Produktneuheiten von Berkley, Abu und Mitchell für 2010

Gestern war ich zusammen mit Veit und Jochen, meinen Kollegen vom Berkley-Raubfisch-Team, auf einer Händlerveranstaltung von Pure Fishing, Shimano und SPRO, um das Programm für 2010 anzuschauen. Besonders intensiv haben wwir uns dabei natürlich mit dem Pure Fishing-Programm auseinandergesetzt. Schließlich werden wir davon so einiges fischen – hoffemtlich zeitnah 😀

Ich bin noch nicht genau über Wurfgewichte, die einzelnen Komponenten und die Endverbraucherpreise informiert (ein paar Infos hole ich mir heute noch) – aber ich habe einen Haufen Fotos gemacht und möchte euch das Zeug direkt mal zeigen. Da hat sich nämlich einiges getan. Bei Berkley sind es vor allem die neuen Urban Spirit Ruten und die Ripple Pro-Serie, die mich begeistern. Bei Abu sticht die neue Oren’Ji-Serie ins Auge und meine neuen Rollen kommen für 2010 kommen aus dem Hause Mitchell und heißen „Mag Pro“. Aber das war noch lange nicht alles…

Die Urban Sprit-Serie ist preislich ungefähr auf Skeletor-Niveau. Dafür bekommt man dann aber maximale Performance: Die leichten Spinnruten sind ziemlich steif, wiegen fast nix und sehen meines Erachtens richtig geil aus. Die IM 7-Blanks wurden mit hochwertigen Fuji-Ringen ausgestattet.

Ein Zusatz-Feature ist der in seiner Länge verstellbare Griff. Wenn man ihn in die eine Richtung dreht, lässt er sich ausfahren. Dreht man ihn in die andere, kann man ihn auf der gewünschten Länge justieren.

Besonders gut gefällt mir die Cast-Version in 1,8 m mit einem WG von 5 bis 12 Gramm. Die hat nämlich nicht nur eine schöne Aktion (steif, aber lädt sich schön auf), sondern ist auch noch ZWEITEILIG.

Da hab ich lange drauf gewartet. Und ich freue mich wirklich sehr, dass ausgerechnet Berkley mit einer zweiteiligen Cast-Rute auf den Markt kommt. Ist halt schon praktischer im Transport. Allen Urban Spirit-Ruten hängt übrigens ein kleines Tütchen an, in dem sich ein an einem Maßband hängender Schnur-Cutter mit Jig-Kopf-Lack-Entferner und kleiner Klinge befindet.

Die Ripple Pro-Serie zeichnet sich durch noch schnellere Blanks aus. Viele von ihnen sind einteilig. Auch hier wurden nur feinste Materialien verbaut.

Damit man den Blank – und besonders die Rutenspitze – auch wirklich vor jedem Hintergrund sehen kann, ist er ab der Mitte mit einem gelben Strich versehen.

Hier gibt’s ebenfalls eine Menge verschiedener Modelle – sowohl Cast-Varianten (auch im UL-Bereich) als auch Spin-Versionen für Stationärrolle.

Außerdem gibt’s neue Skeletor-Längen und Wurfgewichte. Zum Beispiel die kurze 35-Gramm-Cast-Version.

Für alle, die gern mit 20 bis 40 cm langen Gummis auf Hecht schmeißen, hat Berkley jetzt preiswerte 200–Gramm-Ruten an den Start gebracht. Zwei echte Kräne (einam für Multi, einmal für Statio), deren Name ich heute bestimmt noch rausfinde…

Ich bleibe bei den Ruten, wechsle aber die Firma: Von Abu haben mir vor allem die Oren’Ji und die neuen Aozoras gefallen. Die Oren’Ji ist die Weiterentwicklung der Yabai und ebenfalls in zwei Längen erhältlich (2,50 und 2,85 / WG bis 50 bzw. bis 70 Gramm). Der Blank ist meines Erachtens noch leichter und extrem schnell. Da kommt jeder zarte Anfasser durch.

Dafür sorgt auch der Skeletor-Griff in Schlangenhaut-Optik. Eine Top-Zander-Rute, die natürlich ihren Preis haben wird.

Die Aozora gibt’s in neuen Längen und Wurfgewichten. Super haben mir die kurzen Knüppel gefallen. Das Wurfgewicht liegt bei 30 oder 35 Gramm. Länge: unter 1,8 m.

Die Rocksweeper-Serie wurde um eine 3 m lange Rute mit einem Wurfgewicht bis 120 Gramm erweitert.

Und nun zu den Rollen. Als allererstes gleich mal das Highlight, die Mitchell Mag Pro: Diese Magnesium-Rolle ist wirklich ultraleicht. Man hat wirklich alles getan, um Gewicht einzusparen. So ist die Kurbel z.B. aus Carbon und der Knauf aus Moosgummi.

Die Mag Pro hat einen wirklich extrem weichen Lauf und kann da durchaus mit den Spitzenrollen anderer Hersteller mithalten – kostet aber bei weitem nicht so viel. (ich denke, sie liegt bei Markteintritt so bei 150 Euro.) Erhältlich ist das feine Ding in zwei Versionen, einer 500er und einer 1000er – die aber beide etwas größer sind als die Ziffern suggerieren. Die Rollen haben eine 1A-Schnurverlegung und sind für den Gebrauch mit geflochtenen Schnüren ausgelegt. Dementsprechend ist der Spulenkern ziemlich kräftig, so dass ihr gar nicht großartig unterfüttern müsst.

Pfiffig ist auch das Rollenkern-Design der Mitchell Epic: Hier wird die Schnur einfach in ein Gummiband eingeklemmt. Das Anknoten entfällt also. So sitzt auch geflochtene Schnur bombenfest auf der Spule.

Einen tollen Eindruck macht auch die weiße Mitchell Blade. Diese Rolle ist vergleichsweise schwer – aber extrem robust. Und ebenfalls in allen möglichen Größen erhältlich.

Eine Granaten-Muti ist die extrem schlichte Abu Mörrum, die aber auch ihren Preis haben wird.

Und dann gibt’s noch ein paar Köder und andere Kleinteile, die sich nächstes Jahr mit Sicherheit in meiner Köderbox befinden werden. So z.B. die neuen Berkley-Jig-Köpfe mit nachtaktiven Augen.

Oder der Abu Rocket, ein extrem fies dreinschauender Rassel-Wobbler.

Von Abu gibt’s nun auch einen Suspender in zwei verschiedenen Größen.

Auch toll sind die neuen Powerbait-Köder-Sets. So z.B. das Pulse Shad Set mit Jig-Köpfen und Stinger-Hooks,

oder das Ripple-Shad Set.

Die Ripple Shads sind jetzt auch in neuen und vor allem sehr geilen Farben auf dem Markt. (Man beachte vor allem das Modell mit dem grauen Rücken und dem rosa Bauch.)

Außerdem gibt’s noch ein Dropshot-Set mit den Realistix Minnows in verschiedenen Farben und zwei verschiedenen Größen.Das habe ich aber nur im Katalog gefunden. Jedenfalls sind da drei Bleie, Haken und ein paar Realistix in den besten Farben drin.

Als letztes möchte ich euch noch kurz eine neue Mono vorstellen – die Trilene Trans Optic. Diese Schnur wird heller, wenn es draußen dunkel ist und dunkler, wenn die Sonne scheint. Und unter Wasser ist sie klar.

Das war’s fürs erste. Heute Nachmittag werde ich das alles noch mal ein bisschen genauer unter die Lupe nehmen und diesen Bericht hier ggf. ein paar Infos ergänzen.

36 Kommentare

  1. Geile Sachen habt ihr da im Programm, besonders gefällt mir die Ripple-Pro Serie und die Mitchell Mag-Pro. Sehen gut aus…
    Gruß Steffen

  2. Hallo Hannes, ich vermiss in eurer Vorstellung die Abu Garcia Vendetta und die Vengeance Rutenserie. Bleiben diese schöne Teile uns vorenthalten und nur für den Ami-Markt? 🙁

  3. Also bis auf die Oren’Ji sehen die neuen Ruten ja mal echt richtig bescheiden aus! 🙄

    Die Mitchell Rolle hat was, wenn sie nicht ne statio wär würde ich sie mir ja fast zulegen wollen!

  4. Dank für den Bericht Hannes.
    Die Mag Pro sieht jeil aus. Muss ick unbedingt mal begrabbeln. 😉
    Oha, Skeletor-Griff in Schlangenhaut-Optik…. 🙄 . Wo krieg ick dazu passende Watstiefel aus Krokolederimitat her ? :mrgreen:

    MfG Schlotterschätt

  5. Ich finde die Urban Sprit-Serie sehr interresant. Sieht optisch sehr gelungen aus, und wenn der Preis auf Skeletor -Niveau liegt muss ich sie umbedingt mal begrabbeln… 😀 Die Mitchell Mag Pro Rolle sieht auch optisch sehr gut aus muss ich auch mal begrabbeln ❗
    Was mir aber nicht so gut gefällt ist der Skeletor-Griff in Schlangenhaut-Optik bei der Aozora. Das gibt es Gesprächsbedarf. 🙁
    Und was soll der gelbe Streifen auf der Ripple Pro-Serie das sieht optisch auch nicht so gelungen aus, schade eigentlich. 🙁
    mfg Pike95

  6. Naja, der Griff…. ne Schlange hat Schuppen… das sieht hier eher so aus wie bei meinem ersten Moped Lackierversuch damals, als ich zwei unterschiedliche Lacke aufeinander verwendet habe und der Lack gerissen ist.

  7. Also mal ganz ehrlich: Für mich sieht da nichts, aber auch gar nichts nach Schlangenhaut aus. Ich bezweifle auch, dass es danach aussehen soll.
    Also von daher haltet mal den Ball flach…
    Ich persönlich finde das Design genial. Da ne Presso drauf.. <3 8)

  8. Ich komme gerade aus dem Laden und habe eine Pulse gekauft. Der Preis war geil, danke Jonas 😛 . Und dann schalte ich hier ein und finde…. das?!?! 😯 👿
    Na ja, man kann ja auch mal was neues haben…

  9. Sind tatsächlich einige sehr schöne neue Sachen dabei und man sieht, dass sich bei den großen Top3-Unternehmen im Angelsport die hohen Forschungsinvestitionen wirklich lohnen. Die Pulse bleiben natürlich übrigens genauso im Programm und wurden nur ergänzt wie die Skellis oder z.B. die Privilege.
    Habe die Sachen ebenfalls begutachtet und als Ergänzung: Auch für die Meeresangler wird es ne Menge richtig interessanter Artikel geben:
    Neue Inliner-Ruten von der Penn Overseas Serie (30 und 50lbs), die wirkich top im Handling sind. Und bei den Rollen von Penn Highlights im Sationärbereich, die locker als Mutli-Ersatz dienen können. Dazu bei Gelegenheit mal mehr…. 😆
    Gruß jonas

  10. Danke für den Bericht!

    Schaun ma mal was sich davon durchsetzt und was man
    bald für kleines Geld in der Grabbelkiste kaufen kann.

  11. schaut ja nit schlecht aus aba ich muss sagen die oren ji is ja ma nur porno gefällt mit sehr gut (bin aber auch der meinung das das mit "schlangenhaut" nix zutun hat..trotzdem geil)!!!

    gruß TackleTyp

  12. Wenn ich alles recht in Erinnerung behalten hab, heißt die Serie Perfection Series.Ruten so um 2,6m mit 150g WG!Als Spin + Cast Variante…
    preislich denk ich so um 100€
    Greetz Marco

  13. Hallo Johannes,
    gibts bei den neuen Castingruten auch eine die zum Jerken geeignet ist? Für Jerks von 35-80 Gramm.

    Ich habe eine RS und eine Yabai und wäre nicht abgeneigt eine Jerke auf dem Niveau zu kaufen.

    Das wär mal was.

    Grüße

  14. Berkley Selection Pikecasting bzw. PikeSpinning 8.6" – 200g ,einteilig 😯 😯 neee Spass natürlich 2 teilig 😛

  15. Wie immer begeistern mich die Neuheiten nicht so wirklich…. Das Rad kann man einfach nicht neu erfinden….

    Allerdings werde ich mir die neue Monofile mal etwas genauer anschauen. Könnte unter Umständen interessant sein.

  16. Was ist mit der neuen Revo Premier die ich bei den Amis für 2010 gesehen habe,gibst wohl nicht bei uns wie so oft oder sollte ich mich ihren 😉

  17. is ja alles schön und gut aber der Preis der Pro Packs (ca 7,99€) ist in meinen augen überzogen 👿 ! Zu den Ruten kann ich mich noch nicht äussern da ich sie noch nicht begutachten konnte! Kleiner Tip für alle Drop Shoter die Quantum Shotgun ist mal nen sahne teil 😀

Kommentar hinterlassen