Ausflug an den Stößensee/Berlin

Ausflug an den Stößensee/Berlin

Durch meine Tätigkeit als Online-Redakteur für das Angel-TV-Magazin Hechtsprung lerne ich einen ganzen Haufen Leute kennen. Unter anderem auch die Teilnehmer der Anglertreffen. Einer davon ist TUTTI. Er hat mich im Oktober 2002 zum Barschangeln im Stößensee geladen. Hier hat er ein Boot zu liegen und kennt sich sehr gut aus. Klar, dass ich der Einladung folgte. TUTTI hatte von guten Barschfängen berichtet. Um 7 Uhr ging’s los. Während TUTTI auf Gummi- und Köderfische setzte wollte ich es mit Wobblern versuchen. Wir fuhren an seine Hotspots und beharkten unterwegs noch die Kanäle. Viel zählbares kam nicht heraus. Lediglich ein paar kleine und mittlere Barsche wollten unsere Köder nehmen. Gegen 14 Uhr waren wir fast schon wieder am Anleger. Nur eine Spundwand und einen Kahn wollten wir noch abfischen. Und wie das nun mal beim Barschangeln passieren kann, erlebten wir eine wahre Sternstunde:


Der Himmel verdunkelte sich und ein Gewitter bahnte sich an. Da wir beide aber Regensachen dabei hatten, wollten wir nicht aufgeben. Meine Salmo Hornet (Firetiger), die vorher immerhin 6 Barsche gefangen hatte, flog zum ersten Mal an diese Stelle. Kaum auf Tiefe gebracht, zappelte auch schon der erste Barsch an der Leine. Beim zweiten Wurf der zweite, beim dritten der dritte. Dann ein Wurf ohne Kontakt und wieder ein Fisch. So ging das eine ganze Stunde lang. Während TUTTI mit seinem roten Gummifisch vergleichsweise wenig Bisse hatte (er überließ mir auch den besseren Platz im Boot), schlug die Hornet eiskalt zu. Anscheinend machte der extrem vibrierende Lauf an diesem Tag den Unterschied. Noch am Abend des Vortags hatte TUTTI mit seinem roten Gummi 27 Barsche abgeräumt. Jetzt ging auf diesen Köder fast gar nichts mehr. Doch was ein wahrer Angelkumpel ist, der freut sich auch mit dem Kollegen, wenn er fängt.

Als dann Hagel einsetzte und die Bisse plötzlich auf sich warten ließen, fuhren wir zum Liegeplatz des Bootes, packten zusammen, gaben uns die Hand und trennten uns. Doch zwei Dinge sind ziemlich sicher: ich werde den Stößensee künftig öfter auf der Rechnung haben und TUTTI wird bestimmt beim nächsten Treffen mit einer Hornet aufwarten. Da geh’ ich jede Wette ein.


 

Kategorien: Fangberichte

Kommentar verfassen

Nur registrierte Benutzer können ein Kommentar verfassen.