1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Welche Baitcastingrolle passt für mich?

Dieses Thema im Forum "Baitcaster- und Multi-Rollen" wurde erstellt von NorbertF, 15. Dezember 2009.

  1. Speedy81

    Speedy81 Belly Burner

    Registriert seit:
    28. August 2013
    Themen:
    1
    Beiträge:
    41
    Likes erhalten:
    44
    Ort:
    unna
    Dessen bin ich mir bewußt, Fische zur Zeit eine calcutta 201d mit ner 23kg Schnur, die ist aber zu klein für meine neue Rute. Die Conquest in 301 war auch mein gedanke, so wie es auch zur Zeit aussieht, wird sie es wohl auch werden.
     
  2. Heiner

    Heiner Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Themen:
    24
    Beiträge:
    1.688
    Likes erhalten:
    1.306
    Es gibt derzeit zwei Conquest-301-Varianten, eine ohne synchronisierte Schnurführung, aber dafür mit einem von außen fein einstellbaren SVS-Bremssystem, die für rund 380 Öcken auch in Deutschland zu haben ist,

    Und dann gibt es eine nagelneue Version (2018 Calcutta Conquest 301), die eine synchronisierte Schnurführung hat, aber kein von außen einstellbares Bremssystem. Die ist derzeit nur in Japan erhältich.

    Aber für deine Rute würde ich wahrscheinlich die erstgenannte Version vorziehen, denn die wirft auch etwas leichtere Baits besser. Wo aber nur mit schweren Brocken von über 100g aufwärts geworfen werden soll, ist die Version mit synchronisierter Schnurführung besser, weil sie eine günstigere Schnurverlegung hat, was einige Schnurklemmer von vorn herein verhindert.

    Calcutta Conquests hatte ich früher auch auf zwei DEPS-Ruten und an einer EVERGREEN-Rute, die deiner Rute ähnelten (silberne Komponenten, schwarzer Blank, Duplon-Griff). Und das sah auch nicht grottenschlecht aus, wenn auch nicht "perfekt", aber dafür war es technisch optimal.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. November 2018
  3. Heiner

    Heiner Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Themen:
    24
    Beiträge:
    1.688
    Likes erhalten:
    1.306
    Mit der heutigen Software würde ich keine hundert Meter mit selbstfahrenden Autos zurücklegen wollen. Aber in zehn, zwanzig Jahren wird es anders ausschauen. In Großstädten wie Hamburg ist der herkömmliche automobile Individualverkehr jedenfalls am Ende angelangt, das kann so nicht mehr lange weitergehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. November 2018
  4. rheingauner

    rheingauner Angellateinschüler

    Registriert seit:
    3. Oktober 2018
    Themen:
    1
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    4
    Moin moin, so langsam wollte ich mich bei der Barschanglerei auch auf eine BC Combo stürzen. Aktuell betreibe ich das ganze "nur" mit Spinncombos. da ich ein "bettelarmer" Student bin, bin ich auf der suche nach einer guten Budgetlösung.
    Zu meinem Angelprofil, ich fische aktuell sehr gerne ES in 3" und 4", bei Köpfen von meist 5g-10g. Mittlerweile selterner (~20%) kommen kleine Hardbaits zum einsatz.
    Daher hatte ich als Rute die A-TEC Crazee Bass Game C662ML im Kopf.
    Nur bei der Rolle tue ich mich noch sehr schwer. Aktuell, und auch wegen dem 11.11 habe ich die Tsurinoya XF-50 im Auge. Leider gibt es dazu nicht ganz so viele infos im Netz, jedoch ließt sich alles mehr oder weniger positiv. Vorallem für den Preis.
    Ist die Rolle zu empfehlen? Oder sollte doch etwas mehr Geld in die Hand genommen werden? Was wären denn alternativen?
    Ich habe beim durchforsten noch die curado 71 aufgeschnappt, die Kostet aber gut und gerne 100€ mehr. Auch die neuen Daiwamodelle sehen durchaus interessant aus, da finde ich mich aber auch nicht wirklich zurecht, welche Rollen zu meinen Anforderungen passen könnten.

    Daher hoffe ich, dass ihr mir noch ein bisschen input liefern könnt und mir die entscheidung so leichter fällt.
     
  5. Schanze

    Schanze Belly Burner

    Registriert seit:
    8. August 2018
    Themen:
    2
    Beiträge:
    45
    Likes erhalten:
    38
    Ort:
    Einem kleinen Kaff in der Pfalz:)
    Soweit ich informiert bin wären 10g+4' ein bisschen viel für die XF50. Ich denke, dass die von dir genannte Curado 70/71 am besten eignen würde. Bin aber halt nicht der Oberprofi :) da warteste am besten noch andere Antworten ab. Und an der Curado wirste wahrscheinlich auch länger Spaß haben ;)
     
    eerni und rheingauner gefällt das.
  6. Rubumark

    Rubumark Finesse-Fux

    Registriert seit:
    3. Mai 2010
    Themen:
    6
    Beiträge:
    1.104
    Likes erhalten:
    573
    Ort:
    Berlin
    Also bei dem Budget eine "Bettelarmen" fällt mir ja sofort die Haibo Steed ein, die man echt gut im L/ML Bereich fischen kann. Steht halt nich Shimano oder Daiwa drauf, performt aber mehr als akzeptabel. Ich fische die weiße Steed seit 2 Jahren an ner L Hardbaitflitsche mit ner 6lb Machinegun (also die tiefe Spule, die es für wenig Geld zusätzlich gibt). Fische die jetzt nich wahnsinnig oft, aber muss sich von den Eigenschaften nicht verstecken hinter höherpreisigen Leiern. Ok, Optik und Verarbeitung erreichen keine Höchstnoten, aber bei der Performance muss man nicht allzu viele Abstriche machen zu Alde- oder Skorpion (Bfs). Hab einige Rollen hier und greife somit auf praktische Erfahrungen zurück.
    Ach ja, die rote hat ein Magnetbremssystem und soll gutmütiger sein, als die weiße. Wobei bei genügend aktivierten Pins und konservativer Einstellung der Quetschbremse für mich die nachgesagte Zickigkeit im ML Bereich quasi nicht mehr vorhanden ist.

    Mit der 71er Curado hast du allerdings auch eine passende Leier im gewohnt zuverlässigen Markenbereich
     
    rheingauner gefällt das.
  7. Yannik UL

    Yannik UL Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. Juli 2016
    Themen:
    28
    Beiträge:
    139
    Likes erhalten:
    29
    Ort:
    Essen
    Konnte nicht anders und musste auch zuschlagen.

    Daiwa Steez XT 701MHFB (F steht für Fast Taper)
    Länge: 7 Fuß = 2,13m
    Gewicht: 135 Gramm
    Power: MH
    WG: 1/4 - 1 Oz (7-28 Gramm)

    Suche jetzt die geeignete Partnerin.
    Kenne mich leider im BC Bereich von Daiwa nicht besonders aus.
    Die Steez ist mir zu teuer.
    Jemand Vorschläge ?
     
    Dodonik gefällt das.
  8. mueslee

    mueslee Gummipapst

    Registriert seit:
    25. Juli 2012
    Themen:
    14
    Beiträge:
    988
    Likes erhalten:
    737
    Wenn du noch eine abgreifen kannst, sieh dich unbedingt nach der (Alphas) SV 105 um. Ansonsten könnte auch eine Tatula SV TW passen aber die habe ich selber noch nicht gefischt...
     
    PM500X, Yannik UL und mefosi gefällt das.
  9. Evil_Invader

    Evil_Invader Finesse-Fux

    Registriert seit:
    19. Mai 2015
    Themen:
    11
    Beiträge:
    1.391
    Likes erhalten:
    1.185
    Ort:
    Deepest Hell
    Glückwunsch!
    Würde mal folgende Rollen abchecken:
    T3 SV - farblich anspruchsvoll aber n Performancemonster. Leider discontinued also gebraucht, aber Achtung bei den Gehäuseschrauben.
    SS SV - glaub auch discontinued evtl in den USA noch zu beziehen
    Tatula CT
    oder eben die schon genannte Alphas SV oder halt doch die Steez.
     
    Yannik UL und Dodonik gefällt das.
  10. Yannik UL

    Yannik UL Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. Juli 2016
    Themen:
    28
    Beiträge:
    139
    Likes erhalten:
    29
    Ort:
    Essen
    Tendiere momentan zur sv 105.
    Danke schonmal
     
  11. AmperJumper

    AmperJumper Keschergehilfe

    Registriert seit:
    23. Februar 2018
    Themen:
    1
    Beiträge:
    16
    Likes erhalten:
    13
    Sehe die Alphas eher im ml oder m Bereich aber wer das Geld ausgeben will, eine top Rolle.
     
    mefosi gefällt das.
  12. Evil_Invader

    Evil_Invader Finesse-Fux

    Registriert seit:
    19. Mai 2015
    Themen:
    11
    Beiträge:
    1.391
    Likes erhalten:
    1.185
    Ort:
    Deepest Hell
    I glaub du unterschätzt die n Bissl. Aber easy, andere Combos andere Sitten. :D
     
  13. Uferangler

    Uferangler Echo-Orakel

    Registriert seit:
    5. November 2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    131
    Likes erhalten:
    49
    Ort:
    Aus de schänschde Stadt in de Kurpalz
    Die Alphas fühlt sich schon sehr solide an, die Schnurfassung ist eher der limitierende Faktor, als das Gehäuse. Ne Tatula SV bietet auch sehr viel für das Geld oder die Zillion SV.
    Die SS SV gibts noch in Japan zu kaufen, kostet dort genauso viel wie die Zillion. Würde die Zillion auf Grund des Teeflügels aber der SS SV vorziehen.
     
  14. SlidyJerk

    SlidyJerk Barsch Vader

    Registriert seit:
    19. November 2017
    Themen:
    17
    Beiträge:
    2.479
    Likes erhalten:
    3.782
    Ort:
    kurz vor Potsdam
    Da hole ich doch gerne wieder meine Gebetsmühle raus und sage:
    Zillion HLC!!!
    Lasse Dich von der Baugröße nicht irritieren. Die geht so was von ab! Für mich sicher „die bessere Steez“ obwohl sie deutlich günstiger ist. Und ich habe sie regelmäßig abwechselnd Einsatz!
    Beide besitzen das TWS. :)
     
  15. IKONT

    IKONT Barsch Simpson

    Registriert seit:
    1. Oktober 2018
    Themen:
    2
    Beiträge:
    7
    Likes erhalten:
    10
    Moin Leute !
    Bin noch recht neu hier und habe seit letzten Samstag endlich den Fischereischein. Steige also in alles zum Thema angeln, ergo auch bc, ganz neu ein. Gebildet habe ich mich durch intensives lesen in den letzten Monaten.

    Ich bin jetzt über diverse Umwege und kuriose Begebenheiten von einer Revo MGXtreme 2 welche ein Geschenk war und nie eine Rute gesehen hat, recht günstig an eine Daiwa Steez SV TW 1016SV SHL, bespult mit Sunline Siglon PE X8 in Stärke #1 auf einer Fox Rage Terminator Shad Jigger 2,7m 15-50gr gekommen.
    Ich halte die Rute noch nicht in den Händen, hätte aber bei gravierenden Einwänden die Möglichkeit das (zu gute) Angebot abzulehnen.

    Bin absoluter Anfänger in der Angelei, der Baitcasterei und generell am Wasser ! Ist das eine combo mit der man / ich die ersten Gehversuche wagen könnte oder passt da was nicht / ist nicht anfänger-geeignet oder ähnliches ?

    Mit diversen Ködern im Bereich um die 15gr solls damit auf Raubfischjagd gehen, ich habe noch keine Präferenzen / Tendenzen, bin für alles offen und passe ggf. meinen Stil dem Gerät an, denn irgendwo muss man schließlich anfangen.

    Besten Dank schonmal und an die Community hier ein fettes Lob, weiter so. Habe mich bei gefühlt unendlich vielen Fragen die einem Anfänger so begegnen hier bis jetzt immer gut zurecht gefunden :)
     
  16. Yannik UL

    Yannik UL Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. Juli 2016
    Themen:
    28
    Beiträge:
    139
    Likes erhalten:
    29
    Ort:
    Essen
    Die SS SV wiegt 150 und die Zillion 215g.
    Finde die Kork Knobs ja grausam
    Hmm. Alphas SV ist mir zu einfach.
     
  17. Yannik UL

    Yannik UL Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. Juli 2016
    Themen:
    28
    Beiträge:
    139
    Likes erhalten:
    29
    Ort:
    Essen
    Was wirfst du so an ihr ?
     
  18. SlidyJerk

    SlidyJerk Barsch Vader

    Registriert seit:
    19. November 2017
    Themen:
    17
    Beiträge:
    2.479
    Likes erhalten:
    3.782
    Ort:
    kurz vor Potsdam
    10-20g DS Rigs, 10-18g Spinnmad, 20g Effzett, Spinner, 7cm Slider und andere Rapfenköder.
    Richtig weit, ohne Tüddel und extrem smooth - in beide Richtungen. :)
    Das höhere Gewicht merkt man im Gebrauch weniger und die Knobs sind sehr angenehm. Da hatte ich auch erst Bedenken.
    Die Performance hatte ich nicht erwartet.
     
  19. MagicFishing

    MagicFishing Echo-Orakel

    Registriert seit:
    23. Februar 2017
    Themen:
    2
    Beiträge:
    230
    Likes erhalten:
    200
    Glückwunsch zum neuen Stock. Ich fische an der 1 Oz Rute die Tatula SV TWS und das passt überragend. In dem Preis-/Leistungsverhältnis wirst du auch schwerlich etwas besseres finden können.

    Das passt wunderbar, kannst du ohne Probleme so fischen.
     
    IKONT gefällt das.
  20. Rubumark

    Rubumark Finesse-Fux

    Registriert seit:
    3. Mai 2010
    Themen:
    6
    Beiträge:
    1.104
    Likes erhalten:
    573
    Ort:
    Berlin
    @IKONT
    Hört sich meiner bescheidenen Meinung nach doch schonmal relativ stimmig an, was Rolle und Rute betrifft. Ich denke aber, du kratzt mit den anvisierten 15gr Gesamtgewicht deiner Köder eher am unteren Limit der Rute, wobei meine Erfahrungen bzgl. Shadjigger ausschliesslich auf die Statio-Version bezogen sind. Der BC-Blank mag sich unterscheiden. Heißt, dass sich die Rute ab 15gr im Wurf erst beginnt, sich richtig aufzuladen. Möglicherweise werfen sich gewichtigere Köder (zumindest am Anfang deiner BC-Karriere) angenehmer. Zur Siglon kann ich nich viel sagen, hatte ne 0,8er auf ner ML Rute und Schnurklemmer, welche gelegentlich aufgetreten waren, ließen den 7gr Köder schnurlos auf dem Mond auftreffen. Wenn du als Anfänger also mit dem Faden zu viele Abrisse hast, dann scheue dich nicht, mit der Tragkraft ordentlich nach oben zu gehen oder wechsle auf beispielsweise Cast Away, die verzeiht Schnurklemmer deutlich besser... 20lb wäre ne Idee. Runtertunen geht später, bei gereifteren Skills immer noch.
    Ansonsten, bei Rückschlägen nicht entmutigen lassen, nen BC Mentor an die Seite nehmen oder YT Videos über Wurfabläufe schauen und üben, üben, üben.
    Viel Freude dabei
     
    IKONT gefällt das.

Diese Seite empfehlen