Zweigeteilt – Cast-Ruten für Stadtmenschen, Kleinwagen- und Rad-Fahrer

Zweigeteilt – Cast-Ruten für Stadtmenschen, Kleinwagen- und Rad-Fahrer

Immer mehr Spinnruten kommen jetzt als Einteiler oder 1+1-Teiler mit abnehmbarem Griff auf den Markt. Vorteile sind die ungebrochene Aktion und ein Plus an Stabilität. Der Nachteil die Transportlänge. Als Großstadt-Bewohner, der beim Hinausbefördern seiner Ruten in den 4. Stock darauf aufpassen muss, dass er in den Kurven niemand aufspießt bzw. sein Werkzeug nicht an den Wänden und Decken des Treppenhauses zerdeppert, sind mir zweiteilige Ruten eigentlich lieber. Um ganz ehrlich zu sein, spüre ich die Teilung beim Angeln auch nicht. Und mir ist auch noch nie eine Rute an der Steckverbindung gebrochen.

Insofern habe ich mir immer gewünscht, dass es auch Cast-Ruten als Zweiteiler gibt. Unter anderem deshalb war ich auch direkt Fan von der alten Urban Spirit Cast. Die gibt’s jetzt nicht mehr. Aber anscheinend geht es vielen Leuten ähnlich wie mir. Und deshalb gibt’s von Abu und Berkley seit der letzten Saison eine Vielzahl zweiteiliger Cast-Ruten. Tendenz steigend.

Bei den Rocksweeper’s gibt’s mit der 1,83 m langen Rocksweeper Nano 602M Cast (WG 10 bis 40 Gramm) und der 2,28 m langen Rocksweeper Nano 762H Cast (WG 40 bis 80 Gramm) jetzt zwei Zweiteiler.

In der Fantasista Nano-Serie sind mit der 1,95 m langen Fantasista Nano 652M Cast (WG 15 bis 45 Gramm) und der 2,07 m langen Fantasista Nano 692H Cast (WG 20 bis 60 Gramm) zwei mittig geteilte Modelle am Start.

Auch von den Fantasista Suisho Pro’s gibt’s zwei zweiteilige Cast-Versionen. Nämlich die 1,89 m lange Suisho Pro 622MH Cast mit einem WG von 10 bis 40 Gramm und die 2,10 m lange Suisho Pro 692H Cast mit einem WG von 15 bis 50 Gramm.

Bei den Oren’Ji ‘s sin des gleich drei Zweiteiler: Die Fantasista Oren‘Ji MGS 602M Cast mit einem Wurfgewicht von 10 bis 40 Gramm (Länge: 1,83 m). Die Fantasista Oren‘Ji MGS 652MH Cast mit einem Wurfgewicht von 15 bis 45 Gramm (Länge: 1,95 m). Und die Fantasista Oren‘Ji MGS 692H Cast mit einem Wurfgewicht von 15 bis 60 Gramm (Länge: 2,06 m).

Die Cast-Modelle der Abu Vendetta „Kork“ sind alle Zweiteiler.

Das gilt auch für die Jerke (Länge: 1,89 m. WG: 60 bis 100 Gramm).

Die beiden Cast-Modelle der neuen Urban Camo-Ruten: Urban Camo 652 MH Cast (WG 10 bis 40 Gramm, Länge: 195 m) und Urban Camo 692 MH Cast (WG: 15 bis 50 Gramm, Länge: 2,06 m).

Die Pulse EVX Cast 642 M hat bei einer Länge von 1,98 m ein Wurfgewicht von 7 bis 30 Gramm, die Pulse EVX Cast 692 MH ein WG von 15 bis 40 Gramm und eine Länge von 2,06 m.

In der Ripple-Serie taucht die Ripple EVX 742 XH Cast mit einem WG von 20 bis 80 Gramm auf. Länge: 2,20 m. (Von der habe ich leider kein Bild parat. Deshalb eine Ripple EVX mit kleinerem WG und der 1+1-Teilung, die man bei sehr vielen Pure Fishing-Ruten in kurzen Lauflängen findet.)

Kategorien: Tackle-Tipps

Kommentare

  1. NorbertF
    NorbertF 12 Oktober, 2012, 09:01

    Bei mir zu Hause wohnen auch zwei Castingruten mit abnehmbarem Griff:
    – Steez Stratofortress und
    – Roman Made "Mother"

    ehrlich gesagt bin ich nicht besonders begeistert davon, aus zwei Gründen:
    – trotz guter Verarbeitung sind die Verbindungen nicht wirklich stabil, insbesondere bei schweren Ködern dreht sich der Blank oft ein wenig. Ausserdem ist zu erwarten, dass mit zunehmendem Alter diese Steckverbindung ausleiert.
    – Die Sensitivität des Blanks /Bisserkennung / Grund erspüren ist minimal schlechter als bei einteiligen Ruten. Ich habe einige Einteiler deren Griffstück als Schwingungsverstärker aufgebaut ist, die Bisse bei diesen kommen selbst mit Monoschnur ganz brutal. Bei abnehmbaren Griffen scheint derlei nicht möglich zu sein.

  2. Bari05
    Bari05 13 Oktober, 2012, 12:35

    Nano Ruten könne sehr viel ap……von meine erfahrung 😯 😯

  3. dietel
    dietel 13 Oktober, 2012, 17:36

    man kann mit denen ruhig mal ein auge ausstechen, ohne dass sie brechen? oder wie darf man das verstehen 🙂

  4. Blackmax
    Blackmax 14 Oktober, 2012, 07:11

    Wie Norbert "Schwingungsverstärker"m meinst du zusätzliche Gewichte?

  5. NorbertF
    NorbertF 14 Oktober, 2012, 14:14

    Nö ich meine, dass der Griff so designt ist, dass er die Schwingung des Blanks aufnimmt und wie ein Resonator verstärkt, ich muss mal die technische Zeichnung suchen (war mal auf der Megabass Seite zu finden.

  6. NorbertF
    NorbertF 14 Oktober, 2012, 20:44

    Habs nicht mehr gefunden leider.
    War auf der alten Megabass USA Seite zu finden mit einer Schemazeichung. Wenn man nach "resonance grip megabass rod" googelt, dann findet man noch einige Texte, leider keine so schönen mit Zeichnung mehr.
    Es war irgendwas mit einer Carbon Tube mit Metallringen im Griffstück.

Nur registrierte Benutzer können ein Kommentar verfassen.