Die Wannseeanleger

Die Wannseeanleger

Ich habe diesen Sommer viele Stunden an den Fähranlegern des großen Wannsees verbracht. Angefangen hat alles, als ich mich mit Ink (auch ein Barsch-Alarmer)  treffen wollte. Da wir uns auf der Kladower Seite des Wannsees treffen wollten, musste ich die Fähre benutzen. Leider (oder soll ich sagen zum Glück) hab ich die Fähre verpasst, so dass ich eine dreiviertel Stunde warten musste. Also schnell die Rute fertig gemacht und den Kopyto ausgeworfen.

In dieser dreiviertel Stunde fing ich so um die 30 Barsche. Und so eine Sternstunde macht süchtig. Von dem Tag an bin ich so 3-4 mal die Woche erneut losgezogen. Es waren zwar nie die Riesen, aber das Beißen hat gar nicht mehr aufgehört! Im Folgenden möchte ich Euch über meine Erfolgsköder, meine Vorgehensweise, die besten Beißzeiten und das Zielfischspektrum informieren. Vielleicht habt ihr ja Lust, auch mal in ein Barschgewitter zu geraten. Könnte sein, dass man sich dann über den Weg läuft…

Zu den Ködern

Am besten liefen diesen Sommer die kleinsten Kopytos (3,5cm) oder kleine Attractors. Je nach Trübheitsgrad kamen entweder Schockfarben oder Naturdekors zum Einsatz. Bei trübem Wasser hat sich bei mir die Farbe Rot-Orange durchgesetzt und bei klarerem Wasser kamen oft grüne, mit Glitter getunte Köder zum Einsatz. Da der Bereich um die Fähranleger sehr flach ist, kommen nur Bleiköpfe bis maximal 5g zum Einsatz. Das passende Angelgerät findet ihr in diesem Artikel. Kescher nicht vergessen!

Wann lohnt es sich

Da ich ein Spätaufsteher bin, bin ich selbst in den Ferien nicht vor 14 Uhr am Wasser gewesen. Das Beißen begann meist erst gegen 15 Uhr richtig und endete erst in der Abenddämmerung. Abends gab es dann meist die größeren Barsche zu erwischen. Das Wetter war relativ egal. Ob es geregnet hat oder die Sonne schien, die Barsche waren vor Ort und auch beißwillig. Wichtig war nur, dass das Wetter konstant blieb!!! Nach einem Wetterumschwung brauchten die gestreiften Gesellen 1-2 Tage, damit sie wieder wollten.

Die Taktik

Ich bin immer wie folgt vorgegangen. Ich hab mir einen Steg gesucht, an dem eine Fähre verankert war. Zwischen Boot und Steg standen dann oft schon die ersten Barsche. Wenn das Beißen dann nach einer Zeit nachließ, hab ich einfach den nächsten Steg befischt. An sonnigen Tagen gab es ausschließlich in den schattigen Bereichen der Stege Bisse. Auch immer einen Versuch wert ist direkt die Hafenwand. Abends sieht man die etwas größeren Barsche ihre Beutefische gegen die Bootswände pressen. Dann lohnt ein Versuch mit kleinen Wobblern.

Neben Barschen ist auch mit Rapfen,

oder Alanden,

sowie kleinen Zandern zu rechnen. Brassen gehen auch gerne mal an den Haken wie Johannes es mir bestätigen kann 😉

Anfahrt

Die Wannseeanleger sind gut mit der S-Bahn (S-Bahnhof Wannsee) zu erreichen. Mit dem Auto fährt man am Besten über die A115 Richtung Hannover Leipzig Nürnberg bis zur Ausfahrt Zehlendorf auf die Potsdamer Chaussee. Allerdings ist es schwer am Wochenende Parkplätze zu finden. Am besten man Parkt direkt unter den S-Bahnbrücken.

Ach ja: Wenn ihr auch solche Stunden dort erlebt, solltet ihr darüber nachdenken, ob ihr nicht die Fische besser zurücksetzt, damit dort auch in Zukunft der Angelspaß nicht zu kurz kommt.

Eine Anmerkung muss ich laut Johannes noch machen. Man hat dort nie (!) seine Ruhe! 10 Smalltalks in der Stunde sind locker drin.

Gruß Leo

Kategorien: Gewässer-Tipps

Kommentare

  1. dietel
    dietel 9 September, 2005, 09:15

    können ja auch nett sein. aber 10 pro stunde sind schon eher das minimum. oft gehts so los: "papa! papa! schau mal, der mann hat einen fisch!" 😀

    wobei es schon schön ist, wenn sich die kleenen fürs angeln interessieren. und komischerweise tun das ne ganze menge kiddis. wenn die mal alle angler werden würden, könnt's in ein paar jahren recht voll am fähranleger werden…

  2. dietel
    dietel 9 September, 2005, 09:17

    ach ja, leo: großes lob. kurz, knackig, gut. saubere arbeit und vor allem auch ne fette collage!

  3. lohmann
    lohmann 9 September, 2005, 09:28

    schöner Bericht leo! Fein geschrieben und nett zu lesen, macht Lust auf mehr……….

  4. Meridian
    Meridian 9 September, 2005, 10:13

    Feiner Bericht Leo ! Haste sauber gemacht ! R-E-S-P-E-K-T !!! 😉 & weiter so .. basti

  5. CatchAndReleaseIt
    CatchAndReleaseIt 9 September, 2005, 10:27

    prima leo … daumen hoch 😀

  6. godfather
    godfather 9 September, 2005, 11:06

    saubere arbeit leo!
    eigentlich hatte ich den anleger abgeschrieben, als die stege zum angeln gesperrt wurden. jetzt werde ich sie wohl doch mal wieder besuchen!

  7. Thomsen
    Thomsen 9 September, 2005, 11:18

    Jo, sauber…der gute alte Wansee….da hab ich als Jungangler auch meine ersten anglerischen Gehversuche unternommen (links umme Ecke an den Steintreppen).

    Haben damals aber noch keine oder kaum Gummis gezuppelt, daher war an soviel Barsch nicht zu denken.

    Thomas

  8. Ink
    Ink 9 September, 2005, 12:42

    Glückwunsch Leo zu deinem tollen Bericht und Petri zu all deinen schönen Sommerfängen! Wenigstens bin ich ja indirekt für deinen neuen Lieblingsspot verantwortlich 😉 .

    Allerdings halten mich all diese neugierigen Passanten im Sommer wirklich davon ab, den Wannsee an dieser Stelle desöfteren zu befischen…

    Gruß
    Ink

  9. nomada
    nomada 9 September, 2005, 13:56

    Hey Leo, sehr schöne Bericht, wünsche ich dir weitere erfolgreiche tage…. 😯 😯

  10. Mario
    Mario 9 September, 2005, 14:02

    Hoppla, ich dachte schon es würde sich nie jemand trauen ein Gewässer und die genaue Location beim Namen zu nennen… 😉
    Wirklich kurz und knackig!! Hat meiner Meinung Beispielcharakter.

  11. leoseven
    leoseven 9 September, 2005, 14:18

    dann siehts aus wie im kieler hafen zur heringszeit 😯 aber es stimmt schon… man muss darauf klar kommen sonst macht das echt keinen spass. ich komm drauf klar 😉

  12. leoseven
    leoseven 9 September, 2005, 14:18

    Danke 8)

  13. leoseven
    leoseven 9 September, 2005, 14:22

    tjo… ist einerseits auch verstaendlich. aber schon in der bibel steht: geben ist besser denn nehmen 😉

  14. Clausen
    Clausen 9 September, 2005, 14:29

    Cooler Bericht, Leo 😀 Wenn wieder mehr Zeit habe, bin ich mal wieder dabei!

  15. leoseven
    leoseven 9 September, 2005, 14:32

    kann ich gut verstehen… gestern bin ich auf ne kindergartengruppe gestoßen 😕 da hab ich mir dann auch gewünscht an nem ruhigen see in mcPomm zu sein.. aber das gehört in berlin einfach dazu. und solange ich noch kein auto habe werden mich die barsche wohl noch des öfteren an den wannsee locken 😀

  16. leoseven
    leoseven 9 September, 2005, 14:34

    jo sehr gerne… freu mich drauf.. und hoffentlich dann ohne rutenbruch 😉

  17. WoodyX6
    WoodyX6 9 September, 2005, 19:23

    schöner bericht leo! macht bock auf ne "barschjagd" 😀

  18. CatchAndReleaseIt
    CatchAndReleaseIt 10 September, 2005, 09:59

    … nur das die, die immer nur geben, bald nix mehr haben 😉

  19. leoseven
    leoseven 10 September, 2005, 10:40

    kann sein das du recht hast… 🙄

  20. philone
    philone 20 September, 2005, 20:55

    Guter Bericht!
    interessant finde ich zwei dinge:
    1.dass sich bei mir auch die farbkombi rot-orange als am besten im trüben kanalwasser herausgestellt hat, das war auch letztes jahr so
    und:
    2. dass ihr großstadtangler offensichtlich immer in ganz normaler alltagsgarderobe zum angeln geht-abgefahrener anblick wie ich finde!

    Fangt ihr auch mal kapitale barsche oder sind das alles lütten?

    Die besten grüße,
    phil

  21. leoseven
    leoseven 21 September, 2005, 00:09

    zu 1) mit der farbe fange ich immer und überall.. selbst im klaren see hab ich damit am besten gefangen. das kann natürlich auch was mit dem vertrauen in den köder zusammenhängen..
    zu2) och ich find die kleidung geeignet fuers angeln.. ne alte jeans und ne alte jacke..
    zu3) an dem spot war mein größter nen 32er. bestimmt gibts auch größere… aber die muss man erstmal fangen. aber in anderen gewaessern in berlin gibts richtig große, die sich auch mal fangen lassen…

  22. Hecht1990
    Hecht1990 20 Mai, 2007, 18:05

    Hi ich habe mir jetz eine jahres karte für dn wannsee geholt doch bis jetzt kein erfolg gehabt 🙁 ich dachte vielleicht könntest du mir ein paar tipps geben.Ich möchte überwiegend auf hecht und barsch angeln.Ich habe eine rute die ist 2,40m und hatt ein wurfgewicht von 40-80gr ist das ok?dazu habe ich eine fireline crystal mit tragkraft von 7,5kilo.Kann ich damit auf barsch gehen ?Wer cool wen du mir helfen könntest gruß Hecht1990

  23. Pitpearch
    Pitpearch 18 August, 2007, 21:28

    mit ner bis 80gr rute auf barsch?! du angelst doch nit auffem bodden…ich angeln mit ner 20gr gerte und hab damit schon zander bis 84cm und hechte bis 76cm locker ausgedrillt….sowie meinen barsch pb von 53cm….gruß pitpearch

  24. das101
    das101 28 Januar, 2008, 14:34

    war auch mal kurz am wannsee, leider blieb der große erfolg aus!

  25. Haydar30
    Haydar30 13 Mai, 2011, 20:10

    Wannsee ist eine Herausfoderung…
    Immer schön geduld haben…

    Mfg

    Petri…;)

Nur registrierte Benutzer können ein Kommentar verfassen.