Ode an die Freu(n)de

Es geht hier um mehr als nur Angeln. Es geht hier um mehr als Tackle. Es geht hier um mehr als den Fisch des Lebens. Es geht um sehr viel Größeres. Es geht um Fänge, die mit keinem Geld der Welt möglich sind. Es geht um Beute, für die man sehr viel mehr tun muss, als den neuesten flavour-and-salt-impregnated double-action tailgrub mit einem pinpoint underhand rollcast unter das overhanging heavy cover zu skippen… Dies ist meine ganz persönliche Geschichte mit Barsch-Alarm und den damit verbundenen Erfahrungen.

Als ich 2005 www.Barsch-Alarm.de entdeckte, war ich sofort begeistert, eine Angelplattform gefunden zu haben, die einerseits den Barsch zum Zielfisch ernennt und außerdem ihren regionalen Schwerpunkt in Berlin und Brandenburg hat. Zu dieser Zeit war Barsch-Alarm noch eine relativ kleine, eingeschworene Gemeinde. Wer sich engagierte, wurde von den aktiven Usern aufgenommen und es gab einen regen Informationsaustausch. Trotz teilweise kontroverser Ansichten wurde ausgiebig und zumeist fair diskutiert. Die Forenbeiträge waren oft ausführlich und zeigten ein hohes Maß an Entgegenkommen sowie Offenheit. Im Prinzip wie in einer guten Familie. Und für jeden Geschmack…


(boah, falsch geräuchert sind die echt eklig…)

…ist etwas dabei. Ich habe hier schon viel Neues gelernt und mir gingen einige…

…auf. Ich erinnere mich zum Beispiel noch genau an meine erste Barsch-Baitcast-Combo. Monatelang recherchierte ich, welche die richtige für mich sei und als ich mich dann endlich entschied und sie auspackte fühlte ich mich wie ein kleiner Junge im Bonbonladen! Nachdem ich die Jahre zuvor fast ausschließlich exklusive Hechtköder konsumierte, hätte ich nie gedacht, dass mich Angelgerät nochmal so begeistern kann. Bis ich das mit dem Werfen raus hatte, verging jedoch viiiiiiel Zeit…

An dieser Stelle bedanke ich mich nochmal mit einem speziellen „Merci“ bei un, deux Usern hier, die mir dabei halfen! Also, ich entdeckte neues Tackle,…

…neue Methoden,…

…neue Wege zum Fisch,…

…und neue Köder.

Aber vor allem: neue Menschen. Mehr oder weniger zufällig lernten wir uns über PN oder bei (Ver-)Käufen näher kennen. Die Chemie passte oft und so kamen wir über das offizielle auch ins persönliche Geschäft. So lernte ich durch diese Bekanntschaften auch neue Gewässer kennen,…

…und durfte altbekannte neu erleben – sei es in Brandenburg…

oder Berlin.

Unsere gemeinsamen Erfahrungen gehen dabei weit über Fangerfolge…

hinaus. Wir erlebten dicke Überraschungen zum…

…und auf dem Wasser.


(seitdem ich gezielt mit Gummi auf Barsch angel, fange ich mehr Kutten als zuvor mit Matchrute & Co…)

Wir fröhnten gemeinsamen Anschaffungen und den damit verbundenen lustvollen…


(schonmal zwei Fische auf einen Köder gefangen?!)

…und weniger lustvollen Erfahrungen.

(Exakt einen Wurf nach diesem Hecht verabschiedete sich meine feurige Kombo…

Daiwa Fuego + Kistler Spinnerbait Special 6’6“, 1/8-3/4oz – in hohem Bogen in den unendlichen Weiten des limnischen Universums)
Neben kostenintensiven meisterten wir auch zeitintensive,…

…und andere Herausforderungen. Natürlich fingen wir dabei auch ein…

oder zwei…

…Fische, von denen viele auf ihre eigene Art und Weise besonders sind.

Oder einfach nur…

…LECKAAA.

Mit den Jahren hat sich einiges verändert. Tackle ist moderner und teurer geworden und es gibt mehr Auswahl denn je – (Raubfisch)angeln war noch nie so cool. Ich bin von einigen Zügen wieder abgesprungen, trennte mich von vielen materiellen Gütern und bin darüber sehr erleichtert. Wovon ich mich jedoch nie wieder trennen kann sind die gemachten Erfahrungen. Heute blicke ich auf fünf Jahre mehr oder weniger intensiver, gemeinsamer Erfahrungen zurück. Ich habe schon viel Neues gelernt – über Tackle, Methoden, Wege zum Fisch und Köder. Aber vor allem über mich selbst und andere Menschen. Ich bin durch, mit und an euch anglerisch als auch menschlich er-wachsen. Ich habe meine Wurzeln wiedergefunden und mich in vielen Lebensbereichen beruhigt.

Für diese Chance und dafür, dass ihr mich trotz aller Herausforderungen stets begleitet habt, bedanke ich mich hiermit von ganzem Herzen! Es gibt eben Dinge, die kann man nicht kaufen. Für einige davon gibt es Barsch-Alarm.

Euch wünsche ich weiterhin alles Gute, und freue mich auf zukünftige Erfahrungen mit oder ohne euch.

Allen anderen Usern und Gast-Lesern von Barsch-Alarm wünsche ich ebenso bereichernde Bekanntschaften, die euren Horizont so vielfältig erweitern mögen wie den meinen.

DANKE,

Sebastian alias MSH

18 Kommentare

  1. ich muss sagen, ein größeres Kompliment kann man einem Forum nicht aussprechen, und ein schöneres Dankeschön seinen (Angel-) Freunden nicht geben. Ich find das echt klasse, und kann die aufs Forum bezogenen Sachen nur bestätigen! Einzig der Wunsch bleibt noch, dass das alles auch so bleibt. 😀
    TL, Scott

  2. Ein richtig schöner Bericht! Hier wird einerseits die Geschichte von Barsch-alarm schön wiedergegeben und außerdem nicht alles so materiell betrachtet. 🙂
    Es geht um Erlebnisse und Geschichten beim Angeln und nicht nur darum, immer möglichst neues und "cooles" Angelgerät zu haben. Natürlich bereichert dieses uns auf der einen Seite. Trotzdem geht nichts über schöne Erlebnisse und die Gedanken an alte Fänge und Ausflüge.

  3. sehr schön. würde ich so ein bild mit den barschen einstellen würde ich ca 70 negative kommentare erhalten. hast du schön geschrieben…

  4. Tja was soll man dazu sagen? 😀

    Auf jeden Fall erst mal Glückwunsch zum gelungenen Auftakt, den sorgfältig gewählten Worten und Bilder von den viele (was es besonders macht) auch auf meinem Rechner zu finden sind 😀

    Viele Freundschaften sind über diese Seite entstanden und viele Erfahrungen sind ausgetauscht worden……ja irgendwie hängt man immer der "guten alten Zeit" hinterher und ja alles ist im Wandel und ja, heute ist die gute alte Zeit von der wir in 10 Jahren reden werden aber die ersten Jahre in denen ich zur BA gekommen bin waren auch für mich etwas besonderes…..

    Danke für diesen Artikel

  5. sehr guter Bericht!!!

    ehm eine Frage…. welcher köder ist das auf dem Bild mit der Unterschrift: "(schonmal zwei Fische auf einen Köder gefangen?!)"
    sieht wirklich höchst interessant aus

  6. Naja, wenn Du so ein Photo unkommentiert und relativ zusammenhangslos hier reinstellst, wird sich wohl jeder ein paar Kommentare fangen… die anderen Bilder zeigen jedoch weitgehend, dass diese Entnahme eher die Ausnahme, also selektiv, erfolgt 😉 Und vielleicht spielt auch noch vorteilhaft mit rein, dass ich schon recht lange hierbei bin und mich immer mal wieder gehaltvoll zu irgendwelchen Themen äußere.

  7. Das ist ein [b]Imakatsu [i]Super Killer Bill[/i][/b]. Das kleine Viech kostet dekadente $22… und das ist auch fast der einzige Grund, warum ich mir den geholt, und mittlerweile nochmal zwei davon nachgelegt habe.

  8. Ein so wunderbarer wie gleichermaßen feinsinniger Bericht!
    Schön, dass sich hier auch solche Menschen tummeln!

  9. Sehr schöner Bericht. Kann ich so auch nur unterschreiben. Hier fehlen noch ein paar mehr Leute, die das Ganze ebenso sehen, wie Du….

  10. Ich bin mir sicher, dass diese unter uns weilen. Sie halten sich nur dezent abgeduckt im Hintergrund – habe ich ja selber jahrelang so gemacht… Ich denke aber, wenn (wieder?) mehr solcher Artikel auf der Startseite landen, gewinnt dieses Angler-Forum auch (wieder!) an Charakter eines Forums für Angler, und der gewerbliche Konsumanteil verliert in dieser Relation an Gewicht und damit Bedeutung 😉

Kommentar hinterlassen