Mittwoch, 26.02.2020 | 01:28 Uhr | Aktuelle Mondphase: zunehmender Mond

Der "Seht, was ich gebaut hab'"- Thread

Barsch-Alarm | Mobile
Der "Seht, was ich gebaut hab'"- Thread

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

rheingauner

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
3. Oktober 2018
Beiträge
436
Punkte für Reaktionen
627
Alter
28
So ich hab mich mal ein bisschen an einem Equipmentteil für mein Kajak versucht. Geworden ist es eine Tacklekiste. Gibt es vom Hersteller auch fertig zu kaufen für einen 3-Stelligen Betrag, ich habe mich daher an einem günstigeren Selbstbau versucht.

Verwendet dafür habe ich:
1x 24x0,33er Kasten Bier (Pils)
1x 3er Rutenhalter
1x Deckel Eurobehäter 40x30cm
1x Schrankknauf
1x Gepäckspanner
2x Kabelbinder
4x M5x16 Gewindeschrauben+Mutter

Aussehen tut das ganze wie folgt:
Dith1.jpeg

dith2.jpeg

Das hintere ist eine Plano 3700, die kleineren sind die boxen für die DAM Taschen, die haben eine Abmessung von 24x18cm. Letzere passen auch fast hochkant rein, dann bekommt man 2 in eine Reihe. Dann schließt der Deckel aber nicht mehr richtig. Zudem muss man auch immer die zulässige Zuladung beachten, da ist ein bisschen weniger Tackle oft mehr.

Zur Herstellung, einen teil der Stege im Kasten habe ich entfernt. Mit Stecheisen und Cuttermesser ging das ganz gut. Der graue Deckel hat schlitzfömige Öffnungen, in kombination mit Kabelbindern dient das ganze als Anschlag. Für die Kabelbinder habe ich dann einfach 2 Löcher in dne Kasten gebohrt. Über den Drücker mache ich die ganze Box mit dem Spanngurt zu, der ist aktuell unten im Gerippe mit den Haken verankert, da werde ich aber mit einem Gummiseil wohl noch eine andere Lösung zaubern.
Geplant ist noch eine Scottyhalterung anzuschauen, welche ein Positionslicht und -Signal (Fahne) aufnehmen soll.

Mal sehen wie sich die Kiste in der Praxis schlägt. Es wurde schon kritisch angemerkt, dass für eine 8h Ausfahrt zu wenig Getränke eingeladen wurden.

Zum Arbeitsablauf sei gesagt, dass der Kasten unmittelbar vor Bastelbeginn nicht zwangsläufig getrunken werden muss, es verbessert auch nicht die Ausführung. Umbedingt abraten würde ich im Nachgang aber auch nicht.
 

cybershot

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
1. September 2010
Beiträge
270
Punkte für Reaktionen
261
So ich hab mich mal ein bisschen an einem Equipmentteil für mein Kajak versucht. Geworden ist es eine Tacklekiste. Gibt es vom Hersteller auch fertig zu kaufen für einen 3-Stelligen Betrag, ich habe mich daher an einem günstigeren Selbstbau versucht.

Verwendet dafür habe ich:
1x 24x0,33er Kasten Bier (Pils)
1x 3er Rutenhalter
1x Deckel Eurobehäter 40x30cm
1x Schrankknauf
1x Gepäckspanner
2x Kabelbinder
4x M5x16 Gewindeschrauben+Mutter

Aussehen tut das ganze wie folgt:
Anhang anzeigen 98236
Anhang anzeigen 98237
Das hintere ist eine Plano 3700, die kleineren sind die boxen für die DAM Taschen, die haben eine Abmessung von 24x18cm. Letzere passen auch fast hochkant rein, dann bekommt man 2 in eine Reihe. Dann schließt der Deckel aber nicht mehr richtig. Zudem muss man auch immer die zulässige Zuladung beachten, da ist ein bisschen weniger Tackle oft mehr.

Zur Herstellung, einen teil der Stege im Kasten habe ich entfernt. Mit Stecheisen und Cuttermesser ging das ganz gut. Der graue Deckel hat schlitzfömige Öffnungen, in kombination mit Kabelbindern dient das ganze als Anschlag. Für die Kabelbinder habe ich dann einfach 2 Löcher in dne Kasten gebohrt. Über den Drücker mache ich die ganze Box mit dem Spanngurt zu, der ist aktuell unten im Gerippe mit den Haken verankert, da werde ich aber mit einem Gummiseil wohl noch eine andere Lösung zaubern.
Geplant ist noch eine Scottyhalterung anzuschauen, welche ein Positionslicht und -Signal (Fahne) aufnehmen soll.

Mal sehen wie sich die Kiste in der Praxis schlägt. Es wurde schon kritisch angemerkt, dass für eine 8h Ausfahrt zu wenig Getränke eingeladen wurden.

Zum Arbeitsablauf sei gesagt, dass der Kasten unmittelbar vor Bastelbeginn nicht zwangsläufig getrunken werden muss, es verbessert auch nicht die Ausführung. Umbedingt abraten würde ich im Nachgang aber auch nicht.
...und ein bier passt auch noch rein :)!
 

MarkusD

Angellateinschüler
Mitglied seit
5. Dezember 2014
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
10
Ort
Zwickauer Land
Hallo in die Runde,

ich hab mal eine Frage, zur Nutzung von Schiffslack für die Versiegelung.
Auf der Verpackung steht eine (komplette) Aushärtezeit von 14 Tagen. Überstreichbar nach 14h.
Trifft das auch bei diesen kleinen Flächen und der dünnen Schichten zu?
Mein "Problem" ist, das ich die Wobbler gern ab nächsten Dienstag oder Mittwoch nutzen möchte.
Ich habe diese Woche angefangen und vorhin die 4 Schicht aufgetragen.

Was denkt ihr, sind sie Anfang /Mitte nächste Woche schon fischbar?
Ea handelt sich um Größen von 7 - 13cm.

Danke und Gruß
Markus

Bei meinen bisherigen Modellen ist mir das gar nicht aufgefallen, weil sie immer 2-3 Wochen hingen.
 

Dr.Hook

Echo-Orakel
Mitglied seit
24. August 2019
Beiträge
165
Punkte für Reaktionen
110
Ich erlaube mir ebenfalls mal ne Frage an die Rutenbauer hier im Thread.
Und zwar wenn ihr Ringe anbringt,womit "lackiert" ihr dann drüber,bzw was wäre quasi das Original der Blank Versieglung ? :D
Habe bisher keine Rute selber aufgebaut,aber hatte oftmals Stellen nachzubessern die lädiert waren.Zudem hab ich ne alte Rute geschenkt bekommen,und würde die gerne wieder was frisch machen.
In der Vergangenheit hab ich UHU 300 Epoxy genutzt.Nur das Problem ist,dass der doch sehr stiff wird,je nachdem bei welcher Temp man ihn aushärtet + er wird nicht so schön glasig wie diese Lacke.
Wäre für nen Tipp dankbar,würde mich interessieren was ab Werk so verwendet wird.


Edit: Ist ProKöte als Hersteller empfehlenswert ?
Oder gerade bin ich auf den FlexCoat aufmerksam geworden,kann der evtl was ?
 
Zuletzt bearbeitet:

cybershot

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
1. September 2010
Beiträge
270
Punkte für Reaktionen
261
Nabend!
pünktlich zum Urlaub sind die Barschflitschen für die Kinder fertig geworden.

Die grün gewickelte entstand aus einem Rutenoberteil mit eingespleister Solidtip. Länge 5,2 Füße. Sie wurde dann noch mit Zapfen zweigeteilt. Die Rolle ist eine 800er Tsurinoya und die Anbauteile von Probomesh.

Die violette enstand aus einer 4teiligen wobei nur die oberen drei verbaut sind. Länge 6 Füße. Die Rolle ist ebenfalls eine 800er Tsurinoya und die Anbauteile sind auch von Probomesh.

Beide Ruten sind absolute L Ratings und für leichte Gummiaplikationen oder kleine Kurbelköder gedacht.

Grüße
 

Anhänge

Dr.Hook

Echo-Orakel
Mitglied seit
24. August 2019
Beiträge
165
Punkte für Reaktionen
110
Die mit dem Korkgriff gefällt mir sehr gut :emoji_ok_hand:
Tränkst Du den frischen Kork mit irgendwas ?
Ich nutze bei frischem Kork immer Ballistol und lasse des mehrfach einwirken,so bekommt die Maserung ne leicht dunkle Färbung,mag das persönlich ganz gerne + es schützt das Material noch zusätzlich :)
 

cybershot

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
1. September 2010
Beiträge
270
Punkte für Reaktionen
261
Sehr gut funktioniert einfache Autopolitur. Einfach diese Milch ganz dick auftragen, einziehen lassen und dann mit einem Küchenhandtuch wegpolieren. Das erhällt die natürliche Färbung und auch die haptik des Korks und lässt Schmutz nicht so leicht eindringen.

Grüße
 

Dr.Hook

Echo-Orakel
Mitglied seit
24. August 2019
Beiträge
165
Punkte für Reaktionen
110
Du dass das einen coolen Effekt hat glaube ich Dir :) Ich bin da aber eher auf "natürliche" Mittelchen aus, gerade beim Griff mit Kork.
Autopolitur ist dann wieder arg chemisch,da bleibe ich lieber beim Ballistol :sweatsmile:
Ich hätte da eher an nen Versuch mit Leinölfirnis gedacht,hab das aber selber bei Kork noch nie versucht.Vielleicht werde ich das mal irgendwann testen wenn sich die Gelegenheit bietet,dann berichte ich.
 

kds

Gummipapst
Mitglied seit
16. Juni 2016
Beiträge
953
Punkte für Reaktionen
5.055
Ort
Schweiz
Dart Jig mit einem J-Flash bringt endlich wieder mal gute Egli. Der Hayabusa Dart Jig hat ja einen Dorn, auf den man den Köder aufziehen sollte.

DJ1.jpg


Irgendwie finde ich das aber nicht so prickelnd.

DJ2.jpg

Deshalb knipse ich den Dorn ab, schneide dem Flash-J den Kopf ab und ziehe den Gummi dann auf den Haken auf.

DJ3.jpg


Ob das mehr fängt weiss ich nicht, aber es sieht deutlich mehr nach Köderfisch aus ……
 

AFE

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
14. Juli 2015
Beiträge
1.912
Punkte für Reaktionen
3.500
Dart Jig mit einem J-Flash bringt endlich wieder mal gute Egli. Der Hayabusa Dart Jig hat ja einen Dorn, auf den man den Köder aufziehen sollte.

Anhang anzeigen 99052

Irgendwie finde ich das aber nicht so prickelnd.

Anhang anzeigen 99053
Deshalb knipse ich den Dorn ab, schneide dem Flash-J den Kopf ab und ziehe den Gummi dann auf den Haken auf.

Anhang anzeigen 99054

Ob das mehr fängt weiss ich nicht, aber es sieht deutlich mehr nach Köderfisch aus ……

Ist ein bisschen fummelnd, aber ich ziehe den gufi Auf Haken und Dorn und Klebe ihn dann vorne am jig fest und das hält Bombe.
 

emceeee

BA Guru
Mitglied seit
1. Dezember 2016
Beiträge
3.650
Punkte für Reaktionen
3.173
Alter
34
Ort
im Elfenbeinturm, Oberhausen
Du dass das einen coolen Effekt hat glaube ich Dir :) Ich bin da aber eher auf "natürliche" Mittelchen aus, gerade beim Griff mit Kork.
Autopolitur ist dann wieder arg chemisch,da bleibe ich lieber beim Ballistol :sweatsmile:
Ich hätte da eher an nen Versuch mit Leinölfirnis gedacht,hab das aber selber bei Kork noch nie versucht.Vielleicht werde ich das mal irgendwann testen wenn sich die Gelegenheit bietet,dann berichte ich.
Ich nutze für Kork gerne Babyölfeuchttücher. Einwirken lassen und dann abwischen. Macht ne tolle Haptik, dunkelt leicht nach und ist absolut unbedenklich.
 

Fuchsinger

Schusshecht-Dompteur
Mitglied seit
2. April 2019
Beiträge
33
Punkte für Reaktionen
45
Ort
Lugano
Anhang anzeigen 99058
Dart Jig mit einem J-Flash bringt endlich wieder mal gute Egli. Der
Anhang anzeigen 99053
Deshalb knipse ich den Dorn ab, schneide dem Flash-J den Kopf ab und ziehe den Gummi dann auf den Haken auf.

Anhang anzeigen 99054

Ob das mehr fängt weiss ich nicht, aber es sieht deutlich mehr nach Köderfisch aus ……
Sehr geile Idee @kds !
Ich klebe dem Jigkopf Aliexpress Augen mit Sekundenbäpp auf, dann wirkts noch etwas realistischer.
 

Anhänge

kds

Gummipapst
Mitglied seit
16. Juni 2016
Beiträge
953
Punkte für Reaktionen
5.055
Ort
Schweiz
Grundsätzlich ist es natürlich gut, wenn der Gummi fest am Jig hält. Das wird die Egli ärgern…

Sekundenkleber fände ich aber nicht so gut, weil der mit der Zeit um die Klebestelle herum ausdampft und einen recht grossen, weissen Schleier hinterlässt. Und auch das Langzeitverhalten im Wasser ist bei den meisten SK ungewiss.

Deshalb habe ich mal meinen UV Kleber ausprobiert und ich finde, das Ergebnis überzeugt in jeder Hinsicht!

Hält wie Anton, sieht gut aus und ich möchte schon fast von einem Hard-Softbait sprechen :)

DJ4.jpg
 

Oben