Bass-Ultras

Bass-Ultras

Im Sommer 2009 sollte es dann nun endlich soweit sein – das erste Mal Schwarzbarsch-Angeln stand an! Nach dem Konsum hunderter Bass-Videos, Geschichten, Artikeln und Büchern war es schon seeeehr lange ein ersehnter Traum dem Sportfisch Nr. 1 selbst nachzustellen. Leider ließen es dumme Umstände in den vergangenen Jahren einfach nicht zu. Das sollte nicht mehr vorkommen und so beschlossen Jakob und ich, das dieses Jahr durchzuziehen – komme was da wolle! Und so kam es, dass wir nach vier langen Monaten der Vorbereitung am 10. Juli dieses Jahres in Richtung Italien aufbrachen. Das Ziel unserer Reise war Padua (Padova), ca. 30 km westlich von Venedig.

Da neben uns beiden noch ca. 10 Combos, 30 Köderboxen, 2 Bellyboote und das Gepäck auf die Reise gingen, gab es keine Alternative zum Auto. Um eine 1200km-Fahrt im Hochsommer im schwarzen Seat Ibiza über die Alpen zu umgehen, entschlossen wir, die Vier Räder des Autos auf die Schiene zu verlegen und im Schlafwagen des Autozuges schön entspannt dem bevorstehenden Abenteuer entgegenzufiebern.

So war es uns möglich, schön ausgeschlafen am nächsten Morgen in Italien anzukommen, um direkt die Rute zu schwingen.

Bevor es jedoch losgehen konnte, brauchten wir die nötigen Lizenzen. Dieses Unterfangen gestaltete sich erfreulicher Weise nicht sehr kompliziert und somit konnte es dann auch schon losgehen. Da wir uns erst zwei Tage später mit unserem Guide Matteo auf seinem Hausgewässer verabredet haben, galt es die ersten beiden Tage auf eigene Faust zu handeln. Dank der vielen Recherchen und ein paar Tipps von Matteo war der Tagesablauf für den nächsten Tag schon beschlossen. Aber was sollten wir bis dahin machen? – Natürlich fischen! In unmittelbarer Nähe zu unserer Unterkunft gab es einen kleinen Kanal, in dem wir schon beim Vorbeifahren ein paar buckelnde Fische ausmachen konnten.

Also ran ans Wasser! Nach anfänglichen Spekulationen über die Spezies, die wir da beobachteten, war es nach dem ersten Wurf klar – es sind Döbel! Fast jeder Wurf brachte tolle Attacken an der Oberfläche. Die Drills in der starken Strömung waren genial und etliche Fische fielen auf die kleinen Oberflächenköder rein – bis in die Dunkelheit.

Jetzt hieß es aber erstmal schlafen und Kräfte für den morgigen Tag sammeln. Natürlich mussten vorher noch mal ein paar Videos von „Tenpoundern“ unsere Vorfreude ins unermessliche steigern 😉 . Was wir in dieser Nacht für Träume hatten, könnt ihr euch sicherlich denken..

Lang fiel die Nacht aber nicht aus, da in aller Frühe der Wecker klingelte. Wir waren sofort hellwach. „Heute soll es also endlich soweit sein..“. Das Tackle wurde natürlich auch schon am Vorabend fertig gemacht und somit konnten wir zeitnah starten. Das Ziel war ein kleiner See vor der atemberaubenden Kulisse der italienischen Berge! Dort angekommen fiel zunächst das extrem trübe, stehende Wasser auf – so was hatten wir noch nie gesehen. Schnell wurden die Bellyboote klar gemacht und schon ging es los! Dichtes Strauchwerk zierte die Uferbereiche und versunkene Bäume boten überall im See gutes Cover. Die Zeit verging, aber trotz etlicher Würfe, vielen Köder- und Spotwechseln tat sich herzlich wenig.

Die Wassertemperatur lag bei 29°C – sollte das zu warm sein?! Nein!! Denn als ich mich umdrehte sah ich Jakob mit krummer Rute und ca. 10m vor ihm einen springenden Schwarzbarsch! Das Bild hat sich wie ein Foto in meinen Kopf gebrannt – das werde ich wohl nie vergessen. Nach kurzem Drill hielt er ihn dann in Händen – den ersten Bass der Tour.

Nach der Fotosession und dem Release analysierten wir dann die Situation: Warum hat der Fisch gebissen? Wie war die Köderführung? Wo kam der Biss?

Eines war jetzt klar: Herkömmliches Angeln, wie zu Hause bringt hier keine Pluspunkte! Hier muss anders gefischt werden.. Große Köder, direkt im Hindernis und vor allem langsam! „The Pattern“ war also ausgemacht und nun war ich an der Reihe. Mit einem großen Jig konnte ich wenig später in einem Baum meinen ersten Biss verzeichnen. Auch hier gelang der Anhieb, Drill und die Landung und ich war „entjungfert“.

Dann kam es Schlag auf Schlag! An diesem Tag konnten wir 9 Bass zum Fotoshooting bitten! Die Drills waren der Hammer – auch wenn die Fische doch eher klein ausfielen. Bass sind wahre Luftakrobaten 😉

Nach ca. 10 Stunden auf dem Wasser fuhren wir zurück in unsere Unterkunft. Hier angekommen hieß es dann auch gleich: Köderboxen umsortieren! Größere Köder, Haken, Vorfächer… Neue Schnüre auf die Rollen etc.. dann wurde erstmal auf die ersten Bass angestoßen.

Am nächsten Tag war es dann also soweit. Der erste Trip mit unserem Guide Matteo stand an. Wir trafen uns sehr früh am Morgen, da das Wetter dann noch einigermaßen erträglich ist. Nach dem Slippen ging es dann mit dem Bassboat auf einen der Flüsse rund um Padova. Hier ging es darum durch Flippen, Skippen und Pitchen die Köder so nah wie möglich ans Ufer zu bringen – natürlich genau durch dichtestes Cover!

Die Fänge blieben übersichtlich. Ich fing sieben Bass, Jakob blieb an diesem Tag bis auf einen großen Döbel ohne Fisch. Matteo konnte auch ein paar der starken Kämpfer zum Biss überreden.

Am nächsten Tag ging es wieder mit dem Boot auf einen der Flüsse. Diesmal aber an Matteos Liebling. Hier fanden wir eine ähnliche Situation vor, nur dass das Cover noch dichter war. Die Würfe mussten perfekt sein um die Chance auf einen Biss zu bekommen. 10cm neben dem Hindernis und schon blieben die Bisse aus. Wenn der Köder dann aber am rechten Fleck platziert wurde, gab es immer wieder Bisse! Über 20 Bass fielen auf unsere Köder herein und lieferten uns einen gelungenen Angeltag.

Nach über 6 Stunden ging es dann zurück in die Stadt. Mit knapp 40 km/h macht so eine Heimfahrt auf dem Wasser so richtig Spaß!

Da wir möglichst viel von diesem Trip mitnehmen wollten, wechselten wir so oft wie möglich die Lokalitäten und probierten verschiedenste Gewässer aus – vom Bassboat, als auch vom Bellyboot.

Das was mir aber immer am meisten gefallen hat, waren die vielen Bellyboat-Trips auf verschiedenen Seen und Kanälen. Hier fanden wir extrem viele verschiedene Situationen vor, die uns das Maximum an Technik abverlangten. Die Situationen erstreckten sich vom glasklaren Bergsee über trübe Seen mit Heavycover über fließende und stehende Kanäle, bis hin zum urwaldähnlichem „Sumpfgebiet“.

Die besten Erfolge brachten die klaren, tiefen Seen, da hier die üblichen Finesse-Methoden wie das C- und T-Rig oder gar das Drop-Shot Rig die besten Erfolge brachten. Hier waren Stückzahlen von bis zu 100 Bass am Tag möglich.

So was hatten wir uns in unseren schönsten Träumen nicht erwartet! Etliche spannende Bisse und Drills ließen uns erahnen, wie wohl im Paradies zugeht 😉 .
Aber auch jede der anderen Situationen hat ganz besondere Eigenheiten, die das Angeln extrem spannend gestalteten.

Nach den Ausflügen hieß es nach einer kurzen Stärkung oftmals: auf in die Stadt! Die vielen Kanäle Paduas beherbergen auch einige der starken Kämpfer. Wichtig hierbei war, dass das Wasser eher ruhiger fließt. Die Bereiche mit stärkerer Strömung beherbergten jede Menge Döbel, denen wir auch sehr gerne auf die Schuppen rückten. Hier konnten die UL-Stöcker beweisen, was in ihnen steckt! Die Stadtgräben brachten uns Bass bis 44cm und Döbel bis Mitte fünfzig. Somit waren wir fast jeden Abend für ein, zwei, drei.. Stündchen beim „Sightseeing“.

BIIIIIIIIG MOMMA

Auf unseren vielen Ausflügen fingen wir nicht nur viele, sondern auch ein paar sehr gute Fische. Die Fischgrößen in Italien kann man eigentlich 1:1 auf die unserer Flussbarsche übertragen. Fische mit 30 cm kommen sehr häufig vor, Fische zwischen 35 und 40 cm schon seltener und 40+ waren eher selten. Ab 45 cm gelten die Fische als kapital, 50er sind das Ziel eines jeden Bass-Anglers. Wir konnten eine Hand voll guter Fische bis knapp unter 50 cm fangen.

Diese Fische wiesen eine Kampfkraft auf, die ihresgleichen sucht! Spätestens hier wird verständlich, warum Bass-Angler eher mit sehr grobem Gerät auf die Pirsch gehen. Zwei Tage vor der Rückreise passierte dann das unfassbare:

Auf einem neuen See fing Jakob zunächst einen schönen 47er, welcher der leichten Evergreen schon einiges abverlangte.

Der Tag war perfekt. Etliche Schwarzbarsche fielen auf unsere billigen Tricks herein und brachten uns mal wieder in den siebten Himmel.

Als Jakob dann aber einen doch schon ziemlich lauten Schrei zu mir rüber schickte und ich seine Rute sah, war klar, das ist was noch größeres! Der Drill war unglaublich hart. Als ich die Kamera zückte um das Spektakel zu filmen, kam prompt das Verbot seitens Jakob: „Scheiß drauf, lande den – der muss raus!“ Gesagt getan. In einem günstigen Moment bekam ich ihn in seinem riesigen Maul zu greifen. Ein riesiger Schwarzbarsch war in meinen Händen. Der Biss erfolgte in ca. 10 m Tiefe auf einen 5/16oz Keitech-Jig mit 3,5“ Norries-Trailer. Was uns da überhaupt gelang, begriffen wir erst, als Matteo, der wohlgemerkt seit Jahren an Turnieren teilnimmt sagte: „I never caught a fish like this in my life! It´s more than three kilogramms!“

Nach ein paar Bildern und dem Zurücksetzen brauchten wir alle erstmal eine Pause. Man fängt ja nicht täglich den „Fisch des Lebens“ 😉 . Das Maßband zeigte die Zahl von 57,x cm. Dann gingen noch einige Fische um die 40cm und auch dieser Tag neigte sich dem Ende.

Auch wenn man den anglerischen Aspekt mal außer Acht lässt, lohnt sich eine Italien Reise ohne Zweifel. Landschaftlich wie kulturell konnten wir viele tolle Eindrücke sammeln. Auch mit der Unterkunft hatten wir ein gutes Los gezogen. Das große, gut eingerichtete Apartment im Zentrum der Stadt bot genug Platz für das ganze Tackle, die Boote und das Gepäck. Die beiden Dachterrassen eigneten sich hervorragend zum Entspannen und zum Trocknen der Wathosen, was bei durchschnittlich 36°C im Schatten eher schnell ging 😉 . Die Küche ermöglichte es uns, unsere Kochkünste frei zu entfalten und so kamen immer im Wechsel überbackene Toasts, Pizza und Spaghetti auf den Tisch! Nach dem Deka-Bass gönnten wir uns aber dennoch ein Abendessen der Superlative in der besten Pizzeria der Stadt. Einzig der heftige Verkehr verlangte eine gewisse Eingewöhnungszeit, genau wie die Parksituation vor Ort. Nach diesem Erlebnis wissen wir die „Vielzahl“ der Parkplätze der Berliner und Hamburger City nun echt zu schätzen 😉 .

Wer selbst mal einen unvergesslichen Trip in Padua verbringen möchte, sollte sich unbedingt an unseren Guide Matteo wenden. Es gibt niemanden, der sich besser auf den vielen Gewässern der Region auskennt und wohl auch niemanden der freundlicher ist.

Während unserer Reisevorbereitungen wechselten bestimmt 50 E-Mails zwischen ihm und mir, in denen wir alles Wissenswerte erfahren haben. Vor Ort stand er uns auch für alle Fragen zur Verfügung, was uns die Reise extrem vereinfachte. Auch das beschaffen der Lizenzen ermöglichte er uns außerhalb der Öffnungszeiten. Kontakt: www.ZetaBass.com

Für eine kleine Impression in bewegten Bildern, click: http://www.youtube.com/watch?v=UMU0Ssn7TBo

So long, Tight Lines! Leo & Jakob
www.Barsch-Ultras.de

Kategorien: Fangberichte

Kommentare

  1. dietel
    dietel 15 September, 2009, 14:25

    puh 🙂 geschafft. das teil ist online. das nächste mal bitte etwas ausführlicher mit bildern dokumentieren 😀

    im ernst: danke für die vielen schönen fotos und den bericht dazu. das wird sicher ne kleine reisewelle nach padua auslösen.

    und nochwas: super geangelt, männer!

    danke!

  2. Yokari
    Yokari 15 September, 2009, 14:35

    Sehr geiler Bericht, geniales Video und Top Bilder.Da wird man richtig neidisch bei.Petri euch beiden.

  3. Mepp´s
    Mepp´s 15 September, 2009, 14:36

    Ich glaube, der geilste Bericht, den ich jeh gelesen habe… Petri zu den ganzen Traumfischen… und besonders dickes Petri zu dem 57er…. an Jakob…
    lg Lasse

  4. dennassa1311
    dennassa1311 15 September, 2009, 14:38

    Richtig dickes Petri Jungs ❗ ❗ ❗
    Alles richtig gemacht … und ob das ganze besser als Sex ist lassen wir mal im Ruam stehen 8)

  5. Tinsen
    Tinsen 15 September, 2009, 14:41

    boah ihr poser !!! 😯
    endlich mal nen paar bilder (video zieh ich mir heute abend rein)
    schöner bericht. das kommt fast neid auf 😉

  6. Tinsen
    Tinsen 15 September, 2009, 14:42

    ähm – wie schmeckt Bass eigentlich? ihr werdet doch wohl mal einen in die pfanne gehauen haben, oder ?

  7. Tinsen
    Tinsen 15 September, 2009, 14:50

    tolle video !!! hat euer timm gut hinbekommen.
    schöne quali, schöne scenen.
    big mama war ja echt nen brocken ! 😯
    geilet ding, jakob !

  8. fixmille
    fixmille 15 September, 2009, 14:53

    mir läufts gerade dermaßen im schritt…ohhh mann! 😯 …sabber,lechz

  9. albrecht
    albrecht 15 September, 2009, 15:04

    Super Bericht und Video!

    Kompliment zu dem groben Vieh, Woody!

  10. denyo
    denyo 15 September, 2009, 15:07

    Sehr geile Action! Klasse Video! 😀

  11. godfather
    godfather 15 September, 2009, 15:12

    very, very nice! 😀

    Guter Bericht von einer richtig guten Tour.

  12. Daniel
    Daniel 15 September, 2009, 15:12

    Kann mich nur anschließen…gelungene Tour!:)

  13. arnaud
    arnaud 15 September, 2009, 15:16

    endlich der bericht und das video…..echt top jungs dicke fische, super bilder,das video und dann noch die big mamma…… 😯 😀 dickes petri und weiter so…………

  14. Betze
    Betze 15 September, 2009, 15:26

    Ich bin dann mal in Italien… 8)
    Geile Nummer!

  15. basstid
    basstid 15 September, 2009, 15:43

    da kann ich mich uneingeschränkt anschließen!

  16. wieodawatt
    wieodawatt 15 September, 2009, 15:49

    sehr geiler Bericht, tolle Fotos…ich bin dann mal weg… 8)

    Der Daume sagt wohl alles ! 😯

  17. Black_Bass
    Black_Bass 15 September, 2009, 15:51

    Echt geiler Bericht und geiles Video! So macht angeln richtig spaß! 😀
    Vorallem der !!57er!! , was eine Bass-Oma! 😆

    Black_Bass

  18. Black_Bass
    Black_Bass 15 September, 2009, 15:52

    Der 57er ist Hall-of-Fame würdig!
    Der muss da rein!

  19. TackleTyp
    TackleTyp 15 September, 2009, 15:55

    absolut geil !!!!!! 8)
    krass…der siebte himmel 😆

    petri heil an euch beide!!

  20. Lurejunky
    Lurejunky 15 September, 2009, 15:58

    Sehr sehr geile Bilder !! 😯 😯 😯 😯 😯

  21. MorrisL
    MorrisL 15 September, 2009, 16:16

    Wow,echt beeindruckend… 😯 , alles richtig gemacht !!!
    Grüsse Morris

  22. mabu80
    mabu80 15 September, 2009, 16:27

    @leo and woody Geile Bass-Orgie die Ihr da gefeiert habt!
    Respekt und fettes Petri…
    Greetz Marco

  23. WoodyX6
    WoodyX6 15 September, 2009, 16:47

    Schon mal nen dicken Bass gefangen 😉 dann weißte was ich meine 😀

    War einfach platt nach dem Fang, hatte den ganzen Tag heftige Kopfschmerzen 🙄 danach aber nicht mehr 😆

  24. WoodyX6
    WoodyX6 15 September, 2009, 16:48

    Ehrlich gesagt hatten wir es vor…aber konnten es einfach nicht übers Herz bringen!!!

  25. Mr.Redfish
    Mr.Redfish 15 September, 2009, 17:17

    geile fische, würd mich auch ma interressieren da mal ne weile zu angeln….so wie´s aussieht alle fische released?—>super^^
    eigentlich ein sozusagen perfektes angelvergnügen 🙂 😯 😀
    und was die Big(!)Mama angeht: RESPEKT! da würde sogar n amibasspro ins staunen kommen… gruß: RedFish 😀

  26. Luiz
    Luiz 15 September, 2009, 17:25

    Echt der Hammer ihr zwei! 🙂

    Da ist Holland wirklich langweilig bei diesen Impressionen.

    Grüße

  27. s.m.
    s.m. 15 September, 2009, 17:28

    mega geiler berich und video

    bei den ultras ist es führ mich ein muss dabei zu sein 😯 😯 😯

  28. SkelliMarcel
    SkelliMarcel 15 September, 2009, 17:45

    Wow…..Geiler Urlaub und nen sehr schöner Bericht…das Video ziehe ich mir gleich noch rein..bin gespannt..aber die Bilder und die Worte verraten ja schon alles…. 😀

    Will da auch hin ❗

    TL Marcel

  29. ChEf-DeNnIs
    ChEf-DeNnIs 15 September, 2009, 18:12

    GÜTIG…mehr kann ick nicht sagen 😀

  30. leoseven
    leoseven 15 September, 2009, 18:19

    Jungs, es freut mich, dass euch der Bericht gefallen hat! Er hätte zwar schon früher erscheinen können, aber zusammen mit dem Video hielten wir für angebrachter 🙂 Danke für die vielen Petris 😀 😀 😀

  31. leoseven
    leoseven 15 September, 2009, 18:21

    Danke zurück! Freut mich, dass das geschreibsel so gut ankommt – das schreiben an sich viel sehr leicht, da die vielen Impressionen noch seeeehr lebendig in meinem kopf rumschwirren 😀 beste grüße 🙂

  32. leoseven
    leoseven 15 September, 2009, 18:22

    Das seh ich auch so 🙂 wird erledigt :mrgreen:

  33. leoseven
    leoseven 15 September, 2009, 18:23

    wollten das tatsächlich durchziehen – ging aber nicht 😳 :mrgreen:

  34. Meterhecht
    Meterhecht 15 September, 2009, 18:29

    Einfach nur gut, vielen Dank 😉

  35. Stadi
    Stadi 15 September, 2009, 18:36

    top bereicht, top fische, und top video….was will man mehr?! 🙄 gratulation 😉

  36. phillip
    phillip 15 September, 2009, 18:41

    Wirklich ein traumhafter Bericht, sehr geile Fotos und ein Riesenbass- perfekt! 😀

  37. hechtjäger
    hechtjäger 15 September, 2009, 18:43

    Auch von mir ein dickes Lob an euch Beiden, für die vielen sehr goilen Bilder und für das Vid!

    Habt ihr echt gut gemacht. Auch ich war und bin immer noch am sabbern

    grüße Steven

  38. AppA
    AppA 15 September, 2009, 19:06

    Ich bin sprachlos:

    Geiler Bericht
    Geiles Video und
    Geile Fische…

    TL
    Markus

  39. angelkrankpati
    angelkrankpati 15 September, 2009, 19:09

    Hut ab soviel Schwarzbarsche …….war bestimmt der Hammer

    wirklich schöner Bericht und die Bilder sind och sehr jut gelungen……

    weiter so 8)

  40. janosch
    janosch 15 September, 2009, 20:58

    unglaublich echt! super bericht.

  41. schlotterschätt
    schlotterschätt 15 September, 2009, 21:30

    Niki Lauda würde jetzt sagen: " Ich kann nur meine Kappe ziehen. "
    Super Bericht, hammergeile Fotos und die Bass-Oma unbedingt in die Hall of Fame. Dit Video ziehe ick mir ooch gleich rin. 😀

    MfG Schlotterschätt

    P.S. Mal nur so am Rande. Habt ihr denn beim Streetfishing in Padua nich noch 'ne scharfe italienische Biene vor die Linse jekriegt ?
    Dit hätte die, ähhhh, Spannung in's Unermessliche jetrieben.

    :mrgreen:

  42. alexace
    alexace 16 September, 2009, 05:18

    Petri zu all den Fischen! 😀

    Mein Zeigefinger ist vom Scrollen ganz wund, doch es hat sich gelohnt! 8)

  43. stint10
    stint10 16 September, 2009, 06:14

    Petri Euch beiden! Sehr schön geschriebener Bericht mit ordentlich Action. Hat spaß gemacht zu lesen.
    Gruß Nico

  44. nurdiesge
    nurdiesge 16 September, 2009, 06:20

    Super Bericht! Mein Neid auf die Tour ist Euch sicher! ❗

  45. Firefreckle
    Firefreckle 16 September, 2009, 06:37

    Glückwunsch zum tollen Artikel, den vielen schönen Bildern und diesem Wahnsinnstrip! Echt beneidenswert!

  46. Timmey82
    Timmey82 16 September, 2009, 07:01

    Sauber Jungs! Ultra dickes Petri an Euch! 🙂

  47. angeliter
    angeliter 16 September, 2009, 07:22

    schöne sache, das! mit dem belly auf dem klaren see – geil. das video könnte auch ganz geil sein, wenn die musik nich wär … :mrgreen:

    petri!

  48. Freakz87
    Freakz87 16 September, 2009, 07:31

    GEIL GEIL GEIL!!!
    Perti zu den Fischen und der schönen Reise an sich!
    Ich will auch mal dort hin 👿

  49. lohmann
    lohmann 16 September, 2009, 07:53

    Roch n´Roll Jungs. Sehr schön anzuschauen!!

    Und danke für das Filmchen, amcht wirklich Lust auf Black Bass in Italien

  50. Gufihannes
    Gufihannes 16 September, 2009, 08:01

    Super Bericht Jungs ❗

  51. bulldawg
    bulldawg 16 September, 2009, 15:02

    WOW..
    also nächstes jahr kommt zu meinem hollandtrip ein italientrip dazu..

    geiler text, geile bilder- TOP 😀

  52. Quappengott
    Quappengott 16 September, 2009, 15:34

    😯 😯 😯 😯 😯
    Mit jedem Bild steigt der Neid 😛
    Sieht nach unglaublich viel Spass aus 😀

    Könnt ihr mich nächstes mal im Koffer mitschmuggeln? 😆

    Grüße Lukas

  53. Ritchi
    Ritchi 16 September, 2009, 18:01

    Geil einfach nur der Hammer!

    😯

  54. Jockimann
    Jockimann 16 September, 2009, 19:14

    Echt starker Bericht !!! Saugeile Fotos !!!
    Und ein FETTES Petri Euch beiden !!

  55. nomada
    nomada 17 September, 2009, 10:57

    Traum Urlaub hab ihr gehabt, 😀 Glückwunsch dazu!! Hut ab Woody, ein 57er Black Bass fängt man wahrscheinlich nur einmal im Leben…… 8) 8) 8) 😉 .

  56. timbermaan
    timbermaan 17 September, 2009, 14:17

    sehr schöne fische.gratulation……….. 😀 😀 😀 😀

  57. Trouthunter
    Trouthunter 17 September, 2009, 14:39

    hammer hammer geilr bericht-respekt hat sicher lange gedauert 😯 😯 😯 😯 😯

  58. WoodyX6
    WoodyX6 17 September, 2009, 16:34

    Die Gefahr für Barsch und Zander ist einfach zu groß, wenn Schwarzbarsch in deutsche Gewässer ausgesetzt werden! Jedenfalls gibt es in den Gewässern sehr sehr sehr wenige Zander und Barsche!!!
    In 2 Wochen hatten wir nur 1 Hecht (der Guide) und ich 1 Hechtabbiss…scheinbar halten die Bass, den Hechtnachwuchs sehr klein 😉
    Döbel und Wels (leider! Bassfresser!) gibt es dafür mehr.

    Reine Bassgewässer in Deutschland wären natürlich eine Lösung, allerdings wäre es auch nur eine Frage der Zeit, bis sie von irgendwelchen Anglern in andere Gewässer weiterverschleppt werden…

    Die Gefahr möchte ich persönlich nicht eingehen, auch wenn Bass der absolute Traumfisch ist! Da muss ein Urlaub pro Jahr reichen 😆

  59. WoodyX6
    WoodyX6 17 September, 2009, 16:37

    Ich fertige dir noch eine Version mit Folklore Mucke oder doch lieber Polka 😆 welche Musikrichtung ist dir lieber Fred 😉

  60. WoodyX6
    WoodyX6 17 September, 2009, 16:41

    Gesehen haben wir einige Prachtexemplare von "Bienen" 😉 leider keine abgelichtet 😕

  61. WoodyX6
    WoodyX6 17 September, 2009, 16:44

    Die Quali wurde tatsächlich etwas heruntergeschraubt! HD musste es für YouTube nicht sein 😉

    Timmäää hat beste Arbeit geliefert!!!

  62. WoodyX6
    WoodyX6 17 September, 2009, 16:45

    Tausend Dank an alle! Es freut uns, dass es euch gefällt! Wird nicht das letzte Video sein 😉

  63. Plipp
    Plipp 17 September, 2009, 18:41

    Wow! Ein Traum!
    Unfassbar viele gute Fische und noch ein super Video, das halte ich nicht aus.
    Beinahe musste ich eine Pause zum verarbeiten der Bilder einlegen, aber dann konnte ich mich nicht losreißen. Weiter so, gute Arbeit 😀 Suchtgefahr!

  64. leoseven
    leoseven 17 September, 2009, 18:48

    nope! wann wandern wir aus? 😀

  65. Setjuk
    Setjuk 17 September, 2009, 23:07

    B-O-M-B-A-S-T-I-S-C-H

    Echt toller Artikel mit super Fotos! Und noch ein Ort auf dieser Welt, wo ich irgendwann mal zum Fischen hin muss 😀

  66. holle
    holle 18 September, 2009, 14:17

    sehr sehr sehr geil!!!

    haben sowas auch schon etwas länger im hinterköpfchen.
    leider hats immer an zeit und koordination gefehlt. aber durch deine vorarbeit wirds vielleicht etwas einfacher. mal sehen.

    auf alle fälle geile fische, bilder und bericht!!! und ein endgeiler 57+ 8)

    grüße, holle

  67. Keitech-Fanatika
    Keitech-Fanatika 18 September, 2009, 19:44

    jo leo ich sagst dir jez zum 10ten mal …
    echt geil 🙂 jakob du lucker hoffe ich bin dis nächste mal dabei 😉 wir müssen mal wieder zu 3 die seen und flüsse unsicherh machen 😀

  68. kingesox
    kingesox 18 September, 2009, 21:54

    @ Leoseven…geile Tour und geiler Bericht…!!
    Wenn Ihr beiden mal nach Spanien auf SB wollt sagt bescheid…zwei Jungs eures Kaliebers könnenen wir gut in unserer Gang gebrauchen…!

  69. deichkind_2k
    deichkind_2k 21 September, 2009, 14:19

    Übelst geil… Sauber Jungs

    @ LEO

    was haste denn da für ein stick in neon grün?

    Gruß aus Hamburg

  70. Michi1882
    Michi1882 21 September, 2009, 18:04

    Echt Geiler beitrag und schöne Fische.

    gruß aus Teupitz 😀

  71. NorbertF
    NorbertF 21 September, 2009, 20:16

    Völlig irre. in Worten gar nicht auszudrücken.
    Du / ihr wart ja schon immer gut drauf angeltechnisch, aber das setzt dem ganzen die Krone auf.

  72. leoseven
    leoseven 21 September, 2009, 21:49

    moin, ist ne garbolino draken gtc L 🙂 schöner, kleiner UL-Stecken 🙂

    grüße

  73. leoseven
    leoseven 21 September, 2009, 21:50

    hehe, man gibt sich ja auch mühe, ne :mrgreen: 😀

    Thx!

  74. Profiblanker
    Profiblanker 23 September, 2009, 17:51

    HAMMERGEIL!

    super gemacht Jungs!

    bis bald

  75. FISH-DUDE
    FISH-DUDE 24 September, 2009, 20:03

    Wirklich schöner Bericht mit tollen Fotos und nem jeilen Video – von den Fischen mal ganz abgesehen! 🙂 Respekt Jungs. Grüße.

  76. leoseven
    leoseven 26 September, 2009, 07:01

    gracias, mi amigo 🙂

  77. Ocrem
    Ocrem 2 Oktober, 2009, 19:35

    Einfach unglaublich!

  78. Mr.Redfish
    Mr.Redfish 4 Oktober, 2009, 13:05

    Echt fette viecher! schon geil, is bei mir leider nich drin, bin ja noch schüler, aber das ist grantiert meine erste jetzt schon feststehende ausländische ANGELREISE!^^

  79. angelmatz
    angelmatz 13 Oktober, 2009, 08:59

    Erstmal ein dickes "Petri Heil" den Barschfängern!

    Nachdem mir gestern Axel F von Eurer Supertour erzählte, fand ich heute den dazu passenden Bericht. Natürlich habe ich mir auch das Video angeschaut und bin dabei fast vor Neid erblasst.
    Hammergeil!
    Ich wünsche Euch auch für kommende Touren viel Glück!
    Hoffentlich sehen wir uns demnächst mal im Rahmen eines gemeinsamen Fischens.
    Lieben Gruß

    Matze

  80. _Jan_
    _Jan_ 19 Dezember, 2009, 15:19

    Super Bericht habe eurer video auf YouTube gesegen echt klasse und petri zu den ganzen fischen
    KLICK

  81. soulwarrior
    soulwarrior 12 März, 2010, 14:02

    Das ganze soll auch nicht in Vergessenheit geraten. Einfach ein hammer Bericht der verdammt heiß macht. Bass fishing ist einfach was ganz anderes. Was für mich noch interessant wäre, ob die ML Ruten dort ausgereicht haben, oder ob ihr euch ab und zu mal eine stärkere Rute gewünscht hättet ?!

  82. Squirrel61
    Squirrel61 30 April, 2010, 11:13

    Schöner bericht und tolle bilder 😀

  83. CougarHH
    CougarHH 5 September, 2010, 17:35

    Welche ist das die 1,60 m lange ?

Nur registrierte Benutzer können ein Kommentar verfassen.