RISE Fly Fishing Film Festival 2013: Februar u. März 2013

RISE Fly Fishing Film Festival 2013:  Februar u. März 2013

Ich weiß bereits von ein paar Barsch-Alarmern, dass man sich bei der Berliner Veranstaltung treffen wird. Ich habe keine Ahnung, wie es mit dem Kartenkontingent aussieht. Ich ahne nur, dass es sich lohnen wird, da hin zu gehen. Also schnell mal eine Karte erstehen, wenn’s interessiert: “Das RISE – Fly Fishing Film Festival, das größte Fliegenfischerfilm-Event der Welt, kommt 2013 im Rahmen der weltweiten Tour in die europäischen Kinos zurück. Mittlerweile im 7. Jahr, möchte das RISE – Fly Fishing Film Festival die Fliegenfischerwelt durch gemeinsame Events verbinden und die Faszination Fliegenfischen einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen. Das RISE – Fly Fishing Film Festival ist der größte Kick-Off der kommenden Saison!

RISE zeigt exklusiv Premieren der weltbesten Fliegenfischerfilme sowie Kurzfilme von europäischen Filmemachern. Filmmaterial aus Australien, Neuseeland, Slowenien, USA und Guyana – vorgeführt in HD auf großen Kinoleinwänden – wird die Fliegenfischer begeistern. Alle Tourinfos, Trailer, Fotos und mehr unter www.flyfishingfilmfestival.eu.

Der Hauptfilm des Festivals wird PREDATOR von Gin-Clear Media sein, der Nachfolgefilm des hochgelobten Filmes HATCH. Fliegenfischer waren schon immer fasziniert von großen Fischen, vor allem die großen Raubfische in Flüssen, Seen und Meeren haben es ihnen angetan. In PREDATOR suchen die Fliegenfischer auf dem gesamten Globus nach den größten und stärksten dieser Raubfische, die mit einer Fliegenrute fangbar sind.

Raubfische nutzen verschiedenste Techniken um ihre Chance auf Beute zu maximieren. Einige, wie z.B. die Queenfish, nutzen extreme Geschwindigkeiten um ihre Nahrung im Oberflächenfilm zu erbeuten. Hechte verstecken sich im Dickicht unter Wasser in Englands Kreiseflüssen, bereit um explosionsartig auf ihre Beute zu zuschießen. Wiederum andere, wie die mächtigen Barramundi im Norden von Australien, nutzen brutale Kraft um ihren Hunger zu stillen. Unabhängig von den Fischarten, ein Film über die größten Raubfische der Welt ist eine visuelle Erfahrung der Extraklasse!

Fliegenfischer sind der Natur durch die gemeinsame Passion sehr verbunden. Sie genießen sie, lernen von ihr und erhalten sie schließlich durch ihre Aktivitäten für zukünftige Generationen. Dieses Verständnis und Commitment für die Natur macht einen großen Teil der Fliegenfischerei aus. RISE verdeutlicht diese Naturnähe und macht den damit verbundenen Lifestyle durch fliegenfischereiliche Abenteuer auf der Kinoleinwand sichtbar.

Für viele wurde das RISE- Fly Fishing Film Festival viel mehr als nur der Gang ins Kino. Diese jährlichen Festivals bieten den Teilnehmern die Möglichkeit, Freunde wieder zu treffen, in Erinnerungen an die vergangene Saison zu schwelgen sowie sich gemeinsam auf die kommende Saison einzustimmen.

Präsentiert von Gin-Clear Media, wird das RISE – Fly Fishing Film Festival 2013 in Kiel, Hamburg, Berlin, Dresden, Göttingen, Köln, Stuttgart, München, Salzburg, Wien und Zürich. Mehr Informationen, Showdaten und Details sind unter www.flyfishingfilmfestival.eu zu finden.

Informationen zum Veranstalter der Tour: Gin-Clear Media ist eine Firma aus Te Anau, Neuseeland. Das Unternehmen ist im Multimedia-Bereich tätig und produziert Fliegenfischerfilme, erstellt Webseiten sowie Events und Ausstellungen. RISE wird zum 7. Mal von Gin-Clear Media präsentiert. Damit unterstreicht Gin Clear Media seine wichtige Rolle im Bereich der Fliegenfischerfilme.”

Man sieht sich!

Johannes

Kategorien: News

Kommentare

  1. AssAssasin
    AssAssasin 14 Februar, 2013, 14:53

    Ha, Karten für Kölle gleich gesichert !

  2. dietel
    dietel 14 Februar, 2013, 19:19

    die trailer sehen ja auch echt sehr geil aus. selbst wenn man gar nichts mit dem thema fliegenfischen zu tun hat, muss dem freund toller angelbilder ja echt das herz aufgehen.

    viel spaß!

  3. sebsonic
    sebsonic 15 Februar, 2013, 10:15

    Schaut nicht zuviele Trailer, sonst kennt Ihr mehr als die Hälfte schon. 😕
    Ich war letztes Jahr im Moviemento / Berlin und ehrlich gesagt ein bißchen enttäuscht, wegen a) der vielen Trailer und der kurzen "Hauptfilme" und b) der schlechten Bildqualität, was wohl aber auch am Kino, bzw. der Technik lag. Daher evtl. auch der Wechsel ins Eva. Den Preis fand ich dafür insegsamt etwas happig.

    Ich glaube ich passe dieses Jahr und kaufe mir dafür die DVD von Low & Clear.

    cu seb

  4. Meridian
    Meridian 15 Februar, 2013, 17:45

    VIMEO hat schon ein paar ansehnliche Spots 😉

  5. carp_master
    carp_master 25 Februar, 2013, 08:23

    Gestern in Göttingen gewesen und muss sagen, dass sich das durchaus lohnt. Ich gebe allerdings dem Kommentar recht, dass man sich vielleicht nicht alle Trailer vorab anschauen sollte.

    Die Show war folgendermaßen aufgebaut:

    1) Werbung
    2) Trailer / Film <<The Archtic>>
    3) Trailer / Film <<Jungle Fish>>
    4) Trailer / Film <<Only the river knows>>
    5) Pause mit kleiner Tombola (DVDs und Gutscheine zu gewinnen)
    4) Hauptfilm <<Predator>> in voller Länger (52 Minuten)

    Ich habe mir nur den Trailer von <<Only the river knows>> und auch den Trailer zu <<Predator>> angeschaut und wurde nicht enttäuscht.

    Insgesamt nette Atmosphäre, nette Leute und nette Gespräche. Die Technik war mehr als ausreichend, an den Filmen kann die schlechte Qualität also nicht liegen. Wenn, dann ist eher das Kino das Problem 😉

    Für mich hat es sich gelohnt, ich hatte einen entspannten Nachmittag!

Nur registrierte Benutzer können ein Kommentar verfassen.