seinem Biogarten und seiner Vorelkiekerei...werde ja auch nich jünger
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. September 2017
  11. Angelspass

    Angelspass Finesse-Fux

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Themen:
    37
    Beiträge:
    1.440
    Likes erhalten:
    1.097
    Ort:
    im goldenen Käfig
    @Meridian Du bist doch ein hochintelligenter und denkender Mensch der sich in der Tiefe un Breite mit Natur und Umwelt und deren Schutz auseinandersetzt, viele Dinge auch kritisch hinterfragt und ich unterstelle Dir da eine gweisse Sach- und Fachunde welche ich mir in dieser Form niemals erarbeiten werde.

    Ein Teil dieser Natur und Umwelt sind nunmal auch wir, hier in Deutschland etwas über 80.000.000 Menschen, welche als solche sicherlich keine homogene Masse darstellen.
    Das was viele von uns aber verbindet ist das tägliche Erlebnis wie immer neue (Öko-)Säue durchs Dorf getrieben werden, mal Krötenschutz, dann Eidechsen am Bahndamm, dann der Hamster im geplanten Industriegebiet, hier ein Vogel, dort ein Käfer,da ein Fisch oder der Pilz im Wald.

    Und alles wird extremst theatralisch aufgebauscht, wie ein Drama von Shakespeare oder eine Oper von Verdi oder Puccini.

    Willst Du uns hier nun mitteilen das Du kein Verständnis dafür hast, das ein Teil dieser "nicht homogenen Masse Mensch" sich von dieser Theatralik und dem -übrigens sehr professionell aufgesetztem- "ein schlechtes Gewissen machen" einfach verscheißert vorkommt?
    Ich zumindest kann das sehr gut nachvollziehen. Und wenn jemand meint das wie oben in Deinem Zitat ausdrücken zu müssen ist das für mich OK obwohl ich sicherlich andere Worte wählen würde.

    Ich möchte weder BUND, NABU, Natura 2000 oder FFH grundsätzlich in Frage stellen, ich kann aber jeden verstehen der sich von den öffentlich handelnden Personen völlig verarscht vorkommt, eben weil hier soviel über die emotionale Ebene argumentiert wird.

    Jetzt nehme mal bitte einfach die Naturschutzbrille ab, blende Dein tiefes und breites Hintergrundwissen aus und versuche das was über die hier diskutierten Themen in den Medien berichtet wird mal aus der Perspektive eines sturen westfälischen Landprömmels wie mir zu sehen.

    Vielleicht kannst Du danach die ein oder andere Wortwahl dann auch viel entspannter und vtl mit einem Grinsen im Gesicht einfach zur Kenntnis nehmen. Ein Germanistikstudium und politisch korrekte Sprache sollten doch nicht Vorraussetzung oder KO-Kriterium sein um hier teilnehmen zu können oder auch nicht.

    André
     
  12. B o r i s

    B o r i s Barsch Vader Gesperrt

    Registriert seit:
    24. April 2014
    Themen:
    13
    Beiträge:
    2.250
    Likes erhalten:
    1.259
    Ort:
    Berlin
    Um welche Aussage machen zu können?

    Den aktuellen Bestand könnte man so natürlich bestimmen; man kann natürlich auch Trends feststellen, sofern sich natürliche Schwankungen durch einen extrem langen Beobachtungszeitraum ausschließen lassen; und wenn man möchte, könnte man sicherlich auch irgendwelche Korrelation mit anderen Faktoren herstellen.

    Aber wofür ist das noch zu gebrauchen, wenn man nicht explizit einen kausalen Zusammenhang zwischen irgendwelchen Korrelationen belegen kann?

    Deswegen wird ein Monitoring in freier Wildbahn immer nur eine Beobachtung bleiben (ähnlich wie eine Verkehrszählung) und bildet leider keine argumentative Grundlage für irgendwelche Einschränkungen oder andere Maßnahmen.

    Interessant wäre natürlich eine entsprechende Durchführung während des Einsatzes von meinetwegen Glyphosat und nach einem möglichen Verbot von diesem Zeugs - und das über einen Zeitraum der natürliche Schwankungen rauskürzen lässt.
    Und selbst dann würden noch andere (teilweise auch bisher unbekannte) Einflussfaktoren vorherrschen, die sich naturgemäß nicht ausschließen lassen.

    Durch Natura2000 sind ja eine ganze Reihe von Maßnahmen angedacht. Deren Effekte verhalten sich natürlich
    kumulierend - und würde man dann ein entsprechendes Monitoring wiederholen, kann niemand mehr beurteilen, wie groß der Einfluss der jeweiligen Faktoren ist und die einzig zulässige Aussage wäre, dass Natura2000 total suppi :smile: für die Umwelt ist und man so wahrscheinlich sämtliche Maßnahmen damit legimiert sehen könnte.

    Von daher ist so ein Monitoring nice to know - aber leider nicht mehr...

    @Barschbernd: Gegen sinnvolle Maßnahmen habe ich nichts. Aber wenn man die wichtigen Einflussfaktoren in Angriff nehmen würde, müsste man auch keine Menschen aus der Natur ausgesperren. Und als relativ starker Raucher muss mich die EU auch nicht vor den vermeintlichen Gefahren zu knuspriger Pommes beschützen. :smile:
    https://www.welt.de/politik/ausland/article166823194/EU-will-knusprig-dunkle-Pommes-verbieten.html

    Wie einfallslos die verantwortlichen Bürokraten sind, zeigt doch diese völlig hinrissige Idee einfach den Zugang zu jedem zweiten Elbkilometer zu verwehren. Ich habe wirklich keine Ahnung, wie eine solche Idee bei einem halbwegs intelligente Menschen länger als drei Sekunden bestehen bleiben kann... :smile:
     
    Andi500 gefällt das.
  13. Angelspass

    Angelspass Finesse-Fux

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Themen:
    37
    Beiträge:
    1.440
    Likes erhalten:
    1.097
    Ort:
    im goldenen Käfig
    Genau so! Und bitte mit dem Bewusstsein das für die breite Öffentlichkeit Showkämpfe auf der Medienbühne ausgetragen werden.

    André
     
  14. Meridian

    Meridian BA Guru Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Themen:
    189
    Beiträge:
    6.029
    Likes erhalten:
    438
    Ort:
    LaNd Of SaNd
    Hy André.

    Ich merke, dass Dir daran gelegen ist, irgendwie keinen im KnockoutAbgang sehen zu wollen. Das finde ich persönlich wirklich nicht nur nett, sondern sogar gutmenschlich. Echt!

    Weisste, es gibt aber bestimmte Punkte, die sich, zumindest nicht über so ein Forum, klären lassen. Leider! Hab zwar da eigentlich nie die Hoffnung aufgeben wollen, aber in diesem Punkt ist es wohl besser, das Rad mal stillstehen zu lassen. Vermutlich muss einfach jeder seine Erfahrungen machen, um zu begreifen, dass Leben & leben lassen nicht masslos funktioniert. Nicht, wenn es, so wie es viele Teilnehmer dieser Threads festgestellt haben, schon doch auch sehr komplex ist.

    Ja, wir sind 80 Millionen+, in einer überschaubaren Landesgröße. Auch ein Argument, was sehr oft genutzt wird. Hohe Bevölkerungsdichte könnte man meinen...ja, im Vergleich zu Polen, Finnland, Norwegen etc. stimmt das auch. Schaue ich nach Großbritannien, Niederlande, Japan oder Belgien, sieht das ganz anders aus.

    Ich bin der Meinung, dass hier genügend Platz ist..für Angler, für Nichtangler, für einfach jedwedes Hobby & jede Passion. Das wird auch noch genau so sein, wenn die Natura Gebiete nebst Reglements beschlossen sind. Davon bin ich zutiefst überzeugt. Ich bin auch davon überzeugt, dass der Mehrwert den wir ALLE aus diesem Prozess ziehen werden, ungleich höher ist, als jenen Status den wir aktuell verzeichnen müssen.

    Das muss letztlich auch der sturste Landprömmel (zu dem ich Dich ganz klar NICHT zähle) begreifen. Wenn er selbst das nicht versteht, dann hatta entweder in der Schule geschwänzt, oder hat se nie gefunden ;)

    Noch als Randinfo...meine paar direkt vor meiner Haustür liegenden Gewässer sind ausnahmslos ALLE im Natura Verbund mit aufgenommen. Also exakt jene an denen ich seit 30 Jahren angeln gehe & an denen mein Boot liegt. Die sind einfach zu schön...

    Wie gesagt, für dieses Forum wohl nicht die adäquaten Themen. Würde man sich mit einer Handvoll der Teilnehmer am Wasser treffen, würde sich im direkten Gespräch mindestens die Hälfte der Debatten in Luft auflösen. Definitiv!
     
  15. Angelspass

    Angelspass Finesse-Fux

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Themen:
    37
    Beiträge:
    1.440
    Likes erhalten:
    1.097
    Ort:
    im goldenen Käfig
    Tztztz..., damit kannst Du nicht mich meinen ;)

    Ja, aber erklären.

    Und da finde ich Deine Beiträge und auch Deinen Standpunkt sehr wertvoll, gerade weil ich vielem davon nicht zustimme, daran kann ich mich reiben, meine eigenen Ansichten kritisch überdenken, daran kann ich wachsen, es erweitert meinen Horizont und gibt mir eine andere und neue Sicht auf die Dinge, Barschbernd liefert dann auch noch den Lesestoff und die Hintergrundinfos dazu.

    André
     
  16. Meridian

    Meridian BA Guru Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Themen:
    189
    Beiträge:
    6.029
    Likes erhalten:
    438
    Ort:
    LaNd Of SaNd
    Guten Morgen.

    Sind wir eigentlich durch denke ich. Wiederholt sich ja alles.
    Das sich Standpunkte ändern, war ja nie Ziel der Debatte. Es wurden viele Informationen gegeben, viele Links verteilt..genug Lesestoff, insofern man denn will. Informationsaustausch ebend.

    Faktisch gesehen, wird es definitiv Änderungen geben. Da beisst die Maus keinen Faden ab. Auseinandersetzung mit der Thematik hilft in diesem Sinne wohl mehr, als anderen Unfähigkeit, bzw. der Sachlage als solches, Sinnlosigkeit vorzuhalten. Und genau in dieser tiefgründigen Auseinandersetzung, kommt es oft zu einem Erkenntniszuwachs.
    Möglichkeiten sind & waren da.

    Schönen (unböigen) Tag gewünscht
     
  17. Spin+Fly

    Spin+Fly Master-Caster

    Registriert seit:
    27. Juni 2007
    Themen:
    10
    Beiträge:
    594
    Likes erhalten:
    67
    Ort:
    Spreewald
    Interessanter Link. Zeigt er doch eine Auflistung der Windkraft-Opfer in den jeweiligen Bundesländern. Dabei wäre jedoch noch eine Angabe zur Anzahl der WEAs in den jeweiligen Bundesländern interessant.

    Zweiter Link ist mir momentan zu viel zum lesen. Komme hier ja kaum mit eure Beiträge zu überfliegen.

    Aber danke euch für die interessanten Diskussionen hier und im Nachbarthread (mal was anderes als ständig über die neueste xyz superduper Rute, welche nach dem ersten auspacken von den unzähligen "Tackleperten" gehypt wird und dann doch nur Kleinfisch fängt :tearsofjoy: ). Kann die jeweiligen Argumente und Standpunkte nachvollziehen und habe hier und da einiges mitgenommen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. September 2017
    GregKeilof gefällt das.
  18. B o r i s

    B o r i s Barsch Vader Gesperrt

    Registriert seit:
    24. April 2014
    Themen:
    13
    Beiträge:
    2.250
    Likes erhalten:
    1.259
    Ort:
    Berlin
    Solange man Sinn und Unsinn nicht unterscheiden kann, ist jede tiefgründige Auseinandersetzung eigentlich unmöglich.

    Aber sei's drum...

    Das schöne an der Demokratie ist ja, dass jeder mitreden darf und ein gewisses Mitbestimmungsrecht hat. Schade ist nur, dass mittlerweile ganz ungeniert Fehlinformationen gestreut werden und sich letztendlich derjenige durchsetzt der die beste Propaganda (mittlerweile nennt man das auch gerne Werbung) betreibt. :yum:
     
    donak gefällt das.
  19. schlotterschätt

    schlotterschätt Barsch Vader

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    2.057
    Likes erhalten:
    368
    Ort:
    Löwenberger Land / Ex-Berliner
    So, mal wieder was anderes. :wink:

    Lars Wernicke, Mitinitiator der Anglerdemo, hat gestern ein Video zum Thema Baglimit, Statistik über Entwicklung des Dorschbestandes sowie der Fänge von Anglern und Berufsfischern auf YouTube eingestellt.
    Immer wieder beachtenswert wie er und seine Mitstreiter sich für die Angelei an der Küste einsetzen. Chapeau und Danke dafür !!!:grinning:

     
    Old-Tom, B o r i s und Angelspass gefällt das.
  20. schlotterschätt

    schlotterschätt Barsch Vader

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    2.057
    Likes erhalten:
    368
    Ort:
    Löwenberger Land / Ex-Berliner

Diese Seite empfehlen