Astreine Verbindung – Monovorfach meets Hauptschnur

Astreine Verbindung – Monovorfach meets Hauptschnur

Ein Fluorocarbon- oder Mono-Vorfach zwischen geflochtener Hauptschnur
und Köder ist nicht nur beim Barschangeln einer der einfachsten Wege zu
mehr Bissen und mehr Fischen. Auch beim Rapfen-, Zander-,
(Meer)Forellen- oder Dorschangeln kommen die Hauptvorteile des kurzen
Vorfachs zum Tragen: 1. sehen die Fische eine Monofile bzw. ein
Fluorocarbonvorfach nicht; 2. sind beide Materialien abriebsfester als
eine Multifile Schnur (gut gegen Muscheln und Fischzähne) und 3.
puffert das dehnbare Vorfach Schwanzschläge, Kopfstöße und –schüttler
perfekt ab.

Obwohl viele Angler um diese Vorteile wissen, sieht man dann doch nur
die wenigsten damit angeln. Das liegt mit Sicherheit daran, dass sich
die Schnurverbindungsknoten etwas schwerer binden als die Knoten, die
man verwendet, um eine Schnur am Öhr zu befestigen. Mit ein bisschen
Übung aber ist das alles kein Problem und bringt so viele Vorteile mit
sich, dass es sich auf jeden Fall lohnt, ein wenig Zeit zu investieren.
Wenn ihr auf mehr… klickt, seht ihr einen Knoten, den ich verwende,
wenn die Schnurdurchmesser nahe beieinander liegen und einen, der zum
Einsatz kommt, wenn die Mono erheblich dicker als die Hauptschnur ist.

I: Doppelter Uniknoten (ähnlich starke Durchmesser)

Wenn ich fürs Barschangeln eine 10er Fireline und eine 16er Mono miteinander verbinden will, habe ich es mit zwei Schnüren zu tun, deren Durchmesser nicht wirklich weit auseinander liegen. Um diese Schnüre aneinander zu knoten, kann den doppelten Uniknoten verwenden (zwei Stopperknoten, die sich gegenseitig kontern):


Meine persönliche Empfehlung sind 8 bis 10 Windungen mit der Fireline und 5 Windungen mit der Monofilen bzw. dem Fluorocarbon-Vorfach.


II: Crystal-Knot (stark unterschiedliche Durchmesser)

Meine Schnurkombination zum Barschangeln ist normalerweise eine Crystal Competition in 0,052 mm mit einem 16er bis 23er Vorfach – je nach Untergrund und Hängerrisiko. Zwischen diesen beiden Durchmessern liegen Welten. Der dopplete Uniknoten eignet sich hierzu nicht mehr, denn es besteht die Gefahr, dass die dünne Crystal in die Monofile einschneidet und der Knoten dadurch reißt.

Natürlich gibt es auch hier einen perfekten Knoten. Der sieht zwar etwas kompliziert zu binden aus. Wenn man aber ein bisschen geübt hat, wird man den Knoten schon allein deshalb lieben, weil er sich so sauber zusammenzieht. Außerdem hält er nahezu 100 Prozent der Tragkraft:

Wie in der Zeichnung angegeben sind jeweils 10 Wicklungen hin und zurück optimal.


Kategorien: Tipps & Tricks

Kommentare

  1. hansen
    hansen 25 März, 2007, 13:15

    und wieder was gelernt von JD 😛

  2. Thymallus
    Thymallus 25 März, 2007, 14:58

    Danke! Den Crystal Knot kannte ich auch noch nicht! Supi dupi! Merci beaucoup! Werde ihn auf jeden Fall probieren!

  3. ceram
    ceram 25 März, 2007, 21:46

    Verwende eigentlich immer den Albrightknoten zum Vorschalten von stärkeren Monofil/ H-Mono (ab 0,50)… beim Hecht und Welsangeln. Der sollte hier vielleicht noch hin, weil das mit diesem Chrystalknoten nicht mehr möglich ist…petri Markus

  4. pike_hunter
    pike_hunter 25 März, 2007, 23:56

    Top danke, man findet selten so gut bilder zu den Erklärungen 😆 😀 😀 ❗

  5. rheinzander-ka
    rheinzander-ka 26 März, 2007, 15:03

    Kann man Mit diesem Ersten Knoten auch Fluorocarbon mit dünnerem Fluorocarbon (42er mit 28er) verbinden? oder schneidet sich das? 😕 😕

  6. Zandersucher
    Zandersucher 27 März, 2007, 20:55

    super, man lernt nie aus und kann jetzt immer nachschauen.

  7. foley
    foley 4 April, 2007, 21:17

    Der Crystal-Knot ist wirklich astrein. Der wurde auch auf der neuesten "Fisch und Fang" – DVD vorgestellt. Habe den mal direkt ausprobiert und ich muss sagen, dass der echt super ist.
    Allerdings ist er am Wasser bei großer Kälte ein wenig schwer zu binden.

    Gruß

  8. Fishadelic
    Fishadelic 12 April, 2007, 17:23

    Hey merci vielmal!
    Der Cristal Knot ist ja wirklich spitze. Sieht super aus, bleibt nicht an den Rutenringen hängen und hält bombenfest. Vielen Dank! Geil!

    Gruss, Fishadelic

  9. Stachelfrosch
    Stachelfrosch 18 April, 2007, 08:11

    Den doppelten Uniknoten verwende ich schon länger, auch auf Hecht. 🙂 Habe damit letztes Jahr viel mehr Erfolg verzeichnen können als mit Stahl oder änlichem. Ich knüpfe mir ein 41iger Fluo in der Länge von 1m – 2m vor mein System. Für unsere Hechte bis 1m reichte das Fluo bissher noch aus habe so noch keinen durch Abriss verloren. 😛
    ICH SCHWÖRE JA AUF DIESEN KNOTEN 😉

  10. Lenker
    Lenker 28 April, 2007, 12:36

    jup, der Crystal Knot hält … 0,15er geflochtene gerissen; der Knoten hält 😯

  11. mobi
    mobi 3 November, 2007, 06:53

    Hallo,

    im Berkley Video übers DS Fischen mit der Fireline Christal wird der Knoten aber anders beschrieben. Dort wird die Fireline um die Mono/FC gewickelt und nicht andersherum – macht auch mehr Sinn, da die Fireline durch die verschweißte Oberfläche stark zum durchrutschen neigt.

    Gruß
    Martin

  12. bassfriend
    bassfriend 5 Januar, 2008, 17:22

    ich würd`s nicht tun, denn mir ist schon ein ziemlich dicker damit ab gegangen 😥 😥 😥 😥 😥 😥

  13. bassfriend
    bassfriend 5 Januar, 2008, 17:23

    ich würd`s nicht tun, denn mir ist schon ein ziemlich dicker damit ab gegangen 😥 😥 😥 😥 😥 😥

  14. hagi_1st
    hagi_1st 18 März, 2008, 19:21

    ich benutze nen "schlaufe in schlaufe konten" 🙄 ist das nicht so gut?

  15. DerBuhMan
    DerBuhMan 31 Mai, 2008, 09:58

    ja aber gehen dadurch nicht fir Vorteile von der geflochtenen schnur verloren wie zb das bemerken von feinen bissen und der anschlag de rbesser durch kommt?

    Außerdem… warum nich einfach mit einem Wirbel verbinden???

  16. moritz1993
    moritz1993 15 August, 2008, 16:36

    weil du 2 meter monofil vorschaltest. wenn du sie mit einem wirbel verbindest kannst du den nich auf deine angel spulen, ohne das er am spitzenring hängenbleibt.
    mit einer monifilen kannst du auch jiggen es geht nur nich ganz so gut. wenn du vor die plyfile 2 meter mono vorschaltest, macht des aber kaum was aus.

  17. moritz1993
    moritz1993 21 August, 2008, 15:44

    bei mir klappt der crystal knoten nich so gut, deswegen benutz ich immer deinen"jochen-knoten" den du im neuen fisch&fang(9.08) vorgestellt hast. hast du oder jemand anderes ne idee wieso der bei mir immer total schnell aufreißt?

  18. onlineAngler
    onlineAngler 22 November, 2009, 18:48

    Der Crystalknoten ist genial supi 😀

  19. Snoekbars
    Snoekbars 26 November, 2009, 22:27

    Gibt es einen Grund das Vorfach an die Hauptschnur zu knoten ?
    Ich Knote am Ende der Geflochtenen einen Duo-Lock-Karabiner, ans Fluorcarbon-Vorfach einen einfachen Wirbel, den ich dann einhänge.

    So kann ich beim Angeln schnell meine Vorfächer wechseln, z. Bsp. von Drop -Shot auf Texas – Rig usw. die entsprechenden Vorfächer kann ich so schon zu Hause vorbereiten

  20. Sixpack77
    Sixpack77 15 Februar, 2010, 20:28

    Joh, sehr schön mit die Bilders 🙂

Nur registrierte Benutzer können ein Kommentar verfassen.