1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Wieviele Farben pro Köder

Dieses Thema im Forum "Barsch" wurde erstellt von BassRock, 30. November 2018.

  1. karlsson

    karlsson Echo-Orakel

    Registriert seit:
    21. Januar 2018
    Themen:
    0
    Beiträge:
    208
    Likes erhalten:
    175
    Ort:
    Oberhausen
    Mit dem Mepps habe ich schon Anfang der 70er gefangen-und heute noch immer.2 alte Eisen halt,die immer noch funktionieren..;)
     
    Dorado und TeamTock gefällt das.
  2. Wieder_nix_gefangen

    Wieder_nix_gefangen Angellateinschüler

    Registriert seit:
    11. Mai 2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    Weißenfels
    Ich mach das meißt nach Gefühl und Wasserfarben/Trübung.. Kann man schlecht erklären
     
  3. SpreePirat

    SpreePirat Twitch-Titan

    Registriert seit:
    16. August 2017
    Themen:
    2
    Beiträge:
    98
    Likes erhalten:
    121
    Ort:
    Berlin
    Also ich finde 3-4 Farben immer noch ziemlich viel.. es wäre vielleicht noch wichtig zu hören wiviel ködertypen ihr dabei habt ? Ich hab jedes mal 2 Illex Rig bags, 2 Meiho Boxen und 2 Illex tough case Boxen am Start .. die sind nur mit Barschgummis gefüllt und ich fische auch nur 3- max.4 dekore:p
     
  4. KnechtRutenbrecht

    KnechtRutenbrecht Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    28. April 2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    29
    Likes erhalten:
    37
    puh, wieviel ködertypen... also warte mal, wenn ich ne kleine tour vom ufer mache, hab ich action shads, pintails, cykaden, jiggedsspinner, spinner, popper, verschiedene wobbler und spoons dabei.
    natürlich in verschiedenen größen und modellen. eigentlich ganz schön viel, aber man weiß ja nie.

    vom boot aus genau das gleiche nur die 10 fache menge.
     
  5. BornBarschFisher

    BornBarschFisher Echo-Orakel

    Registriert seit:
    26. November 2010
    Themen:
    29
    Beiträge:
    163
    Likes erhalten:
    6
    Also ich hatte auch mal bis zu 5 verschiedene Farbe pro Köder, vorallem natürlich bei den Gummiködern. Mittlerweile hab ich max. 2 Farben pro Köder, da ich eh immer meine 2 Favoriten gefischt habe :grin: Bei mir sind das dann natürliche Dekore einmal in Hell und Dunkel. Auf einer Spinntour am heimischen Baggersee hab ich gestern den Köder nicht einmal gewechselt...
     
    Castovich und ChristianO gefällt das.
  6. Castovich

    Castovich Finesse-Fux

    Registriert seit:
    6. September 2017
    Themen:
    12
    Beiträge:
    1.040
    Likes erhalten:
    1.276
    Ort:
    Bornheim
    Natürliches Dekor und was schockiges. Alles andere kommt mir teilweise arg esoterisch vor.
    Ansonsten ist aus meiner Erfahrung eher der Köder als solches relevanter als die Farbe.
     
    BornBarschFisher gefällt das.
  7. benwob

    benwob Gummipapst

    Registriert seit:
    14. Januar 2018
    Themen:
    5
    Beiträge:
    846
    Likes erhalten:
    3.491
    Prinzipiell bin ich bei den Meisten hier. Was Natürliches in hell und in dunkel und was in Schockfarbe reicht eigentlich.
    Ich habe aber auch schon Tage erlebt, da ging nur eine ganz spezielle Farbe. Jede kleine Abweichung davon brachte keinen Biss.
    Z.B. ist ein Angelkollege mal am Haringvliet fast wahnsinnig geworden, weil wirklich nur ein brauner Fox Pro Shad Fisch gebracht hat, er aber keinen hatte.
    Grün-Braun, Motoroil und ähnliches wurden da von Barsch und Zander konsequent verweigert.
    Da war es echt von Vorteil, dass ich eben mehr als nur 3 Farben dabei hatte.
     
  8. blankmaster

    blankmaster Gummipapst

    Registriert seit:
    9. Juli 2007
    Themen:
    16
    Beiträge:
    751
    Likes erhalten:
    1.245
    Das muss ich leider so bestätigen, auch wenn es meiner persönlichen Farbideologie widerspricht :eek: .

    Beispiel ?
    Letztes Jahr habe ich einen Kanal in Holland über 2 Wochen täglich intensiv befischt. Wenn man Glück hat, findet man dort Zanderschwärme. Der Kanal ist extrem trüb und hat eine Sichttiefe von gefühlten 2 cm.

    Es gilt also : Je trüber das Wasser, desto unwichtiger ist die Farbe. Klare Sache. (!)

    Dem war aber nicht so. Auf dem FSI 4`` in "Delta craw" hat es geballert. Regelmäßig und reproduzierbar. Wie es der Zufall so wollte :rolleyes:........hatte ich den FSI in zahlreichen Farben mit, also habe ich -wenn es mal richtig gut lief- angefangen, zu testen. Gleiche Größe, gleicher Jigkopf, gleiche Führung, nur die Farbe war anders. Es war sehr spannend:

    Einwurf Delta craw: Aktion
    andere Farbe: nix
    Delta craw : Aktion
    noche ne andere Farbe: nix
    noch ne andere Farbe : nix
    Delta craw: Aktion
    noch ne ganz andere Farbe : nix
    jetzt mal was völlig anderes : nix
    Delta craw: Aktion

    usw usw

    Das Spielchen lies sich in teilweise engen Zeitfenstern von 30- 60 Minuten (der Rest des Tages war tote Hose) - über einige Tage hinweg mit wechselnden Lichtverhältnissen reproduzieren. Es waren in der Brühe besser sichtbare Farben als DC dabei und deutlich schlechter sichtbare. Ich habe schon oft über die Gründe nachgedacht und bin zu keinem Ergebnis gekommen. In anderen Gewässern mit ähnlicher Sichtigkeit looste DC übrigens ab. Trotzdem gehört diese Farbe für mich seitdem zu meinen Standardfarben.

    Es kann sehr spannend sein, in kleinen Sternstunden nicht einen nach dem anderen zu fangen sondern zu testen und versuchen, zu verstehen.

    Für mich gilt seitdem : Am Anfang die "Standardfarben" nach den üblichen Regeln probieren, dann ggf. wechseln und verfeinern. Da ist es dann doch ganz schön, wenn man eine gewisse Auswahl an Farben hat. Ne kleine UV-Lampe (bitte jetzt keine UV-Diskussion) ist übrigens auch immer im Köderkasten.

    Gruß
    BM
     
  9. BornBarschFisher

    BornBarschFisher Echo-Orakel

    Registriert seit:
    26. November 2010
    Themen:
    29
    Beiträge:
    163
    Likes erhalten:
    6
    Ich persönlich habe immer vermutet das in solchen Fällen, also wenn wirklich nur dieser eine Köder in der entsprechenden Farbe fängt, irgendwas mit UV oder Geruchsstoffen dahinter steckt. Das war bei einem Fall bei uns ähnlich, ich null Fische mein Angelpartner über 10. Bei der anschließenden Nachforschung sind wir dann darauf gekommen das sein Köder mit UV - Sichtigkeit war und meiner nicht, das war damals eine gute Erklärung.
    Hab es aber natürlich auch schon anderes erlebt, aber manche Angeltage sind unerklärlich:tearsofjoy::tearsofjoy:
     
    Dorado gefällt das.
  10. Mr_CG

    Mr_CG Echo-Orakel

    Registriert seit:
    28. Oktober 2018
    Themen:
    3
    Beiträge:
    103
    Likes erhalten:
    37
    Ort:
    Erkelenz
    Also ich kauf mir einfach die Dinger die mir gefallen und fangen tuen die idR alle....Daher besitze ich normalerweise nur ein, maximal zwei gleiche Modelle mit unterschiedlicher Farbe. Versuche aber auch minimalistisch zu bleiben, ich hab beim Spinnfischen immer nur eine kleine Box dabei....vielleicht fange ich dadurch weniger, aber der Spaß bleibt mir der Gleiche...
     
  11. Ceekay

    Ceekay Belly Burner

    Registriert seit:
    31. Juli 2018
    Themen:
    4
    Beiträge:
    42
    Likes erhalten:
    24
    Ort:
    Oberösterreich/Linz
    Hab vor kurzen mal mein Zeug sortiert und war erschreckt was ich da alles noch gefunden habe, rein theoretisch bräuchte ich jetzt ca. 5 Jahre keine Gummi Köder mehr kaufen :rolleyes:

    Fakt ist das ich gestern am Wasser gemerkt habe das eigentlich nur 2 Farben notwendig sind. Normal läuft bei mir Naturdekor am besten aber gestern ging nix damit. Wasser ist extrem trüb also Schockfarbe drauf und zack ging schon was :D

    Sobald ich mein Arsenal verfischt habe bzw. mal meinen Kumpeln was abgeben werde, kommen nur mehr 2 Dekore in die Box (pro Köder, will ja trotzdem Flexibel sein :D:D)
     
    ChristianO gefällt das.