Echolot-Grundkurs IV: Das Einstellen der Farb-Palette am Beispiel eines HDS Gen2

Über die Auswahl und Einstellungsmöglichkeiten des Farbschemas, kann man sicherlich geteilter Meinung sein, aber auch hier gibt es einige sinnvolle Möglichkeiten, die unser Ergebnis verbessern. Neben der klassischen Farbanzeige mit weißem Hintergrund und blau/rot/gelber Grund bzw. Fischanzeige gibt es einige weitere Einstellungsmöglichkeiten der Angezeigten Farben.

Habe ich im Menüpunkt „Sonar Optionen“ das Untermenü Farb-Palette geöffnet, kann ich unter 14 verschiedenen Farbschemata wählen. Hier kann jeder sein eigenes persönliches Top-Bild auswählen und das Echolot ganz auf sich speziell einstellen. Hierbei sollte man aber einige Kleinigkeiten beachten.

Nutze ich mein Echolot z.B. in der Nacht oder in der Dämmerungsphase, so wählt man am besten ein Bild mit dunklem Hintergrund, damit man nicht geblendet wird. Natürlich sollte man am Tage in direktem Sonnenlicht das Gegenteil tun. Mein persönlicher Favorit ist die Nr. 13, bei der ich einen braunen Boden habe und die Fische von blau zu gelbgrün angezeigt werden.

Kleiner Tipp: Das HDS besitzt einige Sonderfunktionen die unter Verwendung dieser Farbeinstellung perfekt zur Geltung kommen.

Im nächsten Teil geht es um die HDS Sonderfunktionen der Tiefenlinie und des Temperaturverlaufes.

Ralf Scheipers

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen