Freitag, 29.05.2020 | 22:49 Uhr | Aktuelle Mondphase: zunehmender Mond

Der Low-Budget-Ruten-Thread

Barsch-Alarm | Mobile
Der Low-Budget-Ruten-Thread

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

valle

Echo-Orakel
Mitglied seit
20. August 2018
Beiträge
226
Punkte für Reaktionen
447
Ort
Rheingau
Welches wurfgewicht würdest du mir raten?
10-35 oder 15-55
Für 10-20g Köpfe mit 5‘‘ GuFi (je nachdem welche Strömungsbereiche und Rheinabschnitt) würde ich 15-55 g Version wählen. Alleine schon um etwas Reserve zu haben, falls an der Strömungskante doch eher der obere Bereich bedient werden soll. Wird wahrscheinlich nicht deine letzte Rute sein, aber für den Einstieg und das genannte Budget finde ich die gut.
 
Zuletzt bearbeitet:

hansevel

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
8. Februar 2016
Beiträge
300
Punkte für Reaktionen
337
Ort
Lage (Lippe)
Sein Preisramen ist 35-50 Möhren, da hilft dier die SuFu nix
Okok. Ich will hier niemanden in Verlegenheit bringen, aber auch solche Eckdaten habe ich hier schon gelesen.

Also das einzige was mir da einfallen würde, wäre einfach abzuwarten was so aufm Marktplatz landet. Dann anschreiben und fragen, wie die Rute so performt. Eine neue Rute für 50€ würde ich echt nicht kaufen. Da lege ich mich fest, da gibt’s nichts ordentliches.
Also mit Glück eine gebrauchte 100€ Rute für 50€ schießen. Da bringen aber auch keine Empfehlungen was, da ist das Angebot nicht so groß.
 

valle

Echo-Orakel
Mitglied seit
20. August 2018
Beiträge
226
Punkte für Reaktionen
447
Ort
Rheingau
Eine neue Rute für 50€ würde ich echt nicht kaufen. Da lege ich mich fest, da gibt’s nichts ordentliches.
Also mit Glück eine gebrauchte 100€ Rute für 50€ schießen. Da bringen aber auch keine Empfehlungen was, da ist das Angebot nicht so groß.
Wie kommst du darauf? Kenne genügend Leute die mit biligsten Teleskopruten ihre Fische fangen.

Eine teurere Rute ist bei langem keine Fanggarantie. Da finde ich deine Aussage sehr pauschalisiert.
 

hansevel

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
8. Februar 2016
Beiträge
300
Punkte für Reaktionen
337
Ort
Lage (Lippe)
Wie kommst du darauf? Kenne genügend Leute die mit biligsten Teleskopruten ihre Fische fangen.

Eine teurere Rute ist bei langem keine Fanggarantie. Da finde ich deine Aussage sehr pauschalisiert.
Ok. Dann macht das so. Dann hab ich die falsche Meinung. Sorry.
 

AndyBar

Schusshecht-Dompteur
Mitglied seit
4. Dezember 2018
Beiträge
37
Punkte für Reaktionen
9
Alter
31
Ort
Bonn
Ist die nicht etwas zu kurz zum jiggen im Rhein? Vorallem bei den vielen Steinpackungen.
 

Sid

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
21. Februar 2016
Beiträge
260
Punkte für Reaktionen
156
Ort
RKN
Ist die nicht etwas zu kurz zum jiggen im Rhein? Vorallem bei den vielen Steinpackungen.
Nicht zwangsweise, die Schüttungen in der Region sind meist nicht allzu lang. Erfahrung macht mehr aus als die Rutenlänge. Wenn du nicht weißt wo die Packung begint, dann hilft alles nix.

Ich fische meist eine 2,13 RockeNano, davor sogar ne Rute mit 1,80m. Tat sich zu den Kollegen eigentlich nix. Jeder greift mal mehr oder weniger in die scheiße.

Beide vorredner haben recht. Ja man kann mit billigen Ruten fische fangen, aber mit ner ordentlichen geht es deutlich leichter. Wenn du magst kann man sich mal in Bonn/Köln treffen, da kannst du den Unterschied zwischen ner "billgen" Fox Ultron für 75€ und ner teuren Rocksweeper 200€ (UVP 399) erfühlen.

Falls jemand seine Akilas H oder XH (neu ca.130) los werden wollen sollte, sind das schon welten zu ner VK 30-50€ Rute sein!
 
Zuletzt bearbeitet:

Bravissimo

Schusshecht-Dompteur
Mitglied seit
7. Januar 2019
Beiträge
38
Punkte für Reaktionen
28
Ort
Brombachsee
Wenn eine Rute für 50 Euro das gleiche könnte wie eine die das vielfache kostet würde etwas falsch laufen.

Mir taugen solche Ruten und was müsste ich Fische fangen wenn ich einen 350 Euro Stecken hätte. Da müsste ich ja Angst vor mir selbst haben.

Deshalb bin in den Konger Troker Wahn verfallen.

Hab 4 Kombos
Troker 210/L ... Mit Solid Tip
Troker 198/ML
Troker 270/H
Troker 270/XH

Ein bisschen hochwertiger sind Stallion die um die 80 Euro liegen.
 

Pickerel Pete

Twitch-Titan
Mitglied seit
26. Dezember 2018
Beiträge
96
Punkte für Reaktionen
96
Alter
28
Ort
Offenbach am Main
Ich fische jetzt seit knapp 2 Jahren die Balzer Diabolo Neo Spin 40.
Für unter 50€ eine Rute mit guter Rückmeldung. Als Zander- und schwerere Barschrute absolut brauchbar.
 

Bravissimo

Schusshecht-Dompteur
Mitglied seit
7. Januar 2019
Beiträge
38
Punkte für Reaktionen
28
Ort
Brombachsee
Meine Kombos für die Raubfischsaison 2019.

Troker 198/ML solid tip
Troker 228/ML solid tip
Troker 270/H
Troker 270/XH

Auf die 270/H bin ich echt gespannt.

Die 270/XH hatte mir für Hecht und Zander zu viel Power. Die werde ich nur noch an Gewässer angeln an denen auch ein Wels einsteigen kann.

Die 228/ML ist mir einfach so zugelaufen und die 210/L fehlt mir leider noch.

IMG_20190424_182526.jpg
 

Güllfredo

Master-Caster
Mitglied seit
10. Dezember 2015
Beiträge
603
Punkte für Reaktionen
906
Ort
Lübeck
Die H hab ich auch, allerdings kürzer, 210 meine ich. Ganz angenehme Rute für den Preis.
Als L mit Solid Tip hab ich auch, da bin ich mal mehr mal weniger begeistert.
 

Bravissimo

Schusshecht-Dompteur
Mitglied seit
7. Januar 2019
Beiträge
38
Punkte für Reaktionen
28
Ort
Brombachsee
Die L fehlt mir leider noch. Die ist erstmal im Lager Nirvana vom. Torsten verschollen. Sobald sie wieder gefunden wird schickt er mir sie noch zu.

Der Einschlag/Tock bei der ML kommt sowas von im Handteil an, da wirft man fast die Rute aus der Hand.

Die 270/H wird am 1. Mai in der Früh eingeweiht. Die 228/ML dann auf Zander in der Dämmerung.
 

sprat

Angellateinschüler
Mitglied seit
1. Dezember 2014
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
3
Ort
Osnabrück
Moin!

Haben alle ML Troker Ruten einen Solid Tip?
Hab dazu in den Beschreibungen nix gefunden...
Überlege ob die 270 Variante der ML für's Dropshoten taugt?

Grüße
 

Bravissimo

Schusshecht-Dompteur
Mitglied seit
7. Januar 2019
Beiträge
38
Punkte für Reaktionen
28
Ort
Brombachsee
Beim neuen Blank (Grün) haben UL, L und ML solid tip.

Meine beiden ML sind noch die alten (schwarzen) Blanks und haben auch solid tip.
Gestern hab ich auf der 228/ML kleine Zander gelandet. Durch die Solid Tip kann der Zander den Köder ohne Widerstand einsaugen. Die Bisserkennung ist super!

IMG_20190502_195716.jpg
 

theJucken

Master-Caster
Mitglied seit
25. Februar 2018
Beiträge
664
Punkte für Reaktionen
881
Alter
35
Vielleicht hat jemand Erbarmen mit mir und ich muss nicht den ganzen Thread durchkauen.
Suche ne günstige BC zum Dropshot vom Boot.
Sollte ne relativ feine Spitze haben, falls es mal mit Tauwurm auf Barsch geht.
Aber trotzdem genug Backbone für Hecht mit Köderfisch.
Länge um die 2m +/- und hauptsächlich werden 10g Bleie verwendet.
Jemand ne günstige Idee? Einteilig/ Zweiteilig is Wurst, hauptsache empfindlich vorne und Dampf hinten.
Danke im Voraus, falls ihr meine Faulheit unterstützt...

Edit: Ne spinning wäre auch in Ordnung, hab (noch) beide Rollen hier rumliegen. Sollte nur ohne Kork sein...
 
Zuletzt bearbeitet:

Waterfall

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
5. März 2011
Beiträge
1.856
Punkte für Reaktionen
2.945
Vielleicht neu nicht wirklich Low-Budget, gebraucht aber meiner Meinung nach ein echter Tipp für unter 100€:

die alte Gamakatsu Akilas! Die Rutenserie gibt es gebraucht oft für 80-90€, mehr Rute geht für die Kohle fast nicht. Ich hab in der 80XH meine neue Hechtrute gefunden. Ich bin sehr sehr positiv überrascht von der Rute, ein guter Freund fischt sie schon seit langer Zeit sehr zufrieden. Hab sogar meinen SS2 Blank wieder verhökert, der eigentlich für einen Hechtaufbau gedacht war, und ich ziehe eigentlich nie eine Serienrute einem Selbstbau vor. Ich mag das Teil. Zu den leichteren Varianten kann ich nichts sagen.
 

Knockoutfishing

Twitch-Titan
Mitglied seit
20. April 2018
Beiträge
79
Punkte für Reaktionen
32
Ort
Berlin
Vielleicht neu nicht wirklich Low-Budget, gebraucht aber meiner Meinung nach ein echter Tipp für unter 100€:

die alte Gamakatsu Akilas! Die Rutenserie gibt es gebraucht oft für 80-90€, mehr Rute geht für die Kohle fast nicht. Ich hab in der 80XH meine neue Hechtrute gefunden. Ich bin sehr sehr positiv überrascht von der Rute, ein guter Freund fischt sie schon seit langer Zeit sehr zufrieden. Hab sogar meinen SS2 Blank wieder verhökert, der eigentlich für einen Hechtaufbau gedacht war, und ich ziehe eigentlich nie eine Serienrute einem Selbstbau vor. Ich mag das Teil. Zu den leichteren Varianten kann ich nichts sagen.
Ist die mit 60g WG nicht viiiiiiiel zu leicht für Hechtbaits?
 

Oben