Barsch-Alarm-Travels: Mit David zu den Blackbass nach Kuba!

Barsch-Alarm-Travels: Mit David zu den Blackbass nach Kuba!

Hallo liebe Barsch-Alarmer, anlässlich zum 12.000 User auf BA hat sich unser lieber David (Username davidwenzel) dazu entschlossen, euch ein ganz besonderes Angebot zu machen. Für alle, die dem deutschen Winter entfliehen möchten besteht jetzt exklusiv auf Barsch-Alarm die Möglichkeit, auf Schwarzbarsche in Kuba angeln und das noch zu einem speziell für euch ausgehandelten Preis.

Doch lassen wir erst mal David zu Wort kommen: Nirgendwo sind die Chancen größer einen Schwarzbarsch über 10 Pfund zu fangen höher, als derzeit in Kuba. Anscheinend wachsen die Großmäuler dort einen Tick schneller, als im Rest der Welt. Gibt man bei google mal die Suchbegriffe Schwarzbarsch/Blackbass und Kuba/Cuba ein, so wird man staunen, was einem da so an Fotos und Storys um die Ohren fliegt (teilweise auch ältere Berichte). Fische über 20lbs wurden des Öfteren schon gefangen. Allerdings gibt es diese natürlich auch auf Kuba nicht in jedem Dorfteich, sondern müssen gesucht und gefunden werden. Darum habe ich mich in diesem Jahr bei 3 Exkursionen nach Kuba gekümmert, wenngleich ich auch noch auf meinen ersten 10lb plus Fisch warte (2 echte Giganten habe ich leider verloren). Das von uns befischte Gewässer kann mit den Topdestinationen dieser Welt mithalten (Mexico etc…). Ich freue mich jedenfalls schon wieder darauf, mit der Aussicht auf außergewöhnliche Angelerlebnisse und einem Mojito bewaffnet abends auf der Terrasse zu sitzen und den hübschen Kubanerinnen nachzuschauen 🙂

Um eins gleich vorweg zu nehmen: Ich werde mir auf dieser Tour nicht anmaßen, den Guide zu spielen. Das überlassen wir den einheimischen, gut ausgebildeten Angelführern (es gibt auf Kuba sogar eine Schule für angehende staatliche Angelguides).

Leider ist der Zeitraum für den Fang der großen Blackbass sehr begrenzt, so dass wir uns auf einen Termin Anfang Januar bis Ende Februar einigen müssen. Das Komplettpaket beinhaltet alles außer dem Flug und der Angellizenz (50cuc = ca. 40 Euro- je nach Wechselkurs).

Übernachtung, Verpflegung, Guiding plus Boot, Taxifahrten etc. sind alles im Reisepreis enthalten.

Wir werden 9 Tage auf Schwarzbarsch fischen. Auf Wunsch können einzelne Tage auch gewechselt werden für diejenigen, die auch mal im Salzwasser der Mangroven auf Snook, Tarpon etc. fischen möchten. Der Veranstalter zeigt sich mir gegenüber in dieser Hinsicht sehr flexibel.

Auch Ausfalltage (z.B. wegen im Winter unwahrscheinlicher Schlechtwettertage) werden zurück erstattet!

Der Preis für das Paket liegt bei ca. 1700 Euro für 9 Tage fischen plus 2 Tage zum entspannen (z. B. am Strand). Das sind 11 Übernachtungen im Hotel. Die Condor hebt in Frankfurt ab und fliegt unseren Flughafen im Osten der Insel mittwochs und sonntags an und hebt auch nur an diesen beiden Tagen wieder ab.
Bei Interesse schickt ihr mir eine PN auf Barsch-Alarm oder eine Nachricht auf Facebook. Es werden aufgrund der begrenzten Kapazitäten vor Ort außer mir nur 5 Angler die Möglichkeit haben mitzufahren. Bei mehr als 5 Anfragen wird es evtl. noch eine zweite Tour geben, aber warten wir erst mal ab.

Viele Grüße an Alle! Wir sehen uns in der Karibik!

Euer David

Kategorien: Bass

Kommentare

  1. lahn-legend
    lahn-legend 18 Juli, 2012, 11:03

    ihr habt n LEBEN alta!!

    8)

  2. dietel
    dietel 18 Juli, 2012, 11:40

    "IHR" ist gut gesagt. in dem fall ist das der david, der ein leben hat. ich frag mich auch immer, wie der das schafft. aber irgendwie gehts. hat wohl was mit prioritäten zu tun 🙂

  3. Krüppelschuster
    Krüppelschuster 18 Juli, 2012, 12:09

    Wenn ich nicht schon dieses Jahr zum bassen nach Spanien fliegen würde wäre ich wohl Person Nummer zwei im Boot!

    Ich wünsche euch viel Spaß und vielleicht wird es ja 2014 was, wenn bis dahin nicht die Welt untergeht xD

  4. davidwenzel
    davidwenzel 20 Juli, 2012, 07:32

    hey Leute,

    so, für die ersten tour sind noch 2 Plätze frei. sieht doch so aus, als gäbe es einen nachfolgenden trip. ein paar von euch haben mich gefragt, wie es mit der Sicherheit vor ort aussieht und die kann ich definetiv beruhigen. Kuba ist ein sicherer Ort. Wenn nicht der sicherste in Lateinamerika.

    Auch Impfungen etc.. braucht ihr nicht.

    viele Grüße

    (wir fahren in der ersten januarwoche- ich bin dann allerdings schon vor Ort)

Nur registrierte Benutzer können ein Kommentar verfassen.