Der bessere Drop Shot Knoten?! Drop Shot Haken binden

Der bessere Drop Shot Knoten?! Drop Shot Haken binden

Drop Shot Haken richtig gebundenWie binde ich einen Drop Shot Knoten? Viele Menschen haben Probleme damit, den Palomarknoten so zu binden, dass der Haken garantiert nach oben steht. Meiner Erfahrung nach steht der Haken nach dem Zuziehen des Knotens öfter nach oben, wenn die Hakenspitze beim Auffädeln nach unten weist. Meine Lösung war es, immer zuerst das FC-Vorfach zu binden und das Drop Shot Rig dann richtig rum an die Hauptschnur zu knoten. Allerdings bleiben 2 Probleme: Erstens steht der Haken auch dann nicht konstant sauber im 90-Grad-Winkel zur Schnur ab, wenn man das Schnurende noch mal durchs Öhr zurückführt. Ergo muss man immer wieder ein bisschen nachjustieren und den Haken zurechtrücken. (Dabei habe ich immer ein bisschen Angst, dass ich beim Zurechtzurren den Drop Shot Knoten beschädige und binde das Rig vorsichtshalber öfter mal neu als mir eigentlich lieb ist.) Zweitens ist das Binden eines Drop Shot-Paternosters Glückssache. Und das fängt manchmal richtig gut.

Eine perfekte Lösung für dieses Problem hat unser User Bassmaster-Gonz vor ein paar Wochen hier im Forum präsentiert. Diese Version des „neuen“ Dropshot-Knotens war der Fisch&Fang kürzlich ein paar Seiten wert. Insofern wäre es ja fatal, wenn wir all denen, die noch nix vom Bassmaster-Gonz-Knoten mitbekommen haben, nicht zeigen würden, wie man den Drop Shot Knoten bindet, zumal unser amtierender Dickbarsch-König holle die einzelnen Arbeitsschritte sauber dokumentiert hat…

Schritt 1 beim Binden des Drop Shot Knotens an den Drop Shot Haken

Schritt 2 beim Binden des Drop Shot Knotens an den Drop Shot Haken

Schritt 3 beim Binden des Drop Shot Knotens an den Drop Shot Haken

Schritt 4 beim Binden des Drop Shot Knotens an den Drop Shot Haken

Schritt 5 beim Binden des Drop Shot Knotens an den Drop Shot Haken

Schritt 6 beim Binden des Drop Shot Knotens an den Drop Shot Haken

Schritt 7 beim Binden des Drop Shot Knotens an den Drop Shot Haken

Wobei der Bassmaster meint: „Yo, genau so, nur einfach Schritt 4 und 5 weglassen und 4-5 mal Haken drehen reicht. Hält bei mir ganz gut und steht schön steil ab, wie alles…“

So bindet man den Drop Shot Haken an die Schnur

PS: Vielen Dank an die beiden Cracks und viel Spaß beim Spinnfischen! Den verbesserten Drop Shot Knoten findet ihr hier.

Kategorien: Tipps & Tricks

Kommentare

  1. Plipp
    Plipp 26 Juni, 2009, 14:17

    Endlich wieder ein Artikel vom Meister und dann noch so ein feiner.
    Das mit dem Knoten hat mich auch ein bisschen gewurmt.
    Trotz allerlei an probieren wollte es eben nicht so richtig werden.
    Eine tolle Idee, kurz und gut präsentiert. Super.

  2. dietel
    dietel 26 Juni, 2009, 14:19

    das lob gebührt dem bassmaster und holle! danke, männers!

  3. Mepp´s
    Mepp´s 26 Juni, 2009, 14:36

    Der Knot sieht gut aus 🙂
    Den werde ich ma testen… habe vorher immer
    den Palomarknoten benutzt.
    Gruß Lasse

  4. Stadi
    Stadi 26 Juni, 2009, 15:49

    schaut ganz gut aus…werd ich jetzt gleich mal probieren 😉 danke männers 😛

  5. FishinTom
    FishinTom 26 Juni, 2009, 17:01

    Habe die Fisch und Fang Variante probiert, allerdings nur in der Theorie. Das Binden geht gut, schnell und sicher und der Hauptvorteil ist, dass man weiß, zu welcher Seite die Sitze raus kommt. Das ermöglicht problemlose Mehrfachbissstellen.

    Da ich fast nie DS angle, habe ich keine Erfahrungen am Wasser gemacht.

    LG, Tommi

  6. janfischt
    janfischt 26 Juni, 2009, 17:02

    endlich steht alles schön steil ab.
    🙄

    Ich binde den Palomar recht häufig, weil der Knoten sehr einfach und übersichtlich zu binden ist und die Tragkraft der Schnur zu fast 100% ❗ hält.
    Schaft das der hier vorgestellte Knoten auch?

    Um zu vermeiden, daß der Haken verkehrt auf`m Rig sitzt, hilft es den Haken beim Binden und Zusammenziehen des Knotens einfach in die "richtige" Richtung zu halten. 💡

  7. fixmille
    fixmille 26 Juni, 2009, 17:22

    ich nutze den knoten oft…und schwanke immer noch…zwischen dem"gonzknoten"und dem normalen palomar…
    was beim gonzknoten definitiv stimmt…"steht steil ab"…aber beim binden mit feinem fluor zwischen 0,16-0,20 mm..jibts immer mal dit problem..beim zuziehen der schlaufe,das ein teil der wicklung nicht richtig liegt,und somit in den..sag ick jetz mal schlitz..am ohr rutschen kann..bzw.bei fischkontakt ein unsicheres gefühl vermittelt,also nicht so liegt..wie er sollte,der olle knoten..verstanden?!
    bei dickerem vorfachmaterial wie auf der abbildung..jabs aber keene probleme.was auch hilft…den haken zu fixieren,somit kann man die schlaufe kontrollierter zu ziehen,und das material springt nicht so leicht ueber…was meistens dazu führt,von vorne anfangen zu muessen.bei längerem gebrauch eines rigs..mußte ich aber auch schon einen wandernden..bzw.verdrehten haken feststellen.

    im ganzen nen guter knoten…aber keine revolution in dem sinne.

    mfg fixe

  8. Bassmaster-Gonz
    Bassmaster-Gonz 26 Juni, 2009, 18:38

    Is eh zu viel der Ehre,fand das seinerzeit nur verblüffend einfach und deswegen erwänentzweert.Revoluzzerkappe hängt eh meiste Zeit am Haken bei mir.Und das getüddel mit feinsten Spinnzwirn,womöglich noch aus echtem Beutelsnijderfluoruorurucarbon liegt mir fern,kriege das ja auch irgendwie altersmässig kaum noch gebacken-kann also zur Haltbarkeit im microbereich nix beitragen.Aber rein grobmotorisch wie ich es gerne mag hab ich unlängst n echtes bakbeest von Doorsch zum Knotentest übereden können.War 4kg Strippe und der hat sich echt bemüht mit Hellgie abzuhaun.Und auf Z.fische hält des Zeischs sowieso,weil die meist etwas faul tun.Ausserdem jibbet den genau-richtigen-Knoten gar nich,benutze bsp.den Jochen genauso wie Mr Albright je nach Einsatz.Und den albright tüdelt irgendwie jeder anders,so sollet auch sein!Jut is,isch muss noch schnell neederlands lernen,omdat ik gaa visse op zeebars volgende week,was Ass Assassin kann,will ich doch auch gerne! 😆

  9. Plipp
    Plipp 27 Juni, 2009, 15:49

    vielen Dank an alle Beteiligten, ein schöner Artikel! 😀

  10. Barschgehirn
    Barschgehirn 30 Juni, 2009, 12:50

    ja, ja, hast Recht

  11. paco911
    paco911 10 Juli, 2009, 20:06

    Hallo liebe Bande, versucht es doch mal mit dem Palomar + Sekundenkleber(minimaler Tropfen genügt). Privatrezept!!! 8)

  12. Yanngo
    Yanngo 20 August, 2009, 14:04

    super geil!
    Die 2. Variante find ich sogar noch besser, ist einfacher, nicht viel komplizierter als der Palomar 😀

  13. wild-thing
    wild-thing 12 Oktober, 2009, 14:44

    Da sieht man`s mal wieder: Einfach aber genial!!! 😀

  14. Asfarius
    Asfarius 11 Mai, 2011, 23:20

    Alternativ über und unter den Haken je eine Quetschhülse mit der Hülsenzange anbringen. Geht schnell und einfach; und wenn man ein wenig (!) Spiel lässt, dann kann sich der Köder noch im Kreis drehen. 😀

  15. Finesse
    Finesse 8 November, 2011, 00:36

    Habs grad entdeckt 🙂

    Danke! Endlich zieht's auch bei richtiger Ausführung des Palomarknotens diesen nicht mehr bei Belastung von Unten, wo er hingehört, durchs Hakenöhr nach oben 🙂

Nur registrierte Benutzer können ein Kommentar verfassen.