Barschangeln vor der Berliner Laubtapete

Barschangeln vor der Berliner Laubtapete

Haben wir ein Glück. Die stabile Hochdrucklage beschert uns Ende Oktober nochmal ein paar wunderschöne Angeltage. Wenn man mich nach meiner Lieblingsjahreszeit fragt, dann ist die genau JETZT. Um die voll auszukosten, muss man an Waldseen angeln. Oder an mit Bäumen gesäumten Flüssen. Denn ohne Baumtapete kein rotgoldener Barschherbst. Wie praktisch, dass ich mit der Müggelspree so ein Revier vor der Haustür habe.

laubtapete5 laubtapete7 laubtapete2

Ein bisschen schade, dass man hier selten richtig gute Barsche fängt. Wir Spreeangler – ich denke, den meisten geht’s ähnlich wie mir und deshalb nehme ich euch da mal mit rein – freuen uns über 30er, klatschen 35er ab und rasten aus, wenn ein Barsch mal die Chance hat, die 40er-Marke zu durchbrechen.

laubdrill laubbarsch2

Das macht das Revier aber keinesfalls hässlicher. Ich mag die Kleinräumigkeit. Ich find‘s schön, wenn sich das Auge immer mal was greifen kann: im Wasser liegende Boote, verrottete Holzpfosten, eine sauber aufgereihte Faschinenkette oder einen alten Kahn. Und ich find’s auch super, wenn man kleine Areale anwerfen kann. Bootsboxen z.B., die kaum sichtbare Drehströmung vor einer Kanalabzweigung, den Schattenbereich unter einer Fußgängerbrücke oder einen kleinen Klick in der Spundwand.

laubtapete1 laubtapete10 laubtapete13 laubtapete14  laubtapete11 laubtapete12 laubtapete17

Weils so schön hier ist, könnte man es ja auch als Herausforderung ansehen, in diesem Revier die Großfische zu fangen und konsequent nur hier zu fischen. Denn jeder, der es schafft, hier in jeder Saison ein paar Fische zwischen 35 und 40 Zentimeter zu fangen, muss ein ausgeschlafener Angler sein. Hart im Nehmen. Voll am Ball. Und technisch auf der Höhe. Als Angeljournalist kann man sich das aber nicht leisten. Dazu muss ich einfach zu regelmäßig Fischbilder abliefern. Und im Prinzip müsste ich auch jetzt auf irgendwelchen Dickfischgewässern rumturnen, um an der Großzanderernte teilzunehmen oder die Barschmoppel reihenweise zu verhaften.

Doch es stehen ja noch eine BA-Tour nach Spanien an und dann das BA-Treffen in Magdeburg. Da sollte es noch mit ein paar guten Fischen klappen. Und so kann ich mich meiner Liebe zur Spree bestens Gewissens hingeben, kleine Barsche wobbeln…

laubbarsch

…und mit ein bisschen Glück auch mal am 40er-Tor klopfen.

prachtbarsch

Kategorien: Barsch

Kommentare

  1. Barschbernd
    Barschbernd 28 Oktober, 2015, 07:32

    Traumhafte Bilder von einer wunderschönen herbstlichen Silhouette!!! Wir haben hier zwar eine größere Auswahl an Dickfisch-Gewässern. Dafür sind die aber nicht mal halb so schön. Und so viele augenscheinliche Spots wird man hier an den begradigten Flußläufen, Häfen und Kanälen auch nicht finde.

    Sehr schöner Bericht!

  2. Hol-in
    Hol-in 28 Oktober, 2015, 08:24

    Schöne Bilder, da zieht es einen gleich ans Wasser

  3. Barschfresse
    Barschfresse 28 Oktober, 2015, 10:43

    Sehr schöne Bilder Hannes. Und die Barsche sind ebenfalls wunderbar gefärbt.
    Petri!

  4. Meridian
    Meridian 29 Oktober, 2015, 07:17

    Schöner Beitrag. Super!

    Angelt keiner vorm Kanzleramt? Standen da nicht Amberbäume und/oder Sumpfeichen? Die sind auch richtige Knaller im Herbst 😉

    Petri Heil…bleibt noch einige Tage so schick.

  5. Stachelritter_16
    Stachelritter_16 31 Oktober, 2015, 19:01

    Schöne Spots, und auch der Fisch ist nicht ausgeblieben. Petri Heil Johannes!
    Lg

  6. janu
    janu 1 November, 2015, 12:10

    Schöner Bericht + Bilder. Herrliches Revier Lg

  7. Plipp
    Plipp 2 November, 2015, 21:02

    Schöne Bilder. Ich war auch letztes Wochenende vor ähnlicher Kulisse auf der Spree (Brandenburg) angeln und es war wirklich ein Genuss.

  8. Moyo
    Moyo 7 November, 2015, 11:06

    Hey Johannes,

    mich würde mal Interessieren was das für eine Jacke ist die du da an hast.

    TL

  9. POWER_GULASCH
    POWER_GULASCH 19 November, 2015, 09:03

    In dieser Ecke bin ich auch am liebsten unterwegs.
    Ich konnte dieses Jahr in der müggelspree dreimal die 40er Marke knacken. Wenn man weiß wo und wie ist das im frühen Sommer möglich!!

Nur registrierte Benutzer können ein Kommentar verfassen.