SHIMANO Produktneuheiten für die Saison 2013 – Köder & Schnüre

Hier konntet ihr vor kurzem lesen, welche Ruten und Rollen Shimano für die neue Saison bereit hält. Inzwischen sind übrigens auch die Kataloge erhältlich. Der Shimano Katalog ist so umfangreich wie noch nie, nämlich 212 Seiten stark. Der Katalog für 2013 mit der Produktpalette der Marken Rapala, Storm, Blue Fox, VMC, Williamson, Sufix, Trigger-X, Dynamite Baits Trout Bait und Plano ist 76 Seiten stark. Beide Kataloge sind über den Fachhandel erhältlich und in digitaler Form auf der deutschsprachigen Internetseite unter www.shimano.com verfügbar.

Für die Barsch-Alarmer habe ich selber einen Köder- und Schnurreport verfasst. Außerdem will ich euch über das Ergebnis unseres kleinen Testangelns informieren. Ich wollte mich eigentlich kurz fassen muss aber jetzt (nach dem Schreiben des Artikels) feststellen, dass kurz aufgrund der Vielzahl an neuen Ködern nicht ganz geklappt hat.

Rapala

Rapala gibt es irgendwie schon so lange ich denken kann. Und egal, wie viele neue „Fernost“ Wobbler auf den Markt kommen, mindestens einen Rapala Wobbler findet man in jeder Box eines Anglers. Nicht ohne Grund… Auch die Traditionsmarke Rapala hat für die neue Saison ein paar Neuheiten auf Lager.

„BX Minnow“

„BX“ steht für „Balsa Xtreme“. Im Inneren hat dieser Wobbler einen Kern aus Balsaholz. Außen besitzt er eine „Hülle“ aus sehr haltbarem Kunststoff. Der Köder hat damit die Aktion und Balance eines Wobblers, wie sie nur mit Balsa dargestellt werden kann und zusätzlich die Robustheit eines Kunststoffköders. Diese Kombination brachte dem „BX Minnow“ auf der EFTTEX 2012 den Preis „Best New Hard Lure“ ein. Hier gibt’s ein kleines Video.

Spezifikation:
6 Farben
Vorerst ein Modell mit 10cm Länge, 12 Gramm Gewicht, schwimmend, 0,90m – 1,50m Tauchtiefe
Ausstattung des „BX Minnow“:
Kopf/Kiemen/Schuppen in 3D
Holographisches 3D Auge
VMC Black Nickel Haken
Handgefertigt und getestet

„BX Swimmer“

Auch dieser Köder besteht aus der Kombination Balsa/Kunststoff. Die abgeflachten Seiten und die Teilung des Köders sorgen beim leichtesten Zug für eine rollende Swim Bait Aktion. Er ist langsam sinkend und so ausbalanciert, dass enorme Wurfweiten möglich sind.

Spezifikation:

6 Farben
Vorerst ein Modell mit 12cm Länge, 22 Gramm Gewicht, 1,20m – 1,80m Schwimmtiefe
Ausstattung:
Kopf/Kiemen/Schuppen in 3D
Holographisches 3D Auge
VMC Black Nickel Haken
Handgefertigt und getestet


„Jointed Clackin´Rap“

Das „Clackin´Konzept“ (großer, rhythmischer Klangkörper für sehr lautes Klacken/Rasseln) gibt es bei Rapala nun schon seit einiger Zeit. Mit diesem Köder kommt nun ein Swimbait ohne Tauchschaufel dazu. Die zweiteilige Form sorgt für absolut realistische Schwimmbewegungen. Selbst bei hohen Geschwindigkeiten soll der Köder nicht ausbrechen und somit perfekt zum Schleppen geeignet sein. Wir hatten diesen Köder mit am Wasser und waren von Aktion und Handling begeistert.

Spezifikation:
8 Farben (GFOT, GGH, OGO, OGSD, RH, RYET, S, SBM)
Vorerst ein Modell mit 14cm Länge, 43 Gramm Gewicht, variable Schwimmtiefe
Ausstattung:
Großer Klangkörper für „Clackin´Sound“
X-Style Finish und holographisches 3D Auge
VMC Black Nickel Haken


„X-Rap CountDown“

Der „CountDown“ ist ein Rapala Klassiker. Nun kommt dieser im modernen X-Rap Finish daher. Er sinkt um 30% schneller als der klassische CountDown. Dabei flattert er verführerisch.

Spezifikation:
10 Farben
Vorerst zwei Modelle
5cm Länge, 4 Gramm Gewicht, 0,60m – 1,20m Schwimmtiefe
7cm Länge, 10 Gramm Gewicht, 0,90m – 1,50m Schwimmtiefe

Ausstattung:
Gleichmäßige Tiefenkontrolle / stark rollende Aktion
X-Rap Finish
Holo 3D Auge
VMC Black Nickel Haken
handgefertigt und getestet

„Clackin´ Magnum“

Mit dem Clackin Magnum bringt Rapala einen tollen Schleppköder auf dem Markt. Der Clackin´-Klangkörper sorgt in Verbindung mit der aggressiven, rollenden Aktion garantiert für Aufsehen unter Wasser. Dazu kommt das realistische X-Style Finish. Die Tauchschaufel ist so designt, dass sie selbst bei hohen Geschwindigkeiten kaum Widerstand auf der Angel produziert.

Spezifikation:
9 Farben
16cm Länge, 65 Gramm Gewicht, 6m Schwimmtiefe, schwimmend

Ausstattung:
Clackin´Rap Körper
Süß- und Salzwasser geeignet
Rapala Flash Disc in Tauchschaufel integriert
VMC Perma Steel Haken
X-Style Finish
Handgefertigt und getestet

„Jointed Shallow Shad Rap“

Den „Jointed Shad Rap“ gab es ja schon als Tiefläufer. Ein kleiner, zweiteiliger Flachläufer kommt nun dazu. Ausholende, bewegliche Schwimmbewegungen sind sein Markenzeichen. Auch bei geringen Geschwindigkeiten sendet er extreme Signale aus.

Spezifikation:
5 Farben
5cm Länge,7 Gramm Gewicht, 0,60m – 1,20m Schwimmtiefe
7cm Länge, 11 Gramm Gewicht, 0,90m – 1,50m Schwimmtiefe

Ausstattung:
2 teilig
VMC Black Nickel Haken
handgefertigt und getestet

„Ultra Light Minnow“

Ein neuer Winzling im Rapala Sortiment. Perfekt für Barsch, Döbel und Forelle. Langsam sinkend und so ausbalanciert, dass trotz des geringen Gewichtes weite Würfe möglich sind.

Spezifikation:

7 Farben
4cm Länge,3 Gramm Gewicht, 0,60m – 0,90m Schwimmtiefe
6cm Länge, 4 Gramm Gewicht, 0,60m – 0,90m Schwimmtiefe

Ausstattung:
Beschwerter Körper
Spezielle Tauchschaufel
VMC Black Nickel Haken
handgefertigt und getestet

Weiterhin gibt es für viele bekannte Rapala Modelle neue Farben. Schaut hierzu am besten in den neuen Katalog oder auf die offizielle Rapala Webseite.

Blue Fox

Die meist aus Metall bestehenden Köder der Firma „Blue Fox“ werden in Deutschland über Shimano vertrieben. Für die neue Saison hat Blue Fox ein ganz „heißes Eisen“ am Start – den …

Vibrax Super Bou

Der „Vibrax Super Bou” ist der EFTTEX 2012 Winner in der Rubrik “Metal Lure”!
Schaut euch das Video an und dann ist eigentlich alles gesagt. Was ein Monster!

Für mich auf jeden Fall ein Köder, der in meine Hechtbox mit rein muss.

Spezifikation:

4 Farben
Größe 6 und 23 Gramm schwer

Ausstattung:
Messing mit beschichteter und lackierter Oberfläche
Lockgeräusche durch Rotationsreibung am Außenkörper
Rostfreier Stahl mit durchgehender Drahtkonstruktion
Stabile VMC Haken
Marabu und „Rooster Hackle“ Federn
Einzelnes Spinnerblatt

Storm

Aus meiner Sicht macht Storm vor allem sehr, sehr gute Hechtköder. Man denke da nur an die „WildEye Live-Serie“ oder an den schon fast legendären „Seeker Shad“. Egal ob kleiner Waldsee oder Bodden – Storm-Gummis sind bei mir immer mit dabei und fangen eigentlich auch immer.
Dabei sehen vor allem die vorbebleiten und schon mit Bauchdrilling bestückten Köder oft wie „Anfängerköder“ aus. Natürlich sind diese Köder für den Beginner leicht zu handhaben – man muss keine Jigköpfe kaufen und montieren, Stingervorfächer braucht man auch nicht. Man muss die Teile einfach nur aus der Packung nehmen, auswerfen und „einleiern“. Aber eventuell ist genau dieses gut ausbalancierte Finish die „Zunge an der Waage“. Und genau deshalb ist Storm nicht nur bei den Anfängern beliebt.

Mehr Infos und tolle Videos findet ihr unter anderem auf Facebook im „Storm Pike Club„. Auch in diesem Jahr kommen hier wieder ein paar richtige Knaller dazu!

Doom Bell Serie

Ein neues Konzept mit extrem lauten Rasseln. 4 Köderarten – Flachläufer, Tiefläufer, Twitchbait und schaufelloser Körper sind in der Doom Bell Serie zu haben. Schwimmend, langsam aufsteigende, langsam sinkende oder sinkende Versionen stehen zur Wahl. Die Farben „Dusty“ und „Thor“ sehen richtig gut aus!
Je ein Exemplar der Serie und man deckt fast das gesamte Spektrum ab – 0,50m bis 5,00m und Größen von 13cm bis 17 cm. Welcher Hecht soll hier vorbeischwimmen?

Spezifikation:
8 Farben
13, 14 oder 17cm Modelle mit bis zu 48 Gramm Gewicht

Ausstattung:
Extrem laute Rasseln
Weit ausholende Roll- und Wobblerbewegungen
Beim Twitchen wechselseitig ausbrechende Aktion mit starkem Aufblitzen der Flanken
Stabiler Lauf auch bei hohen Geschwindigkeiten

Knock´r Minnow

Als ich diesen Köder das erste Mal gesehen hatte, war mir sofort klar, dass hier eine neue „Fangmaschine“ am Start sein könnte. Wieder so ein vormontierter Storm-Gummi, verdammt gute Farben, eine schlanke und mit 18cm relativ lange Körperform und als dicke Sahne oben drauf ein Klangkörper (ob der gleiche kann ich gerade leider nicht sagen) wie bei der Rapala Clackin´Rap-Serie – der erste komplett vormontierte Gummi mit Sound!

Ich bin mir hier ziemlich sicher, dass das Teil demnächst für einige sehr gute Hechte verantwortlich sein wird. Mit Blauglitter und Weiß auch 2 Top Boddenfarben dabei. Für mich das Highlight im neuen Storm Programm. Im Storm Pike Club auf Facebook ist auch ein Video zu sehen.

Spezifikation:
4 Farben
18cm, 67 Gramm Gewicht,

Ausstattung:
Fertig montierter Swim Shad
Seitlich durchgehender Metallrasselkörper für dumpfe Klopfgeräusche
Stark rollende Körperbewegung mit ausbrechender, großer Schwanzschaufel
sinkend

R.I.P. Shad

Es soll ja Leute geben, die stehen nicht auf vormontierte Köder. Kein Problem. Für diese und für alle anderen hat Storm zum oben genannten „Knock´r“ den „R.I.P. Shad“ im Programm. Ein 15cm oder 20cm großer Gummifisch mit extra großen Einkerbungen im Bauchbereich und zusätzlich mit Klangkörper aus Metall versehen. Sehr, sehr interessant.

Spezifikation:
4 Farben
15 cm, 44 Gramm Gewicht / 20 cm, 73 Gramm Gewicht

Ausstattung:
Grobe Rippen für extra Vibrationen unter Wasser
Seitlich durchgehender Metallrasselkörper für dumpfe Klopfgeräusche
Individuelle Rigkonstruktionen möglich

„Flat Stick Jointed“

Der Flat Stick ist ein klassischer Hechtwobbler im Stile der „Grandma“. Diesen gibt es ab dieser Saison nun auch als zweigeteilte Version. Sehr interessant, da der „alte“ Flat Stick schon einige dicke Fische brachte.

Spezifikation:

5 Farben
16cm, 49 Gramm Gewicht, 0,50m – 2,45m Schwimmtiefe

Ausstattung:
laute Rasseln
extrem ausschlagende Wobblerbewegungen
schwebend

Flatstick Glider

Dieser Köder ist eher ein Jerkbait. Hier mit einem recht schlanken „Minnow-Körper“. Knapp unter der Oberfläche ist dieser langsam sinkende Köder Zuhause. Simple but beautiful 🙂

Spezifikation:

5 Farben
16cm, 72 Gramm Gewicht, 0,50m – 1,00 m Schwimmtiefe

Ausstattung:
laute Rasseln
robuste Konstruktion
„Side to Side“ Glider
Langsam sinkend

Twitch Stick

Auch hier ist der Name Programm. 2 kleine Twitchbaits kommen hier ins Storm-Portfolio. Einfach zu Führen sowie ausschlagende Aktion.

Spezifikation:
6 Farben
8 cm, 9 Gramm Gewicht, 0,60m – 1,20m Schwimmtiefe
10cm, 18 Gramm Gewicht, 0,90m – 1,50m Schwimmtiefe

Trigger X – Probe Worm

Ein Finessewurm mit den Trigger X „Pheromonen“ aus dem Shimano Yasei-Pgrogramm.

Spezifikation:
5 Farben
10cm, 14 Stück Packungsinhalt oder 14cm Länge mit 12 Stück

Ausstattung:
Ein- und zweifarbige Versionen
Leicht durchscheinend mit Glitter

Trigger X – Slop Hopper

Die Form dieses Köders ist natürlich jedem bekannt. Das diese Art Köder Fische fängt auch. So manche Gummimischung ist jedoch nicht sehr haltbar. Storm schließt hier die Lücke im Programm. Natürlich auch mit Trigger X Lockstoff.

Spezifikation:
6 Farben
11cm, 6 Stück Packungsinhalt

Ausstattung:
Ein- und zweifarbige Versionen
Leicht durchscheinend mit Glitter

Schnüre


Power Pro „Bite Motion“

Und mal wieder geht ein EFTTEX Award an Power Pro – Winner „Braided Line“! Die neue Power Pro kommt mit einem besonderen Feature daher – auf ca. 1m Schnur sind 90cm orange und 10cm schwarz gefärbt! Gerade in der Absinkphase des Köders sind vorsichtige Bisse nur in der Schnur zu erkennen. Wie der Name „Bite Motion“ nun schon andeutet, soll die Bißerkennung durch die Schnur hiermit nochmal deutlich erhöht werden.

Auf der Messe hatte ich die Schnur in der Hand und war ehrlich gesagt nicht so beeindruckt. Mittlerweile habe ich eine 0.15ner in Benutzung und muss sagen, dass ich echt überrascht war. Wir standen im Dunklen in der Nähe von Laternen und angelten auf Zander. Die Sichtbedingungen waren ziemlich ungünstig. Die schwarzen Markierungen auf der Schnur hat man jedoch deutlich gesehen. Ich kann nicht genau in Worte fassen, wie die Optik der Schnur auf mich gewirkt hat. Eins kann ich aber sagen – es hat was gebracht. Man merkt einen Unterschied. Fein und fast unterbewusst, aber dennoch deutlich vorhanden. Am Tag konnte ich die Schnur noch nicht testen, denke aber, dass sie hier noch besser zur Geltung kommt.

Spezifikation:
Farbe: Orange mit spezieller schwarz/weiß Markierung in geringen Abständen
Verfügbar in: 0.06mm – 3 kg / 0.10mm – 5 kg / 0.13mm – 8 kg / 0.15mm – 9 kg / 0.19mm – 13 kg / 0.23mm – 15 kg / 0.28mm – 20 kg

Sufix „Gravity 2“

Sufix hat schon einige ziemlich gute Schnüre im Programm. In diesem Jahr kommt eine extra schnell sinkende Schnur speziell für das „Finesse-Fischen“ dazu. Hohe Abriebfestigkeit, extreme Tragkraft und minimale Dehnung kommen noch dazu.

Spezifikation:
Farbe: Orange
Verfügbar in: 0.08mm – 4,20kg / 0.10mm – 5,70 kg / 0.12mm – 6,80 kg / 0.15mm – 8,40 kg / 0.18mm 9,40 kg

Fazit:

Shimano lässt für 2013 mal so richtig die Korken knallen – EFTTEX Winner egal wo man hinsieht! Mit der „Vanquish“ und der „Sustain“ sind 2 neue Sahne-Rollen in Deutschland erhältlich. Mit „Biomaster“ und „Stradic“ kommen 2 neue, hochwertige Rutenserien dazu. Das „Yasei-Programm“ wird verfeinert und erweitert.
Nicht für kleines Geld zu haben, aber dennoch einer der besten Blanks auf diesem Planeten – Gloomis „NRX“ – Leicht, straff, Ultrasensibel – die Traumrute für alle die es sich leisten können oder wollen! Rapala, Storm und Blue Fox bieten die passenden Köder. Anglerherz, was willst du mehr ?


Fische – viele und große !!!

Das wollten wir am Rest des Tages dann auch noch umsetzen. 16 bis 20 Uhr an einem nahe gelegenen und uns bekannten See. Naja, dass es hier auch mal sehr schwierig sein kann, wussten wir. Insofern waren die Erwartungen nicht ganz so groß. Und um die großen Fische ging es ja eigentlich auch nicht wirklich. Ein paar der neuen Ruten am Wasser zu werfen statt im Raum zu „prüfen“ ist schon was anderes. Wir hatten natürlich nicht den ganzen „Showroom“ dabei. Biomaster, Straic, GL2 und NRX waren sowohl in Spinn-als auch in Castingversionen dabei. Irgendwie haben wir die ganzen Ruten inklusive uns auch noch ins Auto bekommen.

Grundsätzlich wurden wir hier nicht eines besseren belehrt. „Biomaster“ und „Stradic“ werden sich mit Sicherheit gut verkaufen. Der Blank ist schnell und leicht, Optik und Verarbeitung stimmen. Die Auswahl ist groß, so dass hier jeder Interessierte fündig werden wird.

Gloomis hat mit der „GL2-Serie“ tolle Ruten am Start. Auch wenn der GL2-Blank ein etwas preiswerterer Blank bei Gloomis ist, hat man hier nie (!) eine Billigrute. Optisch gefällt mir persönlich das Finish der GL2 sogar am besten. Eine Gloomis ist immer hochwertig und so gut wie immer anders als europäische Ruten. Entweder sehr viel weicher, meist jedoch sehr viel straffer. Kurz: GL2 ist eine Serie die man ohne Gewissensbisse empfehlen kann.

Tja und die Gloomis „NRX“ Ruten waren einfach nur traumhaft …

Ruten hatten wir also genug im Boot, wie man an den Bildern sehen kann. Jetzt sollten auch mal ein paar Fische dazukommen.

Hier kann ich es jetzt endlich mal kurz machen – eine schöne Hechtattacke bei Jan auf den neuen Jointed Clackin´Rap, welche jedoch ins Leere ging sowie ein paar Handlange Barsche waren unsere magere Ausbeute. Man kann nicht alles haben…

Ich hoffe, ich konnte einen kleinen Überblick geben.

Bis demnächst
Tinsen

4 Kommentare

  1. Mein erster eigener Wobbler war ein Rapala (Husky Jerk). Mittlerweile habe ich unzählige Modelle von verschiedenen Herstellern in den Boxen.
    Die Rapala Wobbler sind in Sachen Preis-/Leistung einfach sehr gut. Um den BX Minnow, Countdown und Ultra Light Minnow wird meine onehin sehr umfangreiche Wobblersammlung wohl erweitert werden. 🙄 Seit Einführung der X-Raps hat Rapala nochmal einen Großen Schritt nach vorne gemacht.

  2. Schöne Vorstellung!
    Der Knock´r Minnow wird mich mit Sicherheit mal nach Holland begleiten, der Lauf im Video überzeugt! Der R.I.P. Shad sieht auch klasse aus, werde ich auch mal testen

  3. Ok, erstmal Danke, Tino und Jan. 🙂

    Wenn das Teil in BX Diver ungenannt und modifiziert ist, bin ich dabei.

    Problem an mittlerweile nicht mehr nur Rapala ist, dass unfassbar gute Elemente in der Produktion eingestellt werden…warum gibt es CD-J nicht mehr, oder DDRFR nur noch in grässlichen Farben? Ich kann dem manchmal nicht folgen aber wahr ist…trotz unzähliger Köder in den Schränken und Kisten…Rapala knote ich mir wirklich schon sehr gerne an die Strippe 😉

Kommentar hinterlassen